Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 20.12.15 | Herren 1


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen 

HG in der dritten Runde

Die Herren 1 der HG Aalen/Wasseralfingen haben am Sonntag mit einem 25:24 Sieg gegen den Bezirksligisten TSV Heiningen 2 die dritte Runde im Bezirkspokal erreicht. Damit betrieben die Jungs von Roland Kraft und Gerhard Bleier ein wenig Wiedergutmachung für die Derbyschlappe eine Woche zuvor. Die Handballgemeinschaft wollte zeigen, dass sie es besser kann und ging hochmotiviert in das Spiel gegen die ein Klasse höher spielenden Gäste. Es entwickelte sich ein Pokalfight vom aller Feinsten, das Spiel litt zwar etwas unter den an diesem Tag recht unsicheren jungen Schiedsrichtern, blieb aber dennoch fair und am Ende musste sich keine Mannschaft benachteiligt fühlen. Von Beginn an war es ein enges Spiel, in dem die HG in den ersten zehn Minuten mit einem guten Start die Nase vorne hatte, in dem aber auch die Gäste nach diesen zehn Minuten besser ins Spiel fanden und nach dem 5:5 erstmals in Führung gingen. Nach zwanzig Minute schien das Spiel wieder zu kippen, nachdem Florian Schröder mit zwei Treffern aus dem 8:9 ein 10:9 gemacht hatten, aber die HG geriet vor der Pause noch zweimal in Unterzahl und die Gäste nutzen dies zu einer 10:12 Pausenführung. Auch das 10:13 gelang den Heiningern gleich nach dem Wechsel noch in Überzahl, aber die HG ließ sich auch dadurch nicht aus der Fassung bringen. Matthias Deiss zeigte im HG-Gehäuse eine tadellose Leistung und war ebenso dran beteiligt, dass die HG nach vierzig Minuten zum 17:17 ausgleichen konnte wie die Toptorschützen Schröder und Jakob Erath. Noch einmal konnten sich die Gäste dann auf 17:19 absetzen, aber die Hausherren wollten sich an diesem Tag nicht so schnell geschlagen geben, arbeiteten in der Abwehr richtig gut und wurden nach knapp fünfzig Minuten wieder mit der 21:20 Führung belohnt. Nun war es an der HG immer einen Treffer vorzulegen, Heiningen nahm nun den starken Spielmacher Jonas Kraft in kurze Deckung, aber auch darauf wusste man eine Antwort. Immer wieder konnte die HG einen Treffer vorlegen, so auch vierzig Sekunden vor Spielende durch Jakob Erath. Aber die Gäste hatten noch einen Angriff, der allerdings von einer energischen Abwehr geblockt wurde und auch der letzte direkte Freiwurf landete über dem HG-Gehäuse. In der dritten Runde trifft die Handballgemeinschaft nun auf das Kreisliga A Team des TSV Süßen.

HG: Matthias Deiss, Jakob Erath (6), Joshua Roth, Marcel Rummel, Leon Bieg, Dominik Rausch(1), Paul Schneider, Daniel Albrecht, Manuel Körber(4), Mario Bleier(3), Jonas Kraft(2/1), Manuel Haas, Florian Schröder(6), Julian Brender(3)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 20.12.15 | AH


die Jungseniorenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Erfahrungen aus 1500 Spielen nützen Nichts

Vor dem Spiel gab es noch eine doch wohl eher seltene Ehrung, sowohl Sepp Bader, als auch Roland Kraft wurden für jeweils 750.Spiel für den MTV bzw. TSV geehrt, aber alle Erfahrung sollte nichts nützen. Im Spiel gegen die SG Kuchen-Gingen zeigten die Jungsenioren der HG eine schwache Leistung. Wie so oft mangelte es an Rückraumspielern und noch in der ersten Hälfte schied mit Roland Kraft einer der Jubilare verletzt aus und die HG tat sich noch schwerer. Schon zur Halbzeit betrug der Rückstand beim 7:16, neun Tore und auch die zweite Hälfte sollte sich nicht wesentlich ändern. Zwar erzielte die HG mehr Tore aber kassierte auch dementsprechend mehr und musste den Gästen beim 23:32 einen ziemlich deutlichen Sieg überlassen.

HG: Sepp Bader, Björn Billepp; Andreas Beyer(2), Stefan Bader(3), Angelo Scifo(1), Arend Kreher, Zeki Yagiz, Markus Nau, Jens Bernhard(10/2), Claus Maier(4), Roland Kraft(1), Dennis Bombera(1/1), Otto Bäuerle(1)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der Jungsenioren

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 20.12.15 | wA


die weibliche A-Jugend der HG

Torfestival in Kornwestheim

Die weibliche A-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen hat das Kalenderjahr 2015 mit einem Torfestival beendet und nach zuletzt drei Niederlagen, beim SV Salamander Kornwestheim mit 32:38 gewonnen. Siebzig Treffer in einem Spiel fallen nicht alle Tage und spricht dafür, dass beide Mannschaften mit offenem Visier in die Begegnung gegangen sind. Schon im Hinspiel konnte die HG gegen denselben Gegner 37 Treffer erzielen, nun setzten Katrin Bleier und Co noch einen drauf. Die Partie war in der ersten Viertelstunde durchaus ausgeglichen ehe sich die HG langsam auf 8:10 absetzen konnte. Beim 8:12 sah sich der Trainer der Gastgeber zur Auszeit gezwungen, wodurch sich die Mädels von Adi Bleier aber nicht beirren ließen und den Vorsprung erst auf 11:16 und bis zur Halbzeit auf 14:21 ausbauten. Auch zehn Minuten nach Wiederanpfiff führte die HG noch mit sieben Treffern (20:27), leistete sich dann aber ganz schwache zehn Minuten und die Gastgeberinnen, die sich wesentlich besser verkauften als im Hinspiel, nutzen ihre Chance. Beim 27:30 nahm Bleier eine Auszeit, doch zwei Zeigerumdrehungen später hatte Kornwestheim beim 29:30 den Anschluss geschafft. Jana Sauter und Kathrin Bleier brachten die HG dann wieder nach vorne und auch die Auszeit der Gastgeber brachte sie nicht aus dem Konzept. Im Gegenteil, bis zum 29:37 konnte sich die HG wieder absetzten und hatte drei Minuten vor Spielende das Spiel sicher in der Tasche. Ein versöhnlicher Jahresausklang für die HG-Mädels, für die es am 10.Januar in Oßweil schon wieder weitergeht.

HG: Pia Birzele; Kathrin Bleier(11/2), Franziska Sturm, Paula Baur, Johanna Haas, Sarah Scheuermann(4), Mara Schröder(7), Rebecca Heberling(3), Jana Sauter(9), Carina Lutz(4)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der weiblichen A-Jugend

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 20.12.15 | wB


die weibliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Lange gut mitgehalten

Die weibliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen hat im abschließenden Spiel des Jahres beim 22:27 gegen den Tabellenzweiten JSG Rottweil phasenweise recht gut mitgehalten, musste aber am Ende der individuellen Klasse der Gäste klaren Tribut zollen. Gleich fünf Spielerinnen der Gäste stehen im Landeskader des Handballverbands Württemberg, drei davon werden auch in den Kaderlisten der Jugendnationalmannschaften geführt, klar also, dass sie Gäste der Handballgemeinschaft spielerisch überlegen waren. Von Beginn an ließen die HG-Coaches Rene Bärreiter und Lothar Bieg Rottweils Nationalspielerin Celine Effinger in kurze Deckung nehmen, sie erzielte dann auch kein Tor aus dem Feld, aber auch ihre Nebenspielerinnen wussten was zu tun ist. Zwar war es am Anfang nahezu ausgeglichen aber während sich die Torschützen bei den Gästen verteilten, war es bei der HG Simone Bieg die sieben der acht Treffer zum 8:11 Zwischenstand erzielt hatte. In die Halbzeit nahm die HG dann einen 11:16 Rückstand und die beiden Coaches appellierten vor allem an ihre Abwehr, die in der ersten Hälfte doch einige Lücken aufzuweisen hatte. Das wurde nach dem Wechsel wesentlich besser, die HG-Mädels zeigten sich sehr engagiert und kamen nach zehn gespielten Minuten auf 17:19 an die Gäste ran. Aber die waren routiniert und cool, nutzten Fehler im HG-Angriff konsequent zum Gegenstoß und versetzten der HG immer wieder Nadelstiche in die Aufholjagd. Spätestens als sie sich dann vom 20:22 auf 20:25 absetzten konnten, war klar dass sie dieses Spiel nicht mehr aus der Hand geben würden. Für die HG bleibt die Gewissheit, dass man lange mit einem Spitzenteam mithalten konnte, auch wenn letztendlich die Belohnung ausblieb. Bereits am 10.Januar können sich die Mädels in Hegensberg dann wieder selber belohnen.

HG: Simge Aziret; Katharina Nuding, Alissa Winter(1), Dina Yehdego, Henriette Wiese(2), Tina Rieger(1), Leonie Bleier(2), Carla Bärreiter(1), Katja Ahrend(1), Simone Bieg(14/2), Katharina Sturm, Paula Mayer

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der weiblichen B-Jugend

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Vorbericht So 20.12.15 | Herren BK | Pokal | HG – TSV Heiningen 2


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Zweite Runde Pokal

Die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen mussten diese Woche erstmal die Derby-Niederlage verarbeiten, können dabei aber nicht lange die Köpfe hängen lassen, denn am Sonntag um 17 Uhr wartet in der Karl-Weiland-Halle in Aalen die nächste Aufgabe auf das Team von Roland Kraft und Gerhard Bleier. Dann erwartet man den Bezirksligisten TSV Heiningen 2 zum Spiel der zweiten Bezirkspokalrunde und wird versuchen sich den Frust von der Seele zu spielen. Die Reserve des Württembergligisten war mit drei Siegen sehr gut in die Saison gestartet, musste dann aber auch verschiedenen Verletzungsausfällen Tribut zollen und steht inzwischen mit 10:10 Punkten auf dem achten Platz der Bezirksliga. Der klassenhöhere Gast ist natürlich klarer Favorit , hat auch in der ersten Runde den Heubacher HV klar eliminiert. Die Handballgemeinschaft, mit einem Sieg gegen die TG Geislingen in die zweite Runde gekommen, will auch zeigen, dass sie es deutlich besser kann als im Derby gezeigt und durch eine klare Leistungssteigerung sich bei den Fans ein wenig entschuldigen. Die Coaches müssen dabei auf Florian Kraft verzichten, dafür werden aber ein paar A-Jugendliche mit von der Partie sein. Der Sieger des Spieles trifft im Viertelfinale auf den A-Ligisten TSV Süßen.

Vorbericht So 20.12.15 | AH | HG – SG Kuchen-Gingen


die Jungseniorenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen 

Nachholspiel gegen Kuchen-Gingen

Die AH der Handballgemeinschaft bestreitet am Sonntag um 13.30 Uhr in der Aalener Karl-Weiland-Halle ein Nachholspiel gegen die SG Kuchen-Gingen. Zum ursprünglichen Termin hatten die Gäste keine spielfähige Mannschaft, was diesmal hoffentlich anders ist. Im Hinspiel in Gingen war die HG trotz akzeptabler Besetzung recht chancenlos und unterlag mit 27:37. Da aber die Gäste dasselbe Problem haben wie die HG, nämlich auswärts grundsätzlicher weniger Spieler zur Verfügung zu haben als zu Hause, wird man abwarten müssen in welcher Aufstellung beide Teams aufeinander treffen.

Vorbericht So 20.12.15 | wB WL | HG – JSG Rottweil


die weibliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Rottweil ist ein Spitzenteam

Die weibliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen trifft zum Jahresabschluss am Sonntag um 15.15 Uhr in der Karl-Weiland-Halle auf die JSG Rottweil und damit auf ein Spitzenteam der Württembergliga. Mit 19:3 Punkten sind sie Tabellenführer Frisch-Auf Göppingen dicht auf den Fersen und das ist auch die einzige Mannschaft, welche die JSG diese Saison bezwingen konnte. Ihre glänzende Form konnten die Schwarzwaldmädels in den letzten fünf Spielen unterstreichen, die allesamt gewonnen werden konnten. Allerdings taten sich die Rottweilerinnen im Hinspiel gegen die Handballgemeinschaft äußerst schwer und konnten gerademal so einen 23:22 Sieg zu Hause behalten und auf diese Tatsache können die HG-Coaches Rene Bärreiter und Lothar Bieg natürlich aufbauen. Dass ihre Mädels im Angriff noch viel Verbesserungspotential haben ist bekannt, bekannt ist aber auch, dass sie eine recht stabile Abwehr stellen können. Das wird natürlich auch Voraussetzung dafür sein, wenn man dem Spitzenteam ein enges Match liefern will.