Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 13.10.19 | mA


Zurück an der Tabellenspitze

Die männliche A-Jugend der Sportallianz hat die erste Niederlage am vergangenen Wochenende gut verdaut hat am Sonntag das Auswärtsspiel bei der JSG Rosenstein mit 23:29 klar gewonnen und ist damit wieder zurück an der Tabellenspitze der Bezirksklasse. Auch am Sonntag war die Liste der Ausfälle lang, zu den Verletzten Linus Rave und Leo Domhan gesellten sich Valentin Simon, Ole Weiß und Dennis Pietsch, zudem ist Sonntagmorgen 11 Uhr kein idealer Zeitpunkt für eine A-Jugend und das merkte man dem einen oder anderen Spieler auch deutlich an. Dennoch startete die Allianz gut ins Spiel führte schnell 0:2 und 1:4 wurde dann aber in der Chancenauswertung nachlässig, machte viele technische Fehler und blieb dennoch immer in Führung. Zur Pause stand dann eine magere 10:12 Führung gegen einen Gegner den man zehn Tage vorher noch mit zehn Toren Differenz in die Schranken gewiesen hatte. Zu Beginn des zweiten Durchganges wirkte die Allianz dann wieder etwas konzentrierter, legte eine 14:20 Führung vor die man dann auch im Laufe des Spieles konstant hielt und am Ende in einem klaren und auch verdienten Sieg endete. Auch wenn vieles nicht optimal lief, mit 8:2 Punkten kann man zufrieden sein, in 14 Tagen steht dann das Auswärtsspiel in Schnaitheim an.

ASA: Nils Hägele; Alexander Wacker(9/1), Levent Bingöl, Hannes Schwager(1), Adrien Heraudeau(4), Luca von der Ahe(5), Luis Schneider(6), Philipp Hald(3/2), Damien Heraudeau(1), Patrick Flögel

Vorbericht So 13.10.19 | mA-BK | JSG Rosenstein – Aalener Sportallianz


Schon das Rückspiel gegen Rosenstein

Gerade einmal zehn Tage ist das Hinspiel her und am Sonntag um 11 Uhr trifft die männliche A-Jugend der Sportallianz bereits im Rückspiel in der Heubacher Sporthalle auf die JSG Rosenstein. Im Hinspiel taten sich die Jungs von Roland Kraft und Marco Scheffel eine Halbzeit sehr schwer, bis man das Spiel in den Griff bekam, am Ende siegte man aber souverän mit 30:20. Auch am Sonntag wird man noch auf die verletzten Linus Rave und Leo Domhan verzichten müssen, dafür wird aber im Gegensatz zum Hinspiel wieder Luca von der Ahe zur Verfügung stehen, was die Variationsmöglichkeiten der Coaches erhöht. Die Jungs wollten auf jeden Fall zeigen, dass die Niederlage letzten Sonntag gegen die SG Herbrechtingen-Bolheim nur ein Ausrutscher war und man weiterhin in der Tabelle vorne mitmischen will.