Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 14.12.14 | Herren 1


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Mit 19 Toren kann man nicht gewinnen

Dass man bei jungen Mannschaften mit Leistungsschwankungen rechnen muss, ist seit jeher bekannt, aber die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen zeigen ihren Trainern Roland Kraft und Gerhard Bleier derzeit schon krass unterschiedliche Gesichter. Am letzten Wochenende hatte sie gegen den damaligen Tabellenersten Bargau ein richtiges starkes Kampfspiel abgeliefert, diesen Sonntag zeigten man da ganz andere Gesicht und verlor in Göppingen zu Recht mit 27:19 . Hätte man sich letzte Woche ein wenig mehr Unterstützung der Torhüter gewünscht, zeigte Jonas Gentner diesmal eine starke Partie, doch diesmal ließ der Angriff der HG über weite Strecken viele Wünsche offen. Dabei hatte die Partie gegen die körperlich hoch überlegenen Gastgeber von Jahn Göppingen eigentlich recht gut begonnen, mit einer offensiven Abwehr setzte man die großen Rückraumspieler unter Druck und nutzte die Ballgewinne zu schnellen Gegenstößen, so dass der Trainer der Gastgeber bereits nach acht Minuten seine Auszeit nehmen musste. Die wäre eigentlich ins Leere gegangen, denn die Abwehr der HG arbeitete weiter gut, nur belohnte sich man nicht mit eigenen Treffern. Oft stand der Pfosten oder die Latte im Weg, oft aber auch der gute Torhüter der Gastgeber. So kam der Jahn auf, aber bis zum 9:8 in der dreiundzwanzigsten Minute blieb die Partie eng. Zwei Tore der Gastgeber später zückte die HG die grüne Karte, aber da waren die jungen Spieler schon völlig durch den Wind und bis zum Wechsel hatte sich der Rückstand auf 14:9 erhöht. Nach dem Wechsel begann die HG mit einer 3-3 Abwehr und die Gastgeber waren schwer irritiert, was die HG zum 15:12 Anschlusstreffer nutzen konnte. Immer wieder nutze der Jahn nun aber individuelle Abwehrfehler um die HG auf Distanz zu halten und je länger das Spiel dauerte, umso hektischer wurde die Handballgemeinschaft im Angriff. Dazu gesellte sich eine katastrophale Chancenauswertung, so dass man es dem Jahn leicht machte seinen Vorsprung zu halten beziehungsweise auszubauen. Am Ende fiel die Niederlage sicher um ein paar Tore zu hoch aus, verdient war sie aber allemal auf Grund der schwachen Angriffsleistung. Bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft am kommenden Wochenende im letzten Heimspiel des Jahres gegen den Heubacher HV wieder ihr anderes Gesicht zeigen wird.

HG: Jonas Gentner, Matthias Deiss; Jakob Erath(2), Dominik Rausch, Nils Graeve, Florian Kraft(1), Johannes Maußner, Hajo Bürgermeister(1), Manuel Körber(1), Mario Bleier(4), Bogdan Marin (1), Florian Schröder(3), Julian Brender(6/1)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der ersten Herrnmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 14.12.14 | Herren 2


die zweite Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Zwei Punkte sind zwei Punkte

In einem Spiel auf überschaubarem Niveau konnte die stark ersatzgeschwächte zweite Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen einen 18:21 Arbeitssieg bei Jahn Göppingen 2 feiern und geht als ungeschlagener Tabellenführer der Kreisliga B Staffel 1 in die Winterpause. Coach Arend Kreher musste neben dem verletzten Holger Auer mit Florian Egetemeyr, Jens Bernhard, Julian Haas und Dennis Bombera gleich auf vier weitere Stammkräfte verzichten, konnte mit „Funzel“ Markert und dem eigentlich gelernten Torhüter Thomas Panterott nur zwei Ersatzleute nominieren. Die erste Hälfte plätscherte dann auch eher so vor sich hin und war geprägt von Unzulänglichkeiten auf beiden Seiten, so dass man mit 6:8 für die HG die Seiten wechselte. Im zweiten Abschnitt wurde es dann etwas torreicher und auch wenn die Gastgeber immer wieder Lunte rochen, in den entscheidenden Momenten gelangen der HG dann doch immer die wichtigen Tore. Am Ende war der Sieg dann ungefährdet und letztendlich zählen eh nur die zwei Punkte.

HG: Joshua Roth, Sepp Bader; Holger Merz, Stefan Bader(5/1), Johannes Maußner, Thomas Panterott, Zeki Yagiz(2), Daniel Jordan(2), Philipp Markert(3), Sven Knappich(4)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der zweiten Herrenmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Vorbericht So 14.12.14 | Herren BK | Jahn Göppingen – HG


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Ein schweres Auswärtsspiel

Nach dem hart erkämpften Unentschieden am letzten Wochenende gegen den TV Bargau, dürfen sich die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen noch lange nicht zurück lehnen. Am Sonntag steht schon das nächste schwere Auswärtsspiel auf dem Programm, dann müssen die Jungs von Roland Kraft und Gerhard Bleier um 15 Uhr in der Parkhaushalle beim TV Jahn Göppingen antreten. Die Mannschaften auf Platz eins bis acht trennen im Augenblick nur fünf Punkte und auch die Göppinger tummeln sich mit 13:7 Punkten in dieser Region, stehen sogar auf Platz drei. Der „Jahn“ war es auch, der dem letzten Gegner der HG die einzige Saisonniederlage beibringen konnte und das vor allem auch weil die Gastgeber eine körperlich unheimlich präsente Mannschaft stellen. Da wird es also auch für die Handballgemeinschaft wieder richtig schwer werden, vor allem weil einige Spieler immer noch recht angeschlagen sind. Wenn es gelingt, die wurfkräftigen Göppinger vom Tor weg zu halten und ein temporeiches Spiel auf zu ziehen kann man sich eventuell eine Chance ausrechnen, auf jeden Fall kann es nur über großen Kampf gehen. Dass die junge Truppe das kann, hat sie am letzten Wochenende ja bewiesen.

Vorbericht So 14.12.14 | Herren KLB | Jahn Göppingen 2 – HG 2


die zweite Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Die Spieler gehen aus

Die Männer 2 der HG Aalen/Wasseralfingen werden am Sonntag um 13 Uhr in der Göppinger Parkhaushalle auf jeden Fall ihre Tabellenführung verteidigen, schließlich steht man jetzt schon vorne und da die Partie bei Jahn Göppingen 2 das einzige Spiel ist, wird sich daran auf jeden Fall nichts ändern. Aber die Jungs von Coach Arend Kreher wollen ja auch ihre weiße Weste, die sie nach 5 Spielen noch haben, auch behalten. Aber der Coach hat Personalsorgen, Torjäger Holger Auer fehlt verletzungsbedingt bis Saisonende, einige andere Spieler fehlen am Sonntag auch. Die Gastgeber sind jetzt sicher keine Übermannschaft, aber wenn halt entscheidende Spieler fehlen, wird es halt trotzdem schwer werden.