Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 20.01.18 | Männer 1


HG wieder in der Spur

Mit einem hart umkämpften 19:24 Arbeitssieg bei der Landesligareserve des TV Altenstadt haben die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen nach zuletzt drei Niederlagen wieder in die Spur gefunden und haben die Tabellenführung in der Bezirksklasse klar verteidigt. Aber es war ein hartes Stück Arbeit welches die Jungs von Roland Kraft und Gerhard Bleier zu bewältigen hatten, Grundlage dafür waren eine hervorragende Abwehrarbeit und ein guter Björn Billepp im Kasten. Mit Jakob Erhardt, Daniel Albrecht, Leon Bieg und auch kurzfristig Jonas Kurz mussten die Coaches auf gleich vier Spieler verzichten, zudem waren mit Manuel Körber und Marcel Rummel weitere Spieler gesundheitlich angeschlagen und so waren die Alternativen vor allem im Rückraum dünn gesät. Die Gastgeber, die zuletzt beim Tabellenzweiten nur mit zwei Treffern unterlegen waren, begannen forsch führten schnell mit 2:0 und bauten auch nach dem Anschlusstreffer von Jonas Kraft ihre Führung auf 4:1 aus. In der Folge kam die HG-Abwehr aber immer besser ins Spiel und beim 6:6 durch Jules Brender hatte man den Ausgleich schon wieder hergestellt. Ein paar Minuten ging das Spiel dann immer mit einem Treffer hin und her, ehe wieder Brender und dann Jonas Kraft mit einem Doppelschlag die HG erstmals mit 8:11 deutlicher in Führung bringen konnten. Bis zur Pause konnte die HG dann durch Manuel Körber und Paul Schneider sogar auf 11:14 erhöhen. Als Mitte der zweiten Halbzeit Körber und Jonas Kraft die HG erstmals mit 5 Treffern in Front brachte (15:20) schien die HG das Spiel im Griff zu haben. Aber die Personalknappheit zehrte an den Kräften, die HG konnte sich im Angriff nicht mehr so gut in Szene setzen und die Gastgeber kamen auf. Florian Kraft erzielte das wichtige 18:21, aber nach dem Anschlusstreffer des TVA stand das Spiel auf der Kippe. Über sieben Minuten erzielten beide Mannschaften keinen Treffer, ehe wiederum Jonas Kraft mit dem 19:22 den Knoten löste und Florian Kraft mit dem 19:23 den Deckel drauf machte. Das Sahnehäubchen dann der 19:24 Endstand durch HG-Torhüter Björn Billepp, der gemeinsam mit seiner Abwehr die letzten zwölf(!) Minuten dem Gästeangriff stand hielt und da keinen Treffer zuließ.

HG: Björn Billepp(1), Joshua Roth; Marcel Rummel(1), Dominik Rausch(1), Luka Stützel. Florian Kraft(4), Hajo Bürgermeister, Manuel Körber(4), Mario Bleier (1), Jonas Kraft(8/4), Dennis Kieß, Paul Schneider(1), Julian Brender(3)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 20.01.18 | wA


Derbysieg

In einem recht Tor armen Derby konnte sich die weibliche A-Jugend der HG am Samstag bei der SG Hofen/Hüttlingen knapp mit 13:14 durchsetzen und feierte so den zweiten Saisonsieg und konnte in der Tabelle bis auf einen Minuspunkt auf die Gastgeber aufschließen. Es dauerte gut fünf Minuten ehe Katja Ahrend den ersten Treffer für die Mädels von Hajo Bürgermeister erzielte, Jana Zirpins konnte dann nachlegen, aber die Gastgeber legten bis zur zehnten Minute auf 5:2 vor. Zwei Treffer von Simone Bieg später war die HG wieder dran und auch die nächsten vier Treffer gingen auf das Konto der Torjägerin so dass es mit einem 10:8 für die Gastgeber in die Kabinen ging. Aus diesen kam die HG eindeutig wacher zurück, Leonie Bleier, zweimal Simone Bieg und Katja Ahrend drehten das Spiel auf 10:12 für die HG. Allerdings waren da schon sechzehn Minuten im zweiten Durchgang gespielt, doch die erstmals in dieser Saison nach ihrem Handbruch spielende Simge Aziret hatte ihren Kasten zugenagelt und den Gastgebern bis dahin keinen Treffer gestattet. So wenig Tore wie auch vielen, in den folgenden zwei Minuten gab es gleich deren drei, zehn Minuten vor Spielende kamen die Gastgeber wieder auf 12:13 heran. Ein Siebenmetertreffer durch Simone Bieg brachte die HG wieder auf zwei Treffer weg, aber Hofen/Hüttlingen gelang nochmal der Anschlusstreffer. Die letzten sechs Minuten blieben dann wieder torlos, so dass die HG den knappen, aber verdienten Sieg letztendlich verbuchen konnte.

HG: Simge Aziret; Leonie Bleier(1), Mia Schwager, Jana Zirpins(1), Tina Rieger, Jana Huber, Katja Ahrend(3), Simone Bieg(9/3), Katharina Sturm

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 20.01.18 | mD1


Erwartete Niederlage in Nenningen

Die männliche D1 musste beim ungeschlagenen Tabellenführer SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch die eigentlich erwartete 29:21 Niederlage einstecken, erzielte gegen die Spitzenmannschaft aber erstaunlich viele Tore, nur einmal mussten die Gastgeber in dieser Saison mehr Gegentreffer hinnehmen. In den ersten zehn Minuten überraschte die HG die SG mit sehr gutem Spiel, führte da sogar mit 3:6 und hatte zudem einen Siebenmeter vergeben. Dann aber kamen die Gastgeber immer mehr in Fahrt, glich innerhalb von drei Minuten aus und wollte nun natürlich zeigen wer Herr im Hause ist. Bis zur Pause taten sie dies dann eindrucksvoll und hatte sich da eine 14:8 Führung geholt. Die Jungs von Karl-Heinz Vandrey, Dietmar Ulmer und Sebastian Stock machten nun einfach zu viele technische Fehler um gegen so eine Spitzenmannschaft zu bestehen. Zwar konnte man die zweite Hälfte insgesamt ausgeglichen gestalten, aber die Hausherren hat das Spiel soweit im Griff, dass der HG keine Chance blieb entscheidend zu verkürzen oder gar das Spiel nochmal zu drehen.

HG: Benedikt Röck, Firat Oguz; Jakob Harsch(4/1), Hannes Harsch(7), Niklas Ulmer, Mika Scharr(3/1), Nathan Abraha, Roland Enkisch(1), Karim Zelit(1), Simon Deuber(3), Kolja Kugler(2), Ben Bäuerle

Vorbericht Sa 20.1.18 | M-BK | TV Altenstadt 2 – HG


Wieder in die Spur finden

Die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen fahren am Samstag nach Geislingen und wollen dort um 17.30 Uhr in der Michelberghalle im Spiel beim TV Altenstadt 2 ihre Tabellenführung in der Bezirksklasse verteidigen. Die Gastgeber stehen mit 7:13 Punkten aktuell auf dem zehnten Tabellenplatz, aber bei genauerem hin sehen wird man erkennen, dass sie einige Spiele nur knapp verloren haben und sicher besser sind als es der aktuelle Platz aussagt. Erst letzte Woche hat die Reserve des Landesligisten in Heiningen ein gutes Spiel abgeliefert und knapp mit 24:22 bei Tabellendritten verloren. Bei der Handballgemeinschaft ist nach zunächst neun Siegen ein wenig Sand ins Getriebe gekommen, die letzten beiden Ligaspiele, allerdings gegen direkte Konkurrenten um die Tabellenspitze, wie auch das Pokalspiel gegen Landesligist Lauterstein gingen verloren. Für die Coaches Roland Kraft und Gerhard Bleier gilt es also ihre Jungs wieder in die Spur zu bringen um weiterhin von der Tabellenspitze zu grüßen. Das Hinspiel war eine recht torreiche Begegnung, bei der die HG mit 38:31 die klare Oberhand behielt.

Vorbericht Sa 20.1.18 | wA-BL | SG Hofen/Hüttlingen – HG


Derby gegen die SG2H

Während der Woche war es eine überschaubare Anzahl von Spielerinnen die Coach Hajo Bürgermeister im Training begrüßen konnte, zahlreiche Spielerinnen waren krank oder verletzt. Es wird also die erste Aufgabe sein, am Samstag in der Talsporthalle im Derby bei der SG Hofen/Hüttlingen eine schlagkräftige Mannschaft auf die Platte zu bringen. Dann gilt es natürlich, sich für die 14:16 Niederlage im Hinspiel zu revanchieren, in dem es bis zwölf Minuten vor Ende noch 14:14 stand, die HG dann keinen Treffer mehr setzen konnte und so die Partie verlor. Die letzten Spiele der HG waren da schon deutlich besser, vor der Winterpause holte man sich den Sieg im Derby gegen die HSG Oberkochen/Königsbronn und letzte Woche unterlag man bei widrigen Umständen nur knapp der Spitzenmannschaft aus Winzingen-Wissgoldingen-Donzdorf. Wenn es also gelingt die meisten Spieler fit zu bekommen, stehen die Chancen auf einen Derbysieg gar nicht mal so schlecht.

Vorbericht Sa 20.1.18 | wB-BL | TSG Schnaitheim – HG


Beim Tabellenführer

Eine undankbare Aufgabe erwartet die HG B-Jugend-Mädels am Samstag um 15.45 Uhr in der Ballspielhalle in Schnaitheim, denn dann müssen die Schützlinge von Matthias Winter und Adi Bleier beim unangefochtenen Tabellenführer TSG Schnaitheim antreten. Sieht man mal vom knappen Sieg gegen den Tabellenletzten Winzingen-Wissgoldingen-Donzdorf ab, bei dem anscheinend die Einstellung nicht zu hundert Prozent stimmte, konnte der TSG bisher keine Mannschaft in der Liga gefährlich werden. Die nächsten Verfolger wurden mit 5 bzw. 12 Treffern Differenz aus der Halle gefegt und auch im Hinspiel bei der HG, zeigte die TSG Mit einem 15:32 Sieg ihre Stärke auf. Es wäre also vermessen zu glauben, dass die HG als Favorit in die Seewiesen fährt, aber nah der guten Leistung letzte Woche in Bargau, werden die Mädels sicher mit neuem Selbstvertrauen auflaufen.

Vorbericht Sa 20.1.18 | mD-BK | SG LTB – HG


Am Samstag in Nenningen

Das wird ganz schön schwierig werden für die D1-Jungs der HG Aalen/Wasseralfingen, die am Samstag um 16 Uhr in der Nenninger Kreuzberghalle bei der SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch antreten wird. Die Gastgeber haben alle ihre sechs Begegnungen mehr als deutlich gewonnen, darunter auch das Hinspiel bei der HG mit 16:29. Zu Hause machten es die Jungs von LTB bisher mit mindestens zehn Toren Differenz und sind somit der Überflieger der Liga. Für die HG-Jungs von Karl-Heinz Vandrey, Dietmar Ulmer und Sebastian Stock wird es also vor allem darum gehen sich anständig aus der Affäre zu ziehen. Wenn den Coaches genügend Spieler zur Verfügung stehen sollte dies aber auch gelingen.