Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 15.10.17 | wA


Derby verloren

Mit einer erneut schwachen Angriffsleistung hat die weibliche A-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen am Sonntag das Derby gegen die SG Hofen/Hüttlingen mit 14:16 verloren. In der ersten Hälfte war es lange Zeit eine Begegnung auf Augenhöhe. Beide Teams waren im Angriff schwach und vor allem die HG-Mädels überboten sich dabei anstatt ins Tor, die Torhüterin der Gäste zu treffen. Nach einer Auszeit von Coach Hajo Bürgermeister erzielte Leonie Bleier nochmal die 7:6 Führung für die HG, was gleichzeitig der letzte HG Treffer vor der Pause war, obwohl zu diesem Zeitpunkt erst neunzehn Minuten gespielt waren. Mit 7:10 wurden die Seiten gewechselt und zu Beginn der zweiten Hälfte zeigte die Umstellung in der Abwehr auf eine 5:1 Formation bei den Gästen Wirkung. Nach zwölf gespielten Minuten glich Jana Zirpins zum 13:13 aus und auch das 14:14 nach siebzehn Minuten der zweiten Hälfte ging auf das Konto der gleichen Spielerin. Doch wie im ersten Abschnitt war nun offensiv plötzlich Sendepause. Chancen wurden fahrlässig vergeben und die HG erzielte keinen Treffer mehr. Anders die Gäste welche die einzigen beiden Treffer (!) der letzten dreizehn Minuten erzielten und sich damit den Auswärtssieg sicherten.

Eine nette Anekdote am Rande: Mit Leonie Bleier, Din Yehdego, Tina Rieger und Pauline Mohr auf Seiten der HG, sowie Laura Borst, Pauline Riethe und Emma Kurz auf Seiten der HG standen sich bei der A-Jugend Spielerinnen als Gegner gegenüber, die im B-Jugend Spiel direkt davor in einer Mannschaft um Punkte kämpften. Möglich dadurch, dass Laura, Pauline und Emma mit Gastspielrecht bei der B-Jugend der HG mitwirken dürfen.

HG: Leonie Bleier(3), Dina Yehdego(1), Jana Zirpins(4), Tina Rieger, Jana Huber(1), Nina Ammon, Carla Bärreiter, Katja Ahrend(3), Paula Mayer(2), Katharina Sturm, Pauline Mohr

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 15.10.17 | mB


Ersten Heimsieg teuer bezahlt

Unsere männliche B-Jugend konnte im zweiten Heimspiel den ersten Sieg einfahren und hat die SG Kuchen-Gingen mit 22:15 besiegt. Allerdings konnte man sich nach dem Schlusspfiff, angesichts der schweren Knieverletzung von Luis Schneider in den letzten Minuten, die ihn wohl für einige Wochen außer Gefecht setzen wird, nicht so recht freuen. Wir wünschen dir eine schnelle gute Besserung, Luis!
Das Spiel begann ganz nach dem Geschmack der Handballgemeinschaft, Luis Schneider und der in der Anfangsphase erneut sehr starke Philipp Hald sorgten für eine frühe 5:1 Führung. Grundlage dafür war aber eine phänomenal arbeitende und von Valentin Simon geführte Abwehr mit einem starken Janek Sauermann dahinter. Adrien Heraudeau und Tobi Bieg erhöhten dann bis zur 16. Minute sogar auf 8:2 und wenn man den Jungs etwas vorwerfen kann, dann dass das Umschaltspiel aus der Abwehr noch immer zu lange dauerte und man nicht zielstrebig genug den Abschluss suchte. Bis zur Pause beim 13:7 blieb der Vorsprung so konstant. „Nicht nachlassen“ war die Devise für den Start der 2. Halbzeit und das taten unsere Jungs auch nicht. Leo Domhan und der treffsichere Siebenmeterschütze Nils Hägele erhöhten binnen 7 Minuten auf 18:7 und das Spiel war spätestens jetzt entschieden. Auch aufgrund der vielen Wechsel konnten die Gäste dann wieder auf 19:12 verkürzen, was Jonas Kraft zur Auszeit bewegte, um nochmal an seine Jungs zu appellieren. Bis zum Ende ließ man dann auch keine weitere Ergebniskosmetik zu und siegte verdient mit 22:15. Die Abwehrleistung der Jungs war an diesem Tag ausschlaggebend für den Erfolg und ebenso erfreulich ist die hohe Zahl der Torschützen. Steigerungsbedarf gibt es sicher noch im Offensivspiel, wenn man kommenden Sonntag in Schnaitheim antreten muss.

HG: Janek Sauermann, Mathis Irmler; Nils Hägele (5/3), Tobias Bieg (2), Patrick Flögel (1), Levent Bingöl, Linus Rave (1), Valentin Simon (1), Philipp Hald (7/1), Leo Domhan (1), Adrien Heraudeau (1), Luca von der Ahe (1), Luis Schneider (1)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 15.10.17 | wB


Deftige Niederlage gegen Schnaitheim

Auch das dritte Heimspiel der weiblichen B-Jugend war nicht von Erfolg gekrönt. Die Mädels von Matthias Winter und Adi Bleier mussten sich gegenüber dem Tabellenführer TSG Schnaitheim ziemlich deutlich mit 15:32 geschlagen geben. Die Partie begann alles andere als gut für die HG. Die Gäste machten von Beginn an Tempo und führten nach gerade einmal drei Spielminuten bereits mit 1:5. Die HG konnte sich in der Folge zwar ein wenig stabilisieren, aber die Überlegenheit der Gäste war offensichtlich. 7:18 betrug der Rückstand bereits zur Pause und auch in der zweiten Hälfte wurde es nicht besser. Dem schnellen Spiel der Gäste konnte die HG nichts entgegensetzten. Im Gegenteil, durch schwache Chancenverwertung und jede Menge technischer Fehler spielte man den Gästen noch in die Karten. Am Ende war man froh, dass die Gäste letztendlich noch eine Ergebniskorrektur zuließen und dennoch war die Niederlage mehr als deutlich.

HG: Tjara Schmidt; Laura Borst(1), Lisa Funk, Salina Yehdego, Tea Jelavic, Pauline Mohr, Laura Rizzo(4), Leonie Bleier(5), Pauline Riethe, Mia Schwager(5/3), Emma Kurz

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 15.10.17 | wC


Ein Sieg wäre möglich gewesen

Beim 23:23 Unentschieden gegen die TSG Schnaitheim hatte die weiblich C-Jugend der HG den Titelfavoriten der Bezirksliga am Rande einer Niederlage. Die HG begann das Spiel in der Abwehr konzentriert und auch im Angriff wurde diesmal etwas lauffreudiger agiert und dadurch die Lücken in der Abwehr der Schnaitheimer genutzt. Zudem wurden die Torchancen diesmal besser genutzt, so dass man mit einer verdienten 13:9 Führung in die Pause ging. Nach der Pause konnte man sich bis zur 35. Minute sogar einen 6-Tore Vorsprung herausspielen. Da dachten die Trainer und die Zuschauer das müsste zum Sieg reichen.

Doch der Gegner gab noch nicht auf und stellte im Angriff um. Die 2 Auswahlspielerinnen der TSG Schnaitheim wechselten die Positionen im Angriff und damit kam die Abwehr der HG gar nicht zurecht. Dazu kam noch das die Mädels im Angriff ohne erkennbaren Grund plötzlich unkonzentriert und im Stehen agierten, so dass immer mehr Abspielfehler gemacht wurden und auch überhastet auf das Tor geworfen wurde. Auch die gegenseitige Unterstützung, die die Mannschaft normalerweise auszeichnet, war nicht mehr vorhanden. So ließ man die Spielerin die gerade den Ball hatte alleine stehen, anstatt sich anzubieten und zu helfen. So konnten sich die Gegnerinnen immer öfter den Ball erkämpfen und holten Tor um Tor auf. Am Ende hatte Schnaitheim sogar noch die Möglichkeit das Spiel zu gewinnen, dies wäre aber völlig unverdient gewesen.

Aufgrund der unterschiedlichen Halbzeiten waren sich die Trainer beider Mannschaften am Ende einig, dass die Punkteteilung das gerechte Ergebnis war.

HG: Melisa Pupo, Melina Balluff, Lena Stock (3), Nina Wieland (3), Sisera Sis , Djamaa Weng (2),Paulina Pavic (8/3), Venes Abraha (1), Lea Watzl (4), Tamara Schölzel (2)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 15.10.17 | wD


Heimpremiere erfolgreich

Einen deutlichen 22:15 Heimsieg konnten die D-Jugend-Mädels der HG Aalen/Wasseralfingen bei der Heimpremiere gegen den TSV Heiningen feiern. Von Beginn an zeigten die Mädels von Charly Berth, Nadine Eberhardt und Mia Schwager ihren Siegeswillen und legten einen 5:1 Start hin. Die Gäste aus Heiningen kamen in der Folge zwar deutlich besser ins Spiel, verkürzten sogar auf 6:5, aber Lea Watzl und Paulina Pavic sorgten mit jeweils zwei Treffern wieder für den alten Abstand. Bis zur Pause ließ die HG dann noch ein paar Treffer folgen und hatte sich mit 14:7 ein sicheres Polster verschafft. Mit diesem Vorsprung im Rücken ließ es sich im zweiten Durchgang leichter angehen, zwischenzeitlich betrug der Vorsprung beim 19:10 gleich neun Treffer und am zweiten Sieg im zweiten Spiel gab es nichts zu rütteln.

HG: Leonie Sikic; Nele Braunger(2), Vroni Lahres, Jasmin Flögel, Laura Schölzel, Paulina Pavic(7), Tara Huber, Lea Balle(1), Lea Watzl(11/1), Helene Schäffauer, Luisa Stuba(1)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 15.10.17 | E-Jugend


Auch am zweiten Spieltag erfolgreich

Die gemischte E-Jugend war auch am zweiten 4+1 Spieltag erfolgreich.

Am Sonntag war der Gegner die ebenfalls gemischte Mannschaft der JSG Heidenheim/Dettingen. Es gab auch diesesmal gab es wieder 6 Punkte aufs Konto der HG.

Handball         HG-JSG HDH/Det.  250:16

Turmball         HG-JSG HDH/Det.    40:28

Koordination 2 Punkte für die HG.

Bester bei der Koordination war Jakob Schäffauer mit 95 von 96 Punkten. Eine ganz starke Leistung.

20171015

20171015_1

Vorbericht So 15.10.17 | wA-BL | HG – SG Hofen/Hüttlingen


Derby zur Heimpremiere

Wenn die A-Jugend-Mädels der Handballgemeinschaft am Sonntag um 17 Uhr in der Karl-Weiland-Halle im Derby auf die SG Hofen/Hüttlingen treffen hat es das Gute, dass sich eigentlich nicht viel schlechter machen lässt, wie im ersten Saisonspiel vor Wochenfrist in Heiningen. Aber das war nach der Niederlage am vergangenen Sonntag schon klar, im Derby wollen die Mädels von Hajo Bürgermeister so einiges besser machen. Die Gäste haben auch erst ein Saisonspiel absolviert und das zu Hause gegen die SG Bargau/Bettringen gewonnen. Scheint also so, also o die Gäste als Favorit zu sehen sind. Coach Bürgermeister muss weiterhin auf Stammtorhüterin Simge Aziret verzichten – ein klarer Nachteil im Derby. Wenn es denn HG-Mädels aber gelingt mit Herz und Tempo zu spielen, könnte es gelingen diesen Nachteil auszubügeln.