Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 05.11.17 | Damen


Überraschungscoup bringt ersten Saisonsieg

Eine grandiose Teamleistung mit einer überragenden Torhüterin Janine McDonald bescherte den Damen der HG Aalen/Wasseralfingen die ersten beiden Punkte der Saison. Bei der bislang ungeschlagenen HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf gewannen die Mädels von Jonas Kraft mit 25:24. Vom Start weg zeigte die Mannschaft dabei, dass sie an die Leistung der zweiten Hälfte des Oberkochen Spiels anknüpfen wollte. Die Abwehr war hellwach und kompakt und ließ den Rückraum der HSG nicht wirklich zur Entfaltung kommen. Dazu zeigte McDonald mit dem ersten gehaltenen Strafwurf gleich, dass sie einen guten Tag erwischt hatte. Das schnelle 3:1 konterten Herderich und Kuhar zum 3:4 und Heimtrainer Fischer nahm seine erste Auszeit. Diese zeigte zunächst keine Wirkung, im Gegenteil: die starke A-Jugendspielerin Jana Zirpins und Merisa Halilovic erhöhten sogar auf 5:7 und über ein 7:9 konnte man mit einem 11:11 in die Halbzeit gehen. Nach der Halbzeit legten dann die Hausherren immer wieder vor, doch die Mädels von Jonas Kraft fanden immer wieder eine Antwort; Zirpins, Ahrend und Hezler hielten die Mädels in Schlagdistanz und nach einer Auszeit von Jonas Kraft konnten Ilg vom Kreis und Herderich aus dem Rückraum die Partie drehen. Die letzten 10 Minuten war es dann die HG, die immer wieder ein Tor vorlegen konnte. Grundlage war aber eine gute Abwehrreihe um Lenz und Herderich und eine nun noch stärker haltende Janine McDonald, die nun die Schützinnen der Gastgeber reihenweise zur Verzweiflung brachte. Eine Unterzahl überstand man dadurch mit nur einem Gegentreffer und Nicole Herderich traf mit ihrem neunten Treffer 70 Sekunden vor dem Ende zum 25:24. Die HSG war aber im folgenden Angriff nur auf Kosten eines Strafwurfes zu stoppen. McDonald hielt und der Abpraller landete wieder beim Gegner, der wiederum nur mit einem Foul gestoppt werden konnte. Doch die überragende HG Torfrau krönte ihre Leistung, indem sie auch diesen Strafwurf inklusive des Nachwurfs entschärfte und ihrer Mannschaft so die überraschenden ersten Punkte sicherte. Nach 5 sehr schweren Auswärtsspielen geht es für die Mädels nun mit Rückenwind in das erste Heimspiel kommenden Sonntag gegen den TV Bargau.

HG: McDonald; Kuhar (2), Ilg (1), Herderich (9/1), Zirpins (3), Miltner (1), Hezler (1), Heberling, Lutz, Halilovic (5/2), Lenz, Vandrey (2/1), Ahrend (1)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 06.11.17 | Herren 2


Dritte Auswärtsneiderlage

Die Männer 2 haben auch ihr drittes Auswärtsspiel in Folge verloren, die Jungs von Holger Auer waren beim TV Treffelhausen 2 chancenlos und unterlagen 36:29. Erfreulich sicher die hohe Anzahl erzielter Tore, aber ebenso unerfreulich halt auch die noch höhere Anzahl der Gegentore. Gut – die Chancen beim bisher ungeschlagenen Tabellenzweiten waren von vorne herein nicht besonders hoch, aber für das bot man eine durchaus akzeptable Anfangsphase bis zum 4:4. Dann setzten sich allerdings die Gastgeber, die eine unangenehme 4:2 Abwehr spielten allmählich ab und kamen über ein 8:4 zur schon vorentscheidenden 17:9 Pausenführung. Rein vom Ergebnis her, war dann die zweite Halbzeit durchaus erfreulich, mit 19:20 konnte diese die HG sogar für sich entscheiden, allerdings war das auch für das Gesamtergebnis dann doch zu wenig.

HG. Joshua Roth, Reiner Schmidt; Holger Merz(2), Stefan Bader(3), Dennis Bombera(1), Sebastian Stock(1), Daniel Jordan(1), Johannes Maußner(10), Lars Graeve(4/2), Florian Egetemeyr(6), Marco Scheffel(1)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 06.11.17 | mB


Besser, aber nicht gut genug

Unsere B-Jugend Jungs haben sich zwar gegenüber der letzten Woche gesteigert, letztlich hat es aber doch nicht gereicht und das 24:27 gegen die SG Bargau/Bettringen bedeutete die zweite Niederlage in Serie. Dabei fing das Spiel eigentlich sehr gut an; Adrien, Luca, Philipp und Tobi konnten nach 7 Minuten bereits auf 2:5 stellen. Bis zum 4:7 nach 13 Minuten schien noch alles in Ordnung, doch die Gastgeber stellten sich in der Deckung immer besser auf die Angriffsversuche der HG-Jungs ein und konnten diese immer öfter stoppen und schließlich gelang ihnen in Überzahl auch der Ausgleich. Adrien mit starken Rückraumtreffern und Nils von der rechten Rückraumseite konnten die Führung zunächst noch verteidigen, doch 40 Sekunden vor der Pause erzielten die Gastgeber die erste Führung zum 13:12 Pausenstand. Nach der Pause blieb es ein Spiel auf Augenhöhe, wobei die Deckung der HG-Jungs zum Teil nicht konsequent genug war und immer wieder zu einfache Würfe zuließ. Mathis kam für den nach starkem Beginn glücklosen Janek und Luis sollte fortan den stärksten Bettringer Dominik Stehle aus dem Spiel nehmen. Weil die Bettringer aber sehr geschickt verteidigten und der HG im Angriff wenig Überraschendes einfiel, blieb das Spiel sehr eng und die Führung wechselte mehrfach. Alex nach klasse Zuspiel von Levent und Adrien legten zum 21:20 vor, Bettringen antwortete mit 3 Toren in Serie. Diese konnten Luca und Alex noch einmal ausgleichen, aber nach dem 24:24 durch Philipp war man im Angriff zweimal erfolglos, was die SG zum 26:24 nutzte. In einer letzten Auszeit wurde ein Ablauf angesagt, der allerdings misslang und stattdessen das 27:24 zur Folge hatte. Insgesamt war es eine ordentliche Leistung, allerdings haben in der Abwehr einige Prozente gefehlt und im Angriff agierte man zu unflexibel und unstrukturiert. Das muss im nächsten Spiel bei FA Göppingen besser werden.

HG Janek Sauermann, Mathis Irmler; Nils Hägele (2), Alex Wacker (3), Tobi Bieg (1), Patrick Flögel, Levent Bingöl, Valentin Simon, Philipp Hald (5), Leo Domhan, Adrien Heraudeau (8), Luca von der Ahe (4), Luis Schneider (1)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 06.11.17 | mC


Klarer Sieg beim Tabellenletzten

Die männliche C-Jugend der HG lässt sich vom Tabellenletzten TV Altenstadt 2 nicht aufhalten und fährt mit einem klaren 16:29 den sechsten Sieg im siebten Spiel ein. Damit rangieren die Jungs von Paul Schneider und Joshua Roth auf einem nicht erwarteten zweiten Tabellenplatz. In der ersten Viertelstunde tat man sich am frühen Sonntagmorgen aber noch ein wenig schwer, es schien als müssten die Jungs erstmal aufwachen. Nach einer Auszeit schien dies gelungen, denn aus einem 8:10 machte die HG bis zur Pause ein 8:16. Das war im Grunde genommen schon die Vorentscheidung und auch wenn die Coaches im zweiten Durchgang munter durchwechselten, die HG baute die Führung immer weiter aus und brachte den Sieg locker nach Hause.

HG: Elias Reinsch; Pepe Sauermann(1), Ole Weiss(10/1), Nils Braunger, Moritz Kress(1), Yannick Eiberger, Valentin Winter, Lukas Ammon(3), Tim Wieland(8/1), Noah Hiba(1), Michael Spanuth, Damien Heraudeau, Hannes Schwager(5)