Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 07.12.19 | Herren 2


Arbeitssieg gegen Treffelhausen

Die Männer 2 der Aalener Sportallianz haben mit einem 26:22 Sieg ihren Heimnimbus bewahrt und stehen weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz der Kreisliga B Staffel 1. Dabei machten sich die Jungs von Gerhard Bleier aber das Leben selber schwer, als sie einen Gegner den man völlig im Griff hatte, fünf Minuten vor Spielende wieder auf ein Tor herankommen ließ. Die Anfangsphase des Spieles in der Talsporthalle gehörte klar der Sportallianz, die nach zwölf Minuten 6:1 führte und diese Führung auch bis zur Pause hielt(13:9). Auch der Start in die zweite Hälfte war ganz nach dem Geschmack von Coach Gerhard Bleier, drei Treffer in Folge brachten eine sichere 16:9 Führung, zu der auch Manuel Körber nach einjähriger Verletzungspause Tore beitragen konnte. Aber nach und nach schlichen sich Nachlässigkeiten ein, es wurde nicht mehr konzentriert abgeschlossen und technische Fehler machten das Spiel zusätzlich schwer. Die Gäste gaben nicht auf und kamen Tor um Tor näher, sieben Minuten vor Spielende stand es nur noch 21:20 für die Allianz. Doch die Jungs konnten den Schalter nochmal umlegen, Marco Scheffel, Philipp Hald, Dennis Bombera mit seinem vierten sicher verwandelten Siebenmeter und Nils Echsler erhöhten wieder auf 25:21, so dass am Ende ein relativer deutlicher Sieg auf der Anzeigetafel zu sehen war.

ASA: Jannik Fink, Julian Bauer; Holger Merz(1), Stefan Bader(2), Philipp Hald(3), Nils Graeve(3), Marco Scholz, Manuel Körber(3), Nils Echsler(4), Sven Knappich, Benedikt Kübler, Dennis Bombera(6/4), Marco Scheffel(4), Hajo Bürgermeister

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 07.12.19 | mB


Kantersieg

Mit 42:16 hat die männliche B-Jugend der Sportallianz am Samstag den erwartet klaren Sieg gegen die JSG Brenztal eingefahren. Die Gäste waren den Jungs von Florian Kraft in allen Belangen unterlegen, konnten zwar auf 2:1 verkürzen, aber dann erzielte die Sportallianz Tore nach Belieben und hatte sich zur Pause bereits eine 21:5 Führung erspielt. Leichte Ballgewinne, wenig Gegenwehr von der Gästeabwehr ließen dann das Spiel zu einer einfachen Sache machen. Dennis Pietsch erzielte dann den Prestigeträchtigen vierzigsten Treffer bei einem viel zu leichten Sieg. Damit bleibt die Allianz mit 10:4 Punkten in Schlagdistanz zu Tabellenführer Altenstadt (13:3) und Frisch-Auf Göppingen (12:2)

ASA: Niko Bleidistel; Ole Weiss(10), Nils Braunger(, Moritz Kress, Lukas Ammon(6/3), Dennis Pietsch(13), Damien Heraudeau(5), Hannes Schwager(7), Michael Spanuth(1)

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 07.12.19 | wB


Chance auf Punktgewinn vergeben

Mit dem gleichen Ergebnis und fast identischem Spielverlauf, ging auch das Rückspiel gegen die TSG Schnaitheim 22 – 25 verloren. Die wB der Aalener Sportallianz ging mit dem Willen es diesmal besser zu machen, als im Hinspiel,

in Ihr letztes Spiel in diesem Jahr. Am Ende scheiterte man an der wieder mal schlechten Chancenverwertung und in den letzten Spielminuten an den eigenen Nerven. Bis zur 10. Minute gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, es stand 5 – 5. Dann aber vergab man wieder einmal die klarsten Wurfmöglichkeiten frei vor der gegnerischen Torhüterin und ermöglichte den Schnaitheimerinnen sich bis zur 22. Minute beim 9 – 13 mit 4 Toren abzusetzen. Doch die Sportallianz kämpfte sich wieder in das Spiel und konnte bis zur Halbzeit beim 13 – 13 wieder ausgleichen. In der Pause wurde die Mannschaft nochmals darauf hingewiesen die Torwürfe per Aufsetzer abzuschließen um Ihre zahlreichen Möglichkeiten, die sie sich das ganze Spiel über herausspielen konnten, auszunutzen. Leider begannen die Mädels die 2. Hälfte etwas unkonzentriert und lagen nach 5. Minuten schon wieder 4 Tore zurück und rannten dem Rückstand hinterher. Schnaitheim nutze seinerseits die gebotenen Möglichkeiten besser aus und in Minute 44 führten sie beim 18 – 24 bereits 6 Tore. Lobenswert war die Einstellung der Heimmannschaft, denn sie fighteten und gaben sich noch nicht geschlagen. Tor um Tor holten sie auf und verkürzten 3 Minuten vor Spielende auf 22 – 24. Dann gab es eine 2-Minuten Zeitstrafe gegen die TSG und man hätte nun zumindest noch den Ausgleich erreichen können. Doch hier wurden die Mädels nun zu hektisch im Angriffspiel und konnten sich keine klare Chance zum Torwurf herausarbeiten. In der letzten Spielsekunde erzielten dafür die Gegnerinnen den Treffer zum 22 – 25 Endstand.

Aufstellung: Melina Balluff, Melisa Pupo, Lisa Bürgermeister (2), Lena Stock (7), Venes Abraha , Anna Rudolphi (1), Yara Miez (5), Annika Freihart (3), Djamaa Weng (4)

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 07.12.19 | mC1


Auch das Derby-Rückspiel verloren

Die männliche C1 hat auch das Derby Rückspiel gegen die SG Hofen/Hüttlingen klar mit 20:40 verloren. Nur eine Woche nach dem Hinspiel waren die Jungs von Karl-Heinz Vandrey und Jana Zirpins auch im Rückspiel gegen den Tabellenführer ohne Chance. Zwar ging die Allianz mit 1:0 in Führung, kassierte aber schnell das 1:4 und über 4:8 ging es dann zum 8:12 nach knapp zwanzig Minuten. In den letzten Minuten des ersten Durchgangs brachen die Jungs dann aber ein und zur Pause stand bereits ein 10:18 auf der Anzeigetafel. In den ersten zehn Minuten des zweiten Durchgang blieb dann der Rückstand wieder einigermaßen konstant, dann zogen die Gäste wieder an und vor allem zwischen dem 17:30 und 17:37 sah die Allianz alles andere als gut aus.

ASA: Firat Oguz, Benedikt Röck; Jakob Harsch(2), Niklas Ulmer(2), Kolja Kugler, Maximilian Maier, Karim Zelit(3), Nathan Abraha(1), Simon Deuber(7/3), Mika Scharr(1), Ben Bäuerle(4)

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 07.12.19 | mC2


Niederlage gegen Steinheim

Die männliche C2 der Sportallianz hat am Samstag das Rückspiel gegen den TV Steinheim mit 29:31 verloren, nachdem man das Hinspiel noch siegreich gestalten konnte. Nach ausgeglichener Anfangsphase nahm die Partie nach dem 5:6 einen etwas unerwarteten Verlauf, die Gäste erzielten sechs Treffer am Stück und führten plötzlich 5:12. Bis zur Pause konnte die Allianz zwar auf 12:16 verkürzen , aber zehn Minuten nach Wiederanpfiff hatten die Gäste wieder auf 16:24 aufgelegt. Beim 23:25 war man wieder in Schlagdistanz, aber so richtig ran kam man dann bis zum Schlusspfiff doch nicht.

ASA: Firat Oguz; Jakob Harsch(5), Niklas Ulmer(6/3), Kolja Kugler, Maximilian Maier(2), Jannis Messerschmidt, Karim Zelit(5), Nathan Abraha(5), Levin Kaiser, Mika Albrecht(3), Janosch Kurz, Mika Scharr(2), Benedikt Röck(1), Ben Bäuerle

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 07.12.19 | mD


Weiter Spitzenreiter

In einem spannenden Spiel hat sich die männliche D-Jugend der Sportallianz am Samstag bei der TSB Schwäbisch Gmünd letztendlich mit 21:25 durchgesetzt und bleibt Spitzenreiter der Bezirksklasse. Matchwinner war sicher Lars Wanner, der sechzehn Tore erzielen konnte, aber in einem Mannschaftssport zählen alle und ohne die starke Abwehrleistung aller Jungs wäre der Sieg auch nicht möglich gewesen. Das Hinspiel hatte die Allianz auf dem Feld ja knapp mit 16:17 verloren, der Sieg wurde aber auf Grund eines Regelverstoßes der damaligen Gäste am grünen Tisch der Sportallianz zugesprochen. Das sich beide Mannschaften also nichts schenken werden waren von vorne herein klar und es entwickelte sich auch von Anfang an ein Spiel auf Augenhöhe. Die 0:2 Führung der Sportallianz sollte in der ersten Hälfte der höchste Vorsprung auf beiden Seiten bleiben, die ein Tore Führung wechselte ständig hin und her, so dass für die Jungs von Jonas Kraft ein knapper 9:8 Rückstand zur Pause stand. Auch im zweiten Abschnitt wogte das Spiel hin und her ehe die Gastgeber beim 15:12 plötzlich klar die Nase vorne hatten. Aber die Sportallianz kämpfte sich zurück ins Spiel glich beim 17:17 aus und da waren noch sieben Minuten auf der Uhr. Dann 20:20 noch viereinhalb zu spielen und hatte bis dahin fast alle Allianz-Treffer Lars Wanner erzielt, so machten nun Jane Albiez und Marius Bürgermeister die entscheidenden Treffer zum 20:23 und auch die letzten beiden Treffer zum 21:24 und 21:25 gingen auf ihr Konto. Eine super Mannschaftsleistung, belohnt mit nun 16:0 Punkten und der Tabellenführung.

ASA: Elias Wittek; Dario Strehle, Mika Huber, Elias Sauder, David Schröter, Julian Geisser, Jannik Cyganek(1), Lars Wanner(16/1), Janne Albiez(4), Hans Sauermann(2), Johannes Mehser, Marius Bürgermeister(2), Matej Boley

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 07.12.19 | wD


Nicht gut gelaufen

Im Vorfeld hatte sich die weibliche D-Jugend der Sportallianz noch ein wenig Hoffnung gemacht, dass man beim Tabellennachbar HSG Bargau/Bettringen eventuell mithalten könnte. Am Ende waren die Mädels von Mia Schwager und Tina Riege aber ein wenig enttäuscht, denn mit 26:3 fiel die Niederlage dann doch ziemlich deftig aus. Dabei war der Start ins Spiel durchaus vielversprechend, nach knapp sechs Minuten stand es noch 2:2. Dann zogen die Gastgeberinnen das Tempo an, die Sportallianz konnte nicht dagegenhalten und erst zum 14:3 den nächsten Treffer erzielen. Das war nach knapp zwölf Minuten und obwohl man bis zur Halbzeit nur noch ein Gegentor kassierte (15:3), war der zweite Abschnitt recht frustrierend. Kein Treffer erzielt – elf kassiert, fertig war die Niederlage.

ASA: Theresa Ziegler(1), Hannah Gräßer, Ida Weiß, Zoey Bläßing, Vanessa Lutz(1), Imma Rieber (1/1), Salome Siegel, Emilia Kress, Ida Bieling

Vorbericht Sa 07.12.19 | M-KLB-1 | Aalener Sport 2 – TV Treffelh. 3


Den Gast nicht unterschätzen

Wenn die Männer 2 der Sportallianz am Samstag um 18.30 Uhr in der Wasseralfinger Talsporthalle auf den TV Treffelhausen treffen, wollen sie ihren Heimnimbus verteidigen und die Gäste auf keinen Fall unterschätzen. Unterschätzen schon gar nicht, weil die Gäste mit 5:5 Punkten nur einen Punkt und einen Platz schlechter stehen als die Jungs von Gerhard Bleier auf Rang zwei, den Heimnimbus deshalb waren, weil bisher alle drei Spiele zu Hause gewonnen wurden. Beim letzten Spiel war sicher der harzfreie Ball auch ein wichtiger Grund, warum die Sportallianz nicht richtig ins rollen kam, das soll natürlich am Samstag wieder anders sein. In er Abwehr hat es ja einigermaßen gepasst, man hat in Süßen nur 18 Gegentore bekommen, diesmal will man aber unbedingt selber mehr erzielen als nur 15 Treffer.

Vorbericht Sa 07.12.19 | mJB-BK | Aalener Sport – JSG Brenztal


Sieg wird erwartet

Die männliche B-Jugend der Sportallianz empfängt am Samstag in einem verlegten Spiel die Gäste von der JSG Brenztal um 12:15 Uhr in der Wasseralfinger Talsporthalle. Schon am allerersten Spieltag sind die beiden Teams im Hinspiel aufeinander getroffen und die Jungs von Florian Kraft und Matthias Winter haben einen knappen 20:22 Sieg mit nach Hause gebracht. Allerdings haben seie in diesem Spiel auch Chancen für den Rest der Saison vergeben und hätten deutlich höher gewinnen können. Aktuell steht die Allianz auf Platz vier mit 8:4 Punkten, die Gäste konnten bisher nur ein Unentschieden auf der Habenseite verbuchen und stehen am Ende der Tabelle. Alles andere also als ein Sieg wäre für die Sportallianz ein wenig enttäuschend.

Vorbericht Sa 07.12.19 | wJB-BL | Aalener Sport – TSG Schnaith.


Mit positivem Gefühl in die Winterpause gehen

Am Samstag spielt die wB der Aalener Sportallianz gegen die TSG Schnaitheim. Gespielt wird in der Talsporthalle in Wasseralfingen um 17.00 Uhr. Das Heimteam ist nicht chancenlos gegen die TSG Schnaitheim, im Hinspiel unterlag man

knapp mit 3 Toren. In Schnaitheim konnte die Mannschaft bis 5 Minuten vor Schluss das Spiel ausgeglichen gestalten, bis man kurz vor Schluss nachließ und vermeidbare Gegentreffer kassierte. Die Sportallianz muss diesmal die Konzentration über das gesamte Spiel hoch halten und im Angriff Ihre Möglichkeiten konsequent nutzen einen Heimsieg zu holen. Dann würde man mit einem positiven Punktekonto und dem guten Gefühl von 4 Siegen in Folge in die Winterpause gehen.