Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 20.10.18 | Männer 1


Langsam wird es bitter

Drittes Spiel, dritte Niederlage für Bezirksligaaufsteiger HG Aalen/Wasseralfingen. Waren die ersten beiden Spiele gegen Tabellenführer Jahn Göppingen und Landesligaabsteiger TV Brenz schon richtig knapp, so musste man am Samstag beim zweiten Landesligaabsteiger TSV Bartenbach wieder eine 25:24 Niederlage hinnehmen, kassierte aber den letzten Treffer in der allerletzten Spielsekunde, nachdem man die Partie über die ganze Spielzeit offen gehalten hatte und den Gastgeber am Rande der Niederlage hatte. HG-Coach Jürgen Baur konnte überraschend doch auf Kreisläufer und Abwehrchef Manuel Körber zurückgreifen, der dann auch prompt ein starkes Spiel ablieferte. In einem Spiel dass von ständigen Provokationen und deutlich unter die Gürtellinie gehende Beleidigungen aus dem Bartenbacher Publikum geprägt war, erwischten die Gastgeber den besseren Start, führten trotz drei Treffen von Manuel Körber mit 5:3. Aber die Führung sollte in diesem spannenden Spiel des Öfteren wechseln und so war dann die HG an der Reihe, die mit zwei Siebenmetern in Folge das 7:9 erzielte. Schon in dieser Phase trat eine eklatante Schwäche der HG zu Tage, sie ging wieder äußerst verschwenderisch mit ihren Torchancen um und so konnte der TSV mit sechs(!) Treffern in Folge das Spiel beim 13:9 wieder auf seine Seite ziehen ehe die HG in doppelter Unterzahl verkürzte und mit 13:11 die Seiten gewechselt wurden. Zu Beginn des zweiten Abschnitts legte Bartenbach nach, ehe wieder die HG am Drücker war und aus dem 14:11 ein 14:15 machte. Auch beim 15:17 war die HG noch zwei Treffer vorn, hatte die Chance auf plus drei zu gehen und vertändelte die Chance. Dennoch blieb es spannend, der favorisierte Landesligaabsteiger glich zwar wieder aus, konnte sich nicht absetzen und so wurde beim 22:22 die letzten spannenden Minuten eingeläutet. Zunächst markierte die HG das 22:23, geriet dann aber in Unterzahl, welche die Gastgeber wiederum zur 24:23 Führung nutzen. Jakob Erath gelang zwanzig Sekunden vor Spielende der Ausgleich zum 24:24 Ausgleich und die HG hatte den ersten Punktgewinn vor Augen. Doch Bartenbach hatte noch einen Wurf, den der ansonsten sehr gut haltende Joshua Roth passieren lassen musste und die HG stand am Ende wieder mit sehr enttäuscht ohne Zählbares da. Aber Coach und Mannschaft werden daran arbeiten die Fehler abzustellen, es fehlt ja nicht viel und am kommenden Samstag gibt es den Tabellendritten TV Treffelhausen schon die nächste Chance.

HG: Björn Billepp, Joshua Roth; Jakob Erath(4), Leon Bieg, Alex Kastergios, Luka Stützel(1), Florian Kraft, Simon Vandrey(2), Manuel Körber(5), Mario Bleier(2), Jonas Kraft(5/3), Marco Scheffel, Julian Brender(4), Daniel Albrecht(1)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 20.10.18 | wB


SG Hofen/Hüttlingen – TV Brenz

Das erste Spiel der wB Kooperation von der SG Hofen/Hüttlingen und der HG nahm am Wochenende einen positiven Ausgang. Die Mannschaft der SG Hofen/Hüttlingen besiegte die bis dahin verlustpunktfreie Mannschaft des TV Brenz knapp mit 20:19. Allerdings hatte die Mannschaft von Martin Kommer und Mathias Hornung schon mit vier Treffern geführt und machte es nochmal spannend. Von Seiten der HG kamen Djamaa Wenig, Annika Freihart und Melisa Pupo zum Einsatz, Lena Stock wird bis auf weiteres Verletzungsbedingt passen müssen.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 20.10.18 | wC


Besser als das Ergebnis aussagt

Die weibliche C-Jugend spielte besser als die am Ende deutliche 22 – 15 Niederlage im Spiel bei der TSG Schnaitheim aussagt. Leider wurde die Anfangsphase verschlafen und im Angriff viel zu hektisch agiert, so dass man mit 5 Toren im Rückstand lag. Danach war die Mannschaft wach und in der Abwehr wurde konzentrierter gearbeitet und im Angriff wurden die Chancen besser genutzt, aber leider konnte die Mannschaft der HG den Abstand nicht verkürzen. So stand es zur Halbzeit 13 – 7 für die Gastgeber. Aber die Mädels wollten sich nicht kampflos ergeben und zeigten dies der TSG Schnaitheim zu Beginn der 2. Hälfte auch. Tor um Tor wurde aufgeholt und beim 15 – 13 sogar bis auf 2 Tore verkürzt. Dann aber wurden die Mädels, trotz der Anweisung der Trainer ruhig weiterzuspielen, wieder hektischer im Angriff und hatten dann auch Pech bei Ihren Torwürfen. Daher drehte sich das Spiel wieder zugunsten der Gastgeber die den alten 5-Tore-abstand wieder herstellen konnten.

In den letzten 5 Minuten des Spieles gaben sich die HG-Mädels dann geschlagen und mussten wieder mit einer Niederlage heimfahren. Da am nächsten Mittwoch das Nachholspiel in Eislingen ansteht, hat die Mannschaft keine Zeit um lange Trübsal zu blasen, sondern muss von den Trainern in der nächsten Trainingseinheit wieder aufgerichtet werden um mit Selbstbewusstsein in dieses Spiel zu gehen.

HG: Lea Balle, Lisa Bürgermeister(1),Tamara Schölzel (8/1),Charlotte Gräupner, Venes Abraha, Emma Stuba, Luisa Stuba, Yara Miez (1),Lea Watzl (5),Nele Braunger, Helene Schäffauer

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 20.10.18 | wD


Klarer Sieg beim Letzten

Die D-Jugend-Mädels der HG haben beim Tabellenletzten TV Steinheim einen klaren und natürlich ungefährdeten 3:22 Sieg geholt. Nur 15 Tore aus den ersten vier Spielen waren den Gastgeberinnen gelungen, deren 73 der HG in nur drei Spielen. Es war also klar, wer der haushohe Favorit ist und trotz zum Teil „angezogener Bremse“ wurden die Mädels von Jockel und Mia Schwager ihrer Favoritenrolle auch mühelos gerecht. 0:5 nach gut fünf Minuten 1:13 zur Halbzeit, gleich danach die Tore zum 1:18, im Grunde genommen ein Spaziergang für die HG Mädels, die nach vier Siegen in vier Spielen ganz klar an der Tabellenspitze stehen.

HG: Nele Braunger(4), Ida Bieling, Imma Rieber, Tara Huber(3), Vroni Lahres(9), Helene Schäffauer(4), Vanessa Lutz(2), Ida Weiß, Jasmin Flögel

Vorbericht Sa 21.10.18 | M-BL | TSV Bartenbach – HG


Beim nächsten Landesligaabsteiger

Nach der knappen Niederlage beim einen Landesligabasteiger in Brenz, müssen die Herren der Handballgemeinschaft Aalen/Wasseralfingen am Samstag schon den nächsten dicken Brocken bearbeiten. Um 20 Uhr trifft die Mannschaft von Jürgen Baur in der Göppinger Parkhaushalle auf den nächsten Landesligaabsteiger, den TSV Bartenbach. Im Vorfeld als ein Favorit auf den direkten Wiederaufstieg gehandelt, sind die Göppinger Vorstädter nach drei Spielen schnell auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Dem Auftaktsieg gegen Mitabsteiger Brenz, folgte eine Heimniederlage gegen die SG2H und letzten Samstag eine vor allem in der Höhe völlig überraschende Niederlage bei der TSG Schnaitheim. Schlecht eigentlich für die HG, denn nun werden die Bartenbacher erst recht darauf aus sein wieder ins erfolgreiche Fahrwasser zurück zu kehren. Bei der Handballgemeinschaft hadert man ein wenig mit den Niederlagen in den beiden ersten Punktspielen, denn der Aufsteiger hielt beide Male gut mit, lag sogar beide Male noch in der zweiten Hälfte in Führung, konnte die aber nicht halten und steht noch ohne Punkt da. Man hat aber auch gesehen, dass die HG spielerisch durchaus mithalten kann und dass es phasenweise nur ein wenig an der Cleverness fehlt. Dass werden die Jungs am Samstag abstellen wollen, auch wenn der Coach immer noch auf den verletzten Manuel Körber verzichten muss.

Vorbericht Sa 20.10.18 | wB-BL | SG Hofen/Hüttlingen – TV Brenz


SG Hofen/Hüttlingen – TV Brenz

Am Samstag um 14:30 Uhr trifft die weibliche B-Jugend der SG2H in der Talsporthalle in ihrem ersten Saisonspiel auf den TV Brenz. Die wB der SG2H ist eine Kooperation mit der HG und deshalb werden auch Spielerinnen der Handballgemeinschaft dort zum Einsatz kommen. Brenz ist mit zwei klaren Siegen in die Saison gestartet und wird den Mädels schon zu Saisonbeginn sicher alles abverlangen.

Vorbericht Sa 20.10.18 | wC-BL | TSG Schnaitheim – HG


Am Samstag in Schnaitheim

Am Samstag 20.10. bestreitet die weibliche C-Jugend der HG Ihr nächstes Auswärtsspiel bei der TSG Schnaitheim.
Anpfiff in der Ballspielhalle ist um 18.15 Uhr.
Die Spiele gegen die TSG sind meistens hart umkämpft und ausgeglichen, so das es immer knappe Endresultate gibt.
Nach den beiden ersten Spielen der HG muss die TSG Schnaitheim als Favorit angesehen werden. Hoffnung macht den Trainern der HG, dass die Personaldecke
diesmal besser ist als im letzten Spiel, als die Mannschaft nur mit einer Auswechselspielerin antreten musste.
Diesmal kommen auch die Talente der D-jugend, nach Ihrem Spiel, zur Verstärkung nach Schnaitheim.
Wenn die Mannschaft diesmal im Angriff Bereitschaft zum laufen und kämpfen zeigt und die Abwehrarbeit genau wie im letzten Spiel ernst genommen wird, wäre der erste Saisonsieg nicht abwegig.
Auf jeden Fall muss das Spiel konzentriert und selbstbewusst geführt werden um dem Gegner Paroli bieten zu können.

Vorbericht Sa 20.10.18 | wD-BK | TV Steinheim – HG


Zum Tabellenschlusslicht

Auf dem Papier eine absolut machbare Aufgabe für die D-Jugend-Mädels der HG, wenn sie am Samstag um 16:45 Uhr beim TV Steinheim in der Wentalhalle antreten. Die Gastgeberinnen haben bisher vier Spiele absolviert, alle vier verloren und bei nur fünfzehn geworfenen Toren ein Torverhältnis von minus 73. Die Mädels von Jockel und Mia Schwager dagegen stehen mit 3 Siegen in drei Spielen ungeschlagen an der Tabellenspitze und wollen das Spiel in Steinheim natürlich nutzen um diese auszubauen. Mit ein wenig Konzentration sollte da auch nicht viel schief gehen.