Archiv

Posts Tagged ‘10.11.18’

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 10.11.18 | Männer 1


Chancenwucher bestraft

Wieder einmal wurden die Handballer der HG Aalen/Wasseralfingen dafür bestraft, dass sie einfach zuviele Chancen liegen lassen. So auch bei der 26:30 Heimniederlage gegen die TSG Schnaitheim, bei der wieder weit über 20 Fehlwürfe gezählt wurden, da helfen auch die 26 Paraden von Torhüter Joshua Roth nichts. Dabei begannen die Jungs von Trainer Jürgen Baur ganz stark, führte nach knapp zehn Minuten mit 7:3 du zwang die Gäste in die Auszeit, welche aber zunächst verpuffte, weil Mario Bleier noch zweimal für die HG nachlegen konnte.

DSC_1486 Kopie.jpg

Nach einer Viertelstunde schien das Zielwasser der HG nachzulassen, allerdings hatte man auch Pech mit einigen Latten bzw. Pfostentreffern. Die Gä ste hatten ihr Visier besser eingestellt, holten Tor um Tor auf, haten beim DSC_1414 Kopie.jpg10:9 den Anschluss hergestellt und beim 11:11 ausgeglichen. Jakob Erath brachte die HG nochmal in Front, aber den Gästen genügte die eine Minute vor der Pause um eine 12:13 Führung mitzunehmen. Zum Start des zweiten Durchgangs gingen die Gäste immer wieder in Führung, die HG konnte bis zum 15:15 aber auch wieder ausgleichen. Allerdings funktionierte im zweiten Abschnitt die Abwehr der HG nicht mehr wirklich gut, man verlor zu viele einfache Zweikämpfe und die Gäste setzten sich auf 18:24 ab. Die HG-Abwehr nahm nun Schnaitheims Spielmacher in kurze Deckung, was auch drei Treffer in Folge für die HG-Jungs brachte. Die Gäste hatten sich aber nun wieder gDSC_1408 Kopie.jpgefangen und es gelang ihnen den Abstand auf mindestens drei Treffer zu halten, auch weil es die HG mit individuellen Fehlern leicht machte. Am Ende wieder eine vermeidbare Niederlage der HG, die am kommenden Samstag im Kellerduell gegen den Heubacher HV antreten wird.

HG: Joshua Roth; Jakob Erath(5), Leon Bieg, Dominik Rausch, Luka Stützel(3), Florian Kraft(2/1), Simon Vandrey(2), Manuel Körber(3), Mari Bleier(7/5), Jonas Kraft(2), Sebastian Stock, Daniel Albrecht, Julian Brender(2), Alex Karastergios

–> Hier noch ein paar Eindrücke vom Spiel

dsc_1367.jpg

DSC_1521.JPG

Advertisements

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 10.11.18 | Damen


Überraschend hohe Niederlage

Man hatte noch davor gewarnt die Gäste des TV Bargau trotz ihrer drei Niederlagen zu unterschätzen, aber alles mahnen der Coaches Gerhard Bleier und Nicole Herderich half nicht, die Damen der HG mussten sich am Samstag überraschend hoch mit 15:25 geschlagen geben. Gut, die Trainer mussten auf beide Torhüter verletzungsbedingt verzichten und so stand mit Franzi Auer eine Feldspielerin im Tor, das allein kann aber nicht als Entschuldigung für eine eher schwache Leistung herhalten. Dabei war die erste Hälfte noch in Ordnung, nach anfänglichem Rückstand hatte die HG die Partie nach knapp einer Viertelstunde auf 7:4 gedreht ehe viele individuelle Fehler die Gäste wieder ins Spiel brachten und sie vier Treffer in Folge erzielen konnten, ehe die HG noch vor der Pause ausgleichen konnte. Die zweite Hälfte begann die HG in Unterzahl konnte aber bis zum 10:11 das Spiel offen halten. Die dritte Zeitstrafe gegen Kapitän Laura Kuhar bereits nach fünfunddreißig Minuten brachte die HG dann ins schwimmen und den Gästen fünf Treffer in Folge zum 10:16. Mitte der zweiten Hälfte zogen die HG-Coaches den grünen Karton um beim 12:20 den Versuch zu starten zu retten was noch zu retten war. Aber es war nicht mehr viel zu retten, vielmehr bauten die Gäste ihre Führung bis zum Spielende sogar noch kräftig aus.
HG: Franzi Auer; Marie Schütz, Leonie Bleier(2), Patricia Ilg, Katja Ahrend(2), Jana Zirpins(1), Merisa Halilovic(1), Paula Mayer, Mara Kausch, Rebecca Heberling, Laura Pille(1), Nadine Eberhardt(4), Lorena Lenz(2), Laura Kuhar(2/1)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 10.11.18 | Herren 2


Erster Sieg

Die Männer 2 von Coach Holger Auer haben am Samstag ihren ersten Sieg gefeiert, die HG konnte den TV Bargau 2 mit 24:22 auf Distanz halten. Dabei hatte die HG den eigentlich schon gewohnten Fehlstart, lag bereits mit 0:3 hinten, als der Coach höchst selbst, den ersten Treffer für die HG setzte. Nach elf Minuten fiel der Ausgleich und nach knapp einer Viertelstunde brachte Marco Scholz seine Farben erstmals beim 8:7 in Führung. Bis zur Pause wechselte die dann immer wieder hin und her beim Wechsel hatte die HG knapp mit 14:13 die Nase vorn. Nach zehn Minuten im zweiten Durchgang war der Vorsprung auf 18:14 angewachsen und die Gäste zogen die grüne Karte, was prompt zum Anschlusstreffer beim 9:17 führte. Nun zog die HG grün, allerdings mit wenig Erfolg, die Gäste glichen zum 20:20 aus, eine spannende Schlussphase stand bevor. Viereinhalb Minuten waren noch auf der Uhr beim 22:22 Ausgleich der Gäste ehe Nils Graeve auf 23:22 stellte und die Abwehr der HG dicht hielt. Fünfzehn Sekunden vor Ende zog die HG letztmals grün, und Marco Scholz machte mit dem 24:22 den Deckel drauf.
HG: Reiner Schmidt, Frederick Demers; Holger Merz(2), Marco Scholz(5); Arend Kreher(1), Marcel Silbermann(2), Dennis Bombera(1), Nils Graeve(3), Daniel Jordan, Nils Echsler(1), Johannes Maußner(2), Lars Graeve(3/3), Holger Auer(3), Sven Knappich(1)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 10.11.18 | Herren 3


Klarer Sieg

Das Perspektivteam der Handballgemeinschaft ist nach der Niederlage gegen die Routiniers aus Hofen/Hüttlingen mit einem klaren 28:21 Sieg gegen die TSG Eislingen 2 wieder in die Erfolgsspur zurück gekommen und weist nun 6:2 Punkte auf. Es war eine recht ausgeglichene Anfangsphase welche zwar die HG zumeist in Führung sah, aber die Gäste auch immer wieder ausgleichen konnten. Erst beim 8:5 nach gut zwanzig Minuten konnte sich die HG erstmals ein wenig absetzen, was die Gäste auch gleich zu einer Auszeit veranlasste. Mit wenig Erfolg der gute Sebastian Stock markierte den Halbzeitstand von 12:7. Kurz nach dem Wechsel war die HG sogar auf 14:8 weg, aber die Gäste nutzten eine Überzahl und ein paar Fehler der jungen HG Truppe zum 15:13 Anschlusstreffer. Coach Jürgen Baur beruhigte die Gemüter mit einer Auszeit, zunächst mit wenig Erfolg, Eislingen gelang das 18:17, aber spätestens als Marco Scheffel zum 23:18 traf war die HG wieder Herr der Lage. Drei Treffer am Ende durch Sebastian Stock, Marco Scholz und Marco Scheffel brachten dann das Endergenis.
HG: Matthias Deiss; Nils Echsler(4/1), Alexander Wacker, Marius Heißler(3), Luca von der Ahe(1), Philipp Hald(1), Marco Scholz(4), Linus Rave, Aaron Starczynski, Sebastian Stock(9/1), Marco Scheffel(6/1)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 10.11.18 | wA


Deutlicher Sieg

Mit einem sehr deutlichen 15:32 Sieg kehrte die weibliche A-Jugend vom Spiel bei der TG Geislingen zurück, der zweite klare Erfolg nacheinander. Die HG startete famos in das Spiel, nach gut dreizehn Minuten führten die Mädels von Hajo Bürgermeister und Matthias Winter bereits mit 0:10 (!) und erst nach knapp vierzehn Minuten musste man den ersten Gegentreffer hinnehmen. Auch wenn die Gastgeberinnen danach ein wenig besser ins Spiel fanden, auch weil die Konzentration bei der HG bei dieser Führung natürlich abnahm, blieb der Vorsprung konstant, bei 7:17 wurden die Seiten gewechselt. Da war die Partie natürlich längst entschieden und so blieben die Mädels, die ja eine Kooperation der HG mit der SG Hofen/Hüttlingen darstellen, weiter souverän und ließen nichts anbrennen, Der Vorsprung blieb immer zweistellig und so konnte das Spiel entspannt nach Hause gebracht werden.
HG: Melisa Pupo, Ronja Zeller; Leonie Bleier(3), Dina Yehdego(1), Celine Ilg(1), Katharina Sturm, Tina Rieger(3), Emma Kurz(3), Hanna Schmid(1), Carla Bärreiter(4/1), Katja Ahrend(10), Paula Mayer(4), Djamaa Weng(2)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 10.11.18 | mC2


Kellerduell verloren

Mit großen Personalsorgen trat die männliche C2 im Kellerduell gegen den TSV Süßen an, das Duell der beiden bis dato punktlosen Mannschaften ging dann auch mit 17:20 an die Gäste. Nur mit Unterstützung der D-Jugend konnten die Coaches von Florian Kraft und Jana Zirpins eine spielfähige Truppe aufs Feld schicken und die Jungs waren zweifellos eine Verstärkung. Nach einem ausgeglichenen Start (3:3) kamen die Gäste besser ins Spiel, führten zwischenzeitlich mit 4:8 und nahmen auch noch eine 7:9 Führung mit in die Pause. Nach dem Wechsel gelang der HG zunächst der Ausgleich zum 9:9, lag dann aber wieder 10:12 zurück. In der besten HG-Phase trafen dann auch die Youngster Marius Bürgermeister und Niklas Ulmer zur 16:12 Führung. Danach war es aber wie abgerissen, die Gäste erzielten nun sechs Treffer in Folge und hatten das Spiel nun zu ihren Gunsten gedreht. Der Anschlusstreffer zum 17:18 war noch mal ein letztes Aufbäumen, den Sieg nahmen die Gäste mit.
HG: Firat Oguz; Jannis Messerschmidt(1), Joshua Flohr, Niklas Ulmer(7/2), Marius Bürgermeister(3), Nathan Abraha(3), Jonathan Schmid, Tim Bleidistel(1), Timo Weisel(2)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 10.11.18 | mD


Starke Leistung gegen den Tabellenführer

Mit einer starken Leistung hat die männliche D-Jugend der Handballgemeinschaft am Samstag den Tabellenführer gestürzt. Die Jungs von Dietmar Ulmer und Sebastian Stock besiegten die Jungs vom TSB Schwäbisch Gmünd mit 18:17 und weisen nun ein ausgeglichenes Punktekonto auf. Die Gäste waren der klare Favorit, hatten sie doch von sechs Saisonspielen nur eines verloren, folgerichtig gingen sie zu Beginn auch gleich in Führung. Aber die HG war nicht gewillt sich einfach so zu ergeben und vor allem Niklas Ulmer war mit fünf Treffern in dieser Phase wesentlich daran beteiligt, dass die HG mit 6:2 in Führung ging. Diesen Vorsprung brachten die Jungs dann auch in die Pause(11:7) und verteidigten ihn bis zum 14:10. Trotz Unterzahl gelang es dann den Gästen zum 14:14 Ausgleich zu kommen, so dass eine spannende Endphase bevor stand. Zunächst erzielte die HG das 16:14welches die Gäste vier Minuten vor dem Ende ausgleichen konnten. Niklas Ulmer erzielte das 17:16, welches die Gäste kurz nach einer Auszeit mit dem 17:17 beantworteten. Gut eine Minute war noch zu spielen, als dann Kolja Kugler zum 18:17 netzte und die Gäste in diesem Fall keine Antwort mehr fanden. Der zweite Saisonsieg war eingefahren und auch sehr verdient.
HG: Roland Enkisch; Joshua Flohr(1), Niklas Ulmer(10), Kolja Kugler(3), Janne Albiez(1), Marius Bürgermeister(3), Lars Wanner, Jonathan Schmid, Hans Sauermann, Levin Kaiser, Maximilian Maier, Maximilian Iskender(1)