Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 18.03.12 | Herren 1


1. Herrenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen

Wiedergutmachung gelungen

Die kleine Hoffnung auf ein Aufstiegsendspiel nächste Woche in Heubach, war schon am Samstagabend mit dem Sieg der Heubacher dahin, also konnte es für die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen am Sonntag im letzten Heimspiel der Saison gegen die TSG Eislingen nur noch darum gehen, sich für den Blackout in Rechberghausen zu rehabilitieren. Das gelang der Mannschaft von Roland Kraft mit einem 31:24 Sieg, nachdem man sich von der anfänglichen Unsicherheit gelöst hatte.

Kevin Kraft von der 1. Herrenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen Sven Knappich von der 1. Herrenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen
1. Herrenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen Kevin Kraft von der 1. Herrenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen

Denn es war keine einfache Aufgabe, die Gäste spielen noch gegen den Abstieg und wollten auf keinen Fall Punkte lassen, so dass sie einen sehr konzentrierte Anfangsphase hinlegten. Der HG war dagegen die Verunsicherung anzumerken, vor allem als die Gäste schnell mit 0:2 führten. Diese Führung hatte auch Bestand bis zum 6:7, ehe sich die HG-Abwehr stabilisiert hatte, den Gegner wie gewohnt unter Druck setzen konnte und mit Ballgewinnen und daraus resultierenden Kontern das Spiel zum 11:7 drehte. Dann aber griff einer der beiden Unparteiischen für die nächsten Minuten ins Geschehen ein, der HG-Spieler Kevin Kraft zunächst Schauspielerei unterstellte, als selbst der Eislinger Coach mit einer roten Karte für das üble Foul seines Spielers rechnete. Zwei weitere fragwürdige Entscheidungen folgten und dann hörte der einschlägig bekannte Referee wohl sehr genau hin, als er gleich zwei Zeitstrafen gegen die HG-Auswechselbank verhängte.

 1. Herrenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen  1. Herrenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen
Jonas Kraft von der  1. Herrenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen  1. Herrenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen

So agierten die Hausherren teilweise zu dritt und konnten nur noch einen knappen 12:11 Vorsprung in die Pause retten. Nach dem Wechsel hatten sich die Gemüter glücklicher Weise wieder beruhigt, die HG besann sich auf ihre Stärken und hatte das Spiel ab dem 17:13 im Griff. Die Gäste kamen nun nie weiter als vier Tore heran und die HG konnte mit teilweise schön herausgespielten Toren das eigene Selbstbewusstsein wieder deutlich stärken.

HG: Markus Goldbach, Thomas Panterott; Jonas Kraft(4), Holger Auer(5), Florian Egetemeyr(5/2), Manuel Körber(2), Dominik Rausch, Julian Brender(1), Marc Sulski(2), Nico Fuchs(2), Sven Knappich(3), Kevin Kraft(8)

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand:

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 18.03.12 | Damen


Die Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Vizemeister und in der Relegation

Die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen haben sich am Sonntag mit einem 29:23 Sieg gegen den TV Altenstadt die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga und die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation in die Landesliga gesichert.

Die Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen Die Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Aber es war ein hartes Stück Arbeit für die Mannschaft von Caro Kurz und Mo Jäschke, die erst in der zweiten Hälfte zu ihrem Spiel fand und so den Pausenrückstand von 11:12 noch in einen klaren Erfolg umwandeln konnte. Die Gäste aus Altenstadt konnten befreit aufspielen, sie liegen im Niemandsland der Tabelle und wollen ihre Saison einfach ordentlich beenden. Bei den HG-Mädels wollte aber in der ersten Hälfte nicht viel zusammenlaufen, sie hatten mit einigen Latten- und Pfostentreffern Pech, so dass sie sich nach 5:4 ständig einem Rückstand gegenüber sahen.

Die Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen Die Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Zunächst immer nur einem Treffer, aber beim 8:11 nach zwanzig Minuten waren es schon deren drei. Aber noch vor der Pause gelangen zwei schnelle Konter Tore, so dass es bei Halbzeit trotz eines Rückstandes gar nicht mehr so schlecht aussah. Drei Treffer gleich nach Wiederanpfiff brachte die HG dann in Führung, aber zunächst blieben die Gäste auf Tuchfühlung.

Die Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen Die Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Erst als man dem 19:18 der Gäste fünf Treffer in Folge entgegen setzen konnte, hatte man den Widerstand der Altenstädter gebrochen und das Spiel von da an im Griff. Die starke zweite Hälfte unterstrich die Heimstärke der Handballgemeinschaft, die in dieser Saison zu Hause lediglich gegen Bargau verlor und gegen den Meister aus Kuchen-Gingen einen Punkt lassen musste.

HG: Janine McDonald, Jutta Neumann; Franziska Bader(1), Melanie Enenkel(6), Nicole Herderich(3), Maike Seyfried(3), Verena Rathgeb(1), Nadine Eberhardt(1), Jutta Lindmayer, Patricia Ilg, Sarah Vandrey(6/1), Nikola Müller (5), Laura Kuhar(2), Ramona Brendgen(1)

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand:

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 18.03.12 | mA1


1. Mannschaft der männlichen A-Jugend der Handballgemeinschaft Aalen-Wasseralfingen

Sieg dank zweiter Hälfte

Die männliche A-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen bot in ihrem letzten Saisonspiel noch einmal einen Querschnitt über die komplette Saison. Beim Torspektakel wurde die HSG Fridingen/Mühlheim mit 38:35 überaus Tor reich besiegt, aber die Jungs schickten ihre scheidenden Trainer Steffen Schroda und Christian Strobel wie schon in so vielen Spielen zuvor durch ein Wellental der Gefühle.

In der ersten Hälfte wollte den HG-Jungs nicht viel gelingen, immer wieder suchte man zum falschen Zeitpunkt den Abschluss und von Abwehrarbeit wollte man auch nicht so richtig reden. Kein Wunder also, dass die Gäste zur Halbzeit mit 18:20 die Nase vorne hatten. Doch so wollte sich die Handballgemeinschaft dann doch nicht von der zweithöchsten A-Jugendliga verabschieden und sie konnte sich im zweiten Durchgang durchaus steigern. Mit zwei schnellen Treffern hatten sie den Ausgleich hergestellt und nun wurde es ein offener Schlagabtausch zwischen den offensivfreudigen Mannschaften. Erst beim 34:31 konnte sich die HG erstmals auf drei Tore absetzen und das Spiel langsam auf die eigene Seite biegen. Angeführt von Kevin Kraft, Christian Liebert, Marcel Böhringer und Jonas Kurz konnten sie diesen Vorsprung dann auch bis zum Ende halten und so doch einen versöhnlichen Saisonabschluss feiern. Die HG beendet somit die Saison mit 14:22 Punkten auf einem ordentlichen siebten Platz.


TopScorer Kevin Kraft war Gast in der Players-Lounge

 

HG: Jonas Gentner, Matthias Deiss; Kevin Kraft(11/1), Marcel Böhringer(6/1), Jonas Kurz(5/1), Pascal Märkle(2), Marcel Rummel(2), Florian Schröder, Lukas Lehnert(2), Christian Liebert(8), Jonas Turnwald(1), Florian Kraft(1), Manuel Haas

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand:

Tabellenstand zum Saisonabschluss 2011/2012

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 18.03.12 | Herren 2


Herren 2 der HG Aalen/Wasseralfingen

Sieg im letzten Heimspiel

Die Männer 2 der HG Aalen/Wasseralfingen haben ihr letztes Heimspiel in der Saison 2011/12 mit 29:25 gegen den Heidenheimer SB 2 gewinnen können, Eine Glanzleistung war es allerdings nicht, welche die Mannschaft von Gerold Mayer gegen den noch sieglosen Tabellenletzten ablieferte. Vor allem in der ersten Hälfte leisteten die Gäste mehr Widerstand als es der HG lieb war, und nur einer Energieleistung war es zu verdanken, dass man aus dem 9:12 Rückstand zur Pause wenigstens noch ein 12:12 machen konnte.

Herren 2 der HG Aalen/Wasseralfingen Herren 2 der HG Aalen/Wasseralfingen
Herren 2 der HG Aalen/Wasseralfingen Herren 2 der HG Aalen/Wasseralfingen

Im zweiten Abschnitt zeigten sich die Jungs allerdings deutlich konzentrierter, führten zunächst klar mit 18:14, ließen sie aber dann wieder auf 18:17 herankommen. Langsam ließen die Kräfte der HSB dann doch nach und die Handballgemeinschaft gewann deutlich die Oberhand. Bis auf 25:19 zog die HG weg und entschied in dieser Phase das Spiel zu ihren Gunsten. Letztendlich ein sogenannter Arbeitssieg, welcher der HG ein positives Punktekonto beschert.

HG: Matthias Deiss; Sepp Bader; Steffen Fischer(3), Jens Groß(5), Sven Fürst(6/1), Stefan Löffler(6), Dennis Bombera(5), Daniel Jordan(2), Holger Merz(1), Mathias Soika, Marcel Silbermann(1)

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand:

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 18.03.12 | wB


weibliche B-Jugend der Handballgemeinschaft Aalen-Wasseralfingen

Wieder ein Unentschieden

Wie schon im Hinspiel, so endete auch das Rückspiel der weiblichen B-Jugend gegen den TV Wißgoldingen mit einem gerechten Unentschieden. 18:18 trennte sich die Mannschaft von Meli Enenkel und Niki Herderich von den Gästen, das Hinspiel hatte noch 15:15 geendet. Zwei gleichwertige Mannschaften trafen da am Sonntagmorgen aufeinander, nie konnte sich eine Mannschaft um mehr als zwei Tore von der Anderen absetzen. Bis zum 5:3 lag die Handballgemeinschaft vorne, musste dann aber zusehen, wie die Gäste drei Treffer in Folge erzielen konnten und ihrerseits in Führung gingen. Zur Halbzeit hatte sich das Blatt abermals gewendet und die HG-Mädels nahmen eine knappe 9:8 Führung in die Kabine mit. Die zweite Halbzeit verlief ganz ähnlich. Zunächst lag die HG knapp vorne, dann die Gäste. 16:18 führten diese dann auch kurz vor Spielende und die Handballgemeinschaft gab nochmal alles für den letztendlich gerechten Ausgleich.

HG: Luisa Lach; Lorena Lenz, Stefanie Schlipf(2/1), Lisa Huber(1), Monja Stark, Danijela Mikulic, Silvana Raab(3), Barbara Lohner(4), Merisa Halilovic(8/2), Carina Lutz

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand:

Tabellenstand zu Saisonende 2011/2012

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 18.03.12 | mC1


1. Mannschaft der männlichen C-Jugend der Handballgemeinschaft Aalen-Wasseralfingen

Kantersieg zum Saisonabschluss

Einen hohen 41:11 Kantersieg holte sich die männliche C1 der HG Aalen/Wasseralfingen am Sonntag zum Saisonabschluss gegen die TSG Eislingen. Damit wurden die Jungs von Charly Berth und Christian Liebert punktgleich mit Meister TSB Gmünd und nur auf Grund des verlorenen direkten Vergleiches Vizemeister des Handballbezirks. Am Tag zuvor hatte man noch auf einen Ausrutscher der Gmünder in Königsbronn gehofft, aber nachdem die diese Hürde locker genommen hatten, ging es nur noch darum die Saison anständig abzuschließen. Das taten die Jungs dann auch eindrucksvoll und Eislingen war schon in der ersten Hälfte nur ein Spielball und beim 20:7 zur Pause praktisch schon geschlagen. Gar nur vier Gegentore sollte es in der zweiten Hälfte werden, während der Torhunger noch nicht gestillt war. 41 Tore sind eine hervorragende Quote und zeigt einmal mehr welches Potential in dieser Mannschaft steckt.

HG: Joshua Roth; Lars Graeve(3), Simon Vandrey(4), David Schwarz(8/1), Yanik Seeh(2), Benedikt Markus, Steffen Bernhardt(5), Paul Schneider(4), Hannes Kurz(12)

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand:

Tabellenstand zu Ende der Saison 2011/2012

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 18.03.12 | wC


weibliche C-Jugend der Handballgemeinschaft Aalen-Wasseralfingen

Den Gästen keine Chance gelassen

Mit einem 35:5 Kantersieg feierte die weibliche C-Jugend den Vizemeistertitel der Bezirksliga in der Saison 2011/2012. Trainer Adi Bleier war dann auch voll des Lobes für seine Mädels und zeigte sich von der Saisonleistung beeindruckt. „Ich finde wir haben eine tolle Saison gespielt und sind zu Recht Vizemeister geworden. Es macht einfach Spaß mit diesen Mädels zu arbeiten und auch innerhalb der Mannschaft stimmt es einfach“, lässt er sich zitieren. Die Gäste aus Wißgoldingen hatten dann der HG auch Nichts entgegenzusetzen und wurden schon in der ersten Hälfte mit 15:2 überrollt. Nach dem Wechsel gelangen den Gästen zwar drei Treffer, aber die HG-Offensive zeigte sich noch torhungriger und netzte sogar 20-mal ein. Man darf sich also mit dieser Mannschaft schon auf die kommende Saison freuen.

HG: Natalia Nedanova; Zarah Dayan(5), Maren Abele(2), Hannah Fitzner(2), Mara Schröder(6), Jana Sauter(5), Kathrin Bleier(9/2), Johanna Haas(2), Franziska Sturm, Paula Baur, Carina Lutz(4)

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand:

Tabellenstand am Saison-Ende 2011/2012

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 18.03.12 | wD


weibliche D-Jugend der Handballgemeinschaft Aalen-Wasseralfingen

Der Meister war hoch überlegen

Wie erwartet hatte die ersatzgeschwächte weibliche D-Jugend gegen den souveränen Bezirksmeister vom TSV Heiningen keine Chance und unterlag im letzten Saisonspiel mit 10:24. Allerdings verkauften sich die Mädels von Rene Bärreiter und Lothar Bieg, die auf Simone Bieg verzichten mussten gar nicht so schlecht. Normalerweise erzielen die Heininger weit mehr als 30 Tore und da bleibe man deutlich drunter. Allerdings sah es nach der ersten Halbzeit schon nach einer höheren Niederlage aus, als man mit einem 5:14 in die Pause ging. Aber der zweite Durchgang wurde von den HG-Mädels recht ausgeglichen gestaltet und mit nur 5:10 an die Gäste abgegeben.

HG: Simge Aziret; Jana Huber(2/1), Anette Landgraf, Henriette Wiese(1), Carla Bärreiter(1), Jana Zirpins(2), Tina Rieger(2/1), Dina Yehdego(1), Paula Mayer, Ann-Katrin Reisser, Maria Lahres

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand zum Saisonschluss:

Tabellenstand Saisonschluss 2011/21012

Vorbericht So 18.03.12 | Herren BK | HG 1 – TSG Eislingen


1.Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Wiedergutmachung betreiben

Der Zug Richtung Aufstieg scheint für die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen nach dem katastrophalen Blackout letzte Woche in Rechberghausen abgefahren. Zumindest hat es die HG nicht mehr selber in der Hand und muss auf einen Ausrutscher des Heubacher HV am Samstag in Bartenbach hoffen. Dennoch ist sich die Mannschaft einig, dass man Wiedergutmachung für das schlechteste Saisonspiel betreiben will und am Sonntag um 17 Uhr in der Talsporthalle zeigen, dass man zu Recht in der Tabelle so weit vorne steht. Dabei wird die TSG Eislingen aber alles andere als ein leichter Gegner werden, denn wie letzte Woche Rechberghausen, kämpfen auch die Eislinger noch gegen den Abstieg und sie sind momentan richtig gut drauf. Die letzten beiden Spiele konnte die TSG gewinnen und sich auf den zehnten Tabellenplatz vorarbeiten, der eventuell den Klassenerhalt bedeuten könnte. Aber sie brauchen noch Punkte und werden sicher alles geben um die in den letzten beiden verbleibenden Spielen auch zu holen. Bei der Handballgemeinschaft sind bis auf Patrick Pfründer alle Spieler fit und so kann der Coach aus dem Vollen schöpfen. An Motivation sollte es nicht mangeln, so dass man wenigstens die eigenen Hausaufgaben erledigen kann.