Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 14.10.17 | Herren 1


Die HG bleibt Tabellenführer

Die Männer der Handballgemeinschaft haben auch die Auswärtshürde bei der Landesligareserve des TV Steinheim gemeistert und mit einem 24:30 Auswärtserfolg und nun 8:0 Punkten die Tabellenführung der Bezirksklasse verteidigt. Die Steinheimer sind so ein Gegner dessen Spielweise der HG nicht besonders liegt und deshalb war man trotz des Tabellenstandes mit gemischten Gefühlen auf den Albuch gereist. Die Gastgeber hatten den Saisonstart ein wenig vermasselt und die ersten drei Spiele verloren, dabei aber eigentlich immer eine ansprechende Leistung abgeliefert. Dementsprechend lief dann auch die Anfangsphase. Die Gastgeber hielten mit und die HG konnte sich erst nach dem 3:3 durch Mario Bleier und den in der Anfangsphase starken Julian Brender absetzen. Doch wie nachher über das ganze Spiel zu sehen war, ging die Handballgemeinschaft sehr fahrlässig mit ihren Chancen um. So war der schöne Vorsprung beim 8:9 wieder dahin, so dass sich die Coaches Roland Kraft und Gerhard Bleier zu einer Auszeit gezwungen sahen. Es dauerte zwei, drei Angriffe ehe die HG sich dann richtig orientierte. Die Männer erhöhten dann durch Jonas und Florian Kraft, sowie den starken Hannes Kurz auf 10:15, musste aber dennoch vor der Pause einen Treffer zum 11:15 hinnehmen. Ganz schlecht verlief dann der Start in die zweite Hälfte. Nicht nur weil die Gastgeber jede verpasste Chance der HG mit einem Gegentreffer bezahlte, sondern weil sich Julian Brender zu einer zwar wenig dramatischen, aber eben geahndeten Tätlichkeit hinreißen ließ und damit nicht nur für dieses Spiel runter musste, sondern auch die nächsten beiden gesperrt sein wird. Steinheim hatte nach fünf Minuten im zweiten Durchgang ausgeglichen. Es spricht für die Moral der HG-Jungs, dass sie diesen Rückschlag wegsteckten und im nu wieder dagegen hielten. Unterstützt von einem sehr guten Torhüter Joshua Roth konnte man sich nach dem 20:21 mit drei Treffern in Folge wieder auf 20:24 absetzen und hatte die Partie wieder im Griff. Die letzten zehn Minuten war es nicht unbedingt ein gutes Spiel, aber die HG verwaltete sicher ihren Vorsprung und grüßt nach dem vierten Sieg im vierten Spiel von der Spitze der Tabelle.

Am kommenden Samstag gilt es diesen Platz gegen die TSG Giengen zu verteidigen.

HG: Joshua Roth; Jakob Erath, Marcel Rummel, Leon Bieg, Dominik Rausch, Luka Stützel(1), Florian Kraft(5/3), Hajo Bürgermeister, Mario Bleier(6), Jonas Kraft(5/1), Dennis Kiess, Daniel Albrecht(2), Julian Brender(3), Hannes Kurz(8/3)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 14.10.17 | Damen


Keine Chance beim Absteiger

Die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen sind im zweiten Spiel der Saison zum zweiten Mal unter die Räder gekommen und konnten dabei beim Landesligaabsteiger TV Steinheim nur etwa 20 Minuten lang mithalten. Zwar fehlten mit Laura Kuhar und Patricia Ilg 2 Stammspielerinnen, aber man konnte dennoch mit einem vollen Kader die schwere Reise auf den Albuch antreten. Man hatte sich vorgenommen den Favoriten möglichst lange mit mutigem Spiel zu ärgern. Das klappte zu Beginn sehr gut: Durch Miltner, Halilovic und Vandrey konnte man 3 Mal vorlegen. Vor allem das geduldige und recht flüssige Angriffsspiel war in dieser Phase positiv. Hinten ergaben sich allerdings immer wieder Lücken durch mangelndes Verschieben oder einfache Zweikampfverluste die die Steinheimer zu nutzen wussten und beim 4:3 nach 7 Minuten erstmals in Führung gingen. Wenig später konnten sie sich auf 8:4 absetzten, was eine Auszeit der HG zur Folge hatte. Diese zeigte zunächst Wirkung und bis zum 11:7 nach 22 Minuten blieb man noch in Schlagdistanz. Was dann allerdings geschah ist völlig unerklärlich. Die Zahl der Fehler explodierte förmlich und die Steinheimerinnen konnten ohne große Mühe binnen 8 Minuten auf 19:9 zur Pause davonziehen. In Halbzeit 2 wollte man Charakter zeigen und sich nicht in sein Schicksal ergeben, aber zunächst erhöhten die Gastgeberinnen auf 23:11. Dann aber gelangen den HG-Mädels 3 Treffer in Folge, was etwas Hoffnung aufkeimen ließ. Aber auch der letzte Widerstand war gebrochen, als Steinheim von 27:16 auf 31:16 davonzog und das Spiel letztlich mit 36:18 sehr deutlich nach Hause brachte. Nun haben die Mädels gegen 2 Topmannschaften der Liga 2 Mal klar die Grenzen aufgezeigt bekommen, was aber zu erwarten war. Im nächsten Spiel trifft man im dritten Auswärtsspiel in Folge auf die SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch und entscheidend wird sein, die vergangenen beiden Spiele abzuhaken und konzentriert weiter zu arbeiten.

HG: McDonald; Auer, Herderich (1), Zirpins (1), Halilovic (4), Miltner (2), Kausch, Heberling (1), Lutz (1), Eberhardt (2), Lenz, Vandrey (6/1), Hezler, Ahrend

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 14.10.17 | Herren 2


Gute erste Hälfte nicht belohnt

Die Männer 2 der HG Aalen/Wasseralfingen haben sich für eine engagierte Leistung beim Tabellenführer TV Steinheim 3 nicht belohnt und haben nach einer wirklich guten ersten Hälfte noch mit 33:26 verloren. Die recht ruppige erste Hälfte, die erstaunlicher Weise ohne Zeitstrafen zu Ende ging, sah eine gut in der Abwehr stehende HG, die Steinheims Spielmacher Mühlberger durchaus im Griff hatte und die eigentlich ständig in Führung lag. Beim 3:7 sogar gleich vier Treffer, aber mit zunehmender Spieldauer kamen die Gastgeber besser auf und die HG baute ab. Zu Halbzeit hatte Steinheim schon ein 13:13 erreicht und der erste Treffer der zweiten Hälfte durch Johannes Maußner war auch die letzte Führung der HG. Zwar hielten die Jungs von Holger Auer das Unentschieden bis zum 18:18, aber dann häuften sich die Fehler in Angriff wie Abwehr und die Gastgeber setzten sich konstant ab. Schon beim 25:20 eine Viertelstunde vor Schluss war das Spiel entschieden und die HG kassierte die zweite Niederlage der Saison.

HG: Reiner Schmidt; Holger Merz, Stefan Bader(3), Marc Gücklhorn , Marcel Silbermann, Dennis Bombera(2), Sebastian Stock(1), Daniel Jordan(1), Johannes Maußner(5), Lars Graeve(7/3), Sven Knappich, Florian Egetemeyr(8), Marco Scheffel(1)

Vorbericht Sa 14.10.17 | Herren BK | TV Steinheim/A. 2 – HG


Letzter gegen den Ersten

Mit 6:0 Punkten führen die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen momentan die Bezirksklasse an und am Samstag wollen sie diese Position beim Auswärtsspiel bei der Landesligareserve des TV Steinheim um 16 Uhr in der Wentalhalle auch verteidigen. Im Gegensatz zur HG haben die Gastgeber einen schwachen Start in die Saison erwischt, beide Auswärtsspiele klar verloren und auch im Heimspiel gegen die SG2H 2 haben sie den Kürzeren gezogen. Aber vor allem das Heimspiel der Steinheimer, gegen einen mit vielen Bezirksligaspielern verstärkten Gegner, aber nur einer knappen 27:30 Niederlage muss eine klare Warnung für die Handballgemeinschaft sein. Die Spielweise der Steinheimer liegt den Jungs von Roland Kraft und Gerhard Bleier nicht unbedingt, auch im letzten Jahr musste man dort eine knappe Niederlage einstecken. Auch am Samstag müssen die Coaches auf jeden Fall noch auf Manuel Körber und Björn Billepp, sowie auf den Langzeitverletzten Jonas Kurz verzichten und dennoch fährt die HG mit dem aufgebauten Selbstvertrauen aus drei Siegen in den ersten drei Spielen auf den Albuch. Mit einem Sieg würde man weiter die Tabellenführung inne haben und dafür werden die Jungs alles geben.

Vorbericht Sa 14.10.17 | Damen BL | TV Steinheim/A. – HG


Im zweiten Spiel der zweite schwere Brocken

Für die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen könnte der Auftakt in die Saison kaum schwerer sein. Nach dem Auftaktmatch beim Aufstiegsfavoriten Herbrechtingen müssen die Mädels am Samstag um 18 Uhr in der Wentalhalle beim Landesligaabsteiger TV Steinheim antreten. Diese wollen nach dem Abstieg natürlich auch wieder oben in der Tabelle mitspielen und sind seither auch ganz gut im Soll. 2 Spiele konnten sie bislang gewinnen, das erste sehr deutlich gegen Lauterstein und das zweite in der Vorwoche gegen Oberkochen, im dritten mussten sie sich aber sehr deutlich in Herbrechtingen geschlagen geben. Ebenda hat die Mannschaft von Jonas Kraft und Zoran Straveski ihr bislang einziges Spiel bestritten und kam dort ebenfalls unter die Räder. Trotzdem sind natürlich die Gastgeberinnen Favorit, da sich beide Mannschaften in ihren Saisonzielen deutlich unterscheiden. Auf HG-Seite werden Patricia Ilg und Laura Kuhar fehlen, dafür stehen Mara Kausch und Carina Lutz wieder zur Verfügung und Janina Hezler steht vor ihrem Debut im HG-Trikot. Im Vergleich zum Auftaktmatch muss vor allem die Rückzugsbewegung verbessert werden und die Präzision im Abschluss, damit man nicht wieder Opfer des Tempospiels wird. Im stehenden Angriff rechnet man sich durchaus etwas aus, und wenn man die Gastgeber möglichst oft in diesen zwingen kann, kann man die Gastgeberinnen hoffentlich lange ärgern. Da vor den Damen bereits die Männer 2 und die Männer 1 der HG in Steinheim spielen, lohnt sich die Anreise für interessierte Zuschauer gleich dreifach.

HG: McDonald; Auer, Herderich, Zirpins, Halilovic, Miltner, Kausch, Heberling, Lutz, Eberhardt, Lenz, Vandrey, Hezler, Ahrend

Vorbericht Sa 14.10.17 | M2–KL B | TV Steinheim/A. 3 – HG


Am Samstag zum Tabellenführer

Das zweite Spiel der Saison führt die Männer 2 der HG Aalen/Wasseralfingen am Samstag um 14 Uhr in die Wentalhalle nach Steinheim, die Jungs von Holger Auer treffen dort auf den TV Steinheim 3. Die Gastgeber haben einen sehr guten Saisonstart erwischt, beide Spiele klar gewonnen und dabei 43 bzw. 40 Tore erzielt. Da muss sich unsere zweite schon warm anziehen, auch wenn die Abwehrarbeit beim bisher einzigen Spiel in Heidenheim ja ganz ordentlich funktioniert hat. Auch offensiv müssen sich die Spieler der Handballgemeinschaft da schon steigern, mit 17 Toren wie zuletzt wird sich nichts holen lassen.