Archiv

Posts Tagged ‘06.04.19’

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 6.4.19 | Damen


Niederlage im letzten Spiel

Die Damen der Handballgemeinschaft haben die Saison mit einer 26:17 Niederlage bei der FSG Donzdorf/Geislingen 2 beendet und so dem scheidenden Trainerduo Gerhard Bleier und Nicole Herderich keinen erfolgreichen Abgang schenken können. Dabei lief es vor allem in der ersten Halbzeit zunächst gar nicht so schlecht für die HG-Mädels, einen 3:0 und 5:2 Rückstand konnten sie mit Toren von Lorena Lenz, Katja Ahrendt und einem Dreierpack von Laura Kuhar in eine 5:7 Führung verwandeln und diese bis zum 7:9 halten. Nur noch sechs Minuten waren es da bis zur Halbzeitpause aber häufige Ballverluste luden die Gastgeberinnen praktisch zum kontern ein und Tatsächlich drehten die das Spiel bis zum Pausenpfiff auf 13:9. Die HG wirkte konsterniert, brauchte auch nach der Pause einige Zeit um wieder ins Spiel zu finden, denn die Coaches mussten schon nach fünf Minuten den grünen Karton legen, da hatte die FSG schon auf 17:10 erhöht. Aber die Auszeit brachte nicht den gewünschten Erfolg, Donzdorf/Geislingen legte noch drei Tore oben drauf und das Spiel war gelaufen. Die FSG nahm nun auch etwas Tempo raus, die HG konnte den Rückstand zwar noch leicht verkürzen, wird aber auf Grund dieser Niederlage die Liga als Tabellenneunter abschließen.

HG: Rebecca Pfeiffer, Ronja Zeller; Carla Bärreiter, Marie Schütz, Patricia Ilg, Katja Ahrend(5/1), Jana Zirpins(2/1), Kathrin Bürgermeister, Mara Kausch(1), Leonie Bleier(2/2), Carina Lutz(1), Nadine Eberhardt, Lorena Lenz(2), Laura Kuhar(4/2)

Werbeanzeigen

Vorbericht Sa 06.04.19 | F-BL | FSG Donzdorf/Geislingen 2–HG


Letztes Saisonspiel in Donzdorf

Die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen bestreiten am Samstag ihr letztes Saisonspiel um 15 Uhr bei der FSG Donzdorf/Geislingen 2. Bei den Gastgebern herrscht ja eine „komische“ Situation, denn ihre erste Mannschaft wurde mangels Spieler vom Spielbetrieb zurückgezogen, steht damit als Absteiger aus der Württembergliga fest und startet damit in der nächsten Saison in der Landesliga. Ein paar verbleibende Spielerinnen wurden dann in der Zweiten eingesetzt, die lange an der Tabellenspitze der Bezirksliga mitmischte, allerdings nur bis Januar und dem Hinspiel bei der HG. Das endete damals 19:19 Unentschieden und war der letzte Punktgewinn der FSG in dieser Saison, anschließend setzte es fünf zum Teil heftige Niederlagen und es folgte der Absturz auf Rang sechs. Vielleicht die Chance für die Mädels von Gerhard Bleier und Nicole Herderich zum Saisonabschluss nochmal was Zählbares auf das Punktekonto zu verbuchen. Momentan steht man auf dem achten Tabellenplatz, mit einer Niederlage würde man auf Grund des verlorenen direkten Vergleichs hinter die HSG Oberkochen/Königsbronn auf den neunten und letzten Platz zurückfallen. Auf Grund sehr günstiger Konstellationen zeigt zwar wohl keine Mannschaft aus der Bezirksliga ab, aber wer will schon die rote Laterne haben. Welche Spielerinnen zum Saisonabschluss zur Verfügung stehen wird wohl erst das Abschlusstraining zeigen, die eine oder andere kämpft noch mit kleineren Blessuren.