Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 21.01.12| Männer 1


Kevin Kraft von der 1. Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Starke Torhüter entscheiden das Derby

Die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen haben das Derby und Spitzenspiel der Bezirksklasse klar mit 24:32 gegen die TG Hofen 2 verloren und sind in der Tabelle wieder auf Platz vier abgerutscht, während die Gäste weiter den zweiten Platz inne haben. Die junge HG-Mannschaft scheiterte dabei immer wieder an den Torhüter-Routiniers Jandl und Kopp, die beide einen glänzenden Tag erwischt hatten. Den besseren Start in die Partie hatte allerdings die Handballgemeinschaft, die zunächst mit 7:4 in Führung ging, wobei vor allem Jonas Kraft die Akzente der fünf dieser Treffer in der Anfangsphase erzielen konnte. Leider vergab die Mannschaft von Roland Kraft schon zu diesem Zeitpunkt einige gute Chancen und brachte so die Gäste wieder ins Spiel, diese ließen sich nicht zweimal bitten und erzielten mit drei Treffern in Folge den 7:7 Ausgleich. Die HG zeigte sich keineswegs geschockt, erzielte wieder den Führungstreffer und war beim 12:10 wieder etwas davongezogen. Aber auch dieser Vorsprung brachte nicht die gewünschte Sicherheit beim Abschluss, vielmehr scheiterten die Jungs jetzt wieder mehrmals am TG-Keeper, so dass die Mannschaft von Wolfgang Haas das Spiel drehen konnten und beim 12:13 erstmals nach dem 0:1 wieder in Führung ging und auch einen knappen 14:15 Vorsprung mit in die Pause nehmen konnten.

1. Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen Handballfans in der Talsporthalle

Die HG machte im Grunde genommen ein gutes Spiel, nur wollte man in der zweiten Hälfte die Torchancen besser nützen, so hatte man es sich jedenfalls in der Pause vorgenommen. Bis zum 19:21 konnte man dieses Vorhaben auch einigermaßen umsetzen, doch dann musste die TG verletzungsbedingt den Torhüter wechseln und der kaufte der Handballgemeinschaft die ersten fünf klaren Chancen einfach ab, während die Gäste ihre Chancen gnadenlos nutzten. Fünf Treffer in Folge führten dann zur vorentscheidenden 19:26 Führung für Hofen.

1. Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen 1. Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

HG-Trainer Roland Kraft nahm die Auszeit versuchte es mit einer noch offensiveren Abwehr und vorne mit zwei Kreisläufern, aber auch diese Maßnahmen führten nicht zum gewünschten Erfolg. Letztendlich konnte die TG den Sieg ungefährdet, vielleicht aber ein paar Tore zu hoch, leicht nach Hause bringen.

HG: Jochen Weinschenk, Thomas Panterott; Jonas Kraft(6), Holger Auer(2), Manuel Körber(1), Jakob Erath, Julian Brender, Marc Sulski(1), Sven Knappich(1), Patrick Pfründer(3), Kevin Kraft(6), Christian Liebert, Nico Fuchs(4/1)

TG: Dieter Jandl, Thomas Kopp; Thomas Mundus(7), Lukas Hug(1), Bernd Bellinger(4), Florian Wengert(1), Oliver Röhrer(1), Andreas Schiele(2), Heiko Huber(7/6), Florian Graf(2/1), Florian May(3), Jochen Müller(1), Florian Heckmann(1), Tobias Mewitz(3)

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand:

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 21.01.12| Damen


Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

HG siegt im umkämpften Derby

Die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen haben das heiß umkämpfte Derby gegen die HSG Oberkochen/Königsbronn mit 24:21 gewonnen und sich im Kampf um die ersten beiden Plätze der Bezirksliga bestens positioniert. Dabei waren die Voraussetzungen alles andere als gut, standen doch beide etatmäßigen Torhüterin nicht zur Verfügung, so dass Jutta Lindmayer zwischen die Pfosten musste und um es gleich zu sagen, sie machte ihre Sache ausgezeichnet. Aber auch im Rückraum hatten die HG-Trainer Caro Kurz und Mo Jäschke einige Ausfälle zu vermelden, so standen unter anderem Niki Herderich und Verena Rathgeb nicht zur Verfügung. Von Beginn an war es ein intensiv geführtes Spiel, bei dem sich beide Mannschaften keinen Zentimeter Raum schenkten.

Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen
Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen Jana Dabitsch  von der Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Die HG wollte versuchen die HSG-Achse Hug/Huep in den Griff zu bekommen, was allerdings nicht vollständig gelang. In der erste Hälfte konnte sich keine Mannschaft absetzen, so blieb das Spiel bei wechselnder Führung äußerst spannend und erst beim 8:10 konnten sich die Gäste erstmals auf 2 Tore absetzen und die nahmen sie beim 9:11 auch mit in die Pause. Gleich nach dem Wechsel erzielte die HSG sogar das 9:12, aber die HG kämpfte sich wieder in die Partie und konnte mit drei Treffern in Folge wieder ausgleichen. Dann lange Zeit das gleiche Bild wie in der ersten Hälfte, wechselnde Führung, aber keines der beiden Teams konnte sich absetzen. Erst beim 20:19, gelang es diesmal der HG einen drauf zu setzen und mit dem 21:19 erstmals auf zwei Tore weg zu kommen.

Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen
Fans der Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen Fans der Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Drei Minuten vor dem Ende konnte sich erstmals im Spiel eine Mannschaft auf drei Tore absetzen und dieses 23:20 reichte der Handballgemeinschaft das Spiel letztendlich doch sicher nach Hause zu bringen. Nun gilt es am kommenden Wochenende gegen Bargau nach zu legen.

HG: Jutta Lindmayer; Franziska Bader(1), Melanie Enenkel(8/3), Nadine Eberhardt(2), Ramona Brendgen(2), Jana Dabitsch, Sarah Vandrey(6), Nikola Müller(2), Patricia Ilg, Daniela Huy, Viola Paulus, Laura Kuhar(3)

HSG: Annika Hangleitner; Karen Huep(6/1), Carina Lanzinger(3), Rebecca Pfistner, Mona Seimetz, Katja Hug(8), Lisa Trittler(1), Iris Riethmüller, Prisca Ziller(3), Petra Welz

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand:

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 21.01.12| wA


Jana Dabitsch , A-Jugend der HG Aalen-Wasseralfingen

Halbzeitführung reicht nicht

Die weibliche A-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen musste sich im Spiel der Württembergliga trotz einer 13:11 Halbzeitführung , dem SC Lehr am Ende doch mit 23:27 geschlagen geben. Es waren eine richtig starke erste Halbzeit, welche die Mädels von Karl-Heinz Vandrey und Franziska Bader am Sonntag in der Talsporthalle hin legten. Eine beherzt zugreifende Deckung, schnelles Spiel nach vorne und viel Druck auf das Tor der Gäste wurde zunächst mit einer 10:4 Führung belohnt und man sah sich auf dem besten Weg, sich für die Hinspielniederlage zu revanchieren.

Nikola Müller, A-Jugend der HG Aalen-Wasseralfingen Nikola Müller, A-Jugend der HG Aalen-Wasseralfingen

Aber der Gästetrainer unterbrach den Lauf der HG mit einer Auszeit, stellte eine Mannschaft neu ein und die Gäste kamen wieder besser ins Spiel. Dennoch hatte die HG beim 12:8 noch vier Tore Vorsprung, wobei sie noch zwei davon beim 13:11 mit in die Pause nahm. Wie schon in den letzten Spielen sollte sich aber der dünne Kader, der durch den Ausfall von Annika Lanzinger noch schmaler war, im zweiten Durchgang als Achillesferse erweisen. Beim 16:14 war man noch zwei Tore vorne, musste dann den Gästen aber sechs Tore in Folge gestatten und die Gäste hatten das Spiel gewendet. Kurzfristig keimte noch mal Hoffnung auf, als man sich wieder auf 20:21 herangekämpft hatte, aber technische Fehler und auch die nachlassenden Kräfte , sowie eine nun viel sicherer spielende Gästemannschaft machten der Hoffnung schnell ein Ende, als sie wieder auf 20:26 erhöhten. Die Entscheidung war gefallen und die HG konnte nur noch Ergebniskosmetik betreiben.

HG: Simone Schiele; Jana Dabitsch(3), Sarah Vandrey(7/2), Merisa Halilovic(3), Carla Lehle(1), Laura Kuhar(5), Miriam Abele(1), Nikola Müller(3/1), Stefanie Schlipf

Laura Kuhar zu Gast in der Players Lounge nach dem Spiel war Laura Kuhar Gast in der HG PLayers Lounge

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand:

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 21.01.12| Männer 3


3. Herrenmannschaft der Handballgemeinschaft Aalen-Wasseralfingen

Juniorenteam verkauft sich gut im Derby gegen Hofen

Bis auf Sepp Bader, ohne AH-Spieler , mit Bogdan Marin nur mit einem „echten“ Aktiven, ansonsten nur mit A-Jugendspielern, hat sich die dritte Mannschaft der HG im Derby gegen die TG Hofen ganz hervorragend verkauft und gegen die Routiniers nur mit 28:32 verloren. Angeführt von den starken Christian Schlipf und Marcel Rummel, sah es beim 5:13 zwar kurzzeitig nach einer Lehrstunde aus, aber bis zur Pause hatten sich die Jungs wieder herangekämpft und lagen lediglich 12:15 im Rückstand.

Pascal Märkle von der HG Aalen-Wasseralfingen Marcel Rummel von der HG Aalen-Wasseralfingen

Auch im zweiten Abschnitt ließen sich die Jungs von Roland Kraft von einem Rückstand nicht irritieren, machten ihr Ding und das richtig gut. Beim 27:29 waren es dann sogar nur noch zwei Tore, aber letztendlich reichte es doch nicht zum Punktgewinn.

nach dem Spiel war Pascal Märkle Gast in der HG Players Lounge

HG: Alexander Balle, Sepp Bader; Bogdan Marin(3), Marcel Rummel(9/5), Julian Haas(2), Pascal Märkle(3), Florian Schröder(1), Manuel Haas, Tim Bewersdorf, Dominik Walter(3), Christian Schlipf(7)

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand:

Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 21.01.12| AH


Jung-Senioren der Handballgemeinschaft Aalen-Wasseralfingen

Niederlage im Derby

Auch im Derby gegen Hüttlingen musste die AH der HG Aalen/Wasseralfingen mit personellen Problemen kämpfen, denn erst am Donnerstag hatten sich mit Otto Bäuerle und Harald Gücklhorn verletzt. Die Gäste waren dagegen mit einem vollen Kader angereist und hatten deutlich mehr Wechselmöglichkeiten. Vor dem Spiel wurde Roland Kraft vom HG-Vorsitzenden Uli Walter für sein 700.Spiel geehrt (siehe separater Beitrag und Video)und wie so oft in letzter Zeit verschlief die HG mal wieder den Auftakt und scheiterte in den ersten zehn Minuten oftmals an Hüttlingens Keeper.

Beifall für Roland Kraft Roland Kraft und Ulrich Walter
TSV Hüttlingen spendet Beifall TSV Hüttlingen

Erst nach mehr als zehn Minuten markierte Steffen Fischer beim 1:4 den ersten Treffer für die HG. Dafür kam man danach immer besser ins Spiel und zur Pause war der Rückstand auf 11:12 geschmolzen. Im zweiten Abschnitt war es dann eine recht enge Angelegenheit, allerdings hatten die Gäste immer die Nase um ein oder zwei Tore vorn. Als sich Hüttlingen dann vom 20:23 auf 20:26 absetzen konnte war die Niederlage besiegelt. Am Ende nahmen die Gäste mit einem 23:27 Sieg die Punkte mit nach Hause.

HG: Sepp Bader; Steffen Fischer(7), Sven Fürst(7/2), Uwe Lang(1), Roland Kraft(5/3), Roland Birnbaum, Christian Strobel(1), Jens Groß(2), Michael Dietterle , Karl-Heinz Vandrey

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand:

Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 21.01.12| mC2


2. Mannschaft der männlichen C-Jugend der Handballgemeinschaft Aalen-Wasseralfingen

knappe Niederlage im Derby gegen Hofen/Hüttlingen

Ohne Stammtorhüter Marvin Feil musste die männliche C2 am Samstag das Derby gegen die C2 der SG Hofen/Hüttlingen bestreiten, aber sein Vertreter Luca Katzameyer bot eine tadellose Vorstellung bei seinem ersten Spiel im Tor. Es war eine sehr enge Kiste das Derby, wobei sich in der ersten Hälfte keine Mannschaft absetzen konnte und man folgerichtig mit einem 9:9 in die Pause ging. Im zweiten Abschnitt erarbeitete sich die Mannschaft von Manuel Körber immer wieder eine Führung, so auch noch beim 17:16. Allerdings gelang dann kein Treffer mehr und den Gästen gelang tatsächlich die Partie zum 17:19 Sieg zu drehen.

HG: Luca Katzameyer; Moritz Gerlach(2), Vitus Kaschel(6), Patrick Eiberger(2), Lukas Grimm(4), Luca Stützel(2),Florian Wiedmann, Sandro Moser, Ben Hudelmaier

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand:

aktueller Tabellenstand

Vorbericht Sa 21.01.12 | Herren BK| HG 1 – TG Hofen 2


1. Herrenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen

Spitzenspiel und Derby

Was will man mehr – Spitzenspiel und Derby! Am Samstag treffen um 20.30 Uhr in der Wasseralfinger Talsporthalle die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen auf die zweite Mannschaft der TG Hofen aufeinander. Beide Mannschaften gehören zum Führungsquartett in der Bezirksklasse welches die beiden Aufstiegsplätze wohl unter sich ausmachen wird und beide Mannschaften können ihre Ausgangssituation mit einem Sieg deutlich verbessern. Die HG wurde durch zwei Niederlagen vor Weihnachten etwas zurückgeworfen, hat sich aber am vergangenen Wochenende, ebenfalls in einem Derby mit einem deutlichen Sieg in Hüttlingen zurück gemeldet und steht mit 22:8 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Auch die TG steht als Aufsteiger glänzend da, hat ebenfalls kurz vor Weihnachten zwei Punkte lassen müssen, ebenfalls 22 Pluspunkte aber nur vier auf der Minusseite und steht so vor der HG auf Platz zwei.

1. Herrenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen 1. Herrenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen
1. Herrenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen 1. Herrenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen

Während HG-Trainer Roland Kraft auf eine sehr junge Truppe mit einem Durchschnittsalter von nur zwanzig Jahren setzt, prägen bei der TG die Routiniers und Ex-Landesligaspieler Bellinger, Müller, Jandl und Kopp die Partie. Im Hinspiel hat sich die Routine mit 33:30 durchgesetzt, aber die Handballgemeinschaft glaubt ihre Lehren daraus gezogen zu haben und so darf man mit Sicherheit ein emotionales und spannendes Spiel erwarten. Bei der HG werden auf jeden Fall Torhüter Markus Goldbach, sowie die Außen Florian Egetemeyr und Dominik Rausch fehlen, dennoch wird man eine spielstarke Mannschaft auf das Feld schicken können.

derzeitige Tabellensituation

Vorbericht Sa 21.01.12 | Damen BL| HG – HSG Oberkochen/Königsbronn


Damenmannschaft der Handballgemeinschaft Aalen-Wasseralfingen

Im Derby die Chance nutzen

Die überraschende Niederlage des bisherigen Spitzenreiters Kuchen-Gingen am vergangenen Wochenende, hat das Rennen um den ersten Platz in der Bezirksliga wieder spannend gemacht und mitten drin stehen auch die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen. Die Mädels von Caro Kurz und Mo Jäschke haben jetzt nur noch einen Punkt Rückstand auf das Führungsduo, das an diesem Wochenende übrigens aufeinander trifft. Aber auch die HG hat ein schweres Spiel vor sich, denn am Samstag trifft man um 18.45 Uhr in der Talsporthalle im Derby auf die formstarke Mannschaft der HSG Oberkochen/Königsbronn.

Damenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen Damenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen

Im Hinspiel konnte sich die HG knapp mit 24:25 durchsetzen, in der Zwischenzeit kam die HSG aber deutlich besser in Fahrt und hat aus den letzten fünf Spielen immerhin sieben Punkte holen können. Vor allem auf das Duo Hug/Huep wird sich die HG-Abwehr konzentrieren müssen, sie muss man vom Tor weg halten, das wird in der Abwehr oberste Priorität haben. Aber auch vorne muss man eine größere Durchschlagskraft erzielen als dies beim Sieg letzte Woche in Winzingen der Fall war. Aber das war das erste Spiel nach sechs Wochen Pause und mit der Zeit wird die Sicherheit schon wieder zurück kommen.