Vorbericht Sa 04.11.17 | M-BK | HSG WiWiDo 2 – HG


Beim Bezirksligaabsteiger

Zum zweiten Auswärtsspiel in Folge reisen die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen am Samstag ins Lautertal und treffen dabei in der Lautertalhalle in Donzdorf auf die HSG Winzingen/Wissgoldingen/Donzdorf 2. Der Bezirksligaabsteiger ist zunächst mit zwei Siegen in die Saison gestartet, beim Mitabsteiger Heiningen 2 und beim Aufsteiger TV Schlat, hat dann aber letztes Wochenende im ersten Heimspiel eine Niederlage gegen die TSG Giengen hinnehmen müssen. Das Spiel des Absteigers wird getragen von der Erfahrung von Rückraumbomber Lasse Roessler und Spielmacher Thomas Dangelmaier, beide schon Oberliga erprobt und entsprechend erfahren. Das wird für die Jungs von Roland Kraft und Gerhard Bleier also eine ganz andere Nummer als vergangenen Sonntag, als die HG beim Aufsteiger TSV Dettingen den sechsten Sieg im sechsten Spiel einfahren konnte. Die Handballgemeinschaft führt damit die Tabelle der Bezirksklasse an und auch wenn die Gastgeber am Samstag erst drei Spiele absolviert haben, so sind sie doch nach Minuspunkten gerechnet einer der nächsten Verfolger. Die HG geht mit großem Selbstvertrauen in die Partie, aber man weiß auch, dass man sich gegenüber der letzten Partie in allen Mannschaftsteilen deutlich steigern muss, wenn man weiterhin ungeschlagen bleiben will. Im Grunde genommen können die Coaches personell aus dem Vollen schöpfen, lediglich die Brüder Kurz und der gesperrte Julian Brender stehen nicht zur Verfügung.

Vorbericht Sa 04.11.17 | F-BL | HSG WiWiDo – HG


Beim Vorjahreszweiten

Zum letzten von 5 Auswärtsspielen in Folge müssen die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen am Samstag um 17.30 Uhr in der Donzdorfer Lautertalhalle antreten. Gegner ist dann der Vorjahreszweite HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf. Nach der vergangenen Saison verpassten die Gastgeber nur wegen der Auswärtstorregel den Aufstieg in die Landesliga und wollen in diesem Jahr natürlich einen neuen Anlauf nehmen. Bislang liegen sie auch voll auf Kurs, in 4 Spielen gab es 4 sehr deutliche Siege, und auch die 40 Tore Marke wurde schon 2 Mal geknackt. Es kommt also geballte Offensivpower auf die Mädels von Jonas Kraft und Zoran Stavreski zu. Nur gut, dass die Abwehr in der zweiten Halbzeit am Mittwoch in Königsbronn wieder alte Stärke gezeigt hat, denn nur mit derselben Aggressivität und Einstellung wird es gelingen, die starke Angriffsreihe der Winzinger um die beiden Schwestern Annamaria und Magdalena Holzapfel vor Probleme zu stellen. Angesichts von 8:0 gegen 0:8 Punkte muss man in diesem Spiel die Frage nach dem Favoriten erst gar nicht stellen, aber der gute Auftritt in Königsbronn sollte den Mädels Auftrieb geben und vielleicht gelingt ja ein ähnlich gutes Spiel wie im letzten Jahr, als man einen Punkt aus Wißgoldingen entführen konnte. Dafür muss zwar schon vieles zusammenpassen, aber einen großen Kampf kann man mit der richtigen Einstellung jedem Gegner liefern. Mara Kausch wird wohl krankheitsbedingt nicht zur Verfügung stehen, Franziska Auer ist beruflich verhindert und Nadine Eberhardt ist nach wie vor im Urlaub, der Rest der Mannschaft ist aber an Bord.

HG: McDonald; Kuhar, Ilg, Herderich, Zirpins, Miltner, Hezler, Heberling, Lutz, Halilovic, Lenz, Vandrey, Ahrend

Vorbericht Sa 04.11.17 | mD-BK | TSB Schwäbisch Gmünd – HG


Am Samstag in Gmünd

Nach dem Sieg bei Frisch-Auf 2 am vergangenen Wochenende, muss die männliche D1 am Samstag nun um 13 Uhr in der großen Sporthalle beim TSB Schwäbisch Gmünd antreten. Die Gastgeber haben ihre bisherigen beiden Spiele klar verloren, hatten aber auch das Pech gegen Mannschaften antreten zu müssen, die in der Tabelle ziemlich oben stehen. Ob also die bisherige Punktausbeute der Gastgeber ein Indiz für eine Favoritenstellung der HG ist, bleibt zumindest fraglich. Das Spiel wurde ja auf Antrag der HG und dankenswerter Weise vom TSB verlegt und so kann Karl-Heinz Vandrey zusammen mit Dietmar Ulmer und Sebastian Stock die Mannschaft auch betreuen. Bleibt abzuwarten, wer von den Spielern an diesem Ferienwochenende zur Verfügung steht.