Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 13.11.16 | Herren 1


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen 

Zu Hause weiter eine Macht

die HG im Angriff

Die HG Aalen/Wasseralfingen bleibt in der Männer-Bezirksklasse zu Hause eine Macht und konnte auch das dritte Heimspiel der Saison klar gewinnen. Dabei kamen die Gäste des TV Altenstadt 2 durchaus mit einer guten Empfehlung aus zwei aufeinanderfolgenden, klaren Siegen in die Karl-Weiland-Halle und sie zeigten auch fast über das komplette Spiel ihre aufsteigende Tendenz konnten aber die HG beim 29:22 nicht aufhalten. Die HG-Jungs hatten was gut zu machen, hatten sie doch vorige Woche mit einer unterirdischen Leistung eine Auswärtsniederlage einstecken müssen. Von Beginn an sah man dass es ihnen mit der Wiedergutmachung ziemlich ernst war. Eine stark verbesserte Abwehr legte den Grundstein dafür, dass dem TVA erst in der zehnten Minute der zweite Treffer gelang, da führte die HG bereits mit 4:1 und hatte damit die Grundlage gelegt den Gegner ein wenig auf Distanz zu halten. Gerhard Bleier, der in Abwesenheit von Roland Kraft alleinverantwortlich die Mannschaft coachte, agierte aus einer sicheren 5:1 Abwehr und machte den Gästen vor allem in der ersten Hälfte das Leben sehr schwer. Jonas Kraft zeigte als Spielmacher eine sehr gute Partie und führte seine Mannschaft zum 15:12 Halbzeitstand.

die HG im Angriff

In der zweiten Hälfte zeigte sich Routinier Björn Billepp, der für den gut haltenden Matze Deiss zwischen die Pfosten rückte als überragender Rückhalt und hatte wesentlichen Anteil daran dass der Vorsprung der HG konstant blieb. Die Gäste regierten, nahmen zunächst Jonas Kraft in kurze Deckung und wurden letztendlich in der Deckung immer offensiver. Mit einer Auszeit stellte Bleier seine Jungs neu ein und sie hatten nun in jedem Angriff eine Antwort, bauten den Vorsprung aus und brachten souverän den Sieg nach Hause. En wichtiger Sieg in dieser verrückten Liga, in der die HG in zwei Wochen dann die TSG Giengen empfängt.

HG: Matthias Deiss, Björn Billepp; Jakob Erath(3),Marcel Rummel(1), Jonas Kurz(2), Florian Kraft(1), Hajo Bürgermeister(1), Manuel Körber(4), Mario Bleier(3), Jonas Kraft(8/3), Florian Schröder(1), Daniel Albrecht, Julian Brender(5), Florian Egetemeyr

Spielergebnisse HVWBlogberichte der ersten Herrnmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellensatnd der Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 13.11.16 | mA


die männliche A-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

erster Saisonsieg

Na also, das ist er ja. Die männliche A-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen konnte am Sonntag den ersten Saisonsieg feiern und dabei die A2 von Bundesligist Frisch-Auf Göppingen mit 25:23 besiegen. Der Sieg war nie gefährdet, hätte am Ende aber einfach noch höher ausfallen müssen, auch wenn man natürlich mit den beiden Punkten durchaus zufrieden war. Zwanzig Minuten lang leisteten die Gäste großen Widerstand und die HG konnte nur mit 6:5 in Führung gehen, baute diese dann aber bis zur Pause auf 12:8 aus. Nach dem Wechsel ging es schnell wieder zur Sache sechs Tore in vier Minuten, aber das bessere Ende und damit die 16:10 Führung für die Jungs von Florian Kraft und Heiko Scholz, die auf einige Spieler verletzungs- und krankheitsbedingt verzichten mussten. Nach dem 18:12 wurde die HG ein wenig nachlässig hatte das Spiel bei einem drei, vier Tore Vorsprung immer im Griff. Lediglich nach dem 25:21 konnte Frisch-Auf in der letzten Minute noch Ergebniskosmetik betreiben.

HG: Jannik Fink; Marco Scheffel(4), Sebastian Stock(4), Lukas Grimm(1), Jonas Sedlak(2/1), Paul Schneider(9/2), Aaron Starczynski(2), Nils Echsler

Spielergebnisse HVWBlogberichte der männlichen A-Jugend

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 13.11.16 | mC


die männliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Klare Niederlage im Spitzenspiel

Es war der erwartet schwere Gegner der Tabellenführer der JSG Lauter und letztendlich war die männliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen auch ohne Chance in diesem Spitzenspiel Zweiter gegen Erster. Mit 13:24 war das schon eine deutliche Nummer, welche die Gäste da auf den Platz legten vor allem weil es Mitte der ersten Hälfte noch nach einem Duell auf Augenhöhe ausgesehen hatte. Da hatte die HG die zwei Tore Führung der Gäste zum 5:5 ausgeglichen, aber das war es dann auch für die erste Hälfte. Die HG traf gar nicht mehr, die Gäste siebenmal und so sahen sich die Jungs von Otto Bäuerle, Joshua Roth und Paul Schneider zur Pause einem 5:12 Rückstand gegenüber. Die Gäste kannten keine Gnade bauten nach dem Wechsel den Vorsprung auf 9:22 aus und hatten das Spiel da längst für sich entschieden. Zwar blieben sie dann die letzten zwei Minuten ohne Treffer aber da konnte die HG nur noch Ergebniskosmetik betreiben.

Mathis Irmler, Elias Reinsch; Yannick Eiberger(2), Ole Weiss(2/1), Ben Stöckle, Patrick Flögel(2), Ben Bäuerle(1), Pepe Sauermann, Levent Bingöl, Moritz Molke, Jonas Streicher, Tim Wieland, Leo Domhan, Luis Schneider(6)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der männlichen C-Jugend

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 13.11.16 | wC


die weibliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Total von der Rolle

Mit allem hätten die beiden Trainer der HG Aalen/Wasseralfingen gerechnet, nur mit diesem Rückfall in alte Zeiten nicht.

Bei der absolut unnötigen 12 – 14 Niederlage gegen den TV Altenstadt 2 war bei einem Großteil der HG-Mädels nichts mehr zu sehen von den Qualitäten mit denen sie sich in den bisherigen Spielen der Saison ausgezeichnet hatten. Durch viele Konzentrationsmängel wurden im Angriff Bälle verloren die zu schnellen Gegenstößen führten, zudem wurde auch keine Laufbereitschaft und Selbstvertrauen gezeigt um in die Lücken ( die genügend vorhanden waren ) der gegnerischen Abwehr zu stoßen um zu einem Torerfolg zu kommen. Auch die Abwehr der HG zeigte an diesem Tag ungewohnte Schwächen, so das am Ende eine verdiente, wenn auch vermeidbare Niederlage herauskam. Hervorzuheben sind die Leistungen von Djamma Weng die die verletzte Torhüterin vertrat und eine herausragende Leistung zeigte und sogar 2 Siebenmeterstrafwürfe abwehren konnte. Sowie Tea Jelavic und Nina Wieland die mit Ihren Leistungen zeigten, das sie dieses Spiel gewinnen wollten.

Es bleibt zu hoffen das die Mädels aus diesem Spiel Ihre Lehren ziehen und schnellstmöglich wieder zu der alten Form zurückfinden werden.

HG: Lena Stock (6/1), Nina Wieland (4) , Tea Jelavic (1),Salina Yehdego, Djamaa Weng , Clara Vogel , Sophie Weber (1), Paula Vogel , Anna Rudolphi

Spielergebnisse HVWBlogberichte der weiblichen C-Jugend

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 13.11.16 | mD1


die männliche D-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Knapper Sieg gegen Herbrechtingen-Bolheim

Die Trainer und die Mannschaft haben sich für das Heimspiel gegen die Mannschaft aus Herbrechtingen/Bolheim einiges vorgenommen. Vor allem wollte man in der Abwehr besser stehen als zuletzt. Von  Beginn an wurde sehr offensiv gedeckt und so konnte der wurfgewaltige Rückraumspieler des Gegners in Schach gehalten werden. Aus einer konzentrierten Abwehr spielten die Jungs flüssig nach vorne und waren im Angriff  hellwach. Nach 3 Minuten dann der erste Treffer  für unsere Jungs  die in der Folge bis zur 12 Minute auf 6:1 durch schön herausgespielte Treffer in Führung gingen.  Bis zur Halbzeit konnte der Abstand auf 4 Tore gehalten werden.

Nach der Halbzeit wurde umgestellt damit alle Spieler zum Einsatz kamen und unsere Spieler auch auf anderen Spielpositionen Erfahrungen sammeln sollten. Dies hatte zur Folge, dass der Spielfluss im Angriff nicht mehr so gut funktionierte und die Abwehr nicht mehr so sattelfest stand und die Gäste konnten in der Phase  bis zur 30. Spielminute ausgleichen. Eine Auszeit der HG, in der taktisch wieder umgestellt wurde, brachte dann die erneute Wende. Wieder fest zupackend in der Abwehr und mit einer klasse Torhüterleistung im Rücken fanden unsere Jungs wieder besser ins Spiel. In den letzten vier entscheidenden Minuten zeigte dann die Mannschaft was sie  taktisch und vor allem körperlich drauf hat. Unsere beiden  Youngster,  Savvas Anastasiadis im Angriff mit zwei blitzsauberen  Aufsetzer-Toren und Simon Wengert im Tor und einer entscheidenden Parade im Tor  (Tut´s noch weh Simon??)  hielten den Sieg fest. Eine klasse Mannschaftsleistung unserer Checker die erstmals das Vorspiel unserer 1. Mannschaft bestreiten durften und übers ganze Spiel betrachtet verdient gewonnen haben und somit aktuell auf dem 3. Tabellenplatz punktgleich mit dem Tabellenzweiten aus  Wangen/Börtlingen rangieren..

HG: Simon Wengert; Niklas Ulmer, Moritz Kress, Nils Braunger, Savvas Anastasiadis(2), Valentin Winter(2), Noah Hiba, Hannes Schwager(3), Mika Scharr(1), Damien Heraudeau(4)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der männlichen D-Jugend

aktueller Tabellenstand

image

Vorbericht So 13.11.16 | Herren BK | HG – TV Altenstadt 2


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen 

Heimstärke ausspielen

Am letzten Wochenende haben die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen eine klare Niederlage beim Tabellenführer in Göppingen einstecken müssen, können dies aber am Sonntag wieder gerade rücken, dann trifft man in der Karl-Weiland-Halle um 17 Uhr auf die zweite Mannschaft von Landesligist TV Altenstadt. Die Gäste stehen aktuell auf dem zehnten Tabellenplatz, was in dieser Saison in der Bezirksklasse aber gar nichts zu sagen hat. Vor allem deswegen, weil die Geislinger Vorstädter in den letzten beiden Spielen überzeugt haben und nach anfänglich sechs Niederlagen am Stück, nun zwei Siege haben folgen lassen. Vor allem der Sieg beim Bezirksligaabsteiger in Gmünd kam deutlich überraschend, der letzte Woche gegen Aufsteiger Steinheim hatte man schon eher erwarten können. Die Gäste kommen also mit einer Menge Selbstvertrauen und werden ihren Lauf fortsetzen wollen. Bei der HG wechseln sich Licht und Schatten in dieser Saison ab, drei Siegen stehen auch drei Niederlagen gegenüber. In den beiden bisherigen Heimspielen haben die Jungs von Gerhard Bleier und Roland Kraft nichts anbrennen lassen und dabei soll es natürlich auch am Sonntag bleiben. Man wird die Gäste sicher nicht unterschätzen, aber man wird auch deutlich konzentrierter und aggressiver in die Partie gehen müssen, als zuletzt in Göppingen. Nur dann kann man mit zwei Punkten liebäugeln. Die Verletzten und kranken Spieler der letzten Woche dürften wieder zur Verfügung zu stehen, also kann der Coach personell aus dem Vollen schöpfen.