Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 11.03.17 | Herren 1


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Souveräner Sieg in Herbrechtingen

Eine ganz abgeklärte, starke Leistung lieferten die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen am Samstag in der Bibrishalle in Herbrechtingen ab. Mit 20:31 fegte die HG die zuletzt stark aufspielende Württembergliga Reserve der SG Herbrechtingen-Bolheim quasi aus der Halle und feierte so den erst zweiten Auswärtssieg der Saison. Vor der Partie mussten die Coaches Roland Kraft und Gerhard Bleier ein paar Rückschläge einstecken, neben dem Langzeitverletzten Hajo Bürgermeister, fehlten auch Mario Bleier, Marcel Rummel, Daniel Albrecht, Florian Egetemeyr und Manuel Haas, so dass es gerade recht kam, dass Hannes Kurz an diesem Wochenende zur Verfügung stand. Das Spiel war dann kaum angepfiffen musste Florian Schröder verletzt vom Feld und auch Jakob Erath konnte mit Leistenproblemen nur dossiert eingesetzt werden, so dass sich die Voraussetzungen nochmal verschlechterten. Aber die Jungs reagierten großartig. Konzentriert nahmen sie das Spiel in die Hand und zwangen die Gastgeber schon nach knapp sieben Minuten in die Auszeit. Die war beim Stand von 2:5, aber sie hatte keine Wirkung, denn zwischendurch hatte die HG den Vorsprung auf sieben Tore ausgebaut und auch in die Pause nahm man einen 12:17 Vorsprung. Die „übliche“ Schwächephase nach der Pause lies die HG diesmal auch ausfallen und wieder zog die SG nach zehn Minuten eine Auszeit. Doch am Samstag konnte die HG nichts aufhalten, zehn Minuten später war der Vorsprung auch Dank eines starken Joshua Roth auf zehn Tore angewachsen und das Spiel quasi entschieden. Eine klasse Mannschaftsleistung der HG wurde mit einem ungefährdeten Sieg belohnt, so muss es in den nächsten Spielen weiter gehen.

HG: Joshua Roth, Matthias Deiss; Jakob Erath, Leon Bieg(1), Dominik Rausch(1), Florian Kraft(4), Jonas Kurz(7), Manuel Körber(2), Jonas Kraft(4/2), Florian Schröder, Julian Brender(6), Hannes Kurz(6)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der ersten Herrnmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand der ersten Männermannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 11.03.17 | Damen


Auswärtssieg der Damen der HG

HG erkämpft sich 2 wichtige Zähler

Mit einer grandiosen Kampfleistung haben die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen die SG Herbrechtingen/Bolheim mit 22:23 besiegt und damit den zweiten Sieg in Folge feiern können. Damit war nicht unbedingt zu rechnen, standen die Gastgeber doch vor dem Spiel nach Minuspunkten auf dem Relegationsplatz. Aus einer unbequemen Abwehr wollte die HG schnell nach vorne spielen, um so die einfachen Tore zu machen. Den Führungstreffer der Gastgeberinnen beantwortete Nicky Herderich mit dem ersten ihrer am Ende 11 Tore, und Sarah Vandrey sowie die sehr gut aufgelegte Mara Kausch brachten eine frühe 1:3 Führung. Das beeindruckte die Herbrechtinger allerdings nicht sonderlich, sie konterten ihrerseits zum 4:3 nach 6 Minuten. Die Mädels von Jonas Kraft hielten aber weiterhin gut dagegen, Eberhardt und Herderich sorgten für eine 8:10 Führung. Das Angriffsspiel war dabei sehr gefällig, in der Abwehr nutzten die Gastgeberinnen allerdings immer wieder Abstimmungsprobleme über ihre Kreisspielerin. Dem Premierentor von Jette Wiese zum 10:11 ließen diese deren 3 folgen und Herderich verkürzte trotz enger Deckung zur Pause noch einmal auf 13:12. Bislang ein Spiel auf Augenhöhe, und die Marschroute war klar: Das Spiel weiterhin eng halten und den Favoriten nervös machen. Das funktionierte aber nach der Pause zunächst so gar nicht. Innerhalb von nur 4 Minuten legte Herbrechtingen ein 16:12 vor und man lief Gefahr die gute erste Hälfte schnell zu verspielen. Doch die Moral der Mädels ist intakt und man ließ sich nicht weiter abschütteln, nach 39 Minuten verkürzte Vandrey zum 17:15. In einer Auszeit wollte Coach Jonas Kraft noch einmal die Linie vorgeben, aber nun freundeten sich die Mädels zu sehr mit der Kreislinie an, und prompt zogen die Favoriten aus Herbrechtingen und Bolheim wieder auf 20:16. Längst hatten sie auch Herderich an die kurze Leine gelegt und so waren andere gefordert. Sarah Vandrey und Mara Kausch nutzten den Raum und als Herderich nach einem Freiwurf in Position gebracht werden konnte war der 21:21 Ausgleich geschafft, und 2 Minuten vor Schluss gelang dann die erste Führung im zweiten Durchgang durch Vandrey. Grundlage dafür war eine überragende Defensivleistung im Verbund mit Pia Birzele, die einige wichtige Bälle entschärfen konnte. 10 Minuten lang kassierte man keinen einzigen Gegentreffer und erst der 22:22 Ausgleich in Minute 58 kamen die Gegnerinnen noch einmal zum Erfolg. HG Coach Kraft nahm die letzte Auszeit, um die Mädels auf den letzten Angriff einzustimmen. Vandrey und Herderich waren in kurzer Deckung und so entstand viel Raum für die anderen Spielerinnen. Mara Kausch krönte ihre super Leistung mit dem 23:22 Treffer von der Außenposition 30 Sekunden vor dem Ende. Den letzten Angriff der Gastgeberinnen verteidigte man mit allem was man hatte und am Ende landete der letzte Wurf der SHB an der Latte. Der Jubel im Lager der HG war riesengroß, ob des unerwarteten aber hochverdienten zweiten Sieges in Folge. Nächste Woche muss man dann beim Absteiger in Lauterstein antreten.

ein spannendes Spiel für die Zuschauer alle waren begeistert

HG: Pia Birzele; Franziska Auer, Jana Dabitsch, Patricia Ilg, Nicole Herderich (11/4), Jule Miltner, Henriette Wiese (1), Mara Kausch (3), Nadine Eberhardt (3), Sarah Vandrey (5/1), Lorena Lenz, Carina Ltz

Anekdote am Rande:
Die Damen spielten nach der ersten Herrenmannschaft, und dabei gab’s auch noch eine Festlegung, dass …. höher springt, als die Höhe der Absätze Ihrer normalen Schuhe. Aber der Foto-Beweis musste her.

Um wen handelt es sich hier?

jetzt können wir messen: Wer springt hier wie hoch?

Spielergebnisse HVWBlogberichte der Damenmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand der Damen der HG Aalen/Wasseralfingen

Vorbericht Sa 11.03.17| Herren BK | SG Herbrechtingen-Bolheim 2 – HG


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Gefährlicher Gegner

Die Herren der HG Aalen/Wasseralfingen müssen am Samstag zur Reserve des Württembergligisten SG Herbrechtingen/Bolheim, Spielbeginn ist um 17.15 Uhr in der Bibrishalle in Herbrechtingen. Die Gastgeber sind nicht besonders gut in die Saison gestartet, das Hinspiel bei der HG auch mit 25:20 verloren, aber seitdem deutlich bessere Ergebnisse erzielt. Seitdem haben sie vier Spiele gewonnen und die Spiele die verloren gingen waren knapp – auch gegen die Spitzenmannschaften, erst letzte Woche unterlagen sie Spitzenreiter Bargau nur hauchdünn mit 25:23. Das muss Warnung genug sein für die Handballgemeinschaft, die in dieser Saison auswärts bisher wenig überzeugen konnte, lediglich bei Schlusslicht Süßen konnte man gewinnen und in Bartenbach ein Unentschieden holen. Deshalb ist die Gemütslage bei den Coaches Roland Kraft und Gerhard Bleier auch durchaus skeptisch, zumal man momentan auf Grund des Spielplanes überhaupt nicht im Rhythmus ist. Innerhalb der letzten sechs Wochen hat man nur ein Spiel absolviert und das gegen Bargau klar verloren. Routinier Hajo Bürgermeister wird der Abwehr diese Saison wohl nicht mehr helfen können und so wird es schon darauf ankommen wie man sich in der Abwehr zurecht findet.

Vorbericht Sa 11.03.17 | Damen BL | SG Herbrechtingen-Bolheim – HG


Schwere Aufgabe in Herbrechtingen

Am Samstag steht den Damen der HG Aalen/Wasseralfingen eine schwere Auswärtspartie ins Haus, wenn sie um 19.30 Uhr in der Bibrishalle bei der SG Herbrechtingen-Bolheim antreten müssen. Die Gastgeberinnen rangieren nach Minuspunkten auf dem Relegationsrang und diesen werden sie in den verbleibenden 5 Spielen sicher halten wollen, haben sie doch zu Beginn der Saison den Angriff auf die Spitzenplätze ausgerufen. Ins neue Jahr sind die Herbrechtingerinnen mit 3 Siegen glänzend gestartet, unter anderem beim Absteiger Böhmenkirch und zuhause gegen Winzingen-Wißgoldingen. In heimischer Halle mussten sie sich bislang nur dem Jahn Göppingen geschlagen geben, eben jener Mannschaft also, die die HG zuletzt in einem chaotischen Spiel besiegen konnte. Mit diesem Sieg konnten die Mädels von Jonas Kraft und Patrick Pfründer die rote Laterne abgeben und nun lautet die Devise sich vor dem entscheidenden Spiel gegen Donzdorf eine möglichst gute Ausgangslage zu verschaffen. Dass das am Samstag äußerst schwer wird, ist im HG-Lager jedem klar, jedoch konnte man im Hinspiel gegen die SHB ein Unentschieden erkämpfen. Zwar suchten diese zu dieser Zeit die Schuld beim eingesprungenen HG-Schiedsrichter, dass das nicht der entscheidende Faktor war können die Mädels dann am Wochenende unter Beweis stellen. Theresa Kummer und Jana Zirpins werden ebenso ausfallen wie Laura Kuhar und Rebecca Heberling, dafür kehrt Jule Miltner wieder in den Kader zurück. Da vor den Damen bereits die erste Männermannschaft in Herbrechtingen spielt, lohnt sich die Fahrt für HG-Fans gleich doppelt. Beide Mannschaften freuen sich über jegliche Unterstützung!