Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 18.01.20 | Damen 2


Hauptsache zwei Punkte

Nein – es war kein Handball-Leckerbissen, das Spiel zwischen den Frauen 2 der Aalener Sportallianz und dem 1.Heubacher HV am Samstag in der Talsporthalle, wichtig sicher nur die beiden Punkte für die Sportallianz nach einem sehr zähen 15:10 Sieg. Einem schnellen 4:0 für die Allianz folgte eine sehr schwache Phase und lediglich eine 7:5 Pausenführung. Im zweiten Abschnitt lagen die Mädels von Hajo Bürgermeister sogar mit 7:9 zurück ehe man noch mal die Wende schaffte und am Ende doch noch ungefährdet gewinnen konnte. Wobei die letzten vier Treffer der Allianz in den letzten vier Minuten fielen.

ASA: Kathrin Bürgermeister, Nicole Herderich; Laura Borst(1), Lena Stock(5/2), Dina Yehdego, Pauline Mohr, Djamaa Wenig(1), Mia Schwager(3), Tina Rieger, Jule Miltner(2), Lorena Lenz, Luisa Kollmer, Paula Mayer(2), Marie Schütz(1)

Vorbericht Sa 18.01.20 | F-KL-1 | Aalener Sport 2 – 1.Heubacher HV


Gegen den Tabellennachbarn

Die Frauen 2 der Aalener Sportallianz treffen am Samstag um 15.15 Uhr in der Wasseralfinger Talsporthalle zum Rückspiel auf die Mannschaft des 1.Heubacher HV. Es ist gerade mal vier Wochen her, da traf man in der Heubacher Sporthalle aufeinander und dieses Duell konnte die Sportallianz nach einer klaren Leistungssteigerung im zweiten Durchgang mit 9:19 für sich entscheiden, nachdem es in der Halbzeit noch 5:6 gestanden hatte. Coach Hajo Bürgermeister wird seine Mädels diesmal wohl schon daran erinnern, dass man von Beginn an eine konzentrierte Leistung abliefern muss, wenn man seinen Punktestand nach dem Spiel Positiv gestaltet haben will.

Vorbericht Sa 21.12.19 | F-KL-1 | 1.Heubacher HV – Aalener Sport 2


Wieder punkten

Nach zwei Heimniederlagen in Folge, wollen die Frauen 2 am Samstag mal wieder punkten, wenn sie um 15 Uhr in der Heubacher Sporthalle beim 1.Heubacher HV antreten. Tabellarisch sind die Mannschaften Nachbarn, die Gastgeber mit einem Sieg gegen Schlusslicht Heidenheim auf Platz sechs die Sportallianz mit zwei Siegen gegen Heidenheim und Mögglingen auf Platz fünf. Da am Wochenende weder Jugendspiele stattfinden, noch die erste Frauenmannschaft im Einsatz ist, werden Coach Hajo Bürgermeister wohl genügend Spielerinnen zur Verfügung stehen, um eine Mannschaft aufs Feld schicken zu können, die auch eine klare Siegchance hat.

Vorbericht So 24.03.19 | M-BL | 1. Heubacher HV–HG


Jetzt gilt’s

Es ist äußerst wahrscheinlich, dass aus der Landesligastaffel 3 in dieser Saison mit der SG Kuchen-Gingen nur ein Stauferlandverein absteigen wird. Warum interessiert das die HG Aalen/Wasseralfingen? Nun bei dieser Konstellation wird es auch nur einen Absteiger aus der Bezirksliga geben und von dieser Konstellation könnte der Aufsteiger in dieser Saison profitieren. Aktuell sind die HG (4:30 Punkte), der Heubacher HV (4:32) und Mitaufsteiger SG Herbrechtingen-Bolheim 2 (8:26) in dieser „Verlosung“ dabei. Am Sonntag kommt es nun für die HG zum äußerst wichtigen Spiel beim Pluspunkt gleichen Heubacher HV, Anpfiff ist um 17 Uhr in der Heubacher Sporthalle. Die Gastgeber hat in dieser Saison das Verletzungspech volle Breitseite getroffen und daher ist es auch kein Wunder, dass der letzte Sieg aus dem Vorjahr stammt. Neun Partien in Serie haben die Heubacher nun verloren, auch die vier letzten Heimspiele wobei es gegen Jahn Göppingen, Schnaitheim und die HSG Oberkochen/Königsbronn recht deutlich war, gegen die SG Herbrechtingen-Bolheim dagegen unterlag der HHV unglücklich mit 19:20. Die Handballgemeinschaft konnte den Rückenwind aus dem Sieg gegen Bartenbach vor vier Wochen auch nicht so richtig nutzen, zwar gab es darauf in Treffelhausen eine recht knappe Niederlage, aber die folgenden Spiele im Derby gegen die SG Hofen/Hüttlingen und vor allem letzte Woche in Schnaitheim waren sehr ernüchternd. Auch die HG-Coaches Hajo Bürgermeister und Edwin Stäbler haben auch einige Verletzte zu beklagen und im Grunde genommen stellt sich, trotz eines großen Kaders, die Mannschaft fast schon von alleine auf. Aber es ist allen bewusst, wie wichtig dieses Spiel in Heubach wird und es wurde auch konzentriert trainiert. Klar ist, dass auch am Sonntag mindestens vier Spieler aus der Stammformation ausfallen werden und die Trainer improvisieren müssen.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 17.11.18 | Männer 1


Die HG enttäuscht

Es war ein Spiel in dem beide Mannschaften die Punkte dringend nötig hatten, Bezirksligaaufsteiger HG Aalen/Wasseralfingen hatte am Samstag den 1.Heubacher HV zu Gast. Vor dem Spiel hatte die HG einen Punkt auf dem Konto, die Gäste gar keinen, nach der überraschend deutlichen 19:28 Niederlage muss nun die HG die rote Laterne der Liga tragen. Unter der Woche hatten sich einige Spieler von HG-Coach Jürgen Baur mit diversen Blessuren herumgeschlagen und so gingen auch einige Spieler deutlich angeschlagen in die Partie. Ganz verzichten musste der Coach auf Luka Stützel und im Abschlusstraining verletzte sich Kapitän und Spielmacher Jonas Kraft so schwer, dass er wohl einige Wochen ausfallen wird. Also nicht die besten Voraussetzungen um das Kellerduell zu bestreiten, aber auch kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken. Doch die HG fand an diesem Samstag gar nicht ins Spiel, die 0:1 Führung der Gäste glich Mario Bleier noch aus, doch vorne lief bei der HG wenig zusammen, durch eigene Fehler lud man die Gäste zu Toren ein, diese nutzen ihre Chance und legten eine 1:5 Führung vor. Florian Kraft und Jules Brender sorgten mit ihren Anschlusstreffern zum 5:6 wieder für Hoffnung bei der HG, aber weiter fehlten vorne die Ideen und auch die Abwehr erwies sich an diesem Tag als wenig sattelfest. Die Gäste waren wesentlich effektiver und auch in der Abwehr wesentlich aggressiver, so dass bereits zur Pause beim 11:18 eine kleine Vorentscheidung gefallen war. Im Gegensatz zu ihren bisherigen, durchaus guten Auftritten, hatte die Handballgemeinschaft einen gebrauchten Tag erwischt, auch der Start in die zweite Hälfte war deshalb von vielen Fehlern geprägt. Wer eine Aufholjagd erwartet hatte wurde enttäuscht, die Abwehr bekam immer noch wenig Zugriff, dabei machten in einem eher mäßigen Bezirksligaspiel, die Gäste auch genügend Fehler, die man hätte ausnutzen können. Ein kleiner Lichtblick sicher Youngster Sebastian Stock, der seine Chance auf Halblinks nutzen konnte. Ansonsten konnte sich die HG nicht mehr herankämpfen, recht bald war klar, dass die Gäste die Halle als klarer Sieger verlassen würden.

Am nächsten Samstag in Heidenheim muss die HG wieder ein anderes Gesicht zeigen, noch ist nichts Größeres passiert, es gibt immer noch viele Punkte zu verteilen.

HG: Björn Billepp, Joshua Roth; Jakob Erath(2), Leon Bieg, Dominik Rausch, Florian Kraft(5/1), Simon Vandrey, Manuel Körber, Mario Bleier(2/1), Sebastian Stock(2), Daniel Albrecht(1), Julian Brender(6), Alex Karastergios(1), Marco Scheffel

Vorbericht Sa 17.11.18 | M-BL | HG 1 – 1.Heubacher HV


Jeder braucht die Punkte

Wenn am Samstag um 20.30 Uhr die HG Aalen/Wasseralfingen und der 1.Heubacher HV in der Talsporthalle aufeinander treffen, so brauchen in dieser Partie beide Mannschaften dringend Punkte. Die HG hat als Aufsteiger erst einen Punkt aus dem Unentschieden gegen Treffelhausen auf dem Konto, die Gäste stehen sogar noch völlig ohne da. Die Heubacher hatten vor der Saison einen recht großen Umbruch zu verkraften, einige etablierte Spieler haben die Karriere beendet, mussten berufsbedingt kürzer treten oder haben den Verein verlassen. Eine schwere Aufgabe also, die der neue Trainer Martin Werner, ein Heubacher Urgestein, da übernommen hat. Natürlich sind auch noch einige Leistungsträger verblieben und so ist schon erstaunlich, dass der HHV bisher oft ohne Chance war. Das letzte Ligaspiel haben die Gäste schon vor drei Wochen bestritten, waren da in Königsbronn auch ziemlich chancenlos, aber sie haben inzwischen im Bezirkspokal gespielt und da mit einem deutlichen Heimsieg gegen den Ligakonkurrenten SB Heidenheim aufhorchen lassen. Bei der Handballgemeinschaft herrschte nach der Niederlage letzte Woche gegen Schnaitheim ein wenig Enttäuschung, man hatte sich einfach mehr ausgerechnet. Aber die Chancenverwertung macht den Jungs von Jürgen Baur derzeit große Probleme, zu viele einfache Dinger lässt man liegen und macht sich dadurch das Leben selber schwer. Spielerisch konnten die Jungs um Kapitän Jonas Kraft bisher in der Liga auch gegen die Topteams mithalten, am Samstag wird aber sicherlich auch Kampfkraft gefragt sein. Unter der Woche kurierten einige Spieler die einen oder andern Blessuren aus, der Coach hofft, dass bis Samstag alle fit sind. Die Stadtwerke Aalen ist bei diesem Heimspieltag Sponsor oft he Day“ und jeder Stadtwerke Kunde bekommt mit seiner persönlichen Kundenkarte bei Vorlage an der Abendkasse ein Freigetränk.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 15.4.18 | Männer 1


Meister und Aufsteiger

Mit einer absolut souveränen Leistung haben die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen den Deckel drauf gemacht und sind nach dem völlig ungefährdeten 16:31 Auswärtssieg beim 1. Heubacher HV 2 und damit 35:5 Punkten bereits am drittletzten Spieltag sicherer Meister und damit Aufsteiger in die Bezirksliga. Das Spiel in der Heubacher Sporthalle begann zunächst mit Verspätung, der Schiri war zu spät in der Halle eingetroffen. Die Gastgeber haben als Aufsteiger den Klassenerhalt noch nicht ganz gesichert und legten dann auch los wie die Feuerwehr. Doch auch in diesem Spiel ließ sich die Handballgemeinschaft nicht beirren, war von Beginn an konzentriert in der Abwehr und machte den Gastgebern das Leben schwer. Bis zum 5:6 blieb Heubach dran, scheiterte dann aber immer wieder am bärenstarken Björn Billepp im Tor der HG und vorne waren es dann Manuel Körber und vor allem der überragende Mario Bleier die den Vorsprung der HG anwachsen ließen. Beim 5:9 waren es zunächst vier Treffer zur Halbzeit stand schon ein beruhigendes 8:15 auf der Tafel. Nach dem Seitenwechsel probierten die Gastgeber noch einmal alles und da musste die HG innerhalb vier Minuten auch drei Tore schlucken, aber dann hatten sich die Jungs von Roland Kraft und Gerhard Bleier wieder stabilisiert, bauten den Vorsprung vom 11:17 auf 11:24 aus und ließen dabei zwölf Minuten keinen Gegentreffer zu. Die Partie war zu diesem Zeitpunkt längst gelaufen und die zahlreichen mitgereisten HG-Fans hatten die Vorherrschaft in der Halle übernommen. Egal welche Besetzung die Coaches nun aufs Feld schickten, die Handballgemeinschaft zeigte warum sie in dieser Saison so unangefochten auf Platz eins steht. Schön herausgespielte Treffer eine sicher zupackende Abwehr und dominierte so das Spiel nach Belieben und siegte auch in der Höhe völlig verdient. Die letzten Minuten verbrachte die komplette Auswechselbank im Stehen und feierte damit die Meisterschaft. Nach dem Schlusspfiff lagen sich Coaches und Spieler in den Armen um nach einer überragenden Saison den Titel zu feiern.

Zum letzten Heimspiel dieser Saison trifft die HG dann am Samstag im Derby auf die SG Hofen/Hüttlingen und kann da völlig befreit aufspielen.

HG: Björn Billepp, Joshua Roth; Mario Bleier(9/1), Leon Bieg(2), Dominik Rausch(3), Luka Stützel(1), Florian Kraft, Jonas Kraft(4/3), Hajo Bürgermeister, Manuel Körber(3), Jakob Erath(2), Daniel Albrecht(2), Simon Vandrey, Julian Brender(5)

Image

Image-7

Image-6

Image-4

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 13.03.16 | Herren 1


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Ganz schlechte zweite Hälfte

Die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen wurden am Sonntag jäh auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Die Jungs von Roland Kraft unterlagen nach einer unterirdisch schwachen zweiten Halbzeit beim Heubacher HV mit 30:19 und fielen nun auch nach Minuspunkten hinter den Gegner zurück. Dabei war es in der ersten Hälfte noch der erwartete Fight zweier Mannschaften, die um die Chance kämpfen den letzten Aufstiegsplatz zu ergattern. Die Heubacher wollten ihre Niederlage aus dem Hinspiel wettmachen, die HG mit einem Sieg ein kleines Polster zwischen sich und die Gastgeber bringen. Nur einmal gelang es Heubach sich um zwei Treffer abzusetzen(6:4) ansonsten, blieb es eng, die Führung wechselte hin und her und auch wenn beiden Mannschaften eine Vielzahl von technischen Fehlern unterlief und auch die Visiere auf beiden Seiten nicht besonders gut eingestellt waren, blieb es auf jeden Fall spannend. So ging es mit einer knappen 11:10 Führung für die Hausherren in die Kabinen und auch die ersten zehn Spielminuten der zweiten Hälfte waren nicht dazu angetan ein dermaßen deutliches Endergebnis zu erwarten. Der überragende Jonas Kraft hielt seine Mannschaft mit seinen Treffern in Reichweite, bis zum 15:14 hatte er alle Treffer der Handballgemeinschaft erzielt. Die folgenden acht Minuten sollten dann aber das Spiel entscheiden. Die Gastgeber nutzten unnötige Ballverluste der Handballgemeinschaft gnadenlos au, trafen innerhalb zwei Minuten dreimal und zwangen die HG in die Auszeit. Doch auch die blieb ohne Erfolg, Heubach spielte sich in einen Lauf, die HG nutzte ihre Chancen nicht und fünf Minuten später war beim 22:14 das Spiel praktisch gelaufen. Die Handballgemeinschaft wechselte durch, ohne sichtlichen Erfolg, die Abwehr wurde umgestellt, aber die zum Teil unnötigen Seitstrafen machten auch hier einen Strich durch die Rechnung. Am Ende stand somit ein verdienter Erfolg für Heubach und für die Handballgemeinschaft die Erkenntnis, dass man mit nur einem Spieler in Topform kein Spitzenspiel für sich entscheiden kann. Aber die Saison ist noch lang, jetzt den Kopf in den Sand stecken, wäre der falsche Weg.

HG: Matthias Deiss, Joshua Roth; Marcel Rummel(3), Dominik Rausch, Florian Kraft, Hajo Bürgermeister, Manuel Körber(2), Mario Bleier, Jonas Kraft(12/4), Florian Schröder, Daniel Albrecht(1), Julian Brender(2/1)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der ersten Herrnmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Vorbericht So 13.03.16 | Herren BK | 1.Heubacher HV – HG


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen 

Heißes Derby steht an

Für die Männer der Handballgemeinschaft steht am Sonntag mit dem Derby gegen den 1.Heubacher HV in Heubach das dritte Spitzenspiel in Serie an. Vor zwei Wochen trafen die beiden Mannschaften erst zum Hinspiel aufeinander, mit dem besseren Ende für die HG, letzte Woche spielten beide Mannschaften gegen die Turnerschaft aus Göppingen und beide blieben siegreich. Wenn um 17 Uhr in der Heubacher Sporthalle der Anpfiff ertönt, treffen tabellarisch gesehen der Tabellenzweite auf den Fünften, aber der Fünfte hat aktuell einen Minuspunkt weniger auf dem Konto, nur zwei Spiele Rückstand. Nur noch vier Mannschaften streiten sich seit dem letzten Wochenende um den zweiten Aufstiegsplatz hinter der HSG Wangen/Börtlingen wobei die SG Hofen/Hüttlingen 2 von ihrer ersten Mannschaft abhängig ist, ebenso wie Frisch-Auf 3 von ihrer zweiten Mannschaften in der Landesliga. Ohne auf andere zu schauen, können aktuell nur Heubach und die Handballgemeinschaft sich nach vorne orientieren und die Gastgeber werden alles daran setzen die Niederlage aus dem Hinspiel wett zu machen um die HG auch nach Minuspunkten hinter sich zu lassen. Die Handballgemeinschaft ihrerseits würde mit einem Sieg ein kleines Polster zwischen sich und die Heubacher legen, eine Situation, die Spannung garantiert. Allerdings sehen die HG-Coaches Roland Kraft und Gerhard Bleier mit Sorge darauf, dass einige Spieler gesundheitlich angeschlagen sind und unter der Woche nicht trainieren konnten. Bleibt zu hoffen, dass sie bis zum Wochenende wieder fit sind.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 28.02.16 | Herren 1


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

HG gewinnt das Spitzenspiel

Die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen haben am Sonntag die richtige Antwort auf die Neiderlage eine Woche zuvor in Giengen gegeben, den Tabellenzweiten 1.Heubacher HV mit 27:24 geschlagen und sich wieder in der Spitzengruppe der Bezirksklasse zurückgemeldet. Beide Mannschaften haben sich in den letzten Jahren immer spannende Duelle geliefert und so auch an diesem Wochenende. Heubach kam mit der Empfehlung von drei Siegen in Folge in die Talsporthalle und erst am vergangenen Sonntag war die Bjelic-Truppe auf Platz zwei vorgerückt. Aber hinter Tabellenführer Wangen/Börtlingen gibt es einige Mannschaften die auf Augenhöhe agieren und die Tagesform in den Duellen um Sieg oder Niederlage entscheiden. Die Jungs von Roland Kraft und Gerhard Bleier wollten auf jeden Fall etwas gut machen, waren über sechzig Minuten hoch konzentriert und lagen über die komplette Spielzeit immer in Führung. Mit viel Leidenschaft verteidigten die HG-Jungs von Beginn an den starken Rückraum der Gäste und erst nach über sieben Minuten konnten die Gäste das erste Mal einnetzen. Bis dahin führte die HG bereits mit 2:0. Den einzigen Ausgleich der Gäste zum 2:2 beantwortete der bärenstarke Jakob Erath mit drei Treffern zur 5:2 Führung und auf zwei, drei Toren pendelte sich die Führung der Handballgemeinschaft bis zur Pause ein, auch weil Matthias Deiss im HG-Gehäuse wieder einige starke Paraden zeigte. 14:12 hieß es zur Halbzeit, da sich in der Endphase dieses Abschnitts, Florian Schröder und die Kraft-Brüder treffsicher zeigten. Das Spiel blieb vor guter Zuschauerkulisse auch in der zweiten Hälfte heiß umkämpft, Heubach kam immer wieder auf ein Tor heran, aber die HG wusste auch gute Antworten. Nach wie vor stand Abwehr aggressiv und stabil und im Angriff ließ man sich auch nicht durch eine kurze Deckung gegen den umsichtigen Spielmacher Jonas Kraft aus dem Konzept bringen. Andere Spieler übernahmen die Verantwortung, allen voran Jakob Erath, Julian Brender und Florian Schröder, so dass der Vorsprung konstant blieb bis zum 23:21. Dann legten Florian Schröder und Florian Kraft mit fulminanten Würfen nach, ehe eine der wenigen Zeitstrafen nochmal Spannung aufbrachte. Die Gäste verkürzten auf 25:22 aber ein wichtiger Steal von Florian Kraft und ein weiterer Treffer von Erath machten beim 27:22 den berühmten Sack zu. Letztendlich eine starke Leistung der Handballgemeinschaft, die nun bereits am Freitag auf eine weiteres Team der Spitzengruppe trifft, dann gastiert die Turnerschaft aus Göppingen in der Talsporthalle.

HG gewinnt das Spitzenspiel

HG: Matthias Deiss, Joshua Roth; Jakob Erath(8), Dominik Rausch, Damiano Sergi, Florian Kraft(3), Manuel Körber, Mario Bleier(2/1), Jonas Kraft(5/2), Florian Schröder(5), Daniel Albrecht, Julian Brender(4)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der ersten Herrnmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand