Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 13.11.11 | Herren 1


Thomas Heberling

Rechberghausen ein schwacher Gegner

Keinerlei Mühe hatten die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen am Sonntag im Spiel der Bezirksklasse gegen den TV Rechberghausen. Mit 36:18 bezwang die junge Truppe von Roland Kraft den schwachen Gegner in der Karl-Weiland-Halle und hätte bei konsequenter Chancenauswertung auch leicht fünfzig Tore werfen können. Nur beim 1:1 gelang den Gästen ein einziges Mal der Ausgleich, ansonsten dominierte die Handballgemeinschaft im Grunde genommen das Spiel nach Belieben. In der Abwehr hatte man die angriffsschwachen Gäste gut im Griff, ließ allerdings die letzte Konsequenz im Gegenstoßverhalten vermissen. Dennoch gelang es den Vorsprung kontinuierlich auszubauen und über den 14:5 Zwischenstand wurden beim 18:9 die Seiten gewechselt.

1. Herrenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen 1. Herrenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen
1. Herrenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen 1. Herrenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen
1. Herrenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen 1. Herrenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen

Die ersten Minuten der zweiten Hälfte waren dann von beiden Seiten nicht das, was man sich vorstellen wollte, die Gäste konnten nicht besser und die HG leistete sich viele technische Fehler und vor allem wieder sehr unkonzentrierte Torwürfe. Erst ab der vierzigsten Minute wurde es wieder besser. Jochen Weinschenk, in Vertretung des verletzten Markus Goldbach, hatte den guten Thomas Panterott im Tor abgelöst, war seine längere Spielpause kaum anzumerken und auch in der Offensive lief es nun wieder etwas konsequenter. Die Folge war der Ausbau des Vorsprungs auf 27:14 und es war im Grunde genommen nur eine Frage der Höhe wie das Spiel ausgehen würde. Am Ende hatte die HG beide Halbzeiten mit 18:9 gewonnen und alle eingesetzten Feldspieler konnten sich auch in die Torschützenliste eintragen. Am kommenden Wochenende fährt die HG nun als Tabellenzweiter zum Schlusslicht nach Eislingen.

1. Herrenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen 1. Herrenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen
1. Herrenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen 1. Herrenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen
1. Herrenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen 1. Herrenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen

HG: Thomas Panterott, Jochen Weinschenk; Jonas Kraft(3), Holger Auer(1), Florian Egetemeyr(7/2), Manuel Körber(4), Dominik Rausch(1), Julian Brender(1), Thomas Heberling(2), Sven Knappich(1), Patrick Pfründer(6), Kevin Kraft(7)

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand

aktuelle Tabelle

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 13.11.11 | Damen


 Nikki Herderich

Heimstärke bewiesen

Die Damen der Handballgemeinschaft bleiben zu Hause weiterhin eine Macht und haben auch den aufstrebenden TV Steinheim am Sonntag mit 26:22 geschlagen nach Hause geschickt. Damit bleibt die Mannschaft von Caro Kurz und Mo Jäschke weiter an den Spitzenplätzen der Bezirksliga dran.

Damenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen Damenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen

Die Gäste waren mit der Empfehlung von 5:1 Punkten aus den letzten drei Spielen angereist und entsprechend konzentriert ging die HG ins Spiel. Konsequente Abwehrarbeit vor einer starken Janine McDonald führte zu einer schnellen Führung, die bis zum 8:2 ausgebaut werden konnte.

Damenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen Damenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen
Damenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen Damenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingenq

Dann kehrten allerdings einige Nachlässigkeiten ein, welche von den nun besser agierenden Gästen gnadenlos ausgenutzt wurden und zur Pause war der schöne Vorsprung dahin und man lag nur noch 11:9 in Führung. Im zweiten Abschnitt dann ein ganz ähnliches Bild. Die HG begann hoch konzentriert, baute ihre Führung nach dem 14:12 wieder auf 21:13 aus, um sich nun wieder einige eigene Fehler zu leisten. Der sichere Vorsprung schmolz dahin und beim 23:19 waren die Gäste wieder gefährlich näher gekommen. Aber der HG gelang es das Tempo nochmal anzuziehen und spätestens beim 25:20 war dann der Ausgang der Begegnung nicht mehr zu diskutieren. So bleibt die Handballgemeinschaft auf dem dritten Tabellenplatz, den es nächste Woche in Altenstadt zu verteidigen gilt.

HG: Janine McDonald, Jutta Neumann; Melanie Enenkel(7/2), Nicole Herderich(3), Jutta Lindmayer(1), Franziska Bader, Verena Rathgeb(2), Ramona Brendgen(1), Patricia Ilg, Viola Paulus(1), Sarah Vandrey(4/1), Nikola Müller(3), Laura Kuhar(2), Jana Dabitsch(2)

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand:

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 13.11.11 | mA1


männliche A-Jugend der HG Aalen-Wasseralfingen

Keine Chance beim Tabellenführer

Keine Chance hatte die männliche A1 der Handballgemeinschaft am Sonntagmorgen beim Tabellenführer der Württemberg-Oberliga der SG Herbrechtingen-Bolheim und kam mit 39:26 doch ziemlich unter die Räder. War es der frühe Anspieltermin um 11:30 Uhr, oder einfach das gnadenlose Tempospiel der Gastgeber, auf jeden Fall waren die Jungs noch gar nicht richtig wach, als die Trainer Steffen Schroda und Christian Strobel nach nicht mal zehn Minuten eine Auszeit beantragen mussten, weil ihre Mannschaft bereits mit 7:1 im Rückstand lag. Nach diesem Break wurde es bei der HG zwar etwas besser, aber weiterhin nutzten die Gastgeber jeden offensiven Fehler der HG-Jungs gnadenlos aus und liefen Konter in der ersten und zweiten Welle, so dass die Handballgemeinschaft mit dem 18:13 Rückstand zur Pause noch gut bedient war. Auch der Start in die zweite Hälfte wurde von den Hausherren dominiert, welche die nachlassende Bereitschaft der HG, sich nach Ballverlust schnell zurückzuziehen, in schnelle Tore ummünzte und spätestens beim 30:17 war klar, wer die zwei Punkte auf der Habenseite verbuchen würde. Allein in der zweiten Hälfte lief die SG 24 Gegenstöße oder erweiterte Gegenstöße und leider ließen die HG-Jungs auch früh die Köpfe hängen. Zwar traf man nach dem hohen Rückstand vorne wieder etwas besser und den Hausherren gelang keine weitere Ergebnisverbesserung, aber die HG kam auch nicht mehr näher ran, so dass die Niederlage auch in dieser Höhe die klare Konsequenz war. Am nächsten Wochenende muss man nun gegen Weingarten wieder versuchen, in die Spur zu kommen.

HG: Alexander Balle, Matthias Deiss, Jonas Gentner(n.e.); Jonas Kurz(3), Patrick Pfründer(4), Kevin Kraft(8/1), Jonas Turnwald(5), Lukas Lehnert(1), Marcel Böhringer(4), Dominik Walter(1), Christian Schlipf, Manuel Haas(n.e.), Pascal Märkle(n.e.)

Ergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 13.11.11 | wA


weibliche A-Jugend der HG Aalen-Wasseralfingen

Chancenauswertung entscheidend

Wie befürchtet, war die HSG Weinstadt besser, als es der Tabellenplatz aussagt und die A-Jugend-Mädels der HG Aalen/Wasseralfingen haben ihr Spiel in der Württembergliga bei der HSG deutlich mit 29:19 verloren. Dabei musste man nicht nur den Gastgeberinnen beide Punkte überlassen, sondern auch noch von ihnen die rote Laterne in der Liga übernehmen. Es war das alte Leid für die Mannschaft von Karl-Heinz Vandrey und Franzi Bader, die mangelnde Chancenauswertung ist einfach eine Bürde, welche die Mannschaft nicht so leicht abzuschütteln vermag. Auch am Sonntag waren es wieder die vergebenen Chancen auf Seiten der Handballgemeinschaft, welche den Gastgeberinnen eine 5:1 Führung ermöglichte. Zwar kämpfte sich die HG wieder auf 5:4 heran, aber sie musste dazu halt immensen Aufwand betreiben, was sich wiederum am Kräfteverschleiß zu Ende des ersten Durchgangs bemerkbar machte. Da setzte sich die HSG von 10:8 auf 13:8 ab und nahm eine komfortable Führung mit in die Kabine. Ein Spiegelbild der Anfangsphase dann im zweiten Durchgang. Die Gastgeberinnen zogen zunächst auf 16:10 weg, ehe sich die Handballgemeinschaft wieder auf 16:13 herankämpfte um dann wieder an ihrer Chancenauswertung schier zu verzweifeln. Anders die Hausherrinnen, die immer wieder die Fehler der HG ausnutzten und zum 26:15 entscheidend davon ziehen konnten. Auch wenn sich die Mädels dann nochmal zusammen nahmen, an der klaren Niederlage konnten sie nichts mehr drehen. Am kommenden Wochenende wartet nun die schwere Aufgabe gegen das Spitzenteam aus Herbrechtingen/Bolheim.

weibliche A-Jugend der HG Aalen-Wasseralfingen weibliche A-Jugend der HG Aalen-Wasseralfingen
weibliche A-Jugend der HG Aalen-Wasseralfingen weibliche A-Jugend der HG Aalen-Wasseralfingen

HG: Simone Schiele; Jana Dabitsch(2), Annika Lanzinger(5), Laura Kuhar(2), Sarah Vandrey(3/1), Nikola Müller(3), Carla Lehle, Miriam Abele, Merissa Halilovic(4)

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand:

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 13.11.11 | Herren 2


Stefan Löffler

Spitzenteam besiegt

Die gute Nachricht ist sicher, dass die zweite Mannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen fast in Bestbesetzung angetreten dem Spitzenteam des TV Steinheim mit 28:25 die zweite Saisonniederlage beibringen konnte. Die schlechte, dass man einen zehn Tore Vorsprung fast noch verspielt hätte. Dass in der Mannschaft von Gerold Mayer eine Menge Potenzial steckt, wenn sie in dieser Aufstellung antreten kann, wurde schnell klar, als sie die Gäste zu Beginn förmlich an die Wand spielte, Steinheim gar nichts gegen die gute Abwehr der HG mit einem ganz starken Friede Stengel einfiel und die Gastgeber schnell mit 6:0 in Führung gehen ließ.

Herren 2 der HG Aalen-Wasseralfingen Herren 2 der HG Aalen-Wasseralfingen
Herren 2 der HG Aalen-Wasseralfingen Herren 2 der HG Aalen-Wasseralfingen

Bereits nach gut sechs Minuten musste der Gästetrainer eine Auszeit nehmen, welche aber nicht die erhoffte Wirkung hatte. Die Handballgemeinschaft bestimmte weiter das Tempo und hatte zur Pause bereits einen komfortablen 15:8 Vorsprung herausgeschossen. Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Die Gäste bissen sich an der HG-Defensive die Zähne aus und beim 23:13 schien das Spiel bereits gelaufen. Aber Steinheim, mit einigen Spielern angetreten die im letzten Jahr noch in der Landesliga aktiv waren, gab sich noch nicht auf. Angetrieben von Gerd Mühlberger kamen sie bedrohlich nahe, so dass Gerold Mayer beim 25:22 eine Auszeit nehmen musste. Auf zwei Tore kamen die Gäste noch heran, aber die Routiniers der Zweiten sorgten dann letztendlich doch für die Entscheidung.

Herren 2 der HG Aalen-Wasseralfingen Herren 2 der HG Aalen-Wasseralfingen
Herren 2 der HG Aalen-Wasseralfingen Herren 2 der HG Aalen-Wasseralfingen
Herren 2 der HG Aalen-Wasseralfingen DSC_0205
Herren 2 der HG Aalen-Wasseralfingen Herren 2 der HG Aalen-Wasseralfingen

HG: Friede Stengel; Jens Groß(7/5), Sven Fürst(3/1), Hajo Bürgermeister(2), Stefan Löffler(4), Marc Sulski(3), Stefan Bader(1), Daniel Jordan(1), Holger Merz(1), Matthias Soika, Tobias Haas(2), Steffen Fischer(4)

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand

aktuelle Tabelle

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 13.11.11 | Herren 3


Julian Haas

Unentschieden in letzter Sekunde

In letzter Sekunde hat mit Julian Haas einer der Youngster der dritten Mannschaft einen Punkt gegen den TV Steinheim 3 gerettet, so war das 22:22 ein absolut gerechtes Ergebnis. Die AH-A-Jugend Mixmannschaft der HG musste auf die A1-Spieler verzichten und war mal wieder mit einer extremen Mischung angetreten. Klar, Sepp Bader war der absolut Älteste auf dem Platz, aber für ihn gilt momentan, je älter desto besser (Hören Sie das Interview mit Sepp Bader in der HG Players Lounge), aber auch auf dem Feld spielten Spieler aus unterschiedlichsten Generationen zusammen.

Herren 3 der HG Aalen-Wasseralfingen Herren 3 der HG Aalen-Wasseralfingen

Neben den Senioren der Jahrgänge 1963/64 tummelten sich auch wieder Jungspunde der Jahrgänge 1993/94. Und man konnte dem Favoriten Paroli bieten, lag in der ersten Hälfte mal 9:7 vorn, dann wieder 10:13 hinten aber zur Pause betrug der Rückstand nur 13:14. Auch im zweiten Abschnitt blieb man dran, führte 18:16 und auch 21:19, als man in Unterzahl zweimal zu früh den Abschluss suchte und Steinheim dies clever zur 21:22 Führung nutzte.

Herren 3 der HG Aalen-Wasseralfingen Herren 3 der HG Aalen-Wasseralfingen

10 Sekunden waren dann noch zu spielen als Sepp Bader den Steinheimer Wurf parieren konnte, der lange Pass auf Julian gespielt wurde und der eine Sekunde vor Spielende verwandeln konnte.

Herren 3 der HG Aalen-Wasseralfingen Herren 3 der HG Aalen-Wasseralfingen

HG: Sepp Bader; Marcel Rummel(3), Florian Schröder(3), Tim Bewersdorf, Julian Haas(2), Bogdan marin(1), Uwe Lang(3), Roland Kraft(6/2), Florian Hinderer(3), Lothar Bieg(1)

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand:

aktuelle Tabelle

Vorbericht So 13.11.11 | Damen BL | HG – TV Steinheim


Steinheim im Aufwärtstrend

Die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen treffen am Sonntag um 15.15 Uhr in der Aalener Karl-Weiland-Halle im Bezirksligaduell auf die Mannschaft der Stunde, den TV Steinheim. Die Gäste sind mit 0:8 Punkten katastrophal in die Saison gestartet, konnten aber in den letzten drei Spielen 5:1 Punkte ergattern und sich aktuell auf den siebten Platz verbessern. Die Handballgemeinschaft ist also gewarnt, dass dies kein Spaziergang werden wird. Die Mannschaft von Caro Kurz und Mo Jäschke hat sich vorgenommen, die Scharte von der Niederlage am vergangenen Wochenende in Geislingen auszuwetzen und mit einem Sieg weiter an den führenden Mannschaften dran zu bleiben. In den letzten beiden Jahren konnte man die Spiele gegen Steinheim zumeist gewinnen und auch am Sonntag sollte dies möglich sein. Die A-Jugendmädels spielen bereits am Vormittag und werden wohl rechtzeitig wieder zurück sein, so dass die Trainer bei der Aufstellung wohl aus dem Vollen schöpfen können.