Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 21.01.17 | Herren 1


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Enttäuschende Niederlage

31 erzielte Tore sollten eigentlich für zwei Punkte reichen, aber eine erbärmliche Abwehrleistung und damit 32 verbundene Gegentreffer kosteten den Männern der HG Aalen/Wasseralfingen am Samstag beim Auswärtsspiel in Steinheim beide Punkte. Gegen den spielstarken Aufsteiger fand die HG Abwehr über die gesamte Spielzeit nicht den nötigen Zugriff, man ließ die jungen Spieler der Gastgeber viel zu viele Freiheiten und rannte so von der ersten Minute einem Rückstand hinterher. In der Anfangsphase war es dann Jonas Kraft der mit seinen Treffern die HG wenigstens im Spiel hielt, aber auch er konnte den 11:7 Rückstand nicht verhindern. Auch nach einer Auszeit durch HG-Coach Roland Kraft gewährte man den Steinheimern viel zu viel Platz, unterbrach deren Spiel viel zu selten, so dass sie ihre Tore in aller Ruhe vorbereiten konnten. Auch drei Treffer in Folge durch Jonas Kurz konnten so den 17:15 Halbzeitrückstand nicht verhindern. In der Halbzeit hatte man sich dann vorgenommen das Spiel der Gastgeber früher zu unterbrechen, aber irgendwie scheiterte die Umsetzung, denn nach knapp zehn Minuten musste die HG wieder die grüne Karte legen, da Steinheim auf 24:18 davon gezogen war. Florian und Jonas Kraft verkürzten danach auf 26:22 und gut sieben Minuten vor Spielende mussten auch die Gastgeber beim 28:25 in die Auszeit. Kampfgeist konnte man der HG in dieser Phase nicht absprechen, selbst beim 31:26 gab man nicht auf, auch wenn man Pech mit manchen Schiedsrichterentscheidungen hatte. Vier Tore in nicht mal zwei Minuten brachte die HG wieder auf 31:30 heran und die Steinheimer waren nun sichtlich verunsichert. Längst war die HG zur offenen Manndeckung übergegangen, wenigstens der Punktgewinn wieder in Reichweite, aber eine Siebenmeterentscheidung für Steinheim entschied dann das Spiel zu Gunsten der Gastgeber, der letzte Treffer der HG war nur noch Ergebniskosmetik. Als Fazit muss man erkennen, dass mit dieser Abwehrleistung einfach kein Spiel zu gewinnen ist, das muss man in den nächsten Wochen vor dem Spiel gegen den TV Bargau deutlich verbessern.

HG: Matthias Deiss, Björn Billepp; Jakob Erath(2), Marcel Rummel, Leon Bieg, Dominik Rausch(1), Florian Kraft(6), Jonas Kurz(8), Manuel Körber(2), Mario Bleier(1), Jonas Kraft(7), Florian Schröder(1), Julian Brender(3)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der ersten Herrnmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand der M1 der HG

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 21.01.17 | wB


die weibliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Ohne Chance gegen den Spitzenreiter

Die Erfolgsaussichten für das Spiel der weiblichen B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen gegen Tabellenführer SV Remshalden waren ohnehin eher mau – als sich jedoch im Laufe der Woche die Verletzten- und Krankheitsliste immer weiter füllte, musste man für das Spiel das Schlimmste befürchten. Kurzzeitig dachten die Trainer sogar an eine Spielabsage. Insgesamt fehlten dem Team 5 Spielerinnen, darunter Torhüterin Tjara Schmidt und die zuletzt stark aufspielende Alissa Winter.

Was die „verbliebenen“ HG-Mädels dann allerdings im Spiel ablieferten, konnte sich wirklich sehen lassen. Insbesondere in der 1. Halbzeit war das Team gut im Spiel, vor allem die Abwehr bot Paroli und die Torhüter-Vertreterin Pauline Mohr zeigte einige gute Paraden. Mit einem Pausenstand von 4:10 für das Gästeteam aus Remshalden wurden die Seiten gewechselt. Im Laufe der 2. Halbzeit schwanden dann aber zunehmend die Kräfte. Das Endresultat von 8:27 war schließlich eine klare Angelegenheit für den Spitzenreiter. Trotz des klaren Ergebnisses herrschte doch Zufriedenheit im Lager der HG, da die Einsatzbereitschaft und der Kampfgeist im Team stimmte.

HG: Pauline Mohr; Lena Stock, Tea Jelavic, Dina Yehdego, Tina Rieger, Leonie Bleier(3), Nina Ammon(2/2), Katja Ahrend(2/1), Paula Mayer(1), Katharina Sturm

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der weiblichen B-Jugend

aktueller Tabellenstand

image

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 21.01.17| mD1


die männliche D-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Deutliche Leistungssteigerung beim 18:24 Sieg im Derby

Nach einem morgendlichen gemeinsamen Spaziergang in der Kälte war die Müdigkeit der Jungs wie weggekühlt und man konnte das Derby bei der SG Hofen/Hüttlingen in Angriff nehmen.  Mit klarem Kopf und einer guten Einstellung spielten die Checker gut organisiert in der Abwehr und mit viel Durchsetzungsvermögen im Angriff. Mit schönen Anspielen an den Kreis und sehr guten und heute auch platzierten Abschlüssen lief das Spiel von Beginn an sehr gut. Die Checker spielten konzentriert und konnten vor allem im Angriff voll überzeugen. Nie im Rückstand liegend spielten sie sich einen Vorsprung von 3 Toren zum Halbzeitstand von 10:13 heraus. Auch nach der Halbzeit war den Jungs heute anzumerken, dass sie das Derby unbedingt gewinnen wollten. Weiterhin wurde in der Abwehr konsequent und aufmerksam gedeckt. Auch die offensivere Abwehr der Heimmannschaft war am heutige Tag keine Möglichkeit die Checker in Verlegenheit zu bringen. Das 14: 20 von Tim Spengler  in der 31. Spielminute brachte die endgültige Entscheidung und der Gegner merkte , dass an diesem Tag nicht zu holen war. Die besten Torschützen am heutigen Tag:  Nils Braunger  zeigte heute endlich zu was er in der Lage ist und  Hannes Schwager erzielte mit wuchtigen Würfen ebenfalls jeweils sieben Tore. Besonders hervorzuheben war heute die Spielfreude von Lukas Ammon – der endlich seine Möglichkeiten zeigte und engagiert spielte und Valentin Winter der als Terrier in der Abwehr  den gegnerischen Torjäger an die Kette legte. Auf diese Leistung könnte man aufbauen und mit ähnlichem Einsatz und Einstellung  in den restlichen Spielen  noch ein paar Plätze gut machen in der Tabelle. 

HG: Niko Bleidistel; Jakob Harsch, Simon Deuber, Tim Spengler(19, Nils Braunger(7), Valentin Winter, Lukas Ammon(5), Noah Hiba(1), Hannes Schwager(7) , Mika Scharr(3)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der männlichen D-Jugend

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand der HG mD1

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 21.01.17 | wD


die weibliche D-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Klarer Sieg im Spitzenspiel gegen SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch

HG schlägt Tabellenführer mit 24:10

Der ungeschlagene und souveräne Tabellenführer SG Lauter war am Samstagnachmittag zu Gast bei der HG. Die einzige Niederlage hatte die HG in der Vorrunde mit einem deutlichen 13:19 gegen eben diesen Gegner ereilt. Die Vorzeichen zum Rückspiel waren eindeutig. Wollte man in der Meisterschaft noch mitreden, so musste das Rückspiel gewonnen werden. Und um den direkten Vergleich zu gewinnen sogar mit 7 Toren Differenz. Für Motivation musste so nicht extra gesorgt werden. Als Marschrichtung gaben die Coaches vor, den Blick von den magischen 7 Tore zu lösen und stattdessen bis zum Spielende Spaß zu haben und alles zu geben. Die Spieler wussten selbst am besten woran es im Vorspiel lag. Die engagierte harte Gangart der SG LTB, mit der man nicht zurecht kam und ein Kreisläufer, den man viel zu spät unter Kontrolle brachte. Von der eigenen Chancenverwertung ganz zu schweigen. Schon bald nach Spielbeginn war zu sehen, dass der Plan der HG zu wirken schien. Das typische Spiel des Spitzenreiters über den Kreis wurde weitgehend unterbunden und nach kurzer Findungsphase kamen auch die Angriffe der HG, die im Angriff variabler agieren konnten, ins Rollen. Trotz erbitterter Gegenwehr setzte sich die HG immer deutlicher ab. Bei Halbzeit stand es bereits 11:5 für die Mädchen der HG. Vom einmal eingeschlagenen Weg ließ sich das HG Team auch in der zweiten Hälfte nicht mehr abbringen. Alle Gegenwehr des Gegners half nichts mehr und die SG LTB handelte sich zusehends Zeitstrafen ein (4:0). Bis zur 30. Minute mussten lediglich noch 2 Tore kassiert werden, während der Angriff in diesem Zeitraum gleich 7 mal traf. So stand es 10 Minuten vor Schluss beruhigend 18:7 für die Handballmädchen der HG. Der einmal erspielte Vorsprung geriet nun nicht mehr in Gefahr. Auch schien der Gast sich mit dem Spielausgang abgefunden zu haben.

HG: Kiara Bednaic ; Luisa Stuba, Emma Stuba (1), Sisera Sis, Paulina Pavic (7), Lea Balle, Lea Watzl (8), Nina Wieland (4), Tamara Schölzel (4), Leonie Sikic,

Betreuer: Nadine Eberhardt, Charly Berth

Spielergebnisse HVWBlogberichte der weiblichen D-Jugend

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand der weiblichen D-Jugend

Vorbericht Sa 21.01.17 | wB WL | HG – SV Remshalden


die weibliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

der Spitzenreiter kommt

Der Spitzenreiter der Württembergliga, der SV Remshalden, gastiert am Samstag um 17 Uhr in der Aalener Karl-Weiland-Halle, wenn die B-Jugend-Mädels der HG Aalen/Wasseralfingen als Gastgeber fungieren. Das allererste Saisonspiel haben die Gäste verloren, dann eine beeindruckende Serie gestartet und acht blitzsaubere Siege in Serie hingelegt. Erst letzte Woche haben sie sich für ihre einzige Niederlage revanchiert, den bisherigen Tabellenführer SG untere Fils klar mit 22:16 geschlagen und sich damit an die Tabellenspitze gesetzt. Vor allem die Souveränität mit der Remshalden seine Siege einfährt ist im Grunde genommen beängstigend, denn außer letzte Woche waren die Siege fast durchweg zweistellig oder nur knapp darunter. Dass nun ausgerechnet der Tabellenletzte, die HG Aalen/Wasseralfingen diese Serie stoppen kann muss man getrost in die Schublade unmöglich stecken und deshalb bleibt den Mädels von Rene Bärreiter und Matthias Winter nur die Aussicht darauf, sich möglichst gut aus der Affäre zu ziehen. Die letzten Heimspiele waren, angesichts der Verletzungssorgen, durchaus akzeptabel und so werden die Mädels auch diesmal alles daran setzen einen adäquaten Gegner abzugeben.

Vorbericht Sa 21.01.17 | mD1 BK | SG Hofen/Hüttlingen – HG


die männliche D-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Das Derby

Für die Jungs der männlichen D1 steht am Samstag bereits um 10 Uhr das Derby bei der SG Hofen/Hüttlingen in der Talsporthalle an. Beide Mannschaften haben aktuell 6 Pluspunkte, das Hinspiel konnte die HG mit 17:13 für sich entscheiden. Allerdings warten die Schützlinge von Dominik Rausch, Jockel Schwager und Matthias Deiss seit vier Spieltagen auf einen Punktgewinn und sie haben sich am vergangenen Wochenende im Spiel gegen Schlusslicht Frisch-Auf Göppingen nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Da muss am Samstag schon eine deutliche Steigerung her, wenn im Derby was zählbares rausspringen soll.

Vorbericht Sa 21.01.17 | wD BK | HG – SG Lauter./Treffelh./Böhmenk.


die weibliche D-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Spitzenspiel

Am Samstag kommt es um 15.30 Uhr in der weiblichen D-Jugend Bezirksklasse in der Aalener Karl-Weiland-Halle zum Spitzenspiel zwischen der HG Aalen/Wasseralfingen und der SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch. Die beiden Mannschaften beherrschen die Liga nach Belieben und werden die Meisterschaft wohl unter sich ausmachen. Die HG ist dabei in der Bringschuld, denn das Hinspiel konnte die SG LTB relativ klar mit 19:13 für sich entscheiden. Beide Mannschaften haben Mitte Dezember ihr letztes Spiel bestritten und selbstredend klar gewonnen. Es wird also sicher ein spannendes Spiel werden, bei dem die HG-Mädels von Charly Berth und Nadine Eberhard diesmal vielleicht in Bestbesetzung antreten können.