Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 07.02.15 | Herren 3


die dritte Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Klare Niederlage in Brenz

Die dritte Mannschaft der HG hat ihr Auswärtsspiel beim Tabellenführer TV Brenz 2 erwartungsgemäß mit 30:20 verloren, aber durch eine recht unkonzentrierte Leistung ein besseres Ergebnis verpasst. HG-Coach Roland Kraft wollte mit einer sehr offensiven 3:3 Abwehr die Brenzer vor Probleme stellen, was bis zum 5:4 auch ganz gut funktionierte, nur verlor die HG dann im Angriff viel zu viele Bälle und Brenz kam mit Gegenstößen zu einfachen Toren, Bis auf 11:4 konnten sich die Hausherren so absetzen und der im Angriff zu statischen HG gelang es bis zur Halbzeit nur auf 14:9 zu verkürzen. In der Halbzeit war man sich noch einig in der Abwehr konzentrierter zu agieren, aber bereits nach wenigen Minuten waren die Vorsätze dahin, Brenz hatte auf 19:10 erhöht und die HG war weit davon weg dem Spiel eine Wende geben zu können. Natürlich war die HG in punkto Cleverness klar unterlegen, schließlich war man mit einer extrem jungen Mannschaft von im Durchschnitt gerade neunzehn Jahren angetreten, aber man konnte auch seine Schnelligkeit und teilweise auch die läuferische Überlegenheit nicht zu genüge ins Spiel einbringen und musste so eine verdiente Niederlage einstecken.

HG: Alexander Balle; Daniele Sergi(1), Leon Bieg(3), Julian Oltersdorf, Nils Graeve(8), Steffen Bernhardt(2), Sebastian Bauer(1), Philipp Markert, Patrick Eiberger(1), Daniel Albrecht(4/2)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der dritten Herrnmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 07.02.15 | wB


die weibliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Sieg in Ailingen

Die weibliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen hat ihr Auswärtsspiel in der Bodenseehalle bei der TSG Ailingen sicher mit 21:28 gewonnen und damit ihren Platz im vorderen Drittel der Württembergliga unterstrichen. Dabei waren es am Anfang die Gastgeberinnen die das Spiel bestimmten und gingen beim 3:1 gleichmal mit zwei Treffern in Führung und hielten die bis zum 7:5. Dann aber kamen die Mädels um Kathrin Bleier und Jana Sauter deutlich besser ins Spiel, gingen beim 8:9 erstmals in Führung. Bis zum 10:10 konnte Ailingen das Spiel noch ausgeglichen gestalten, aber die letzten Minuten der ersten Hälfte gehörten eindeutig der HG. Nach vier Treffern in Folge zog der Heimtrainer die grüne Karte, konnte aber damit nicht verhindern, dass die HG nochmal zwei Treffer zum 10:16 Halbzeitstand nachlegte. Auch im zweiten Abschnitt hatten die Mädels von HG-Coach Adi Bleier alles im Griff, zwar erzielte Ailingen die ersten beiden Treffer, dann aber lief die HG-Tormaschine wieder an und hielt den Abstand konstant auf vier, fünf Toren. Die Entscheidung dann zwischen der neununddreißigsten und sechsundvierzigsten Minute, als die HG-Defensive mit Simge Aziret sicher stand, keinen Treffer zuließ, aber Kathrin Bleier, Jana Sauter und Simone Bieg vorne gleich fünfmal erfolgreich waren. Beim Spielstand von 18:27 war die Partie entschieden und auch wenn die Gastgeberinnen noch um zwei Treffer verkürzen konnten, am souveränen Sieg der HG war nicht zu rütteln.

HG: Simge Aziret; Kathrin Bleier(11/4), Leonie Bleier(1), Paula Baur(1), Jana Huber(1), Rebecca Heberling(3), Jana Sauter(8), Simone Bieg(3), Jana Zirpins, Henriette Wiese

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der weiblichen B-Jugend

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 07.02.15 | wE+mE


die weibliche E-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingendie männliche  E-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Klarer Sieg gegen Schwäbisch Gmünd

Gegner beim vorletzten 4+1 Spieltag der gemischten E-Jugend waren die Jungs und Mädchen des TSB Schwäbisch Gmünd. In der Römerhalle in Straßdorf kam es zu einem Aufeinandertreffen der bisher ungeschlagen Mannschaften. Ein Endspiel um den Staffelsieg, wenngleich noch ein Spieltag zu absolvieren ist.

Mannschaft und Trainer wollten gewinnen und reisten in Bestbesetzung an.

Mit  36:19 im Handball und 43:21 im Turmball zeigten die HGler mit starken Leistungen, wer die E-Jugend Staffeln 3 gewinnen will. Bestens aufgelegt unsere Nina Wieland. Ihren Fernschüssen waren die Torhüter aus Gmünd nie gewachsen. Auch die Koordination konnte die HG mit durchschnittlich 2 Punkten mehr für sich entscheiden. Ein bisher toller Saisonverlauf mit voller Punktzahl in allen Disziplinen.

Es spielten:  Simon Wengert, Lukas Ammon, Nils Braunger, Noah Hiba, Mika Scharr, Hannes Schwager, Lea Watzl, Nina Wieland, Valentin Winter.

Blogberichte der E-Jugend

Vorbericht Sa 07.02.15 | Herren KLB | TV Brenz 2 – HG 3


die dritte Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Am Samstag in Brenz

Keine leichte Aufgabe steht der dritten Mannschaft der Handballgemeinschaft bevor, wenn sie am Samstag in der Sontheimer Eberhardthalle um 17.30 Uhr beim TV Brenz 2 antreten muss. Die Gastgeber sind äußerst heimstark und liegen in der Tabelle auch auf dem zweiten Platz, der wohl den Aufstieg bedeuten würde. Die letzten vier Spiele haben die Brenzer klar gewonnen und auch im Hinspiel waren sie mit 27:32 ziemlich deutlich erfolgreich. Die HG hat zwar von ihren letzten vier Spielen auch drei gewonnen, aber das war gegen die Kellerkinder Bargau und Heidenheim. Da wird Brenz auf jeden Fall ein anderes Kaliber für die Jungs von Roland Kraft und Gerhard Bleier werden.

Vorbericht Sa 27.02.15 | wB WL | TSG Ailingen – HG


die weibliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

ab an den See

es ist sicher nicht die beste Jahreszeit um einen Ausflug an den Bodensee zu machen, aber die B-Jugend-Mädels reisen ja vor allem wegen Hallensport nach Ailingen, denn am Samstag treffen sie dort um 16.45 Uhr in der Bodenseesporthalle auf die Mannschaft der TSG Ailingen. Schon öfter in den letzten Jahren trafen die beiden Mannschaften aufeinander, zumeist hatten die Mädels von HG-Coach Adi Bleier die Nase vorne, so auch im Hinspiel, welches die HG klar mit 25:16 für sich entscheiden konnte. Aber Rückschlüsse aus diesem Spiel zu ziehen ist wohl etwas zu kurz gedacht, wenn man die Ergebnisse der Ailinger aus den letzten Wochen betrachtet. Sieben ihrer bisher erzielten neun Punkte konnten die Gastgeberinnen in den letzten fünf Spielen sammeln, ein eindeutiger Beweis für ihre derzeit gute Form. Auch der 36:32 Sieg gegen Albstadt sollte beachtet werde, 36 Tore werden in dieser Altersklasse in einem Spiel nicht oft erzielt. Es ist also klar, dass die Handballgemeinschaft nur mit einer höchst konzentrierten Leistung an einen Punktgewinn denken kann und man wird alles abrufen müssen um sich zu behaupten. Der Coach wird wohl auch die zuletzt fehlenden Spielerinnen wieder einsetzen können, wen sich bis zum Wochenende nicht noch andere Ausfälle ergeben.