Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 22.09.19 | wB


Punkt wäre möglich gewesen

Beim Saisonauftakt der wB in Schnaitheim wäre ein Punktgewinn möglich gewesen, so muss das Fazit in diesem Spiel lauten.  In der 1. Halbzeit verhinderte man mit einer konsequenten 4-2 Deckung dass die Schnaitheimerinnen ins Laufen kamen und wenn diesen dann doch mal ein Durchbruch gelang, scheiterten sie an den beiden glänzend haltenden Torhüterinnen unserer Mannschaft. Leider traten im Angriff die alten Schwächen zutage. Man lief erst wenn man den Ball bekam, war nicht bereit auch mal ohne Ball zu stoßen, um einer Mitspielerin den nötigen Freiraum zu schaffen. Auch wurden nur selten Wechsel oder Kreuzen vor der Abwehr durchgeführt so dass man auch selber in der Schnaitheimer Abwehr hängen blieb. Deswegen ging man mit einem 11-10 Rückstand in die Pause. Bis zur 45. Minute ging das Spiel immer hin und her, keine der beiden Mannschaften konnte sich mehr als 1 Tor absetzen. Trotz tollem Zusammenhalt ließ die Konzentration mehr und mehr nach. Dann traf  leider auch das ein was die Trainerin ein bisschen befürchtet hatte. Aufgrund der mangelhaften Vorbereitung und längeren Krankheiten ging einigen Spielerinnen die Luft aus. Durch häufige  Ein- und Auswechslungen wurde die Abwehr immer löchriger und sobald eine gegnerische Spielerin mal durchbrach konnte sie ohne Störung auf das Tor werfen.  So wuchs der Vorsprung der Schnaitheimer 6 Minuten vor Spielende auf 4 Tore an. Dies konnten unsere Mädels trotz Kampf nicht mehr aufholen.

Am Ende stand eine 25–22 Niederlage. Die Trainerin konnte aus diesem Spiel einige Erkenntnisse ziehen und weiß nun an welchen Dingen verstärkt gearbeitet werden muss. Zum einen muss die Fitness verbessert werden und auch im Angriff muss Ihre Mannschaft viel mehr Laufbereitschaft und Flexibilität zeigen. Wenn Ihr dies gelingt ist der angestrebte Mittelfeldplatz in dieser Saison machbar.

ASA: Melisa Pupo, Melina Balluff, Lisa Bürgermeister, Lena Stock (8/1), Venes Abraha, Anna Rudolphi,  Emma Stuba, Luisa Stuba (1), Yara Miez (7/1),Annika Freihart(3), Djamaa Weng (3)

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 22.09.19 | mC1


Sieg in Heiningen

Die männliche C-Jugend ist mit einem nicht unbedingt erwarteten 21:26 Auswärtserfolg beim TSV Heiningen überzeugend in die Bezirksligasaison gestartet. Beim letztjährigen Vizemeister zeigten die von Sebastian Stock gecoachten Jungs eine souveräne Leistung und lagen lediglich beim 1:0 in Rückstand. Dann aber stand die Deckung gut, die Jungs gingen mit 2:5 in Führung und zwangen die gastgebernach noch nicht einmal zehn Minuten in die Auszeit. Die verpuffte aber und die Sportallianz baute ihre Führung bis zur Pause auf 9:15 aus. Mitte der zweiten Halbzeit leistete sich die Allianz aber einen kleinen Durchhänger, die Gastgeber kämpften sich vom 10:16 auf 16:18 heran, ehe der starke Simon Deuber und Maximilian Iskender mit einem Doppelschlag wieder auf 16:20 stellten. Näher als drei Treffer ließ man die Gastgeber nun nicht mehr aufkommen und brachte den ersten Saisonsieg souverän nach Hause.

ASA: Benedikt Röck; Jakob Harsch(3/1), Niklas Ulmer(4/2), Jannis Messerschmidt, Maximilian Iskender(2), Nathan Abraha(1), Simon Deuber(9/1), Karim Zelit(2), Mika Scharr(5/1), Roland Enkisch

Vorbericht So 22.09.19 | wB-BL | TSG Schnaitheim–ASA


Schweres Auswärtsspiel zum Auftakt.
Am  kommenden Sonntag tritt die weibliche B- Jugend der Aalener Sportallianz zum Saisonstart 2019/2020 nach Schnaitheim.
In der dortigen Ballspielhalle trifft man auf die wB der TSG Schnaitheim. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr. Bedingt durch Krankheit und dem längeren Verletzungsausfall von 2 Spielerinnen muss das Team durch Spielerinnen aus der C-Jugend unterstützt werden. Dies macht die schwere Auswärtsaufgabe nicht einfacher. Denn erfahrungsgemäß ist es nicht einfach aus Schnaitheim Punkte zu entführen. Dazu gab es während der Sommerpause auch noch einen Trainerwechsel und die neue Trainerin, Nikola Müller, hatte noch nicht die Zeit Ihre Mannschaft genauer kennenzulernen. Deswegen wird das Spiel am Sonntag so eine Art Überraschungspaket sein bei dem man auf den Inhalt gespannt sein darf.

Vorbericht So 22.09.19 | mC-BL | TSV Heiningen–ASA


Gleich ein harter Brocken
Erfreulicherweise hat sich unsere männliche C1 Jugend für die Bezirksliga qualifizieren können und trifft dabei in ihrem ersten Saisonspiel gleich auf einen harten Brocken. Der letztjährige Vizemeister TSV Heiningen erwartet unsere Jungs am Sonntag um 13:30 Uhr in der Voralbhalle in Heiningen. Die Jungs von Karl-Heinz Vandrey, Jana Zirpins und Sebastian Stock haben vor und während der Ferien die eine oder andere Trainingseinheit absolviert, aber dennoch weiß man nicht so richtig wo man steht. Das wird aber das Spiel am Sonntag gleich zeigen, welcher Wind in der Bezirksliga herrscht.