Handball: Spielbericht Bezirkspokal Damen


1. Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Erste Runde Endstation

Die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen sind in der ersten Runde des Bezirkspokals ausgeschieden. Das Ergebnis der Niederlage gegen Landesliga-Mitabsteiger HSG Winzingen/Wissgoldingen hört sich mit 17:29 auf den ersten Blick sicher extrem hoch an, wird aber durch die Begleitumstände sicher relativiert. Zum Ersten hatte HG-Coach Hajo Bürgermeister für den Sonntag einen Trainingstag angesetzt, so dass seine Mädels schon mit zwei Trainingseinheiten in den Beinen zur Partie antraten und zum Zweiten fehlten ihm mit Nicky Herderich, Maike Seyfried und Katja Köder wichtige Spielerinnen. Bis Mitte der zweiten Halbzeit war der Coach dann auch recht zufrieden mit seinen Mädels, die zunächst bis zum 6:5 in Führung lagen, ehe sich der Kräfteverschleiß erstmals bemerkbar machte und die Gäste mit 7:10 die Führung übernahmen, welche sie bis zur Pause auf 9:13 ausbauten. Zum Start in die zweite Hälfte baute die HSG ihre Führung zunächst auf 10:16 aus, aber bis Mitte der zweiten Halbzeit kämpfte sich die HG wieder auf 16:20 heran. Doch dann war das Pulver verschossen, zumal der Coach die in der ersten Halbzeit gut spielende Verena Rathgeb in der zweiten Hälfte nicht mehr einsetzen konnte. Die natürlich frischeren Gäste hatten dann keine Mühe, das Ergebnis in eine für die HG doch unverdiente Höhe schrauben konnten.

HG: Jutta Ehinger; Laura Kuhar(3), Kathrin Bürgermeister, Jana Dabitsch(1), Ulrike Heraudeau(2), Verena Rathgeb(4), Mara Schröder(3), Desiree Noller, Nadine Eberhardt, Lorena Lenz, Sarah Vandrey(4/2)

Vorbericht So 08.09.13 | Damen | Bezirkspokal


die Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Während der Punktspielauftakt noch auf sich warten lässt, beginnt für den Landesligaabsteiger HG Aalen/Wasseralfingen die Pokalsaison bereits am kommenden Sonntag. Dann treffen die Mädels von Hajo Bürgermeister um 15 Uhr in der Aalener Karl-Weiland-Halle auf den Mitabsteiger HSG Winzingen/Wissgoldingen. Die neuformierte Mannschaft der Handballgemeinschaft muss sich nach diversen Abgängen erst mal finden und dazu kommt dem Coach der Pokalauftakt zwei Wochen vor dem Punktspielstart gerade recht. Die HG-Mädels haben am Sonntag einen Trainingstag eingeplant und werden zum Abschluss das Pokalspiel gegen die HSG als hochwertige Trainingspartie nutzen. Der Coach muss auch auf jeden Fall auf Nicky Herderich verzichten und auf Grund dieser gesamten Situation rechnet man sich bei der Handballgemeinschaft wenig Chancen auf das Weiterkommen aus. Aber Pokal ist nun mal Pokal und in welcher Verfassung die HSG auftaucht, steht ja auch noch in den Sternen.