Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 22.04.17 | Herren 1


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen 

die Männermannschaft feiern in eigener Halle

Den nächsten Tabellenführer gestürzt

Die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen erweisen sich in der Schlussphase der Meisterschaft tatsächlich als Zünglein an der Waage. Nachdem man zwei Wochen zuvor mit der TSG Giengen bereits einen Tabellenführer gestürzt hatte, dämpften die Schützlinge von Roland Kraft und Gerhard Bleier mit dem 36:30 Sieg gegen den nächsten Tabellenführer TSV Bartenbach 2 die Aufstiegshoffnungen der Gäste extrem, aus eigener Kraft können sie nun den Aufstieg nicht mehr schaffen. Es war von beiden Seiten ein absolutes Topspiel der Bezirksklasse, die Gäste zeigten, warum sie als Aufsteiger an der Tabellenspitze standen, doch sie waren auch sehr nervös und trafen natürlich auch auf einen Gegner der hochmotiviert war, obwohl es für die eigene Tabellenkonstellation um nichts mehr ging. Die HG brauchte ein paar Minuten um ins Spiel zu kommen, zwei Ballverluste im Spielaufbau bestraften die Gäste mit zwei Kontertoren. Der stark spielende Florian Schröder brach dann den Bann für die HG, traf zum 1:2 und Florian und Jonas Kraft glichen dann für die HG aus. In den folgenden Minuten konnte die HG immer wieder in Führung gehen, wobei sich mit Jonas Kraft, Manuel Körber, Hannes Kurz und Florian Schröder verschiedene Torschützen eintragen konnten. Eine immer stärker werdende HG-Abwehr vor einem sehr gut aufgelegten Joshua Roth war dann die Grundlage, dass die Gäste fünf Minuten ohne Treffer blieben, während die HG dreimal durch die Kraft-Brüder einnetzen konnte. Doch die Gäste konnten und wollten sich keine Niederlage leisten, sie kämpften um den Anschluss und glichen zum 12:12 aus und auch zwei Minuten vor dem Wechsel zum 14:14. Zwei Treffer von Körber und Schröder innerhalb einer Minute sorgten aber dann doch für eine 16:14 Pausenführung für die HG. Im Hinspiel hatte die HG noch eine deutliche Halbzeitführung gleich nach dem Wiederanpfiff verspielt, das wollte man diesmal unbedingt vermeiden – und das gelang Bestens. Zwar traf der starke Rechtsaußen der Gäste noch zum 16:15, doch zweimal Schröder und Körber bauten die HG Führung auf vier Treffer aus und so führte man auch noch beim 21:17. Die Gäste wurden zunehmend nervöser und die Handballgemeinschaft antwortete eiskalt. Vier Treffer in Folge, drei unmittelbar nach der Auszeit der Gäste zeigten bei deutlich Wirkung. Bartenbach versuchte mehrfach die Abwehr umzustellen, aber die HG hatte immer eine gute Antwort parat. Der Vorsprung pendelte sich bei sieben, acht Treffer ein und schon zehn Minuten vor Spielende war klar, dass sich die Gastgeber dieses Spiel nicht mehr nehmen lassen würden. So war es dann auch, obwohl die Gäste ein wenig Ergebniskosmetik betreiben konnten, verabschiedeten sich die Spieler der Handballgemeinschaft mit einer tollen Mannschaftsleistung und einem klaren 36:30 Sieg von ihrem Heimpublikum. Am kommenden Samstag steht nun noch das Derby bei der SG Hofen/Hüttlingen an.

die erste Herrenmannschaft der Handballgemeinschaft Aalen/Wasseralfingen

HG: Joshua Roth, Björn Billepp; Marcel Rummel(2), Leon Bieg(3), Dominik Rausch, Florian Kraft(3), Hajo Bürgermeister, Manuel Körber(4), Mario Bleier(1), Jonas Kraft(7/1), Florian Schröder(8), Daniel Albrecht, Julian Brender(3), Hannes Kurz(5)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der ersten Herrnmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand der ersten Männermannschaft der Handballgemeinschaft Aalen/Wasseralfingen

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 22.04.17 | Damen


Überzeugender Sieg mit unschönem Ende

Eine Szene kurz vor Schluss überschattete den souveränen 31:18 Erfolg der Damen der HG Aalen/Wasseralfingen zum Saisonabschluss gegen das Schlusslicht FSG Donzdorf/Geislingen 2. Bei einem Zusammenprall verletzten sich sowohl Nicole Herderich als auch Theresa Kummer und die Gästespielerin Katrin Hommel am Kopf. Die letzten beiden mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Wir wünschen euch allen eine schnelle und gute Besserung!
Das Spiel selbst begann für die Mädels von Jonas Kraft und Patrick Pfründer zunächst hervorragend. Die Abwehr stand kompakt, die Gäste fanden kaum ein Durchkommen und vorne sorgten Vandrey, Herderich und Kuhar für eine schnelle 5:1 Führung nach gerade einmal 6 Minuten. Im Anschluss daran agierte die Defensive allerdings nicht mehr ganz so aggressiv und die BWOL Reserve konnte so den Ball flüssiger laufen lassen und kam vor allem über die rechte Rückraumseite und die linke Außenbahn zu Torerfolgen. Im HG Angriff waren es jetzt Eberhardt, Ilg und Dabitsch, die die Führung verteidigten. Allerdings kamen die Gäste immer näher heran und beim 10:9 war der Anschluss hergestellt. Zum Ausgleich sollten sie aber nicht kommen, Kummer traf für die HG zum 13:11 und den Schlusspunkt unter die erste Hälfte setzte erneut Nicole Herderich mit ihrem bereits sechsten Treffer. In der Kabine schienen die Coaches die richtigen Worte gefunden zu haben, denn die HG Damen kamen stürmisch aus der Kabine. Trotz zweier Zeitstrafen gegen Kuhar und Vandrey in den ersten Minuten der zweiten Hälfte starteten die Mädels einen 5:0 Lauf in den ersten acht Minuten zum 19:12. Hier war es jetzt Nadine Eberhardt, die mit 4 Treffern an ihre starke Leistung aus dem Spiel gegen Lauterstein anknüpfte und Janine McDonald, die nun zwischen den Pfosten stand zeigte einige gute Paraden. In der Folge kamen zwar auch die Gäste wieder zu Torerfolgen aber spätestens mit Herderichs Hattrick zum 24:15 12 Minuten vor Schluss konnte man im HG Lager von einem Sieg ausgehen. Daher wurde jetzt auch munter durchgewechselt, erfreulicherweise ohne Qualitätsabfall, im Gegenteil: Lenz, Kummer, Heberling und Lutz bauten den Vorsprung auf 30:15 aus. Beim Stand von 31:18 kam es dann 3 Minuten vor dem Ende zu der anfangs beschriebenen Szene. Daraufhin wurde das Spiel in beidseitigem Einvernehmen auslaufen gelassen.

Mit diesem Sieg beenden die Damen die Saison 16/17 auf dem neunten Platz der Bezirksliga. Ob dieser allerdings reicht, um die Klasse zu halten entscheidet sich erst in der Aufstiegsrelegation der HSG Winzingen-Wißgoldingen. In den letzten 5 Saisonspielen hat man mit 4 Siegen jedenfalls gezeigt, dass man durchaus in die Bezirksliga gehört! Die Damenmannschaft samt Trainer bedankt sich bei ihren treuen Zuschauern, bei Sibylle für’s Trikotwaschen und bei Heike, die bei fast jedem Spiel am Zeitnehmertisch saß!!!

HG: Pia Birzele, Janine McDonald; Laura Kuhar (1), Jana Dabitsch (3), Patricia Ilg (1), Nicole Herderich (11/4), Henriette Wiese, Theresa Kummer (3), Mara Kausch, Rebecca Heberling (1), Carina Lutz (2), Nadine Eberhardt (5), Lorena Lenz (1), Sarah Vandrey (3)

Ebenso wichtiger Teil des Teams:
Jule Miltner, Franziska Auer, Catharina Paulus, Jana Zirpins, Simone Bieg

Spielergebnisse HVWBlogberichte der Damenmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand der Damen der HG/Aalen-Wasseralfingen zum Ende der Saison 2016/2017

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 22.04.17 | Herren 2


die zweite Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Niederlage in HDH

Die zweite Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen hat ihre Saison mit einer 28:25 Niederlage beim Heidenheimer SB 3 beenden müssen und schließt die Saison damit auf dem siebten Tabellenplatz ab, bei einem Sieg wäre der Sprung auf Platz fünf möglich gewesen. In einem recht ausgeglichenen Spiel gingen zunächst die Gastgeber mit 6:4 in Führung, welche die HG aber in ihrer besten Phase, Mitte der ersten Hälfte, in eine 6:8 Führung umbiegen konnte. Bis fünf Minuten vor der Pause hielt die Führung der HG (10:11) aber noch vor dem Wechsel musste man drei Gegentreffer hinnehmen, so dass es mit einem Rückstand in die Pause ging. Auch nach 45 Minuten betrug der Rückstand noch zwei Treffer, die HG schaffte es einfach nicht das Spiel zu drehen. Spätestens beim 27:23 gut fünf Minuten vor Spielende, war klar, dass man dieses Spiel nicht mehr wird gewinnen können.

HG: Julian Bauer; Holger Merz(2), Stefan Bader(2), Manuel Haas, Johannes Maußner(4), Pascal Märkle(1), Dennis Bombera, Marcel Silbermann, Lars Graeve(5/3), Arend Kreher, Paul Schneider(6), Sven Knappich(3), Marco Scheffel, Niclas Winkler(2)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der zweiten Herrenmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand der 2.Männermannschaft zum Ende der Saison 2016/2017

Vorbericht Sa 22.04.17 | Herren BK | HG – TSV Bartenbach 2


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen 

Und wieder gegen einen Tabellenführer

Die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen empfangen am Samstag um 19.30 Uhr in der Wasseralfinger Talsporthalle zum letzten Heimspiel der Saison den Tabellenführer TSV Bartenbach 2. Die HG selber kann im Aufstiegsrennen nicht mehr mitmischen, kann aber das entscheidende Zünglein an der Waage spielen. Das hat die HG schon im letzten Auswärtsspiel gezeigt, als man den damaligen Tabellenführer TSG Giengen in dessen Halle besiegen konnte und deren Aufstiegshoffnungen abrupt beendete. Eine ähnliche Konstellation gibt es nun auch am Samstag. Die Gäste führen im Augenblick mit neun Minuspunkten die Tabelle an, dahinter lauern die TS Göppingen und der TV Bargau mit jeweils zehn Minuspunkten. Wenn also den Jungs von Roland Kraft und Gerhard Bleier auch der zweite Coup gelingt, hätte es auch Bartenbach nicht mehr selber in der Hand auf einem der ersten beiden Plätze zu landen. Ob die Zweite der Bartenbacher überhaupt aufsteigen könnte, hängt eh vom Abschneiden der ersten Mannschaft ab, die eine Klasse höher auch noch um den Aufstieg spielt. Die Handballgemeinschaft hat jedenfalls in Giengen gezeigt, dass man sich vor keinem Team in dieser Liga verstecken muss und man an einem guten Tag alle Mannschaften schlagen kann. Auch im Hinspiel in Bartenbach zeigte die HG eine klasse Leistung und holte in Göppingen ein 22:22 Unentschieden, wobei man das Spiel eigentlich hätte gewinnen müssen. Aber vielleicht kann man den Sieg ja im letzten Heimspiel nachholen.

Vorbericht Sa 22.04.17 | Damen BL | HG – FSG Donzdorf/Geislingen


Kellerduell zum Saisonabschluss

Die Bezirksligasaison werden die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen auf einem der hinteren beiden Plätze abschließen, so viel ist gewiss. Ob es allerdings der zehnte oder der neunte Rang wird ist noch nicht endgültig geklärt. Am Samstag können sich die Mädels von Jonas Kraft und Patrick Pfründer aber zumindest den neunten Rang endgültig sichern, mit einem Sieg gegen das Schlusslicht FSG Donzdorf/Geislingen 2. Über weite Strecken der Saison kamen die HG Damen in dieser Saison nicht an ihre Topleistung heran, erst in den letzten 4 Spielen zeigte die Mannschaft mit 3 Siegen, dass man durchaus in der Bezirksliga mithalten kann. Das gilt es am Samstag ab 17.30 Uhr in der Talsporthalle noch einmal unter Beweis zu stellen. Die BWOL-Reserve aus Donzdorf steht mit 3 Saisonsiegen momentan 4 Punkte hinter der HG, ihre Punkte konnten sie jeweils zuhause gegen Heiningen, im Hinspiel gegen die HG und zuletzt vor 4 Wochen im Heimspiel gegen Lauterstein einfahren. Auswärts konnten sie bislang in dieser Saison noch nicht punkten und damit das auch so bleibt sollte die HG an die Leistung vom letzten Spiel gegen Lauterstein anknüpfen, in der vor allem die Ausgeglichenheit im Angriff ausschlaggebend war. Wenn man diese Offensivleistung erneut abrufen kann und die Defensive inklusive Torfrau Normalform erreicht, sollten 2 Punkte zum Saisonabschluss absolut im Bereich des Möglichen liegen. Abhängig vom Relegationsergebnis des Tabellenzweiten und der Abstiegssituation in der Landesliga kann der vorletzte Platz noch zum Klassenerhalt reichen, weshalb die Mannschaft in jedem Falle hochmotiviert sein wird und auf zahlreiche Zuschauer bei ihrem letzten Saisonspiel hofft.

Vorbericht Sa 22.04.17 | Herren KLB | Heidenheimer SB 3 – HG


die zweite Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Saisonausklang in Heidenheim

Nach dem fulminanten Heimspielabschluss mit einem 35:25 Sieg gegen den TV Treffelhausen 2, schließt die zweite Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen die diesjährige Saison am Samstag um 16 Uhr mit einem Auswärtsspiel beim Heidenheimer SB 3 ab. Die Gastgeber könnten mit einem Sieg auf den zweiten Tabellenplatz springen, da aber ihre zweite Mannschaft eine Klasse höher auf dem letzten Platz steht, werden sie wohl nicht aufsteigen können. Die HG könnte mit einem Sieg sogar noch auf Platz vier springen, dazu müsste es für die Jungs von Holger Auer komplett anders laufen als in allen anderen Auswärtsspielen dieser Saison. Auswärts steht nämlich noch die Null, alles sechs vorherigen Begegnungen wurden verloren deshalb sind die Hoffnungen nicht besonders groß. Zumal der Coach auf die U21 Spieler der ersten Mannschaft verzichten muss, die Abends in der Ersten zum Einsatz kommen werden.