Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 14.12.13 | Damen 1


die 1.Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Punkt verschenkt?

Die  1.Damenmannschaft der HG

Die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen haben in der Bezirksliga dem Tabellenzweiten HSG Oberkochen/Königsbronn beim 25:25 Unentschieden einen Punkt abnehmen können. Im Lager der Handballgemeinschaft war man sich aber nicht einig, ob es ein gewonnener oder doch eher ein verlorener Punkt war. Vor dem Spiel war die Ausgangslage klar, die HG agierte als Tabellensiebter als Außenseiter, die HSG als Zweiter wollte im Aufstiegskampf keine Punkte verschenken. Zu Beginn wurden die Gäste ihrer Favoritenstellung gegen eine nervöse Handballgemeinschaft auch durchaus gerecht, als sie zunächst 3:6 in Führung gehen konnte und diese Führung auch bis zum 8:10 verteidigte. Doch es war nicht so souverän, als dass die Mädels von HG-Coach Hajo Bürgermeister nicht ihre Chance wittern würde und die Hausherrinnen ließen sich auch nicht abschütteln. Die HG zeigte eine engagierte Abwehrleistung und hatte auch den wurfstarken Rückraum der HG weitestgehend im Griff. So kämpfte sich die HG gegen Ende der ersten Hälfte wieder heran, übernahm beim 12:11 sogar die Führung, welche die Gäste aber noch einmal in ein 12:13 drehen konnte, ehe die wurfstarke Nicky Herderich mit einem fulminanten Wurf den 13:13 Halbzeitstand herstellte. Das Spiel war somit völlig offen, doch auch der Start in die zweite Hälfte gehörte den Gästen, welche die ersten beiden Treffer erzielten und auch beim 15:17 noch mit zwei im Plus lagen. Nun übernahm aber die Handballgemeinschaft das Kommando, traf dreimal in Folge und hatte sich zum zweiten Mal die Führung geholt. Das Spiel wogte nun hin und her, immer wieder gelang es der Heimmannschaft ein oder sogar zwei Tore vorzulegen, doch immer wieder kam der Tabellenzweite zurück und konnte ausgleichen. Das lag aber auch in großen Teilen an der HG selbst, denn immer wenn die Chance bestand weiter als zwei Treffer weg zu kommen, wurden richtig gute Chancen vergeben und auch vom Siebenmeterpunkt zeigte man erhebliche Schwächen. Alleine fünf vergeben Strafwürfe in der zweiten Hälfte sprechen da eine deutliche Sprache. So blieb es aber spannend und als die HSG beim 24:25 vierzig Sekunden vor Spielende noch einmal in Führung gehen konnte, schien der ganze Aufwand und das wirklich gute Spiel mit leeren Händen zu enden. Doch wie am Ende der ersten Hälfte, war es auch diesmal Nicky Herderich die wieder mit einem Rückraumkracher zumindest den einen Punkt retten konnte. Für die HG sicher ein unerwarteter Punktgewinn, der aber nur bedingt über die vertane Chancen hinwegtrösten kann. Im Januar geht es dann für die HG wieder weiter im nächsten Derby gegen die SG2H.

HG Radio, Internet-Radio HG-Radio

Nicht in der Halle gewesen?
Das spannende Spiel gab es “live” im Internet-Radio zu hören. Und hier kann man es sich noch einmal anhören

HG: Jutta Ehinger; Nikola Müller(3), Nicole Herderich(11/2), Maike Seyfried(6/1), Jana Dabitsch, Daniela Huy(2), Verena Rathgeb, Mara Schröder, Katja Köder, Desiree Noller, Sarah Vandrey(3)

Ergebnisse HVWBlog Berichte der Damen 1

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 14.12.13 | Herren 3


die 3.Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

HG zu unerfahren

Mario Bleier

Eine sehr unerfahrene dritte Herrenmannschaft musste am Samstag gegen die erfahrene SG Hofen/Hüttlingen 4 eine klare 20:27 Niederlage einstecken. Man konnte mal wieder sehen, was es ausmacht, wenn eine Mannschaft die im Schnitt unter 20 Jahre ist, gegen eine erfahrene Mannschaft, die im Schnitt über 35 Jahre ist antritt.

Manuel Körber Manuel Körber

Die alten Hasen der SG2H brachten ein wenig Härte – keine Unfairness – ins Spiel und schon stockte der junge HG-Angriff und man ging nicht mehr mit vollem Herzen auf die gegnerische Abwehr drauf. Auch das Gegenstoßspiel, welches der HG ja eigentlich liegt, kam nicht zustande, da sich die Gäste sehr Ballsicher zeigten und der HG wenig Chancen gab, auch schnell nach vorne zu kommen.

Sebastian Bauer Dominik Walter

So war das Spiel beim Wechsel und beim Stand von 8:15 nahezu entschieden. Die zweite Hälfte verlief um einiges ausgeglichener, aber näher als sechs Tore kamen die Jungs von Roland Kraft dann halt doch nicht. Mit der Niederlage rutschte die HG nach gutem Saisonstart nun auf den Vorletzten Platz ab.

HG: Alexander Balle, Matthias Deiss; Mario Bleier(3/1), Damiano Sergi(2), Sebastian Bauer(3), Pascal Märkle, Manuel Haas, Dominik Walter(2), Florian Schröder, Florian Kraft(2), Daniele Sergi(3/1), Daniel Albrecht, Manuel Körber(4)

Ergebnisse HVWBlog Berichte der Herren 3

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 14.12.13 | AH


die Jungsenioren der HG

Erster Sieg

Nach der komplett sieglosen Saison 2012/13 konnte die AH der HG Aalen/Wasseralfingen am Samstag nach sehr langer Durststrecke mal wieder einen Sieg einfahren. Gegen den TV Schlat holte sich die von Archie Kreher gecoachte Mannschaft einen knappen, aber durchaus verdienten 26:25 Sieg. Dabei hatte es vor dem Spiel noch recht kurzfristige Absagen gegeben, Anstatt 13 Spieler konnte man nur 10 aufbieten, dennoch eine ausreichende Zahl an Spielern. Die HG startete dann trotzdem stark in die Partie führte 3:0 und 7:4, musste beim 7:7 aber erstmals den Ausgleich hinnehmen. Aber die HG raffte sich nochmal auf und auch als Archie Kreher für den am Handgelenk verletzten Sepp Bader ein paar Minuten zwischen die Pfosten musste, führte die Handballgemeinschaft zur Pause mit 15:13. Die Gäste ließen sich dadurch nicht beirren, auch wenn der Vorsprung nach der Pause auf 17:14 ausgebaut wurde, denn ein paar torlose Minuten und einfache Ballverluste später führten Schlat mit 17:18. Teilweise lag die HG dann drei Treffer im Rückstand und auch beim 23:25 war man noch im Hintertreffen. Aber die an diesem tag sehr treffsicheren Otto Bäuerle und Jens Bernhard brachten die HG wieder auf 25:25 ran und letztendlich setzte Hajo Bürgermeister kurz vor Schluss den 26:25 Siegtreffer.

HG: Sepp Bader; Arend Kreher, Mathias Soika, Markus Nau, Jens Bernhard(8), Andreas Pecher, Roland Kraft(6/4), Hajo Bürgermeister(3), Lothar Bieg, Otto Bäuerle(8)

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der Senioren

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 14.12.13 | wA


die weibliche A-Jugend der HG Aalen/Waseralfingen

Auch im Rückspiel ohne Probleme

Wie letzte Woche im Hinspiel, konnte die weibliche A-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen gegen den Tabellenletzten TV Mögglingen mit 22 Tore Unterschied gewinnen, diesmal holten sich die Mädels von Nicky Herderich in der Talsporthalle einen 30:8 Sieg. Die Gäste konnten nur in der Anfangsphase ein wenig mithalten als die HG nach einer 5:1 Führung ein wenig sorglos agierte und Mögglingen auf 5:3 verkürzte.

die weibliche A-Jugend der HG die weibliche A-Jugend der HG

Dann schalteten die Mädels aber wieder einen Gang höher und hatten die Partie zur Halbzeit schon mit 14:5 praktisch für sich entschieden. Auch im zweiten Durchgang blieb die HG hoch überlegen, den Gästen fehlten schlicht die Mittel um der HG gefährlich werden zu können. Beim 26:7 hatte die Handballgemeinschaft schon 12 Treffer in der zweiten Hälfte erzielt, die Gäste lediglich 2. So blieb für die verbleibende Spielzeit als Highlight der erste Saisontreffer von Torhüterin Luisa Lach.

HG: Luisa Lach(1); Danijela Mikulic(1), Catharina Paulus(5), Lorena Lenz, Barbara Lohner(6/2), Kim Braunger(8), Silvana Raab(9), Natalia Nedanova

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der weiblichen A-Jugend

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 14.12.13 | wC


die weibliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Anständiges Ergebnis

Ein recht „anständiges“ Ergebnis erreichte die weibliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen beim souveränen Tabellenführer TSV Heiningen. So äußerste sich jedenfalls Coach Lothar Bieg, der zusammen mit Rene Bärreiter die Mädels in der Voralbhalle coachte. In der ersten Halbzeit waren seine Mädels sogar ganz dicht dran an einer Überraschung, denn nach einem 3:0 Rückstand leisteten die HG-Mädels heftig Widerstand und mussten nur mit einem 8:7 Rückstand in die Pause. Nach dem Wechsel gelang sogar der Ausgleich zum 8:8, aber der Tabellenführer, zumeist mit Mädels aus dem älteren Jahrgang angetreten, antwortete prompt mit fünf Treffern in Folge und hatte beim 13:8 nun deutlich Oberwasser. Die HG versuchte nun zwar einiges, um wieder heran zu kommen, aber Heiningen blieb souverän und der HG nichts anderes übrig als die Niederlage in Grenzen zu halten. Vergleicht man die 23:15 Niederlage der HG mit den anderen Ergebnissen der Heininger, dann ist dies auch durchaus gelungen auch wenn es schlimmer aussieht.

HG: Simge Aziret; Dina Yehdego, Jan Zirpins(4) Leonie Bleier, Tina Rieger, Jana Huber(5/2), Carla Bärreiter, Simone Bieg(6), Alissa Winter, Katharina Sturm, Paula Mayer

Ergebnisse HVWBlog Berichte der weiblichen C-Jugend

aktueller Tabellenstand

HG Radio | 14.12.13 | Damen BL | HG–HSG Oberkochen / Königsbronn


Handball, HG, HG-Radio, Handballgemeinschaft HG Aalen/Wasseralfingendie 1.Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Ich kann mich noch an den ersten Live-Ticker, Relegation zur Landesliga im Schwarzwald, erinnern. Und das die Software, mit der ich das damals durchgeführt habe, nicht für den schnellen Handballsport geeignet war.  Und genau dieses Spiel scheint sich beim HG-Radio zu wiederholen. Die Begrenzung auf 30 Minuten lässt sich nur mit finanziellem Aufwand verringern. Deshalb bin ich schon wieder auf der Suche …

Danke für die positiven Rückmeldungen. Trotz der Unterstützung von Laura Kuhar habe ich noch mit der Technik “gekämpft”, und darunter leidet das ganze ein bisschen. Reden und gleichzeitig 3 Rechner bedienen…  Aller Anfang ist bekanntlich schwer. Aber, ich persönlich habe mehr vom Spiel gehabt (im Vergleich zum Live-Ticker), deshalb wird es auch einen weiteren Versuch geben, am 21.12.2013 um 17:30 Uhr, dem letzten Spiel (Herren 1) der Handballgemeinschaft für das Jahr 2013, und dieses Mal mit einem Handballexperten am Mikrofon, Kevin Kraft.

 

Zum Spiel der Damen

Hier kann man sich die 3 Teile des Handballspiels der Damen noch einmal anhören:

Teil 1
14.12.13 | Damen BL | HG–HSG Oberkochen / Königsbronn Teil 1
Teil 2
14.12.13 | Damen BL | HG–HSG Oberkochen / Königsbronn Teil 2
Teil 3
14.12.13 | Damen BL | HG–HSG Oberkochen / Königsbronn Teil 3

Vorbericht Sa 14.12.13 | Damen BL | HG – HSG Oberkochen/Königsbronn


die 1.Damenmannschaft der HG

Derby gegen die HSG

Am Samstag kommt es um 18.45 Uhr in der Wasseralfinger Talsporthalle zum Bezirksligaderby der Damen zwischen der HG Aalen/Wasseralfingen und der HSG Oberkochen/Königsbronn. Die HG-Damen sind in der letzten Saison aus der Landesliga abgestiegen und haben einen erheblichen personellen Aderlass verkraften müssen, die HSG ist Ende der vergangenen Saison erst in der Relegation zur Landesliga gescheitert und konnte zu dieser Saison ihren Kader noch einmal verstärken. So ist auch in dieser Saison die Tabellensituation klar, die HSG steht mit 16:4 Punkten hinter den Überfliegern aus Böhmenkirch/Treffelhausen auf dem zweiten Tabellenplatz, die HG steht mit 8:10 Punkten dagegen nur im Mittelfeld der Tabelle. Allerdings haben die Mädels vom Brenzursprung in dieser Saison auswärts noch nicht überzeugen können, denn neben der klaren Niederlage beim Spitzenreiter, gab es zwar drei Siege, aber allesamt gegen Mannschaften aus der hinteren Tabellenregion und allesamt nicht besonders überzeugend. Doch mit Joachim Schneider hat ein neuer Mann auf der Bank das Sagen und vielleicht wird es nun ja anders. Die Handballgemeinschaft hat in ihrem letzten Spiel gegen Jahn Göppingen mal wieder deutlich gewonnen und so können die Mädels von Hajo Bürgermeister mit gestärktem Selbstvertrauen in die Partie gehen. Zumal der Coach am Samstag wieder auf Maike Seyfried zurückgreifen kann, die eine sehr überzeugende Saison spielt. Die Stärken der Gäste dürfte der Coach kennen und darauf müsste er seine Mädels einstellen. Auch wenn die Favoritenbürde eindeutig bei den Gästen liegt, so fühlt man auf Seiten der HG in der Außenseiterrolle durchaus wohl.

Vorbericht Sa 14.12.13 | Herren KLB | HG 2 – SG Lauter 3


die 2.Herrenmannschaft der HG

Ein Heimsieg soll her

Vor zwei Wochen hatte die zweite Männermannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen ihr erstes Heimspiel der Saison, was leider nicht von Erfolg geprägt war und so muss man am Samstag um 13.30 Uhr den zweiten Anlauf in der Talsporthalle unternehmen und da wird dann die SG Lauter 3 der Gegner sein. Die Gäste stehen mit zwei Siegen nur unwesentlich besser da als die HG, haben diese nach drei hohen Niederlagen zu Saisonbeginn bei Jahn Göppingen und zu Hause gegen die MSG Göppingen/Holzheim geschafft, zuletzt haben sie dann aber wieder zweimal verloren unter anderem hoch gegen die fünfte Mannschaft der SG Hofen/Hüttlingen. Allerdings läuft es bei der HG auch alles andere als rund, denn die Niederlage zuletzt gegen Jahn Göppingen hatte Coach Arend Kreher eigentlich gar nicht eingeplant gehabt. Vor allem, wie sie zustande kam, ärgerte den Trainer gewaltig, zu wenig Siegeswillen konnte er bei seiner Mannschaft erkennen. Das muss auf jeden Fall anders werden sonst sind auch die Aussichten für Samstag alles andere als gut.

Vorbericht Sa 14.12.13 |Herren KLB | HG 3 – SG Hofen/Hüttlingen 4


die 3.Herrenmannschaft der HG

Derby gegen die SG2H

Die Herren 3 der HG Aalen/Wasseralfingen treffen in ihrem letzten Spiel im Kalenderjahr 2013 am Samstag um 15.15 Uhr im Derby in der Talsporthalle auf die SG Hofen/Hüttlingen 4. Die Nachbarn sind unangefochtener Tabellenführer der Kreisliga B Staffel 2 und haben alle ihre sechs Spiele sehr deutlich gewonnen. Auch im letzten Jahr war die SG2H ganz vorne in der Liga, konnte aber nicht aufsteigen, weil ihre dritte Mannschaft ja in der Kreisliga A verblieben ist. Auch in dieser Saison liegt die Favoritenbürde klar bei den Gästen, zumal es sich ja um eine sehr erfahrene Mannschaft handelt, welche in der Regel eine junge Truppe, wie es die HG nun mal ist, auch mal ausgucken kann. Bei der HG kommen wie immer junge Spieler zum Einsatz, Coach Roland Kraft kann im Normalfall auf viele davon zurückgreifen, zumal hier auch A-Jugendliche ihre ersten Erfahrungen im Herrenberiech sammeln sollen. Dass dies mit Leistungsschwankungen verbunden ist, hat man in dieser Saison schon erfahren müssen und so ist die Punktausbeute von 5:7 Punkten sicher alles andere als optimal. Dass man das Punktekonto gerade in diesem Spiel ausgleichen kann, darf man hoffen, aber nicht erwarten.