Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 10.11.12 | Herren 1


Holger Auer, Herren 1, HG, HG Aalen/Wasseralfingen

Deutlicher Pflichtsieg beim Angstgegner

Mit einem letztendlich deutlichen 22:31 Pflichtsieg beim TV Rechberghausen haben die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen den dritten deutlichen Sieg in Folge eingefahren und sich damit auf den zweiten Tabellenplatz der Bezirksklasse geschoben. Aber es war ein hartes Stück Arbeit für die Mannschaft von Roland Kraft, der neben Hajo Bürgermeister auch kurzfristig auf den erkrankten Torhüter Markus Goldbach verzichten musste. In der ungeliebten Wangener Forstberghalle, hatte die HG in der letzten Saison den Aufstieg verspielt, auch damals war man als Favorit angereist und hatte am Ende gerademal dreizehn Treffer erzielt. Auch am Samstag kam einem sofort das Spiel aus dem letzten Jahr in den Sinn, denn auch diesmal brachte die HG die ersten fünf Würfe nicht im Tor unter, während die Gastgeber mit den Bedingungen und dem rutschigen Ball besser zu Recht kamen und mit 2:0 in Führung gingen. Doch trotz einiger Umstellungen kam die Handballgemeinschaft einfach nicht ins Spiel konnte zwar immer wieder ausgleichen, aber die schwache Chancenverwertung und viele individuelle Abwehrfehler verhalfen den Gastgebern immer wieder zu zwei Treffern Vorsprung. Erst nach dem 10:8 Rückstand und einer Auszeit kamen die Jungs in Fahrt und kamen bis zur Pause auf eine 10:11 Führung. Im zweiten Abschnitt gelange es der Handballgemeinschaft dann, eine drei Tore Polster auf zu bauen und war vor allem in der Abwehr nun deutlich aggressiver. Beim 15:22 schien alles auf einen klaren Sieg hinaus zu laufen, aber vorne agierte man nun zu wenig zielstrebig und die Gastgeber nutzten dies zu schnellen Gegenstößen, so dass sie beim 19:22 wieder gefährlich nahe herangekommen waren. Die letzten zehn Minuten gehörten dann aber wieder ganz klar der HG und so stand am Ende ein verdienter Auswärtssieg.

HG: Thomas Panterott, Friedmann Stengel; Jakob Erath(2), Marcel Rummel, Holger Auer(3), Nico Fuchs(7/6), Dominik Rausch, Patrick Pfründer(3), Kevin Kraft(5), Jonas Kurz(5), Christian Liebert(2), Julian Brender(3), Manuel Körber

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der 1. Herrenmannschaft

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 10.11.12 | Damen 1


Nicole Herderich, Damen 1, HG, HG Aalen/Wasseralfingen

Wieder eine knappe Niederlage

Nach der knappen 30:28 Niederlage bei der Bundesligareserve des TuS Metzingen haderten die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen mit ihrer eigenen Leistung in der ersten Hälfte, als man mit einer schwachen Abwehrleistung den Gästen eine fünf Tore Führung ermöglichte. Am Ende verhinderten dann zwei technische Fehler einen durchaus möglichen Punktgewinn. Doch der Reihe nach. Zunächst agierten beide Teams durchaus auf Augenhöhe und bei den Gastgebern führte die erfahrene 30fache ungarische Ex-Nationalspielerin Edina Rott ihre junge Mannschaft. Bis zum 5:5 hielt die HG auch dagegen, dann aber häuften sich die Fehler in der Abwehr und Metzingen konnte auf 11:6 wegziehen. HG-Trainer Hajo Bürgermeister zog den grünen Karton für die Auszeit und seiner Mannschaft gelang es wieder auf 13:11 zu verkürzen. Allerdings schlug der TuS zurück und zog bis zum Wechsel wieder auf 17:12 und damit fünf Treffer weg. Im zweiten Durchgang pendelte sich der Rückstand für die HG immer bei drei oder vier Toren ein und vor allem Meli Enenkel und der stark spielende HG-Youngster Hannah Glaser sorgten mit ihren Treffern dafür, dass die HG dran bleiben konnte. Dann ging es in eine spannende Schlussphase in der die HG-Mädels beim 27:25 erstmals wieder bis auf zwei Treffer zu den Gastgeberinnen aufschließen konnten. Nach dem 28:27 hatte die HG dann zum ersten Mal wieder die Chance auf den Ausgleich, verlor aber durch einen technischen Fehler den Ball und Metzingen nutzte den Konter wieder zur zwei Tore Führung. Aber wieder kämpfte sich die HG heran verkürzte wieder auf 29:28 und hatte im Ballbesitz wieder die Chance zum Ausgleich. Aber auch diesmal spielten die Nerven den HG-Mädels einen Streich der Fehlpass landete beim Gegner und die erzielten den letztendlich entscheidenden Treffer. Trotz der Niederlage wird man bei der HG den Kopf nicht in den Sand stecken, man hat die Erkenntnis dass man durchaus mithalten kann und am kommenden Wochenende bietet sich die Chance im Heimspiel gegen die HSG Lonsee-Amstetten wieder zu punkten.

HG: Janine McDonald; Nikola Müller, Jana Dabitsch(3), Nicole Herderich, Maike Seyfried(1), Melanie Enenkel(11/5), Verena Rathgeb(2), Hannah Glaser(7), Patricia Ilg, Merisa Halilovic(1), Ramona Brendgen, Daniela Huy(3)

Spielergebnisse HVWBlogberichte Damen 1

aktueller Tabellenstand