Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 17.04.16 | Herren 1


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Klarer Sieg gegen den Absteiger

Nach zuletzt zwei Niederlagen haben die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen ihr Heimspiel gegen den TV Schlat deutlich mit 37:21 gewonnen und damit wieder ein wenig Selbstvertrauen für das Derby am kommenden Wochenende in Hüttlingen und das eine Woche später anstehende Pokal-Final4 getankt. Allerdings war der TV Schlat auch ein dankbarer Gegner, als Vorletzter so gut wie sicherer Absteiger und auch ersatzgeschwächt angetreten waren sie sicher für die anstehenden Aufgaben kein Gradmesser. Lediglich nach dem Auftakttreffer von Mario Bleier konnten sie einmal ausgleichen und waren im Grunde genommen über das ganze Spiel chancenlos. Nach zehn Minuten nahm der Gästecoach beim 6:1 die erste Auszeit, was auch einen kurzen Push für die Mannschaft brachte, die zwei Treffer zum 6:32 erzielte, aber spätestens beim 10:4 für die HG wurde das Spiel wieder klar von den Gastgebern dominiert, die auch eine15:7 Führung mit in die Pause nahm. Aus der kam man allerdings ein wenig schläfrig zurück, gestatte den Gästen innerhalb drei Minuten drei Tore und hatte vor allem mit dem großen und kräftigen Kreisläufer so seine Mühe. Dann nahm die HG allerdings wieder Fahrt auf, konnte immer wieder Ballgewinne verbuchen und kam über Gegenstöße zu relativ leichten Toren, ließ dabei aber auch einige Chancen liegen. Das 22:12 dann durch einen Gegenstoß(!) von Manuel Körber der zunächst von seiner Chance überrascht schien. Die HG-Coaches Roland Kraft und Gerhard Bleier verschafften in der Folge ihrem kompletten Kader Einsatzzeiten, wobei das muntere Tore schießen durchaus weiterging. Am Ende ein leichter Sieg gegen einen schwachen Gegner der auf keinen Fall zu hoch bewertet werden darf.

HG: Matthias Deiss, Joshua Roth; Jakob Erath(3), Marcel Rummel(2), Leon Bieg(3), Damiano Sergi(2), Florian Kraft(5/1), Hajo Bürgermeister(2), Manuel Körber(1), Mario Bleier(8/4), Jonas Kraft(6/1), Florian Schröder(2), Julian Brender(3)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der ersten Herrnmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 17.04.16 | Herren 3


die dritte Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Unentschieden gegen Steinheim

Die Herren 3 der HG Aalen/Wasseralfingen haben sich mit einer guten kämpferischen Leistung in ihrem letzten Heimspiel ein verdientes 20:20 Unentschieden gegen den TV Steinheim 3 geholt. Das 1:0 durch Stefan Bader sollte die einzige Führung der HG während des gesamten Spieles sein, ansonsten lag der Favorit aus Steinheim zumeist in Führung, auch wenn die HG in der ersten Hälfte beim 7:7 ausgleichen konnte und auch in der Pause einen 9:9 Ausgleich auf der Anzeigentafel stehen hatte. Auch in der zweiten Hälfte lagen die Jungs von Archie Kreher immer wieder zurück und kämpften sich dann wieder auf ein Unentschieden heran so beim 12:15 auf 15:15. Als allerdings Steinheim gut viereinhalb Minuten vor Spielende das 16:19 erzielte schien die Partie gelaufen. Aber die HG schloss zum 18:19 auf, da waren noch zwei Minuten zu spielen. Als Steinheim dann neunzig Sekunden vor der Schlusssirene das 18:20 markierte, konnte man nicht mehr an den Punktgewinn glauben. Aber Holger Merz und Lars Graeve mit einem Siebenmeter Sekunden vor dem Ende, bescherten der HG doch noch einen Punkt.

HG: Arend Kreher, Holger Auer; Holger Merz(2), Stefan Bader(3), Manuel Haas(3), Marcel Silbermann, Lars Graeve(6/3), Paul Schneider(1), Pascal Märkle(4), Dennis Bombera(1/1)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der dritten Herrnmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Vorbericht So 17.04.16 | Herren BK | HG – TV Schlat


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen 

Am Sonntag gegen den Absteiger

Im letzten Heimspiel der Bezirksklasse treffen die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen am Sonntag um 17 Uhr in der Talsporthalle auf den TV Schlat. Der Aufsteiger belegt im Augenblick mit 7:29 Punkten den zehnten Tabellenplatz, ohne Aussicht sich in den letzten beiden Spielen noch zu verbessern. Das ist nach dem derzeitigen Stand gleich zu setzen mit dem sofortigen Wiederabstieg für den Aufsteiger. Nur wenn sich die SG Lauterstein 2 in der Landesliga noch den Klassenerhalt sichern sollte und der Tabellenzweite der Bezirksliga in der Relegation den Aufstieg in die Landesliga schafft, würde dieser Platz zum Klassenerhalt reichen. Die letzten acht Spiele mussten die Älbler verloren geben und kamen damit in diese missliche Lage, lediglich zwei Siege im Derby gegen Heiningen 3 und ein Heimsieg gegen Altenstadt stehen auf der Habenseite, dazu ein Unentschieden in Giengen. Aber auch die HG hat in den letzten Spielen nicht gerade geglänzt, lediglich ein Sieg aus den letzten drei Spielen steht zu Buche und auch wenn die Aufstiegsfrage längst ohne die HG geklärt ist, so gilt es sich doch anständig aus der Saison zu verabschieden. Im Hinblick auf das Pokal-Final4, das die HG am 30.4. in der Talsporthalle ausrichtet, sollte man sich langsam wieder in Form bringen und alles andere als ein Sieg gegen das Kellerkind wäre einfach eine böse Überraschung. In Bestbesetzung kann man nicht antreten, da mit Daniel Albrecht ein Kreisläufer auf Grund seiner roten Karte aus dem letzten Spiel auf jeden Fall gesperrt ist.

Vorbericht So 17.04.16 | Herren KLB | HG 3 – TV Steinheim 3


die dritte Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Letztes Heimspiel für die Dritte

Die Herren 3 der HG Aalen/Wasseralfingen treffen in ihrem letzten Heimspiel der Saison 2015/16 am Sonntag um 15.15 Uhr in der Talsporthalle auf den TV Steinheim 3. Die Gäste sind in dieser Begegnung klar favorisiert, stehen sie doch mit 19:11 Punkten klar vor der Handballgemeinschaft auf Rang drei der Tabelle. Auch im Hinspiel dominierte der Gast vom Albuch klar mit 32:24 auch wenn die HG damals eher mit einer Not-Mannschaft angetreten war. Die Leistungen der Jungs von Arend Kreher war in dieser Saison sehr oft, sehr schwankend, wobei die letzten beiden Spiele gewonnen werden konnten und im letzten Heimspiel der Tabellenerste und Aufsteiger Heidenheimer SB 2 geschlagen werden konnte. Durchaus also eine Überraschungstüte was so in den Jungs steckt und was für einen Tag sie erwischen. Rein tabellarisch geht es für beide Mannschaften um Nichts mehr – vielleicht kann man gerade deshalb ein unterhaltsames Spiel erwarten.