Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 16.02.20 | Damen 2


Kantersieg gegen Heidenheim

Die Frauen 2 der Aalener Sportallianz landeten am Sonntag einen 45:7 Kantersieg gegen den Heidenheimer SB. Die Gäste, die in dieser Saison erstmals eine Damenmannschaft stellen waren der jungen Mannschaft von Hajo Bürgermeister hoffnungslos unterlegen und nur weil man in der zweiten Hälfte ein wenig das Tempo rausnahm, fiel die Niederlage nicht noch höher aus. Die Allianz-Abwehr eroberte sich in der Anfangsphase sehr viele Bälle, nutzte dies zu Tempogegenstößen und führte nach einer Viertelstunde bereits mit 12:0 ehe die Gäste erstmals erfolgreich waren. Mit 24:3 ging es in die Kabinen und nach Wiederanpfiff ließen es die Mädels erstmal ruhiger angehen. Aber was heißt schon ruhiger, Mitte der zweiten Hälfte stand ein 34:5 auf der Anzeigetafel und im Grunde genommen lief es meist nach dem Muster ab, dass die Gäste die Allianz mit Ballverlusten zu Gegentreffern einluden. Am Ende ein mehr als deutlicher 45:7 Sieg und der Sprung auf Platz drei für die Sportallianz.

ASA: Kathrin Bürgermeister, Nicole Herderich; Laura Borst(2), Lena Stock(5), Nadine Eberhardt(6), Pauline Mohr, Djamaa Weng(8), Mia Schwager(12), Lorena Lenz(1), Jule Miltner(2), Luisa Kollmer(1), Paula Mayer(8)

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 16.02.20 | wC


Weibliche C-Jugend wird Vizemeister

Leider hat es nicht zu Platz 1 gerreicht. Mit 17 – 21 ging das Endspiel an den TV Altenstadt 2 die, aufgrund des direkten Vergleichs, somit vorzeitig Meister der Bezirksklasse in der Saison 2019/2020 wurden. Da eine der wichtigen Abwehrspielerin der Aalener Sportallianz, Lisa Bürgermeister, 3 Tage vorher mit Fieber im Bett lag und deswegen stark geschwächt ins Spiel ging, war es den Trainern klar dass es schon richtig gut laufen musste damit Ihr Team gegen starke Altenstädterinnen bestehen können. Die weibl. C-jgd. von Charly Berth zeigte dann auch ein richtig gutes Spiel und alle anwesenden Fans waren zufrieden mit Ihren Mädels. In den ersten 15 Minuten des Spiels führte die Heimmannschaft auch, doch dann merkte man dem Team die Schwächung an und Altenstadt ging bis zur Pause dann auch mit 4 Toren in Führung. Auch in der 2. Hälfte zeigte die Mannschaft der Sportallianz Moral und gab sich nicht auf. Dafür wurden sie auch immer mit Applaus und Anfeuerung der Fans belohnt. Leider konnten sie die 2 Schwächephasen der Gegnerinnen nicht ausnutzen, denn man vergab dann selbst wieder gute Chancen um den Abstand zu verringern und um Altenstadt ins Schwitzen zu bringen. Am Ende stand dann die 17 – 21 Niederlage gegen einen an diesem Tag stärkeren Gegner. Natürlich waren die Mädels nach dem Spiel traurig über die verpasste Chance, aber sie können stolz auf die Leistung im Spiel und den 2. Platz mit einem Torverhältnis von 245:163 in der Endtabelle der Saison sein.

An dieser Stelle möchten wir uns auch für die super Unterstützung der Eltern in dieser Saison bedanken.

Aalener Sportallianz: Antonia Stark, Lisa Bürgermeister (4/2), Emma Stuba (4), Luisa Stuba, Nele Braunger (4/3), Amelie Mehser , Marie Frankenreiter (1/1), Vroni Lahres (1) , Helene Schäffauer (3)