Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 21.10.17 | Herren 1


Sieg im Spitzenspiel

In einem bis in die Schlusssekunden spanenden und guten Bezirksklassenspiel haben die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen ihre weiße Weste im Spitzenspiel gegen den Tabellendritten gewahrt und mit einem 29:28 Sieg gegen die TSG Giengen die Spitzenposition in der Bezirksklasse verteidigt. Es war aber ein hartes Stück Arbeit welches die Jungs von Roland Kraft und Gerhard Bleier am Samstag in der Talsporthalle zu bewältigen hatten. Die Gäste kamen mit dem Selbstvertrauen aus zuletzt zwei Siegen und einem Unentschieden und demonstrierten zu Beginn der Partie Tempohandball vom Feinsten. Jonas Kraft konnte zwar die zweimalige Führung der Gäste jeweils egalisieren, aber in der Folge bestraften die Gäste jeden HG-Ballverlust mit einem klasse vorgetragenen Gegenstoß, so dass die HG-Coaches schon nach gut sechs Minuten beim 2:6 erstmals den grünen Karton legen mussten. Diese hatte aber nur bedingt Wirkung, erst nach einem 3:9 Rückstand und als sie Routinier Björn Billepp für den glücklosen Joshua Roth brachten und zudem die Abwehrformation änderten, kam die HG zurück ins Spiel. Wieder ein Doppelschlag von Jonas Kraft brachte den 10:10 Ausgleich und der erstmalige Führungstreffer durch Mario Bleier veranlasste die Gäste zur Auszeit. In dem wilden Tempo des ersten Durchgangs ging es bis zum 13:13 hin und her, dann setzten sich die Gäste wieder auf 13:16 ab. Florian und Jonas Kraft sorgten dann in zwei Minuten vor der Halbzeit noch für die Anschlusstreffer zum 16:17, mit dem Stand ging es dann in die Pause. Fünf Minuten nach dem Wechsel hatten Mario Bleier und Jakob Erath die HG mit 20:18 in Führung gebracht, auch weil der bärenstarke Björn Billepp einen Strafwurf des stärksten Giengeners Jannik Beermünder entschärfen konnte. Doch die Gäste ließen sich nicht abschütteln, konnten Mitte der zweiten Hälfte wieder zum 21:21 ausgleichen. Bleier und Kraft brachten nun mit Paul Schneider einen weiteren Youngster und er machte wie die anderen jungen Spieler Leon Bieg und Luka Stützel seine Sache gut. Dennoch sah sich die HG sieben Minuten vor Spielende nach einem vergebenen Siebenmeter und eine Zeitstrafe später einem 23:25 Rückstand gegenüber. Die Zeit lief davon und wieder war Kampfkraft gefragt. Paul Schneider und Florian Kraft mit einem fulminanten Wurf von Rechtsaußen glichen für die Handballgemeinschaft zum 25:25 aus und läuteten eine megaspannende Schlussphase ein. Zunächst erzielte Giengen nochmal die Führung zum 25:26, dann erkämpfte sich die HG mit guter Abwehrarbeit zweimal den Ball, konterte und Leon Bieg sowie Florian Kraft erzielten den vermeintlich entscheidenden Vorsprung.

20171021_22013220171021_220042

Doch die Gäste waren willensstark und kamen innerhalb von nicht einmal einer Minute wieder zum Ausgleich. Vierzig Sekunden vor der Schlusssirene erzielte Kapitän Jonas Kraft mit seinem siebten Treffer das 29:28, acht Sekunden später war die HG in Unterzahl. Gut 30 Sekunden also musste die Führung noch verteidigt werden und tatsächlich machten die Gäste noch einen Fehler und die HG hatte den Ball. 14 Sekunden blieben noch um den Sieg abzusichern. Das gelang mit letztem Einsatz, nach einer wirklich starken kämpferischen und um zum Teil auch spielerisch starken Leistung.

Am kommenden Sonntag geht es nun zu Aufsteiger TSV Dettingen wo es die Tabellenführung zu verteidigen gilt.

HG: Joshua Roth, Björn Billepp(1); Jakob Erath(3), Marcel Rummel, Leon Bieg(3), Dominik Rausch, Luka Stützel(1), Florian Kraft(5), Hajo Bürgermeister, Manuel Körber, Mario Bleier(4/1), Jonas Kraft(7/1), Paul Schneider(3), Daniel Albrecht(2)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 21.10.17 | mA


Guter Kampf nicht belohnt

Die männliche A-Jugend der Handballgemeinschaft hat am Samstag ihr Auswärtsspiel bei der SG Kuchen-Gingen 2 knapp und erst in den letzten zweieinhalb Minuten mit 22:19 verloren. Dabei zeigten die Jungs von Heiko Scholz aber eine sehr gute kämpferische Leistung und ließen sich von einem frühen 4:0 Rückstand nicht abschrecken. Zwar bauten die Gastgeber ihren Vorsprung Mitte der ersten Hälfte auf 10:5 aus, aber die HG ließ sich nicht weiter abschütteln sondern kämpfte sich bis zur Pause wieder auf 12:9 heran. Konzentriert kamen die Jungs auch aus der Pause, und hatten tatsächlich in der vierzigsten Minute den 14:14 Ausgleich durch ihren besten Torschützen Nils Echsler erzielt. Als Jonas Sedlak nach einundfünfzig Minuten mit einem Doppelschlag sogar das 17:18 und damit die erste Führung für die HG erzielte, schnupperte man sogar am Auswärtssieg. Aber das Spiel hatte viel Kraft gekostet und dafür mussten die Jungs nun leider Tribut zollen. In den letzten zweieinhalb Minuten machten die Gastgeber aus einem 19:19 noch einen Sieg und die HG steht mit leeren Händen da.

HG: Jannik Fink; Alexander Wacker, Marco Scholz(3), Aaron Starczynski, Luca von der Ahe, Nils Echsler(7), Sebastian Stock(3), Jonas Sedlak(3), Marco Scheffel(3)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 21.10.17 | wA


Lange auf Augenhöhe

Ein Aufwärtstrend war schon erkennbar, dennoch musste die weibliche A-Jugend auch ihr drittes Saisonspiel verloren geben, die Mädels von Hajo Bürgermeister verloren zu Hause gegen die SG Bargau/Bettringen mit 20:25.Das Spiel begann mit der 1:0 Führung durch Katja Ahrend, aber dann kamen die altbekannten Angriffsschwächen wieder zum Vorschein und es dauerte über acht Minuten bis der zweite HG-Treffer fiel. Da hatten die Gäste schon vier Treffer vorgelegt und die HG sah sich wieder in der Jägerrolle. Doch diese Rolle nahmen die Mädels hervorragend an, sie schafften nach gut zwanzig Minuten den Ausgleich zum 6:6. Lediglich eine kurze Schwächephase kurz vor der Pause sorgte für einen 9:11 Rückstand beim Gang in die Kabinen. Auch den ersten Treffer der zweiten Hälfte erzielten die HG-Mädels, aber auch diesmal ließ man danach drei Treffer der Gäste in Folge zu und wieder sah man sich einem vier Tore Rückstand gegenüber. Nur diesmal stellten sich die Gäste besser an, oder die HG nicht so geschickt. Viele technische Fehler verhinderten eine erfolgreiche Aufholjagd, die Gäste spielten clever und erzielten die nötigen Tore zu einem am Ende doch souveränen Sieg.

HG: Pauline Mohr, Leonie Bleier(1), Dina Yehdego, Jana Zirpins(5/1), Tina Rieger, Jana Huber, Nina Ammon, Carla Bärreiter(4), Katja Ahrend(7/1), Paula Mayer(2), Katharina Sturm

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 22.10.17 | wB


Niederlage in Böhmenkirch

In einem lange Zeit offenen Spiel musste die weibliche B-Jugend am Sonntag in der Albsporthalle von Böhmenkirch eine letztendlich deutliche 20:14 Niederlage bei der SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch hinnehmen. Dabei begannen die Mädels von Matze Winter und Adi Bleier recht gut, konnten die erste Hälfte recht ausgeglichen gestalten und auch einen 7:4 Rückstand konnten sie bis zur Pause wieder auf 9:9 egalisieren. Die Gastgeberinnen kamen allerdings ein wenig besser in die zweite Hälfte, erhöhten ihren Vorsprung schnell wieder au 14:11 und dann sogar auf 17:12. Zehn Minuten waren da noch zu spielen und das Spiel quasi entschieden. Zwar erzielte Alissa Winter den 14. Treffer für die HG, aber mit vierzehn eigenen Treffern lässt sich halt schwerlich ein Spiel gewinnen.

HG: Melissa Pupo; Laura Borst, Leonie Bleier(3/2), Tea Jelavic, Pauline Mohr, Mia Schwager(2/1), Djamaa Wenig(1), Emma Kurz, Lena Stock(3/3), Alissa Winter(5)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 21.10.17 | mC


Erste Niederlage für die mC

Im fünften Spiel hat es die männliche C-Jugend der HG nun doch auch erwischt, die Jungs von Joshua Roth und Paul Schneider musste sich in der Bundesligahalle, der EWS-Arena in Göppingen, der C2 des Bundesligisten Frisch-Auf Göppingen deutlich mit 27:17 geschlagen geben. Nachdem die ersten fünf Minuten noch relativ ausgeglichen verliefen, setzte sich Frisch-Auf immer weiter ab. Zwar verkürzten dann Damien Heraudeau und Ole Weiss noch einmal auf 8:6 aber das waren die letzten HG-Treffer der ersten Hälfte und so ging es schon mit einem 14:6 Rückstand in die Pause. Der zweite Durchgang lief dann offensiv deutlich besser aber wirklich eine Chance in die Partie zurückzukommen hatte die HG nicht. Am Ende stand eine klare Niederlage welche die Handballgemeinschaft aber nicht umwerfen wird.

HG: Niko Bleidistel, Elias Reinsch; Pepe Sauermann, Ole Weiss(7/1), Nils Braunger, Moritz Kress, Yannick Eiberger(2), Valentin Winter, Lukas Ammon(1/1), Tim Wieland(6), Tim Bleidistel, Damien Heraudeau(1)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 21.10.17 | wC


Konzentrierte Leistung bringt den Auswärtssieg

Durch einen überzeugenden und konzentrierten Auftritt der weiblichen C-Jugend der HG bei der HSG WiWiDo konnte die Mannschaft 2 wichtige Auswärtspunkte beim 11-20 Sieg holen. Von Anfang an machte die Mannschaft der HG klar, dass sie zu den Spitzenteams in der Bezirksliga gehören und vor allem auch wollen. Mit einer Topleistung in der Abwehr (11 Gegentore in 50 Minuten!!) und der Laufbereitschaft im Angriff zeigte man den Gegnerinnen von Anpfiff an die Grenzen auf. Alle Mädels waren bereit füreinander zu laufen und Wege frei zu machen, so konnte die überragende Torschützin des Spieles, Lea Watzl (9 Tore), ein um das andere Mal in Szene gesetzt werden und sie kam frei zum Wurf. Erwähne sollte man hierbei noch das Lea mit Jahrgang 2005 noch in der D-Jugend spielt. Aber wie erwähnt war dies nur möglich durch die Bereitschaft der älteren Spielerinnen die Laufwege zu machen und die besserstehende Spielerin anzuspielen. Auch wurde oft die freistehende Spielerin am Kreis angespielt, was die Trainer in den Spielen zuvor bemängelt hatten. Der Sieg war hochverdient und hätte noch weit höher ausfallen können, aber der Pfosten oder die Latte verhinderten dies. Nach 3 Spielen ist die wC der HG noch ungeschlagen und wenn die Mannschaft diese Leistung vom Samstag in den kommenden Spielen zeigen kann muss man keinen Gegner fürchten und kann diese Saison ganz oben mitspielen.

HG: Melisa Pupo, Melina Balluff, Lena Stock (3/2), Nina Wieland (3), Anna Rudolphi,

Annika Freihart, Djamaa Weng (2),Paulina Pavic (1), Venes Abraha, Lea Watzl (9),

Tamara Schölzel (2)

Vorbericht Sa 21.10.17 | M-BK | HG 1 – TSG Giengen


Spitzenspiel in der Talsporthalle

Die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen haben einen starken Start in die Saison absolviert und führen nach vier deutlichen Siegen die Tabelle der Bezirksklasse an. Am Samstag gilt es nun diesen Platz gegen den aktuellen Tabellendritten TSG Giengen zu verteidigen. Durch unterschiedlich viele Spiele stellt die Tabelle ein etwas schiefes Bild dar, aber die Gäste, die schon im letzten Jahr bis zuletzt um den Aufstieg mitspielten, werden trotz ihrer schon fünf Minuspunkte dort oben erwartet. Den Saisonstart haben die Jungs von der Brenz ein wenig vermasselt. Trainer Jochen Karow musste vor der Saison einige Abgänge in Kauf nehmen und so wurden die ersten beiden Spiele ein wenig überraschend verloren. Inzwischen haben sich die Giengener aber wieder gefangen, 5:1 Punkte aus den letzten beiden Spielen kommen ihrem Anspruch ziemlich nahe. In der letzten Saison konnte die HG erstmals nach vielen Jahren beide Begegnungen gegen die Gäste gewinnen. Zu Hause in einem Krimi in letzter Sekunde, auswärts dann relativ sicher, wodurch man der TSG den Aufstieg vermasselte. Kann also schon sein, dass die Gäste noch eine Rechnung offen haben und sicherlich alles in die Waagschale werfen werden. Aber die Handballgemeinschaft hat das Selbstvertrauen von fünf sicheren Siegen in dieser Saison, inklusive Pokal, im Rücken und will auch gegen Giengen bestehen. Bis auf den Langzeitverletzten Jonas Kurz und den gesperrten Julian Brender können die Coaches Roland Kraft und Gerhard Bleier wohl aus dem Vollen schöpfen. Zuletzt haben sich auch Manuel Körber und Björn Billepp im Training zurückgemeldet. Dadurch wird der eine oder andere aus dem breiten Kader am Samstag zuschauen müssen. Das will momentan jedoch sicher keiner.

Vorbericht Sa 21.10.17 | mA-BK | SG Kuchen-Gingen 2 – HG


Am Samstag in Gingen

Die männliche A-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen bestreitet am Samstag um 18 Uhr ihr Auswärtsspiel bei der SG Kuchen-Gingen 2. Gespielt wird in der Hohensteinhalle in Gingen/Fils. Die erste Mannschaft der SG spielt in der Württembergliga und auch die Zweite hat mit 6:2 Punkten einen respektablen Start in die Saison hingelegt. Die einzige Niederlage musste die SG zuletzt beim TV Brenz einstecken. Vorher gab es drei zum Teil deutliche Siege. Damit liegt die SG Punktemäßig also spiegelverkehrt zur HG, die in ihren vier Spielen, durch zuletzt zwei Niederlagen, bisher nur einen Sieg feiern konnte. Die Coaches Florian Kraft und Heiko Scholz bangen noch um den Einsatz von Torhüter Jannik Fink, der sich am Montag im Training leider verletzte. Wenn man in Bestbesetzung antreten kann, könnte es schon ein Spiel auf Augenhöhe werden und vielleicht sind sogar Punkte in Reichweite sein.

Vorbericht Sa 21.10.17 | wA-BL | HG – SG Bargau/Bettringen


Spiel auf Augenhöhe?

Die A-Jugend-Mädels der HG Aalen/Wasseralfingen treffen am Samstag im Vorspiel zu den Herren um 18:45 Uhr in der Talsporthalle auf die SG Bargau/Bettringen. Beide Teams haben je zwei Spiele in dieser Saison absolviert, beide ihre Spiele verloren und beide gegen die gleichen Gegner gespielt. Während die HG in Heiningen klar verlor, die SG aber nur knapp zu Hause die Punkte abgeben musste, haben beide mit dem exakt gleichen Ergebnis gegen die SG Hofen/Hüttlingen verloren (18:16). Daraus kann man schließen, dass es am Samstag zu einem Spiel auf Augenhöhe kommen könnte. HG-Coach Hajo Bürgermeister war mit seiner Defensive vor allem im zweiten Abschnitt gegen die SG2H durchaus zufrieden, aber offensiv hakt es noch gewaltig. Wenn es den HG-Mädels gelingt ihre vielen Chancen auch endlich mal zu verwerten, dann kann man sicher ein spannendes Spiel erwarten.

Vorbericht Sa 21.10.17 | mC-BK | Frisch-Auf Göppingen 2 – HG


Am Samstag in der Bundesligahalle

Die männliche C-Jugend der HG darf am Samstag um 11:45 Uhr im „Handball-Tempel“ ran. Sie trifft in der EWS-Arena, der Spielstätte von Bundesligist Frisch-Auf Göppingen, auf die C2 der Gastgeber. Etwas überraschend steht die HG ja mit 8:0 Punkten ganz oben in der Tabelle. Drei gespielten Spiele souverän gewonnen und zwei weitere Punkte am „Grünen Tisch“ zugesprochen bekommen, weil der Gegner nicht angetreten ist. Die Gastgeber haben nach zwei Niederlagen zu Beginn der Runde im letzten Spiel einen Kantersieg in Brenz gefeiert und dürfen von den Jungs von Joshua Roth und Paul Schneider nicht unterschätzt werden. Die Atmosphäre in der großen Arena wird auch dazu beitragen, dass dieses Spiel ein eigenes Flair haben wird. Aber wenn die Jungs an die bisher gezeigten Leistungen anknüpfen können, könnte der Traumstart durchaus fortgesetzt werden.