Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 17.3.18 | Männer 1


Hart erkämpfter Sieg

Einen hart erkämpften aber durchaus verdienten 31:28 Sieg konnten die Männer er HG Aalen/Wasseralfingen am Samstagabend in der Karl-Weiland-Halle gegen den Bezirksligaabsteiger HSG Winzingen/Wissgoldingen/Donzdorf feiern. Dabei erwies sich die Reserve des Württembergligisten als durchaus harter Brocken, der vor allem im zweiten Abschnitt den Jungs von Gerhard Bleier und Roland Kraft heftig zusetzte. Die Handballgemeinschaft fand nach dem Kantersieg in der letzten Woche sehr schwer in die Partie, vergab in der Anfangsphase schon zwei Siebenmeter und erzielte erst nach acht Minuten den zweiten Treffer. Allerdings stand die Abwehr ganz gut, Joshua Roth konnte sich einige Bälle greifen, doch nach gut elf Minuten stand es nur 4:4. Je länger das Spiel aber dauerte, desto besser kam die Handballgemeinschaft ins Spiel, mit schön herausgespielten Toren ging man 8:5 in Führung und zwang die Gäste nach einer Viertelstunde in die Auszeit. Die verpuffte im Grunde genommen, die HG blieb konzentriert und hatte sich zur Pause einen 16:11 Vorsprung erspielt. In den zweiten Durchgang startete die HG dann sehr unkonzentriert, ließ einige gute Chancen liegen und die Gäste kamen auf. 18:17 nach vierzig Minuten und die Partie war wieder offen. Es spricht aber für die mannschaftliche Geschlossenheit der Handballgemeinschaft, die sich davon nicht beirren ließ. Julian Brender, Florian und Jonas Kraft sowie Manuel Körber bauten den Vorsprung wieder auf 22:19 aus und als der überaus starke Mario Bleier per Siebenmeter zum 25:22 traf waren noch zehn Minuten zu spielen. Doch die Gäste hatten noch nicht aufgegeben, die Abwehr bei der HG ließ einige Chancen zu und der nun zwischen den Pfosten stehende Matthias Deiss konnte sich einige Male auszeichnen. Kritisch wurde es nochmal als die HG gut zwei Minuten vor Spielende nochmal in Unterzahl geriet und die Gäste den fälligen Siebenmeter zum 28:27 verwandelten. Zwei Unterzahltreffer von Julian Brender beendeten aber alle Zweifel, die HG holte sich beide Punkte und scheint gerüstet für das Spitzenspiel gegen den TSV Heiningen am kommenden Sonntag.

HG: Joshua Roth, Matthias Deiss; Jakob Erath(1), Marcel Rummel, Leon Bieg, Dominik Rausch(2), Florian Kraft(6), Manuel Körber(3), Mario Bleier(8/4), Jonas Kraft(2), Jonas Kurz(4), Daniel Albrecht, Julian Brender(5), Simon Vandrey

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 17.3.18 | Damen


Bis zum Schluss dagegengehalten

Ja, es war eine deutliche Niederlage der Damen der HG Aalen/Wasseralfingen beim 16:24 gegen den Tabellenführer HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf. Angesichts der Voraussetzungen war es aber dennoch eine tolle Leistung. 5 Rückraumspielerinnen standen von vorneherein nicht zur Verfügung, die A-Jugendlichen hatten zuvor bereits ein Spiel bestritten und in der ersten Hälfte fiel dann auch noch Kuhar aus, sodass personell im Rückraum komplett improvisiert werden musste. Daher muss man sagen, dass diese Niederlage absolut verschmerzbar war. Nach ausgeglichenem Start und dem 3:3 durch Eberhardt setzte sich der Tabellenführer langsam aber kontinuierlich ab. Logischerweise taten sich die HG Angreiferinnen schwer, Torgefahr im Rückraum zu entwickeln, aber dennoch konnte unter anderem die A-Jugendliche Ahrend einige schöne Tore markieren. Allerdings stimmten in der Defensive zuweilen die Absprachen mit der Kreisläuferin nicht, und diese Lücken nutzten die Gäste gnadenlos aus. So war beim Halbzeitstand von 7:13 bereits absehbar, dass man dieses Spiel nicht würde gewinnen können. Trotzdem nahm man sich vor zu kämpfen und das tat die Mannschaft auch zweifellos. Die Kreisläuferinnen Ilg und Lutz halfen auf der Mittelposition aus und einige Spielerinnen bissen sich trotz Schmerzen durch die Partie. Die Gäste nutzten dann einige Ballverluste im HG-Angriff um sich auf 8:17 und nach 45 Minuten auf 10:20 abzusetzen. Damit war das Spiel natürlich entschieden, doch durch tollen Einsatzwillen und eine jetzt stark haltenden Torhüterin Hampl gelang durch Hezler, Halilovic, Ahrend und Zirpins noch einmal etwas Ergebniskosmetik zum Endergebnis von 16:24.
Nun bleibt zu hoffen, dass sich die Verletztensituation bis zum nächsten Spiel in Bargau wieder etwas entspannt, um dann im Abstiegskampf wieder anzugreifen.

HG: Hampl; Kuhar, Ahrend (6/2), Ilg, Zirpins (4), Halilovic (1), Heberling, Lutz (2), Eberhardt (1), Lenz, Hezler (2)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 17.3.18 | Herren 2


Heimnimbus gewahrt

Es ist schon kurios, auswärts haben die Männer 2 der Handballgemeinschaft seit zwei Jahren nichts mehr holen können, zu Hause sind die Jungs von Holger Auer aber eine Macht. Sechs Heimspiele in dieser Saison, ein Unentschieden im ersten Spiel und dann nur noch Siege. Am Samstag musste der TV Treffelhausen 2 in der Karl-Weiland-Halle daran glauben, die mit nur sechs Minuspunkten angereist waren. Aber trotz nicht bester Besetzung hielt die HG zu Beginn mit, konnte bis zum 6:6 immer einen Treffer vorlegen doch den Gästen gelang auch immer wieder der Ausgleich. Als dann nach knapp zwanzig Minuten Florian Egetemeyr eine recht harte rote Karte kassierte und der bis dato beste Torschütze damit vom Feld war, war die Miene des Coaches doch relativ skeptisch. Aber seine Jungs machten es gut und ließen zu Pause nur eine 9:10 Führung der Gäste zu. Nils Echsler, Lars Graeve und Holger Merz drehten dann gleich nach Wiederanpfiff die Partie zu Gunsten der HG die Partie und die HG hatte beim 15:12 erstmals drei Treffer Vorsprung. Mit einer couragierten Abwehrarbeit verteidigte die HG den Vorsprung, ließ die Gäste nie näher als drei Treffer herankommen und feierte zum Heimspielabschluss einen sicheren 24:20 Sieg.

HG: Matthias Deiss, Frederik Demers; Holger Merz(3), Stefan Bader(2), Nils Graeve(2), Marcel Silbermann(1), Dennis Bombera, Sebastian Stock(1), Marco Scheffel(2), Nils Echsler(4), Lars Graeve(4/1), Sven Knappich(2), Florian Egetemeyr(4), Holger Auer

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 17.3.18 | wA


Derbyniederlage zum Saisonende

Eine überraschend deutliche 32:27 Derbyniederlage bei der HSG Oberkochen/Königsbronn musste die weibliche A-Jugend der Handballgemeinschaft zum Saisonabschluss hinnehmen. Die Mädels mussten neben Coach Hajo Bürgermeister auch auf Torhüterin Simge Aziret verzichten, sicherlich eine deutliche Schwächung. Im ersten Durchgang deutete so ziemlich gar nichts auf ein deutliches Ergebnis hin, die beiden Teams schenkten sich nichts, die Führung wechselte hin und her so dass beim Pausenpfiff eine knappe 13:12 Führung für die Gastgeber auf der Tafel stand. Selbst nach fünfzig Minuten war noch gar nichts entscheiden, Katja Ahrend und Simone Bieg hatten da auf 25:24 verkürzt. In den letzten zehn Minuten ging dann aber nicht mehr viel bei der von Karl-Heinz Vandrey betreuten HG, die da nur noch zweimal einnetzen konnte, während die Gastgeber wesentlich häufiger erfolgreich waren.

HG: Pauline Mohr; Leonie Bleier(3), Mia Schwager(2), Jana Zirpins(2), Tina Rieger, Carla Bärreiter, Katja Ahrend(6), Simone Bieg(13/1), Paula Mayer(1)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 17.3.18 | mB


In die vordere Tabellenhälfte gesprungen

Mit einem 23:27 Auswärtssieg gegen die SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch 2 hat sich unsere männliche B-Jugend noch an den Gastgebern vorbeigeschoben und beendet die Saison in der vorderen Tabellenhälfte auf dem vierten Platz. Von Beginn an übernahmen die Jungs von Jonas Kraft das Kommando, Linus, Adrien und Alex sorgten nach 9 Minuten beim 3:6 für eine erste 3 Tore Führung. Beim Stand von 5:8 nahmen die Gastgeber eine Auszeit, die allerdings nicht die gewünschte Wirkung hatte: Alex und Luca erhöhten sogar auf 6:10. Dann allerdings war man in der Abwehr oft nicht gut postiert, hatte gegen die schnellen Schlagwürfe der SG das Nachsehen und nach 18 Minuten verkürzten die Gastgeber wieder auf 10:11. Jonas Kraft reagierte mit einer Auszeit und in der Tat gelang es dann, bis zur Pause wieder auf 13:17 zu erhöhen. Nach der Pause war das Spiel dann wieder ausgeglichen. Die HG Defensive tat sich nach wie vor schwer, das richtige Stellungsspiel zu finden und ließ sich auch zu oft einfach sperren, umgekehrt konnte man in der Offensive den Vorsprung bei 3-4 Toren halten. Beim 19:23 nach 38 Minuten nahm die SG erneut eine Auszeit, doch Luca beantwortete diese mit einem Doppelschlag zur 6 Tore Führung. Anschließend bekamen Adrien und Philipp einen Bewacher zugeteilt, doch Linus und Valentin nutzten den entstandenen Raum zur vorentscheidenden 20:27 Führung 8 Minuten vor dem Ende. Zum Ende bekamen noch einmal alle Spieler Einsatzzeiten, und den Gastgebern gelang noch etwas Ergebniskosmetik, aber der Sieg geriet nicht mehr in Gefahr.
Die B-Jugend beendet die Saison damit auf Platz 4 und angesichts der beiden hauchdünnen Pleiten gegen den Meister Frisch Auf 2 muss man sagen, dass wir definitiv auch in die vordere Tabellenhälfte gehören.

HG: Janek Sauermann; Nils Hägele, Alex Wacker (4), Tobias Bieg, Patrick Flögel, Levent Bingöl, Linus Rave (7), Valentin Simon (1/1), Philipp Hald (4), Leo Domhan, Adrien Heraudeau (5), Luca von der Ahe (6)

Nach nunmehr 6 Jahren als Trainer dieser Mannschaft gebe ich das Amt nächstes Jahr ab. Mir bleibt nur zu sagen: Dankeschön – an die Eltern, die immer zahlreich und engagiert dabei waren. Es war nie ein Problem, Arbeitsdienste zu besetzen oder den Zeitnehmertisch (spezieller Dank an Michael, Jutta und Stefan). Danke auch an die Jungs, die seit der D-Jugend wirklich einen beeindruckenden Trainingswillen an den Tag legen. Es war eigentlich fast immer eine große Trainingsgruppe, die auch richtig mitgezogen hat und mit der das Training auch Spaß gemacht hat. Wichtig war mir auch von Anfang an, nicht nur eine Gruppe zu formen, die gemeinsam Sport macht, sondern eine wirkliche Mannschaft zu schaffen, und ich denke das ist uns allen gemeinsam wirklich gut gelungen. Es herrscht ein toller Zusammenhalt, jeder fühlt sich als Teil des Teams und wirklich alle haben verstanden, dass man gemeinsam einfach mehr erreicht – das wünsche ich mir, dass ihr beibehaltet, dann wird man an dieser Mannschaft noch viel Freude haben!!

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 17.3.18 | wC


Ein Sieg der weiblichen C-Jugend zum Saisonabschluss

Im letzten Spiel der Saison 2017/2018 konnte die weibliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen einen ungefährdeten 23 -12 Heimsieg feiern.

Nur in der ersten Halbzeit ( 10-7) konnten die Altenstädter mithalten, das lag aber eher daran das die Mannschaft der HG noch mit Halbgas spielte.

Mit Beginn der 2. Hälfte machte die HG aber Ernst und ließ in den ersten 15 Minuten kein Gegentor zu. Im Angriff wurden dafür schön herausgespielte Tore erzielt.

So konnte die Saison mit einem schlussendlich klar verdienten Sieg abgeschlossen werden.

Am Ende landete die HG auf einem sehr guten 4. Platz in der Bezirksliga. Mit etwas Glück bei Verletzungen und Krankheit wäre für die Mannschaft auch noch eine bessere Platzierung möglich gewesen, denn die Mannschaft hätte das Können und den Willen dazu gehabt.

Nach dem Spiel trafen sich die beiden Trainer dann mit der Mannschaft zu einem fröhlichen Abschlussessen. Bei der Gelegenheit konnte man sich von der Torhüterin Melina Balluff verabschieden, die diese Saison mit Zweifachspielrecht bei der HG aushalf.

Dafür nochmals vielen Dank.

Ebenso verabschiedete man sich von den Spielerinnen die nun in die B-Jugend wechseln.

Leider musste man sich dann auch von Ibro Pupo verabschieden, der die letzten 2 Jahre die Mannschaft fit machte und auch immer für die Mannschaft da war und den 2. Trainer unterstütze.

An dieser Stelle möchte sich die Mannschaft und der Trainer nochmals herzlich dafür bedanken.

HG: Melisa Pupo, Melina Balluff, Anna Rudolphi, Lena Stock (6/1), Lea Watzl (4), Djamaa Weng (2), Paulina Pavic (8), Venes Abraha (3),Salem Aman

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 17.3.18 | mC


Beim Meister klar verloren

Eine nicht ins Gewicht fallende 35:26 Niederlage musste die männliche C-Jugend am Samstag beim souveränen Meister TV Steinheim hinnehmen. Die Jungs von Joshua Roth und Paul Schneider lagen schnell deutlich zurück, gegen den spielerisch und vor allem körperlich klar überlegenen Gegner. Aber nach zehn Minuten hatten sich die Jungs gefangen und hielten zur Pause ein akzeptables 19:11. Allerdings war der Start in die zweite Hälfte miserabel. Sechs Treffer in Folge erzielten die Gastgeber und die Coaches zogen den grünen Karton. Danach wurde es wieder ansehenswert und auch wenn die Gastgeber einen Gang runtergeschalten haben, so haben sich unsere Jungs durchaus achtbar aus der Affäre gezogen.

HG: Niko Bleidistel, Elias Reinsch; Tim Bleidistel, Pepe Sauermann(1), Ole Weiss(7/2), Nils Braunger, Yannick Eiberger(1), Valentin Winter, Lukas Ammon(1/1), Time Wieland(6/1), Noah Hiba, Damien Heraudeau(6), Hannes Schwager(4)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 17.3.18 | wD


Beeindruckende Bilanz der weiblichen D-Jugend

Meister der Bezirksliga – 12 Spiele – 12 Siege – 310:186 Tore – 24:0 Punkte

Bravo Mädchen, im letzten Spiel der Saison noch einmal Klasse und Charakter gezeigt. Mit 20:27 den ehrgeizigen Tabellenzweiten aus Hofen/Hüttlingen auf Distanz gehalten. Für die Meisterschaft unbedeutend ging es im letzten Saisonspiel eigentlich nut noch ums Prestige. Keiner verliert gerne das Lokalderby. Dementsprechend hoch motiviert gingen unsere Gastgeber in das Spiel. Waren bissiger in der Balleroberung und ließen die HG Abwehr ein ums andere Mal schlecht aussehen. Nach 11 Minuten sah es mit 9:4 schlecht aus für die HG. Dabei hatte man für unsere Mädchen noch ein reguläres Tor übersehen. Bei der nötigen Auszeit musste deshalb einiges neu justiert werden. Vor allem in der Abwehr wurden die Zuständigkeiten neu verteilt. Der Ehrgeiz und das Kämpferherz der HG Mädchen war jetzt erwacht. So wollte man nicht aus der Meistersaison gehen. In der Abwehr stabiler und bis zur Mittellinie pressend wurde die Verbesserung des Resultats abgegangen. 6 Tore in Folge brachten nach weiteren furiosen 6 Spielminuten mit 9:10 die erste Tabellenführung der HG ein. Mit 11:12 ging es in die Pause. Umkämpft und hochklassig auch der Beginn in Halbzeit zwei. Bis zur 26. Minute war beim Spielstand von 15:17 noch alles möglich. Allmählich setzte sich jedoch die größere Ausgeglichenheit und Konstanz des HG Teams durch. Ein energischer Zwischenspurt bis zur Minute 31 brachte mit 16:22 die Vorentscheidung. Die letzten Spielminuten hielt man den den Tabellenzweiten aus Hofen/Hüttlingen clever auf Distanz und vollendete eine perfekte Saison mit einem 20:27 Erfolg. Der 12. Sieg im 12. Spiel.

Es spielten: Leonie Sikic, Leonie Kretschmann (Tor), Vroni Lahres, Luisa Stuba, Emma Stuba (5), Lea Balle, Nele Braunger (1), Lea Watzl (10), Tara Huber, Paulina Pavic (11), Lisa Bürgermeister

Betreuer: Mia Schwager, Nadine Eberhardt, Charly Berth

IMG-20180317-WA0004-1

IMG-20180317-WA0000-1

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 17.3.18 | E


Gelungener Heimspieltag der E-Jugend am vergangenen Samstag

Siege im Handball und Turmball und eine ganz knappe Niederlage in der Koordination waren die sportlichen Ergebnisse am letzten Spieltag der E-Jugend in der Saison 2017/2018. Sportlich eine gelungene Saison und wichtig vorallem, alle haben sich verbessert und weiterentwickelt. Der Heimspieltag der E-Jugend bedarf immer zahlreicher Helfer um die Kampfgerichte und die Stationenbetreuung sicherstellen zu können. Das hat bei der HG wie immer sehr gut geklappt. Herzlichen Dank an alle die mitgeholfen haben.

Das Trainerteam bedankt sich auch besonders bei den Eltern für die rege Unterstützung bei den Spielen während der Saison und beim Thekendienst. Unsere drei 2007er Jungs – Marius, Janne und Lars – verabschieden wir ab sofort in die männliche D-Jugend und wünschen ihnen viel Erfolg bei den Großen.

Uli, Elke, Katja

20180317_124210

Vorbericht Sa 17.3.18 | M-BK | HG 1 – HSG Wi/Wi/Do 2


Gegen den BL-Absteiger

Die Herren der HG Aalen/Wasseralfingen bestreiten am Samstag um 20.30 Uhr in der Aalener Karl-Weiland-Halle ihr drittes Heimspiel in Folge, sie treffen diesmal auf die Reserve des Württembergligisten HSG Winzingen/Wissgoldingen/Donzdorf. Der Bezirksligaabsteiger hat sich die Saison in der Bezirksklasse sicher anders vorgestellt, nach recht erfolgreichem Auftakt, ging es immer weiter abwärts und so stehen die Jungs um Lasse Roessler momentan mit 13:19 Punkten nur auf dem neunten Tabellenplatz. Das wiederum heißt, sie können sich über den Klassenerhalt noch nicht sicher sein und da liegen die Gefahren für die Handballgemeinschaft. Die Jungs von Roland Kraft und Gerhard Bleier belegen im Augenblick souverän den ersten Platz in der Tabelle mit sechs Punkten Vorsprung auf ein Verfolger-Trio. Diesen Platz ganz oben und diesen Vorsprung gilt es am Samstag zu verteidigen. Nach zuletzt vier Siegen in Folge hat die Mannschaft großes Selbstvertrauen getankt, aber man weiß auch, dass man am Samstag auf einen ausgebufften Gegner treffen wird, bei dem einige Spieler schon höherklassige Erfahrung gesammelt haben. Allerdings wird man auf Seiten der Handballgemeinschaft, versuchen wie in den letzten Spielen aus einer guten Abwehr mit viel Tempo das Spiel zu bestreiten.