Archiv

Posts Tagged ‘15.12.18’

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 15.12.18 | Männer 1


Tabellenführer zu stark

Die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen mussten am Samstag stark ersatzgeschwächt beim Tabellenführer der Bezirksliga, dem TV Jahn Göppingen eine 32:19 Niederlage hinnehmen, haben sich aber angesichts des Aufgebotes dennoch ganz gut verkauft. Hajo Bürgermister vertrat den privat verhinderten Jürgen Baur und er war nicht zu beneiden. Neben den Langzeitverletzten Jonas Kraft, Simon Vandrey und Luka Stützel, fehlte der gesperrte Alex Karastergios und kurzfristig fiel auch Youngster Sebastian Stock verletzt aus. Daneben gingen Mario Bleier, Manuel Körber, Jakob Erath und Florian Kraft angeschlagen in die Partie und mussten sich auch immer wieder verletzungspausen nehmen. Dennoch zeigten die Jungs in der Anfangsphase, dass man nicht gewillt war dem Tabellenersten das Feld kampflos zu überlassen, vielmehr legte man bis zum 5:6 immer wieder einen Treffer vor, den die Gastgeber allerdings mit ihrer starken Rückraumachse auch postwendend wieder ausglichen. Dass man sich gegen den Jahn nicht viele Fehler erlauben darf zeigte sich dann gleich im Anschluss, als die HG mehrmals am Innenpfosten scheiterte und die Gastgeber gnadenlos ihre Buden machten. Dadurch war der Rückstand der Handballgemeinschaft schon zur Pause auf 18:11 angewachsen. Im Laufe der zweiten Halbzeit baute der Jahn den Vorsprung Tor um Tor aus, auch weil die HG zu wenig Durchschlagskraft entwickeln konnte. Kein Vorwurf aber an die Jungs, denn Hajo Bürgermeister musste teilweise gezwungener Maßen auf einen 4:2 Angriff umstellen, weil ihm auf Grund von kleineren Verletzungen während des Spieles schlichtweg nicht mehr Rückraumspieler zur Verfügung standen. Erfreulich sicher, dass sich mit Marco Scholz ein weiterer A-Jugendspieler nun in die Torschützenliste der ersten Mannschaft eintragen konnte. Da das Spiel in Königsbronn verlegt werden muss, spielt die HG erst wieder am Drei-König-Tag, dann zu Hause in der Karl-Weiland-Halle das Derby gegen die HSG Oberkochen/Königsbronn
HG: Joshua Roth, Björn Billepp; Jakob Erath(2), Leon Bieg, Dominik Rausch(1), Marco Scholz(2/1), Florian Kraft(6/1), Manuel Körber(3), Mario Bleier(2), Marco Scheffel, Daniel Albrecht, Julian Brender(2), Yannik Seeh

Advertisements

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 15.12.18 | Damen


Zweiter Sieg der HG-Damen

In einem überaus spannenden Bezirksligaspiel konnten die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen den Tabellenzweiten TSV Heiningen 2 knapp mit 31:30 besiegen und damit den zweiten Saisonsieg feiern. Nach diesem Sieg weisen die HG-Damen ebenso viele Minuspunkte wie der Tabellenzweite und –dritte aus, rangieren aber durch erst sechs absolvierte Spiele weiter auf Rang acht der Tabelle. Die erste Viertelstunde war es ein hin und her in der Aalener Ulrich-Pfeifle-Halle, zumeist legte die Viertligareserve der Heininger vor, die junge HG-Mannschaft von Gerhard Bleier und Nicole Herderich ließ sich aber icht abschütteln, kam immer wieder zum Ausgleich und ging ab dem 8:7 sogar zweimal in Führung ehe die Gäste zum 9:9 ausgleichen konnten. Ein Doppelschlag von Jana Zirpins, sowie ein weiterer Treffer von der jüngsten HG-Spielerin Leonie Bleier brachten dann die erste deutlichere Führung für die Handballgemeinschaft. Den bauten Laura Kuhar, Katja Ahrend und Nadine Eberhardt dann bis kurz vor Pause sogar auf 18:13 aus, ehe die Gäste Sekunden vor dem Halbzeitpfiff doch noch das 18:14 erzielen konnten. Auch nach dem Wechsel waren die HG-Damen zielstrebig und in einem offenen Schlagabtausch – sechs Tore in drei Minuten – erhöhte die HG auf 22:16. Die Gäste gaben sich aber noch keineswegs geschlagen, verkürzten zweimal, ehe Jana Zirpins nach knapp sechs Minuten das 23:18 nachlegte. Jetzt aber schien der Faden bei der HG plötzlich gerissen. Fehler reihte sich an Fehler und die Gäste nutzen dies gnadenlos aus und trotz einer zwischenzeitlichen HG-Auszeit, erzielten die Gäste in der dreiundvierzigsten Minute den Ausgleich zum 23:23. Die Gäste hatten nun Oberwasser, konterten das 24:23 von Katja Ahrend zum 24:26 und hatten die Partie gedreht. Das forderte aber den Kampfgeist der HG-Mädels heraus, die wieder in Person von Katja Ahrend zurückschlugen und als Laura Pille wieder der 27:27 Ausgleich gelang, legten die Gäste die grüne Karte. Zweimal gingen sie danach in Führung, während die HG schon ihren dritten Siebenmeter vergab. 28:29 noch neun Minuten auf der Uhr und die spannende Schlussphase begann. Die HG stellte nun eine starke Abwehr vor Ronja Zeller und im Angriff begeisterte Youngster Leonie Bleier. Mit drei Treffern in Folge war sie wesentlich daran beteiligt, dass die HG in diesen spannenden Schlussminuten das Spiel wieder auf eine 31:29 Führung drehen konnte. Neunzig Sekunden waren da noch auf der Uhr und schon fünfzehn Sekunden später, netzte Heiningens Beste zum 31:30. Mit Glück und Geschick verteidigte die HG die Führung bis zur Schlusssirene und geht nun mit einem guten Gefühl in die Weihnachtspause.
HG: Rebecca Pfeifer, Ronja Zeller; Laura Pille(1), Patricia Ilg(1), Katja Ahrend(5), Jana Zirpins(8/3), Merisa Halilovic(1), Marie Schütz, Mara Kausch, Rebecca Heberling(1), Leonie Bleier(7/2), Nadine Eberhardt(5), Lorena Lenz, Laura Kuhar(2)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 15.12.18 | Herren 3


Der Jahn diesmal zu stark

Das Perspektivteam der Handballgemeinschaft hat am Samstag das Auswärtsspiel beim TV Jahn Göppingen 2 mit 36:29 um ein paar Tore zu hoch verloren. Coach Roland Kraft musste in der Parkhaushalle auf einige Spieler der A-Jugend verzichten und auch auf den zunächst geplante Einsatz von Yannik Seeh musste zu Gunsten der Ersten verzichtet werden. So war man Angesichts der Aufstellung der Gastgeber, die mit Prüll, Schnieker und Freitag große Erfahrung aufboten schon von vorneherein mit gemischten Gefühlen in die Partie gegangen. Zunächst unbegründet, denn die Youngstertruppe aus zumeist A-Jugendspielern zeigte eine gute Anfangsphase und hielt bis zum 6:6 voll dagegen. Dann gab‘s die erste Unterzahl, einen verworfenen Siebenmeter und schon waren die Gastgeber drei Treffer weg. Fünf Minuten vor der Halbzeit waren es gar sieben, aber ein von Nils Echsler direkt verwandelter Freiwurf nach dem Schlusspfiff des ersten Durchgangs gab beim 18:14 wieder etwas Hoffnung. Nach dem Wechsel blieb der Rückstand zunächst konstant, aber als Marco Scholz das 26:24 markierte zogen die Gastgeber die Auszeit. Bei den wenigen HG Rückraumspielern schwanden nun auch langsam die Kräfte und auch die vom Coach verordnete zweifache Manndeckung brachte nicht den gewünschten Erfolg. Am Ende eine etwas zu hohe Niederlage für die HG, die nun erst wieder im Februar im Einsatz sein wird.
HG: Jannik Fink, Matthias Deiss; Nils Echsler(5), Johannes Daum, Alexander Wacker(2), Lukas Lehnert(3), Marius Heißler(1), Marco Scholz(8/1), Aaron Starczynski, Jonas Sedlak(6), Raphael Stuck(1), Marco Scheffel(3)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 15.12.18 | mB


Erster Sieg

Geht doch – mit 26:18 feierte die männliche B-Jugend der HG am Samstag in der Ulrich-Pfeifle-Halle den ersten Saisonsieg, im Kellerduell gegen die JSG Heidenheim/Dettingen. Sieben Spiele hat es gedauert, bis der erste Punktgewinn da war, dafür fiel er umso deutlicher aus. Die von Laura Kuhar und Jana Zirpins gecoachte Mannschaft fand allerdings schwer ins Spiel und lief die komplette erste Hälfte einem teilweise vier Tore Rückstand hinterher, der Treffer zum 11:11 durch Ole Weiss war dann gleichzeitig der Pausenstand. Erst das 12:11 durch Hannes Schwager war die erste Führung des Spieles, da war man bereits in der zweiten Hälfte und bis zum 15:15 lieferten sich die Teams ein enges Match. Dann machte die HG aber den Laden hinten dicht, bekam fast zwölf Minuten keinen Gegentreffer und erspielte sich in dieser Phase einen 24:15 Vorsprung. Da waren noch gut fünf Minuten auf der Uhr und die HG hatte die Weichen erstmals in dieser Saison auf Sieg gestellt. Am Ende ein klarer 26:18 Sieg und die HG-Jungs können mit einem guten Gefühl in die Weihnachtspause gehen.
HG: Niko Bleidistel; Yannick Eiberger, Patrick Flögel, Lukas Ammon, Leo Domhan(3), Luis Schneider(10), Dennis Pietsch(5), Ole Weiss(5), Hannes Schwager(3)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 15.12.18 | mC1


LTB zu stark

Wie groß der Unterschied zwischen dem Tabellendritten und dem –vierten sein kann, demonstrierte am Samstag die SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch, die unsere männliche C1 ohne Chance ließ und das Spiel in der Ulrich-Pfeifle-Halle klar mit 25:34 für sich entschied. Schon nach dem 2:3 leistete sich die HG acht torlose Minuten, die Gäste nahmen das Geschenk dankend an und gingen gleich mal mit 2:8 in Führung. Zwar kämpften sich die von Jana Zirpins und Laura Kuhar gecoachten Jungs nochmal auf 10:13 ran, zur Pause stand aber schon wieder ein 11:17 auf der Anzeigetafel. Im zweiten Durchgang ging es schnell. Nicht mal zehn Minuten waren gespielt und die Gäste hatten auf 15:25 gestellt, das Spiel damit praktisch schon entschieden. Zwar konnte die HG in der Folge dann die Partie wieder offen halten, aber nur insoweit, dass der Vorsprung der Gäste nicht weiter eklatant anwuchs.
HG: Benedikt Röck, Niko Bleidistel; Jakob Harsch(2), Moritz Kress, Nils Braunger, Lukas Ammon(1), Ben Weiss(2), Simon Deuber(5/1), Damien Heraudeau(7), Hannes Schwager(8)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 15.12.18 | wC


Noch immer ohne Punkte

Auch im letzten Spiel in diesem Jahr konnte die wC der HG keinen Erfolg erzielen. Beim Spitzenreiter, der JSG Bargau/Bettringen startete die Mannschaft zwar gut ins Spiel und konnte sich in der Anfangsphase viele gute Chancen herausspielen. Diese wurden aber leider nicht genutzt . So konnten die Bargauerinnen nach 5 Minuten Spielzeit das Heft in die Hand nehmen und Ihre Chancen konsequent in Tore umsetzen. Dazu kamen wieder mal die vielen technischen Fehler der HG-Mädels , Bälle wurden nicht gefangen oder in den Rücken der Mitspielerin geworfen, dazu kamen noch die fruchtlosen Versuche eine Spielerin anzuspielen, die hinter 2 Gegnerinnen stand. All dies brachte die Trainer und mitgereisten Eltern zur Verzweiflung. Dazu zeigten die Mädels mal wieder das sie den Gegnern nicht wehtun wollen und sie in der Abwehr nur begleiteten statt die Angreiferinnen so zu attackieren wie diese es umgekehrt mit Ihnen machten. So stand es zur Pause 13 – 5 für die Gastgeber. Die Ansprache der Trainer in der Pause und die Umstellung der Abwehr zeigte dann noch eine positive Wirkung. Die 2. Hälfte konnte mit 8 – 8 ausgeglichen gestaltet werden. Am Ende stand dann aber wieder mal eine klare und aufgrund der gezeigten Leistung in der 1. Hälfte, verdiente 21 – 13 Niederlage.
HG: Lisa Bürgermeister, Paulina Pavic (1), Venes Abraha (2), Emma Stuba (1), Luisa Stuba, Yara Miez , Lea Watzl (7) , Tamara Schölzel (2),

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 15.12.18 | wD


Klarer Sieg gegen den Letzten

Einerseits werden sich die Gäste vom TV Steinheim freuen, sie haben in einem Spiel 18 Tore erzielt und damit die Hälfte derer, die sie in den sieben Spielen davor erzielt haben. Andererseits haben sie auch ihr achtes Spiel verloren, weil nämlich die D-Jugend-Mädels der HG 30 Treffer erzielt haben und so im siebten Spiel ihren sechsten Sieg bei einem Unentschieden feierten. Wer dieses Spiel gewinnen würde war schnell klar, die HG legte stark los führte nach 8 Minuten mit 8:0 und nahm dann deutlich das Tempo raus. Bis zur Pause ließen die Mädels von Jockel und Mia Schwager die Gäste mitspielen ohne dass der Vorsprung geringer wurde. Mit 14:6 wurden die Seiten gewechselt. Auch im weiteren Verlauf lieferten sich Nele Braunger (HG) und Nina Ortlieb (TVS) – beide mit 12 Treffern – ein Schützenduell, da aber die HG deutlich mehr Spielerinnen hatte welche auch trafen, blieb die Handballgemeinschaft klar die dominierende Mannschaft und brachte den 30:18 Sieg sehr souverän nach Hause. Ende Januar geht es nun mit dem Spitzenspiel bei der JSG Rosenstein weiter.
HG: Emilia Kress, Nele Braunger(12), Ida Bieling(1), Imma Rieber(1), Marie Frankenreiter, Theresa Ziegler, Tara Huber(3), Vroni Lahres(6), Helene Schäffauer(7), Ida Weiß, Jasmin Flögel