Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 15.10.11 | Herren 1


Starke Mannschaftsleistung in Bartenbach

Die Herren 1 der HG Aalen/Wasseralfingen haben am Samstag beim Mitabsteiger TSV Bartenbach 2 mit einem 28:30 Sieg beide Punkte entführt und sich auf den zweiten Tabellenplatz der Bezirksklasse geschoben. Im Duell zweier richtig junger Mannschaften, erwischte die HG den deutlich besseren Start vor allem deshalb, weil die Abwehr in den ersten Minuten beinahe optimal funktionierte und den Gastgebern so gut wie keine Entfaltungsmöglichkeit bot. Auf den wurfstarken Halblinken war man gut vorbereitet und die wenigen Wurfchancen wurden Beute von Markus Goldbach.

So erzielte Bartenbach nach sechs Minuten den ersten und nach zehn Minuten erste den zweiten Treffer, so dass die HG mit 2:6 in Führung lag, dabei aber schon richtig gute Möglichkeiten vergeben hatte. Eine Auszeit der Gastgeber brachte dann einen kleinen Bruch ins Spiel der Handballgemeinschaft und Bartenbach kam besser ins Spiel. Kleine Abwehrfehler summierten sich und eine rote Karte gegen Dominik Rausch nach neunzehn Minuten brachte zusätzlich Unruhe. Die Gastgeber nutzten diese Phase um vom 8:11 Rückstand in eine 13:11 Führung zu gelangen. Mit einem 14:13 wurden dann die Seiten gewechselt und zu Beginn der zweiten Hälfte schien es als würden die Gastgeber das Spiel zu ihren Gunsten drehen zu können. Ab dem 16:13 jagte die HG einem drei Tore Rückstand nach und die hatte bis zum 22:19 Bestand. Die Jungs von Roland Kraft gaben aber nie auf, hatten zwar einige Fehlwürfe und auch ein paar unglückliche Gegentreffer weg zu stecken, aber die Moral blieb weiter ungebrochen.

Das sollte belohnt werden, die Abwehr fand zur anfänglichen Stärke zurück und durch die daraus resultierenden ballgewinne konnte man wieder zum 23:23 ausgleichen. Das Spiel stand nun auf Messers Schneide und die HG ließ sich auch durch ein paar strittige Schiedsrichterentscheidungen nicht aus der Ruhe bringen. Als die Jungs den 26:24 Rückstand in eine 26:28 Führung drehen konnte, war man wieder selbst am Drücker. Dem Anschlusstreffer der Gäste ließ Paddy Pfründer das 27:29 folgen aber in der Schlussminute geriet man dann noch in Unterzahl. Den zusätzlichen Siebenmeter verwandelten die Gastgeber unhaltbar zum 28:29, aber Kevin Kraft schlug der Manndeckung der Bartenbacher in den letzten Sekunden ein Schnippchen und erzielte den 28:30 Endstand. Eine starke Mannschaftsleistung wurde so mit zwei Punkten und dem zweiten Tabellenplatz belohnt, so dass man beruhigt in die zwei nun folgenden Heimspiele gehen kann.

HG: Markus Goldbach, Thomas Panterott; Jonas Kraft(3/1), Florian Egetemeyr(7/2), Manuel Körber(3), Jakob Erath(1), Dominik Rausch(1), Julian Brender, Dennis Bombera, Thomas Heberling(2), Sven Knappich(2), Sebastian Bauer, Kevin Kraft(8), Patrick Pfründer(3)

 

clip_image002 zu Gast in der HG Players Lounge war Patrick “Paddy” Pfründer

 

 

 

Spielergebnisse HVW

Tabellenstand:

image

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 15.10.11 | Damen


Knapper Sieg in Bartenbach

Zum 28:29 Endstand das erste und einzige Mal in Führung gegangen und damit zwei Punkte geholt – die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen waren zumindest mit der Ausbeute im Spiel am Samstag beim TSV Bartenbach letztendlich durchaus zufrieden. Nicht zufrieden mit der Leistung ihrer Mädels war allerdings Mo Jäschke, die am Samstag das alleinige Sagen auf der HG-Bank hatte. „Standhandball“ hätte ihre Mädels gezeigt und so den Gastgebern die Abwehrarbeit viel zu leicht gemacht. Auch die Abwehr zeigte nicht die gewohnte Kompromisslosigkeit und erleichterte so den Bartenbacherinnen eine permanente Führung. Den einzigen Ausgleich der ersten Hälfte erzielte die HG zum 5:5, ansonsten waren immer die Gastgeber in der Parkhaushalle in Führung auch zur Pause, da mit 12:10. Gegen eine sehr hart einsteigende Abwehr des TSV schienen zu Beginn der zweiten Hälfte die Felle davon zu schwimmen, betrug doch der Rückstand beim 18:13 bereits fünf Tore. Wieder einmal war es Meli Enenkel, die ihre Mannschaft aus der Lethargie riss und mit ihren Toren maßgeblich beteiligt war das man beim 19:18 wieder in Reichweite gelangte. Beim 24:24 war endlich der Ausgleich wieder hergestellt, aber immer wieder gelang Bartenbach die Führung, die im Gegenzug von der HG wieder ausgeglichen wurde. Das ging so bis zum 28:28, dann gelang der HG die einzige Führung im Spiel und die sollte zwei Punkte bedeuten.

HG: Janine McDonald, Jutta Neumann; Melanie Enenkel(12/1), Nicole Herderich(4/1), Jutta Lindmayer, Franziska Bader, Maike Seyfried(1), Verena Rathgeb(3/1), Ramona Brendgen, Viola Paulus, Patricia Ilg, Sarah Vandrey(5/2), Nikola Müller(4), Jana Dabitsch

Spielergebnisse HVW

Tabellenstand:

Tabelle