Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 11.01.20 | Herren 2


Erster Auswärtssieg er Saison

Das Jahr 2020 hat für die Männer 2 gut begonnen, gleich im ersten Spiel konnten die Jungs von Gerhard Bleier den „Auswärtsfluch“ bekämpfen und landeten mit dem 20:21 bei der TSG Eislingen 2 den ersten Auswärtssieg der Saison, der mit dem Sprung auf Platz zwei belohnt wurde. Aber es war ein enges kampfbetontes Spiel, bei dem der Allianz alles abverlangt wurde und bei dem Torhüter Joshua Roth und Spielmacher Holger Merz aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung auch noch herausstachen. Nach der schnellen 0:2 Führung der Sportallianz glichen die Gastgeber beim 3:3 schon wieder aus und bei wechselnder Führung stand nach gut zwanzig Minuten das 8:8 auf der Tafel. Eislingen erzielte dann zwei Treffer in Folge und erstmals sahen sich die Bleier-Jungs einem zwei-Tore Rückstand gegenüber. Vier Treffer in Folge später hatte man das Spiel zum Pausenstand von 10:12 gedreht. Auch die erste beiden Treffer nach dem Wechsel gingen aufs Konto der Allianz, aber der 10:14 Vorsprung war fünf Minuten später beim 13:14 Anschlusstreffer wieder dahin. Beim 15:15 fiel der Ausgleich und auch beim 17:17 war es noch ausgeglichen. Ein energischer Zwischenspurt brachte dann das 17:20 und von diesem Vorsprung zehrte man, so dass man am Ende mit einiger Cleverness das Ergebnis über die Zeit brachte.

ASA: Joshua Roth, Jannik Fink; Holger Merz(2), Stefan Bader(2), Lars Graeve(3), Nils Echsler (5), Sven Knappich(1), Marcel Silbermann(3), Benedikt Kübler, Dennis Bombera(4/2), Hajo Bürgermeister(1)

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 11.01.20 | wB


Gedanklich noch in den Ferien

Bei der klaren 27 – 13 Niederlage in Bettringen waren die Mädels der wB anscheinend noch in den Ferien. Völlig unkonzentriert und zur keiner Zeit Bezirksligatauglich präsentierte sich die Mannschaft der Aalener Sportallianz. Von Beginn des Spieles an wurden durch unnötige Abspielfehler dem Gegner die Bälle geschenkt und so konnten diese völlig unbedrängt auf das Tor der allein gelassenen Torhüterinnen zulaufen und sich dadurch nach 13 Minuten schon auf 7 – 1 absetzen.

Dann kam kurzzeitig Hoffnung auf als die Sportallianz sich auf 7 – 4 herankämpfte, doch diese verpuffte schnell wieder. Bargau/Bettringen konnte sich zur Halbzeit einen 14 – 5 Vorsprung herausspielen. In der Halbzeit wurde die Mannschaft nochmals aufgefordert sich nicht kampflos aufzugeben und als Team zusammenzuhalten, doch konnten die Mädels es an diesem Tag einfach nicht umsetzen. Auch die 2. Hälfte brachte keine Besserung, so dass am Ende eine verdiente 27 – 13 Niederlage stand.

Aufstellung: Melina Balluff, Melisa Pupo, Lisa Bürgermeister, Lena Stock (6), Tamara Schölzel (2), Anna Rudolphi, Yara Miez (1), Annika Freihart (2), Djamaa Weng (2)

Vorbericht Sa 11.01.20 | M-KLB-1 | TSG Eislingen 2 – Aalener Sport 2


Mit neuem Schwung ins neue Jahr

Mit neuem Schwung will die zweite Männermannschaft von Gerhard Bleier am Samstag in das neue Jahr starten, wenn man um 19.30 Uhr in der Öschhalle bei der TSG Eislingen 2 antreten wird. Die Gastgeber konnten von ihren fünf Spielen nur das allererste gewinnen konnten allerdings auch erst zweimal zu Hause antreten. Dort konnten sie gegen Göppingen-Holzheim gewinnen, verloren aber klar gegen Geislingen. Auch bei der Sportallianz lief es zuletzt nicht wie gewünscht, alle drei Auswärtsspiele gingen verloren, das letzte, das Derby gegen die SG2H musste nach einer üblen Verletzung sogar abgebrochen werden. Das sollten die Jungs aber bei Seite schieben, denn das Spiel in Eislingen bietet erstens die Chance den „Auswärtsfluch“ zu brechen und zweitens die Chance den Kontakt zu den beiden Spitzenplätzen nicht abbrechen zu lassen.

Vorbericht Sa 11.01.20 | wJB-BL | HSG Barg/Bettr – Aalener Sport


Schwerer Auftakt in die Rückrunde

Am Samstag reist die wB der Aalener Sportallianz nach Bettringen, in der dortigen Uhlandhalle müssen die Mädels von Niki Müller gegen den ungeschlagenen Tabellenführer, die HSG Bargau/Bettringen, antreten. Der Anpfiff erfolgt um 15.30 Uhr.

Nach den Winterferien hat die Mannschaft diese Woche nur einmal die Möglichkeit zu trainieren und um sich auf dieses Spiel vorzubereiten. Daher kann man für das Spiel am Samstag keine Prognose abgeben. Sicher ist aber auf jeden Fall, das man konzentriert und einsatzbereit gegen den Tabellenführer antreten muss um dort Punkte zu holen.