Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 18.11.18 | mA


Kantersieg dank Steigerung

Dank einer klaren Steigerung, vor allem in der Anfangsphase der zweiten Hälfte, holte sich die Männliche A-Jugend am Sonntag einen klaren 15:34 Auswärtssieg bei der TSG Giengen. Die Jungs von Roland Kraft führten schnell mit 1:6, wurden dann aber ebenso schnell recht pomadig und mussten beim 6:6 sogar den Ausgleich hinnehmen. Anschließend besann man sich aber wenigstens in etwa auf das was man sich vorgenommen hatte und führte zur Pause wieder mit 12:15. Die Pause tat den Jungs wohl richtig gut, auf jeden Fall waren die ersten neun Minuten der zweiten Halbzeit ganz im Geschmack der Mannschaft, die neun Treffer in Folge erzielte und die Verhältnisse wieder gerade rückte, schließlich war die HG mit 6:0 Punkten angereist, der Gastgeber war mit 0:10 Punkten dagestanden. Das Spiel war nun beim Stand von 12:24 schon entscheiden und plätscherte dahin. Raphael Stuck setzte den 30.Treffer der HG und da waren noch 13 Minuten zu spielen. Da hätten es dann doch ein paar Treffer mehr sein können, als die vier, welche man nur noch erzielt hat.

HG: Jannik Fink; Alexander Wacker(1), Marco Scholz(10), Linus Rave(4), Luis Schneider(5), Adrien Heraudeau, Luca von der Ahe(1), Raphael Stuck(1), Philipp Hald(3), Valentin Simon(3), Sebastian Stock(6/1)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 18.11.18 | mC2


Klar verloren

Mit dem wirklich letzten Aufgebot und nur mit der Unterstützung der D-Jugend trat die männliche C2 am Sonntag bei der TSG Giengen an und musste dort die gnadenlose körperliche Überlegenheit der Gastgeber anerkennen. Dennoch wird die 30:9 Niederlage kein Beinbruch werden, die Coaches Florian Kraft und Marco Scheffel sind sich sicher, hätten mehr Spieler zur Verfügung gestanden, hätte man sich anders verkaufen können. Elf Minuten verkauften sich die HG-Jungs überragend, waren beim 6:5 ganz nah dran am Gegner, ehe der seine körperliche Überlegenheit in die Waagschale warf und bis zur Pause auf 16:5 wegzog. Ähnliches Bild im zweiten Abschnitt, die HG konnte die teils drei Köpfe größeren Angreifer einfach nicht stellen und waren chancenlos im Angriff gegen doppelt so schwere Gegner.

HG: Firat Oguz; Niklas Ulmer, Jannis Messerschmidt(1), Marius Bürgermeister(3), Tim Bleisdistel, Nathan Abraha(3), Jonathan Schmid, Ben Bäuerle(2)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 18.11.18 | wD


Fünftes Spiel – fünfter Sieg

Die weibliche D-Jugend der HG hat ihr fünftes Spiel in dieser Saison gewonnen und behält mit dem 23:31 in Wissgoldingen bei der HSG Winzingen/Wissgoldingen/Donzdorf ihre absolut weiße Weste. Wow – 54 Tore in 40 Minuten, das ist wirklich eine Seltenheit im Mädchenhandball, wenn man zudem weiß dass in dieser Liga ein Spiel auch schon mal 8:7 ausgehen kann. Es war also schon ein Offensiv-Feuerwerk, das beide Mannschaften da abrannten, wobei vor allem die Gastgeber fast so viele Tore erzielten wie in ihren vier vorangegangenen Spielen. Bereits zur Halbzeit stand es 8:19, das Spiel war entschieden und so hatten wohl nicht nur die Mädels von Jockel und Mia Schwager großes Gefallen am Tore schießen gefunden. Der deutliche Sieg brachte der HG nun wieder die Tabellenführung, die man am kommenden Wochenende in Bargau verteidigen will,

HG: Leonie Kretschmann(1), Nele Braunger(10), Ida Weiß, Imma Rieber, Marie Frankenreiter, Theresa Ziegler(1), Tara Huber(4), Vroni Lahres(5), Helene Schäffauer(10), Jasmin Flögel

Vorbericht So 18.11.18 | mC-KL | TSG Giengen – HG 2


Noch ein Kellerduell

Nach dem Kellerduell am letzten Wochenende, geht es für die männliche C2 auch am kommenden Sonntag gegen einen Gegner aus den unteren Tabellenregionen. Um 12:30 Uhr müssen die Jungs von Florian Kraft, Jana Zirpins und Marco Scheffel in der Schwagehalle bei der TSG Giengen antreten, gegen einen Gegner der erst einen Sieg auf dm Habenkonto verbuchen konnte. Das ist zwar einer mehr als die HG-Jungs stehen haben, aber dennoch vielleicht ein Gegner dem man auf Augenhöhe begegnen kann.

Vorbericht So 18.11.18 | wD-BK | HSG WiWiDo – HG


HG klarer Favorit

Die D-Jugend-Mädels der HG müssen am Sonntag in der Wissgoldinger Kaiserberghalle um 11.15 Uhr bei der HSG Winzingen/Wissgoldingen/Donzdorf antreten und sind dort klarer Favorit. Die Gastgeberinnen haben eines ihrer vier Spiel gewonnen, beim Tabellenschlusslicht TV Steinheim. In Herbrechtingen und gegen die JSG Rosenstein haben sie klar verloren bei der SG Hofen/Hüttlingen dagegen nur recht knapp. Auch wenn man auf die Anzahl der erzielten Tore schaut, muss man die Mädels von Jockel und Mia Schwager favorisieren, sie haben in ebenfalls vier Spielen, bei vier Siegen, knapp sechzig Tore mehr erzielt. Aber es ist halt wie immer im Handball, man sollte keinen Gegner unterschätzen.