Archiv

Posts Tagged ‘09.03.19’

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 9.3.19 | Männer 1


Klarer Sieg des Tabellenführers

Aufsteiger HG Aalen/Wasseralfingen hat das Bezirksliga Derby gegen Tabellenführer SG Hofen/Hüttlingen klar mit 25:34 verloren aber zumindest in der ersten Hälfte für ein spannendes Derby vor voller Halle gesorgt. Die Voraussetzungen waren klar, der Spitzenreiter braucht jeden Punkt um endlich den Aufstieg in die Landesliga zu erreichen, der Aufsteiger dagegen kämpft um den Klassenerhalt und braucht da ebenfalls jeden Zähler. Die Gastgeber erwischten in einem fairen Derby den deutlich besseren Start, Torhüter Joshua Roth kam gut in die Partie, Florian und Jonas Kraft, sowie zweimal Jakob Erath sorgten für eine 4:1 Führung, die einer torreichen Anfangsphase durch Moritz Stetter, Julian Brender, wieder Jonas Kraft und Sebastian Stock zum 8:5 mündete. Da waren erst gut zehn Minuten gespielt und die Gäste schienen kurz überrascht, doch es dauerte nicht lange, da hatten sie sich gefangen. Unterstützt durch einige technische Fehler der HG konnten sie ihr schnelles Spiel nach vorne durchsetzen und bogen innerhalb von sechs Minuten den Rückstand in eine 8:11 Führung um. Die Brüder Jonas und Florian Kraft hielten die HG danach wieder im Spiel, wobei vor allem Kapitän Jonas Kraft seiner Mannschaft voranging und sich entgegen stemmte. Drei Minuten vor der Pause war die HG wieder auf 14:15 dran, verlor dann aber zweimal den Ball, kassierte zwei Konter, setzte den letzten Wurf an den Innenpfosten und sah sich so einem 14:17 Rückstand zur Pause gegenüber. Im zweiten Abschnitt kamen die Gäste schneller ins Spiel, machten die ersten drei Treffer und holten sich so große Sicherheit zurück, obwohl der nun im HG-Tor stehende Björn Billepp weitere klare Chancen vereitelte. Die ersten vier Treffer für die HG im zweiten Abschnitt gingen wieder auf das Konto der Kraft Brüder zum 19:23 Zwischenstand. Langsam setzte sich nun der Tabellenführer ab zum 20:26. Nach dem Anschlusstreffer wieder von Jonas Kraft verlor die HG Kreisläufer Bogdan Marin auf Grund der dritten Zeitstrafe, die Überzahl nutzten die Gäste zu zwei Treffern. Knapp zehn Minuten vor Spielende versuchten die Coaches Hajo Bürgermeister und Edwin Stäbler ihre Mannschaft nochmal neu einzustellen, wobei der Rückstand mit 21:28 zu diesem Zeitpunkt schon sehr deutlich war. In der Schlussphase vergab die HG einige Male aus aussichtsreicher Position, lud den Gegner aber wieder mit Ballverlusten zu Kontern ein, die der natürlich gerne annahm.Am Ende war es dann ein verdienter Sieg der Gäste, der aus Sicht der Handballgemeinschaft nicht so hoch hätte ausfallen müssen. Man hätte sich sicher über eine längere Zeit ein spannenderes Derby gewünscht, weiß aber dass man die nötigen Punkte zum Klassenerhalt gegen andere Gegner holen muss. Nächsten Samstag geht es für die HG nun nach Schnaitheim, dann folgte das wichtige Spiel in Heubach.

HG: Joshua Roth, Björn Billepp; Jakob Erath(4), Dominik Rausch, Florian Kraft(5/2), Bogdan Marin, Jonas Kraft(8/2), Moritz Stetter(1), Sebastian Stock(3), Daniel Albrecht(1), Alex Karastergios(1), Julian Brender(2), Marco Scheffel

SG: Thomas Kopp, Philipp Neukamm; Yannik Haas(9/3), Simon Oppold(3), Stefan Linsenmaier(4), Korbinian Böhm(1), Jan Eglauer(1), Felix May(3/1), Marius Haas(4), Dominik Anlauf(1),Marco Grupp(1), Tobias Strobel, Dorian Trögele(5), Achim Eiberger(2)

Werbeanzeigen

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 9.3.19 | Herren 2


Unnötige Niederlage

Mit größeren Personalsorgen mussten die Männer 2 am Samstag ins Derby gegen die SG Hofen/Hüttlingen 4 gehen. Neben dem verhinderten Coach Holger Auer fehlten weitere sechs Stammspieler so dass auf die A-Jugend und auf die Spieler der Dritten zurückgegriffen wurde. Zu Beginn war es eine durchaus offene Partie die bis zum 9:9 nach gut zwanzig Minuten durchaus ausgeglichen war, Dann leistete sich die HG eine Schwächephase die zum 10:15 Rückstand führte. Nach Wiederanpfiff leistete Lars Graeve seiner Mannschaft einen Bärendienst, als er sich nach 24 Sekunden die dritte Zeitstrafe abholte und die Jungs dezimiert weiter machen mussten. Die Gäste bauten daraufhin ihre Führung bis zum 16:22 aus. Ein kurzes Aufbäumen der HG, bei dem sie in einer guten Phase auf 22:24 verkürzen konnte, war leider nicht von Dauer – am Ende siegten die Gäste mit 24:29.

HG: Frederick Demers; Stefan Bader(3), Dennis Bombera(5/2), Marius Heißler(1), Nils Graeve(5), Nils Echsler(3), Johannes Maußner(1), Lars Graeve(3/2), Sven Knappich(2), Jonas Sedlak(1)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 9.3.19 | Herren 3


Jung verliert gegen Alt

Das Derby zwischen dem Perspektivteam der HG und Tabellenführer SG Hofen/Hüttlingen 5 war auch ein Generationenduell. Auch wenn die Gäste mit einigen A-Jugendspielern aufliefen war das Durchschnittsalter immer noch fast doppelt so hoch wie bei der HG. Das Duell Jung gegen Alt endete dann auch entsprechend 24:29 für die Gäste. Die HG erwischte einen schwachen Start, dem 1:1 Ausgleich durch den gut aufgelegten Nils Echsler folgte eine Torflaute und dadurch der 1:5 Rückstand. Den bauten die Gäste bis zum 9:18 aus ehe die HG noch vor der Pause zweimal netzte. Je länger das Spiel dauerte um so besser kamen die Jungs von Roland Kraft in die Partie und gut drei Minuten vor Spielende war man sogar 23:26 dran. Was dann aber Erfahrung ausmacht zeigte dann die Nummer 8 der SG, die in aller Ruhe dreimal in Folge treffen konnte und so die Gäste zum Sieg führte.

HG: Matthias Deiss; Nils Echsler(8/2), Marius Heißler(2/1), Alexander Wacker, Tobias Bieg, Luca von der Ahe, Marco Scholz(5/3), Johannes Daum, Jonas Sedlak(4), Aaron Starczynski(3), Marco Scheffel(2/1)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 9.3.19 | wA


Kantersieg und Wimpel

Die weibliche A-Jugend der HG hat die Saison mit einem 6:37 Kantersieg bei Tabellenschlusslicht TV Steinheim die Saison abgeschlossen. Als Meister der Bezirksklasse durften die Mädels von Hajo Bürgermeister, Matthias Winter und Pedi Ilg den Meisterwimpel aus den Händen vom Bezirksjugendwart Hans-Gerd Gaiser entgegen nehmen. Das Spiel an sich war natürlich eine klare Angelegenheit für die HG, bei der auch Spielerinnen der SG Hofen/Hüttlingen zu m Einsatz kommen. Dem überraschenden 1:0 der Gastgeber lies die HG acht Treffer in Serie folgen und hatte beim 3:21 zur Pause die Prtie schon entscheiden. Im zweiten Durchgang schraubte die HG ein wenig das Tempo zurück, machte im Überschwang auch den einen oder anderen Fehler blieb dennoch souverän bis zum 6:37 Endstand.

HG: Simge Aziret, Melisa Pupo; Celine Ilg(2), Tina Rieger(2), Emma Kurz(4/2), Hanna Schmid(2/1), Katja Ahrend(11/2), Lena Stock(5/1), Paula Mayer(7), Mia Schwager(2), Djamaa Weng(2)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 9.3.19 | mB


Keine Chance in Steinheim

die männliche B-Jugend musste wieder einmal mit nur sieben Spielern in Steinheim antreten, kein Wunder dass die Jungs von Laura Kuhar und Joshua Roth klar mit 46:23 den Kürzeren zogen. Eine Viertelstunde war die HG super im Spiel lag zwar bis auf das 0:1 immer im Rückstandhielt das Ergebnis beim 11:9 durchaus offen. Dann machten sich aber schon die nicht vorhandenen Wechselmöglichkeiten bemerkbar und zur Pause stand bereits ein 22:13 auf der Tafel. Die Gastgeber blieben auch im zweiten Abschnitt auf dem Gaspedal, da nutzten auch die elf Treffer von Ole Weiss nicht viel.

HG: Levent Bingöl; Yannick Eiberger(1/1), Patrick Flögel(2), Lukas Ammon(3), Damien Heraudeau(2), Ole Weiss(11), Hannes Schwager(4)

Vorbericht Sa 09.03.19 | M-BL | HG–SG Hofen/Hüttlingen


Das Derby

Am Samstag herrscht Großkampfstimmung in der Talsporthalle. Um 20.30 Uhr treffen die Herrenmannschaften der HG Aalen/Wasseralfingen und der SG Hofen/Hüttlingen im Bezirksligaderby aufeinander. Die Voraussetzungen sind allerdings völlig konträr, die Gäste der SG2H haben in diesem Jahr den Aufstieg vor Augen, dagegen kämpft Gastgeber HG um den Klassenerhalt. Es ist also das klassische Duell von David gegen Goliath, wenn sich die beiden Kontrahenten vor sicher großer Zuschauerkulisse gegenüberstehen. Die Gastmannschaft von Peter Pharion und Sebastian Adam hat in dieser Saison bei 14 Siegen erst zwei Spiele verloren und steht deshalb auch zu Recht an der Tabellenspitze der Bezirksliga. Da in dieser Saison nur der Tabellenerste in die Landesliga aufsteigen kann müssen sie diesen Platz aber auch verteidigen und werden sich im Derby keine Blöße geben wollen. Bemerkenswert ist, dass der Spitzenreiter in den letzten drei Spielen nie mehr als achtzehn Tore zugelassen hat und dieses Abwehrpfund sicher auch im Derby in die Waagschale wirft. Die Handballgemeinschaft tut sich als Aufsteiger richtig schwer in der neuen Liga, hat aber wohl die einmalige Chance, dass in dieser Saison wohl auch nur eine Mannschaft aus der Bezirksliga absteigen muss und mit dem Heubacher HV, der noch einen Platz hinter der HG steht und Mitaufsteiger SG Herbrechtingen/Bolheim 2 (4 Punkte vor der HG) sind da drei Mannschaften in der Verlosung. Das letzte Heimspiel konnten die Jungs von Hajo Bürgermeister und Edwin Stäbler gewinnen, eine Woche später unterlag man beim Tabellenfünften nur mit vier Toren Differenz. Das Spiel gegen den Nachbarn ist sicher keines, bei dem die HG unbedingt Punkte eingeplant hat, aber so ein Derby hat halt nun mal auch seine eigenen Gesetze. Im Grunde genommen liegt der Druck ja beim Gegner, von dem wird ein Sieg erwartet, die HG kann frei aufspielen. Allerdings mussten die HG-Coaches in dieser Woche im Training auf den einen oder anderen Spieler verzichten, andere sind gesundheitlich angeschlagen und Kreisläufer und Abwehrchef Manuel Körber fällt mit Kreuzbandriss sowieso aus. Das Hinspiel war vom Ergebnis her mit 32:25 eine klare Angelegenheit für die SG2H, allerdings hat da eine Schwächephase in der ersten Hälfte der HG den entscheidenden Rückstand eingebracht. Den wollen die Jungs diesmal vermeiden und dem Favoriten zumindest ein enges Spiel liefern.

Vorbericht Sa 09.03.19 | M-KLB | HG–SG Hofen/Hüttlingen 4


Derbytime

Für die zweite Herrenmannschaft der HG ist am Samstag Derbytime, um 18.45 Uhr treffen die Jungs von Holger Auer auf die vierte Mannschaft der SG Hofen/Hüttlingen. Eigentlich spielen die Gäste keine gute Saison, sie stehen mit 2:16 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz, allerdings haben sie ihren einzigen Sieg ausgerechnet im Hinspiel mit 22:19 gegen die HG erzielt. Das war aber auf jeden Fall auch eine der schlechteren Leistungen unserer Zweiten, die mit 6:8 Punkten im Mittelfeld der Tabelle liegt. Nach langer Pause haben die Jungs in der Woche vor Fasching ihr erstes Punktspiel bestritten und da in Treffelhausen auch noch nicht richtig in die Spur gefunden, was sich am Samstag aber wieder ändern soll. Derbys haben auch auf unterster Ebene ihre eigenen Gesetze und man wird sehen wie es enden wird.