Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 10.12.17 | wA


Sieg im Derby

Der Aufwärtstrend war in den letzten Spielen schon deutlich zu erkennen und nun haben sich die A-Jugend-Mädels der HG Aalen/Wasseralfingen endlich selber belohnt. Mit 23:21 konnten die Spielerinnen von Coach Hajo Bürgermeister gegen die HSG Oberkochen/Königsbronn den ersten Saisonsieg feiern. Im ersten Durchgang konnte man davon nicht ausgehen, denn zunächst bestimmten die Gäste die Partie. Die HG ließ außer dem 1:0 durch Simone Bieg im Angriff die Zielstrebigkeit völlig vermissen und konnte erst nach über vierzehn Minuten durch Katja Ahrends Treffer zum 2:4 wieder jubeln. Dann allerdings ließen sie nicht mehr locker, vor allem die sich nach ihrer Verletzung in aufsteigender Form befindliche Simone Bieg traf nun und war maßgeblich am Halbzeitstand von 9:10 beteiligt. Die Gäste waren ohne Auswechselspielerin angereist und gleich nach der Pause setzte die HG ein klares Zeichen, Tina Rieger und wieder Simone Bieg stellten auf 14:11, zwangen die Gäste in eine frühe Auszeit. Die fruchtete, denn die nächsten Treffer gingen auf das Konto der HSG, plötzlich führten die Gäste wiedermit 14:15, beim 16:18 dreizehn Minuten vor Spielende schien das Spiel wieder gekippt. Aber die HG kämpfte. Fünf Treffer in Folge durch vier verschieden Torschützen bescherten eine 21:18 Führung und die nächste Auszeit der Gäste. Diesmal war die nicht so erfolgreich, zwar erzielten die Gäste den Anschluss zum 21:19 aber Tina Rieger traf im Gegenzug vom Kreis zum 22:19. Kurzes Zittern danach als die HSG innerhalb weniger Sekunden auf 23:22 herankam, aber Simone Bieg beruhigte mit ihrem dreizehnten Treffer die Nerven und sicherte den ersten Saisonsieg ab.

HG: Leonie Bleier(1), Dina Yehdego(1), Jana Zirpins, Tina Rieger(3), Jana Huber(2), Carla Bärreiter, Katja Ahrend(3), Simone Bieg(13/3), Paula Mayer, Katharina Sturm, Alissa Winter

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 10.12.17 | mB


Starker Auftritt

Unsere männliche B-Jugend hat ihren Aufwärtstrend der letzten Wochen weiter fortsetzen können und zum Jahresabschluss die SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch 2 letztlich souverän mit 25:19 besiegt. Eine super Mannschaftsleistung war dafür ausschlaggebend, exemplarisch dafür ist, dass 5 verschiedene Spieler die HG-Jungs bereits nach 5 Minuten mit 5:1 in Führung gebracht hatten und die Gäste zur Auszeit zwang. Vor allem in der Abwehr standen die HG Jungs dabei sehr gut, ließen kaum einen einfachen Wurf zu, Janek Sauermann dahinter konnte ebenfalls einige Bälle entschärfen und auch das Konterspiel funktionierte dann recht passabel. Nach der Auszeit kamen die Gäste dann besser ins Spiel, hielten den Abstand konstant und erst kurz vor der Pause setzten Linus mit einem fulminanten Wurf in den Winkel und Philipp noch einen drauf zum 15:9 Halbzeitstand. Direkt nach der Pause war es dann Alex vom Kreis, der direkt erhöhen konnte. Adrien und Luis hielten den Abstand dann bis zum 19:13 nach 32 Minuten. In der Folge scheiterte die Mannschaft von Jonas Kraft aber gleich 6 Mal völlig freistehend und dieser reagierte mit einer Auszeit. In dieser Phase konnte man sich nämlich bei den Gästen bedanken, dass diese ebenfalls zahlreiche Fehler produzierten und so nicht wirklich näher herankommen konnten. Am nächsten dran waren sie nach 46 Minuten beim 22:18 aber erneut Linus und Philipp machten den Deckel zum 24:18 drauf und Valentin setzte dann den Schlusspunkt. Eine sowohl spielerisch als auch kämpferisch und mannschaftlich gute Leistung der B-Jugend zum Jahresabschluss. So können auch nach der Weihnachtspause noch einige Punkte eingefahren werden.

HG: Janek Sauermann, Mathis Irmler; Nils Hägele (2), Alex Wacker (2), Tobi Bieg (2), Patrick Flögel, Levent Bingöl, Linus Rave (2), Valentin Simon (2), Philipp Hald (6/2), Leo Domhan (1), Adrien Heraudeau (3), Luca von der Ahe (2), Luis Schneider (3)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 10.12.17 | wB


Torreiches Kellerduell verloren

67 Tore in nur 50 Minuten sieht man auch nicht alle Tage, ärgerlich nur, dass die B-Jugend-Mädels bei der 31:36 Heimniederlage gegen die HSG Winzingen/Wissgoldingen/Donzdorf dabei das schlechtere Ende für sich hatten. Schon nach nicht einmal fünf Minuten zog HG-Coach Adi Bleier das erste Mal eine Auszeit, weil er mit der Spielweise seiner Mädels alles andere als Einverstanden war. Es stand zwar nur 2:4, aber er sah Redebedarf, doch irgendwie hatten die Worte nicht gefruchtet, denn die Gäste blieben am Drücker und hatten sich eine 5:10 Führung erspielt. Bis zur Pause konnte die HG dann auf 14:17 verkürzen und kam auch richtig gut aus der Kabine. Nicht einmal vier Minuten waren nach Wiederanpfiff gespielt und es hieß 20:20, beim 22:21 ging die HG sogar in Führung. Nun war die Partie schwer umkämpft, beim 28:29 durch Alissa Winter waren noch gut acht Minuten zu spielen. Hatte die Aufholjagd zu viele Körner gekostet? Womöglich, denn die Gäste trafen nun viermal in Folge und holten sich da ihren entscheidenden Vorsprung, welche die HG nicht mehr aufholen konnte.

HG: Pauline Mohr; Laura Borst, Lisa Funk(7), Laura Ritzo(2), Leonie Bleier(9/5), Mia Schwager(2), Lena Stock, Emma Kurz(6), Alissa Winter(5)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 10.12.17 | mD1


Den Riesenvorsprung fast verspielt

Die männliche D1 der Handballgemeinschaft feierte am Sonntag mit dem 20:19 gegen die zweite Mannschaft von Frisch-Auf Göppingen zwar den fünften Saisonsieg, hatte dabei aber fast einen neun Tore Vorsprung verspielt. Die Jungs von Karl-Heinz Vandrey, Dietmar Ulmer und Sebastian Stock taten sich zu Beginn recht schwer ins Spiel zu kommen erst nach dem 5:4 kam der HG-Express ins Rollen. Vier Treffer in Folge waren der halbe Weg zur 11:6 Pausenführung. Auch die ersten Minuten der zweiten Halbzeit gehörten der HG, die ihren Vorsprung auf 18:9 ausbaute, da waren gut 26 Minuten gespielt. Was in den letzten vierzehn Minuten dann passierte ist schwer zu erklären. Die HG verlor völlig den Faden traf in den letzten zwölf Minuten nur noch einmal ins Tor der Gäste, die plötzlich Lunte rochen und Tor um Tor näherkamen. 20 Sekunden vor Spielende zog der Gästetrainer nochmal die grüne Karte und wollte seine Jungs auf einen Punkt einschwören. Mit vereinten Kräften konnte die HG den Angriff aber abwehren und blieb am Ende glücklicher Sieger.

HG: Firat Oguz; Jakob Harsch(5), Hannes Harsch(3), Niklas Ulmer(4)m Roland Enkisch, Nathan Abraha, Ben Weiss, Karim Zelit(2), Mika Scharr(3/1), Kolja Kugler(3), Ben Bäuerle

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 10.12.17 | mD2


Klare Niederlage gegen den Tabellenführer

Gegen den Tabellenführer TSG Giengen stand die männliche D2 der HG von vorne herein auf verlorenem Posten und musste am Ende eine klare 15:24 Niederlage hinnehmen. Dennoch verkauften sich die Jungs von Karl-Heinz Vandrey, Dietmar Ulmer und Sebastian Stock recht teuer, gingen auch 1:0 durch Roland Enkisch in Führung konnten dann aber der Angriffswucht der Gäste erwartungsgemäß wenig entgegensetzen und lagen Mitte der ersten Hälfte 2:7 in Rückstand. Mit dem Pausenpfiff verkürzte Marius Bürgermeister dann zwar auf 6:13, aber auch im Verlauf der zweiten zwanzig Minuten zeigte sich die Überlegenheit des Spitzenreiters der beim 8:21 seinen größten Vorsprung erzielt hatte. Die HG kämpfte aber um ein besseres Ergebnis, war damit auch erfolgreich und kann mit dieser Niederlage ganz gut leben.

HG: Firat Oguz, Sebastian Dichtl; Maximilian Maier, Jannis Messerschmidt(2/1), Levin Kaiser, Marius Bürgermeister(2), Lars Wanner(1), Nathan Abraha(5), Karim Zelit, Roland Enkisch(5), Jonathan Schmid

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 10.12.17 | wD


Lokalderby gegen Hofen/Hüttlingen mit 21:14 gewonnen

In einem umkämpften Spiel wurde das Duell der Verfolger von Spitzenreiter Eislingen überzeugend gewonnen. Für unsere Mädchen galt es weiterhin ohne Verlustpunkte im Meisterrennen zu bleiben. Tabellennachbar Hofen/Hüttlingen hatte bisher

lediglich gegen den Ligaprimus Eislingen ein Spiel verloren. Ein erster echter Prüfstein für die HG Mädchen. Dabei musste die Mannschaft krankheitsbedingt ganz kurzfristig auf Emma Stuba verzichten. Das Spiel begann umkämpft und blieb bis zum 5:4 in Minute zehn im Ergebnis knapp.

Doch die nächsten 10 Minuten gehörten ausschließlich der HG. Der Abwehrverband vor einer hervorragenden Torhüterin hatte alles im Griff und der Angriff schraubte das Halbzeitergebnis auf ein beruhigendes 9:4. Diesen Vorsprung galt es in Halbzeit zwei zu verteidigen. Um dem Spiel doch noch eine Wendung zu geben kämpfte der Gegner verbissen um eine Ergebnisverbesserung. Die HG Mädchen hielten dagegen und so entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Es gelang ihnen die Gäste immer auf mindestens 4 Tore Distanz zu halten. Erst in der 36. Minute beim Spielstand von 17:13 schwand die Gegenwehr der Gäste und die HG Spielerinnen konnten noch auf 21:14 davonziehen.

Es spielten:

Leonie Sikic (Tor), Laura Schölzel, Nele Braunger (1), Tara Huber, Vroni Lahres, Leonie Kretschmann, Lea Watzl (8), Luisa Stuba, Paulina Pavic (12), Lea Balle, Lisa Bürgermeister

Betreuer: Mia Schwager, Charly Berth

Vorbericht So 10.12.17 | wA-BL | HG – HSG Oberkochen/Königsbronn


Derby gegen die HSG

Auch die weibliche A-Jugend der Handballgemeinschaft hat an diesem Wochenende ein Derby zu bestreiten, sie trifft am Sonntag um 17 Uhr in der Talsporthalle auf die HSG Oberkochen/Königsbronn. Nach einigen enttäuschenden Spielen in dieser Saison haben die Mädels von Hajo Bürgermeister zuletzt im Spiel gegen das Spitzenteam aus Winzingen/Wissgoldingen/Donzdorf eine sehr couragierte Leistung gezeigt, die zwar letztendlich nicht mit Punkten belohnt wurde, aber für die Moral der Truppe unheimlich wichtig war. Die Gäste der HSG haben sich in dieser Saison aber auch noch nicht mit Ruhm bekleckert, im ersten Spiel in Heiningen kassierten sie vierzig Tore, aber zuletzt konnten sie, ebenfalls in der Talsporthalle, bei der SG Hofen/Hüttlingen gewinnen. Beide Mannschaften scheinen also auf dem aufsteigenden Ast zu sein und vielleicht wird die HG in einem bestimmt spannenden Spiel mit den ersten Punkten belohnt.

Vorbericht So 10.12.17 | mB-BK | HG – SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch 2


Gegen die SG LTB

Am Sonntag bestreitet die männliche B-Jugend das letzte Spiel des Jahres. Gegner ist um 13:30 Uhr dann die SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch 2. Die Gäste haben bisher 6 Spiele absolviert, davon 4 gewonnen und nur gegen Altenstadt verloren. Außerdem sind sie die einzige Mannschaft, die bislang FA Göppingen einen Punkt abknöpfen konnte. Nach Minuspunkten sind sie den Göppingern damit am engsten auf den Fersen. Gegen genau diese haben unsere Jungs das letzte Spiel bestritten und mussten äußerst unglücklich beide Punkte lassen. Dabei war man eigentlich das ganze Spiel über in Führung aber man war am Ende wohl auch nicht abgezockt genug. Man hat aber auf jeden Fall gesehen, dass man mit entsprechendem Einsatz mit jeder Mannschaft mithalten kann und genau das will man am Sonntag in der Talsporthalle wieder unter Beweis stellen.

Vorbericht So 10.12.17 | wB-BL | HSG Winzingen/Wissgoldingen/Donzdorf


Kellerduell

Wenn am Sonntag um 15.15 Uhr die weibliche B-Jugend der Handballgemeinschaft in der Talsporthalle auf die HSG Winzingen/Wissgoldingen/Donzdorf trifft, ist die Begegnung das Kellerduell der Bezirksliga. Die Gäste haben sechs Spielen lediglich einen Punkt aus dem Unentschieden aus dem letzten Spiel gegen Geislingen auf der Habenseite, die HG konnte beim gleichen Gegner den bisher einzigen Sieg einfahren. Doch es ist ein Heimspiel für die Mädels von Matthias Winter und Adi Bleier, also werden sie alles daran setzen hier die ersten Punkte einzufahren. Dass sie in ansteigender Form sind haben sie mit dem Sieg in Geislingen und der knappen Niederlage zuletzt beim Tabellenzweiten Brenz bewiesen.

Vorbericht So 10.12.17 | mD-BK | HG – Frisch-Auf Göppingen 2


Hinspielsieg wiederholen

Heimspiel für die männliche D1. Am Sonntag treffen die Jungs von Karl-Heinz Vandrey, Dietmar Ulmer und Sebastian Stock um 11.10 Uhr in der Talsporthalle auf die zweite Mannschaft von Frisch-Auf Göppingen. Die Gäste rangieren mit 4:4 Punkten tabellarisch hinter der HG (8:4 Punkte). Die Pluspunkte der Gäste kommen aus den Siegen gegen Eislingen und Schwäbisch Gmünd. Das Hinspiel war mit 24:31 eine klare Angelegenheit für die HG und natürlich wollen die Jungs den Hinspielsieg wiederholen.