Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 16.02.13 | Damen 1


die erste Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Jawohl – die HG lebt

Die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen haben im Landesligaspiel gegen die SG Argental große Moral bewiesen und haben die Gäste mit 26:25 besiegt. Der Druck lag ganz klar bei den Gästen, die mit neun Pluspunkten noch berechtigte Hoffnungen auf den Klassenerhalt haben. Die sind bei der Handballgemeinschaft eher theoretischer Natur, aber nichts desto trotz hatten sich die Mädels von Hajo Bürgermeister offensichtlich einiges vorgenommen. Von Beginn an zeigten die Mädels ein hoch engagiertes Spiel, kämpften – wie schon in den vergangenen Spielen – um jeden Ball und so konnten sich die spielerisch nicht besonders überzeugenden Gäste zunächst nicht absetzen. Die HG ging durch einen Rückraumkracher von Meli Enenkel in Führung musste aber dann dennoch zusehen, wie Argental ausglich und beim 5:7 erstmals mit zwei Toren in Führung ging. Beim 6:9 waren es erstmals drei Treffer Unterschied und die HG musste zusehen, dass die Gäste den Vorsprung nicht noch weiter ausbauten. Aber anschließend wurde die Chancenverwertung wieder besser und bis zur Pause hatte sich die Handballgemeinschaft wieder auf 13:14 herangekämpft. Im zweiten Abschnitt sollte es nicht lange dauern, bis die HG die Initiative übernahm. Dem 14:16 ließen sie drei Treffer in Serie folgen und hatten erstmals seit dem 1:0 wieder die Führung übernommen. Man war sich nun sicher dass heute die Möglichkeit für den zweiten Saisonsieg gegeben war und gegen zunehmend nervöser werdende Gäste setzt die HG feine Nadelstiche. 12 Zeitstrafen, sechs auf jeder Seite, dokumentieren dass es nicht zimperlich zuging, aber die HG-Mädels stellten sich jedem Zweikampf. Beim 20:18 hatte man die erste zwei Tore Führung herausgeschossen und den verteidigten sie mit allem, was sie hatten. Lediglich beim 24:24 mussten die HG-Anhänger nochmal zittern, aber spätestens beim 26:24 stand der zweite Saisonsieg fest. Kurioser Weise mit demselben Ergebnis wie der erste Sieg gegen Winzingen/Wissgoldingen.

HG: Janine McDonald, Jutta Ehinger; Merisa Halilovic(2), Laura Kuhar(2), Jana Dabitsch, Nicole Herderich(4), Maike Seyfried(2), Melanie Enenkel(10/3), Daniela Huy, Verena Rathgeb(1), Hannah Glaser(4), Patricia Ilg, Sarah Vandrey

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der Damen

der aktuelle Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 16.02.13 | AH


Die "Jungsenioren" der HG Aalen/Wasseralfingen

Kein Sieg zu „UL’s“ Abschied

Es ist wahrlich schon lange her, dass in der AH anwesende, spielbereite Spieler aussetzen mussten, weil kein Platz mehr auf dem Spielberichtsbogen ist. Am Samstag war es soweit und böse Zungen behaupten es war das in Aussicht gestellte Freibier, das „UL“ der langjährige „Macher“ der AH nach seinem letzten Pflichtspiel in Aussicht gestellt hatte. Wenn’s nur immer so einfach wäre eine spielfähige Mannschaft zu stellen. Doch die machte ihre Sache zunächst nicht schlecht, erzielte nach dem 3:5 vier Treffer in Folge und führte demnach 7:5. Diesen Vorsprung hielt man bis zum 13:11, ehe man in einer ganz schwachen Phase gleich fünf Gegentreffer am Stück schlucken musste und man mit einem 14:16 Rückstand in die Pause ging. Im zweiten Abschnitt machten die im Schnitt um fünf Jahre jüngeren Gäste schnell klar, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten, ließen nur drei Gegentreffer zu, erzielten aber selbst neun Treffer und hatten das Spiel beim 17:25 schon klar im Griff. Routiniert ließen die Gäste keinen Zweifel aufkommen, wer das Spiel gewinnen würde und so konnte die HG den Rückstand bis zum 24:31 nicht mehr entscheidend verkürzen. Das Publikum verabschiedete UL anschließend durch winken mit weißen Taschentüchern, da er nach eigenem Bekunden nach nun 525 Spielen für die HG bzw. TSV Wasseralfingen kein Punktspiel mehr bestreiten wird. Auch Claus Bullinger möchte seine Turnschuhe nach 286 Einsätzen an den Nagel hängen, beide wollen jedoch noch das eine oder andere Turnier spielen.

HG: Jochen Weinschenk, Sepp Bader; Angelo Scifo(2), Roland Birnbaum(2), Michael Dietterle(1), Lothar Bieg(1), Jochen Sauter(1), Uwe Lang(1), Steffen Fischer(3), Roland Kraft(3/2), Hajo Bürgermeister(4), Sven Fürst(4), Arend Kreher(1), Claus Bullinger(1)

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der Senioren

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 16.02.13 | mA1


die 1.Mannschaft der männlichen A-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

hart erkämpfter Sieg

Mit einem hart umkämpften und am Ende etwas glücklichen 28:26 Sieg gegen Tabellenschlusslicht DJK Göppingen hat die männliche A1-Jugend nach zuletzt zwei Niederlagen wieder ein Erfolgserlebnis feiern können. Aber wie gesagt, es war ein langer und harter Weg, was zum einen daran lag, dass die Gäste gar nicht wie ein Tabellenletzter, der erst einen Pluspunkt auf dem Konto hat, auftraten und zum anderen an der HG selbst, die sich mit vielen vertanen Chancen das Leben oft selbst schwer machte. Insgesamt 13 Zeitstrafen, 5 für die HG, acht für die Gäste, zeigen auch, dass es nicht zimperlich zur Sache ging. Nach ausgeglichenem Anfang begannen die Gäste sich früh abzusetzen und führten mit 3:6. Diesen Vorsprung hielten die Gäste bis zum 7:10 ehe die HG ein wenig besser ins Spiel fand und bis zur Pause noch zum 13:13 ausgleichen konnte. Nach dem Wechsel bot sich ein ähnliches Bild wie im ersten Durchgang. Bis zum 19:19 war es ein Spiel auf Messers Schneide, dann setzten sich plötzlich die Gäste wieder ab und beim 20:24 sah man schon die Felle davon schwimmen. Doch die HG-Jungs fanden noch einmal zurückerzielten nach dem 21:25 fünf Treffer in Folge und hatten sich wieder eine knappe Führung geholt. Göppingen glich noch einmal aus und eine zwei Minuten Strafe gegen die HG-Bank machten die letzten anderthalb Minuten noch schwieriger. Aber die HG behielt die Nerven und brachte mit zwei sauberen Toren einen glücklichen Sieg nach Hause.

HG: Alexander Balle, Jonas Gentner; Mario Bleier(6/2), Johanes Maußner(5), Julian Oltersdorf(1), Daniel Albrecht, Nils Graeve, Florian Kraft(1), Yannick Seeh(3), Jonas Kurz(11/1), Daniele Sergi, Halil Ulusan(1)

Ergebnisse HVWBlog Berichte der männlichen A-Jugend 1

aktueller Tabellenstand

Vorbericht Sa 16.02.13 | Damen LL | HG 1 – SG Argental1


die Landesliga Damen der Spielsaison 2012/2013 der HG Aalen/Wasseralfingen

Im Kellerduell ein Sieg?

Die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen stehen momentan abgeschlagen am Ende der Landesligatabelle, aber am Samstag um 20.30 Uhr haben sie in der Talsporthalle die Chance ihren zweiten Saisonsieg einzufahren. Dann trifft die Mannschaft von Hajo Bürgermeister auf den Tabellenzehnten SG Argental. Bei den Gästen läuft momentan nichts zusammen, sie haben mehrere Langzeitverletzte und haben in den letzten sechs Spielen nicht punkten können. Dabei leistet sich die Mannschaft von Trainer Becker immer wieder Schwächephasen in denen das Spiel zumeist verloren geht. Allerdings haben sie im letzten Spiel bei Tabellenführer TSG Schnaitheim durchaus gezeigt was in ihnen steckt und haben in der ersten Halbzeit ein Unentschieden halten können. Es wird also schon eine knifflige Aufgabe werden für die Handballgemeinschaft, deren Aussichten auf den Klassenerhalt bei noch sieben ausstehenden Spielen und acht Punkt Rückstand auf den rettenden neunten Platz recht theoretisch sind. Aber die letzten Spiele haben durchaus gezeigt, dass die Mannschaft Willens ist sich nicht kampflos zu ergeben denn auch der Tabellenvierte Bettringen musste alles aufbieten um die HG-Damen im letzten Spiel zu besiegen. Im Bezirkspokalspiel kurz vor Fasching zeigten sich die HG-Damen dagegen nicht so motiviert und unterlagen klar bei der SG Kuchen-Gingen. Es geht also nur über eine optimale Einstellung zum Spiel und die hatten die Mädels in den letzten Punktspielen ja durchaus gezeigt

Vorbericht Sa 16.02.13 | mA BL | HG 1 – DJK Göppingen


die männliche A-Jugend, hier die 1. Mannschaft der Spielergemeinschaft Aalen-Wasseralfingen

der Tabellenletzte kommt

die männliche A1 der HG Aalen/Wasseralfingen trifft am Samstag um 18.45 Uhr in der Wasseralfinger Talsporthalle auf die DJK Göppingen. Die Gäste sind nach dem Rückzug der SG Bettringen und dem Verfall der in den Spielen gegen Bettringen gewonnenen Punkte mit nur einem Pluspunkt Tabellenletzter. Diesen Punkt haben sie im allerersten Saisonspiel ergattern können, seither blieben sie elfmal sieglos. Eine vermeintlich leichte Aufgabe also für die Mannschaft von Gerhard Bleier und Dominik Rausch, aber auch ihre Jungs zeigen eine allenfalls durchwachsene Saison. Mit 9:15 Punkten liegt die HG auf Platz sechs der Tabelle und hat ihre letzten beiden Spiele in Königsbronn und Schnaitheim verloren. Deshalb sollte man schon mit voller Konzentration in dieses Partie gehen, damit man ähnlich wie beim 33:26 Hinspiel Sieg, mit zwei Punkten auf der Habenseite vom Platz gehen kann.