Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 23.02.13 | mA1


die mA1 der HG

Keine Chance beim Spitzenreiter

Trotz eines sehr starken Torhüters Jonas Gentner, konnte die männliche A1 der HG Aalen/Wasseralfingen beim Spitzenreiter der A-Jugend Bezirksliga, der JSG Lauterstein/Winzingen nichts ausrichten und musste eine 35:27 Niederlage hinnehmen. Von Beginn an zeigten die Hausherren in der Donzdorfer Lautertalhalle, dass sie nicht gewillt waren, irgendwelche Geschenke zu verteilen und waren schnell mit 8:3 vorn. In einer torreichen ersten Hälfte blieb der Rückstand bis zum 15:12 eigentlich noch im Rahmen, dann aber erzielte der Spitzenreiter sieben Treffer in Folge und beim 22:12 Halbzeitstand war die Sache bereits gelaufen. Die HG, am Samstag von Hajo Bürgermeister betreut, versuchte im zweiten Abschnitt das Ergebnis wenigstens in Grenzen zu halten und dank des hervorragend aufgelegten Jonas Gentner blieb es dies beim 35:27 dann wenigstens auch.

HG: Jonas Gentner; Mario Bleier(2/1), Johannes Maußner(7), Julian Oltersdorf(3), Daniel Albrecht, Florian Kraft(2), Florian Schröder(2), Jonas Kurz(8/1), Tim Bewersdorf, Daniele Sergi, Halil Ulusan(2)

Ergebnisse HVWBlog Berichte der männlichen A-Jugend 1

aktueller Tabellenstand der mA1

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 23.02.13 | wA


die weibliche A-Jugend der HG

achtbar geschlagen

Die weibliche A-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen hat sich trotz der 31:24 Niederlage bei Spitzenreiter JSG Lauterstein/Winzingen recht achtbar geschlagen. Wenn man bedenkt, dass bis auf Merisa und Sarah nur B-Jugendliche auf dem Platz standen ist es sogar ein äußerst beachtenswertes Ergebnis. Lediglich eine kurze Schwächephase im ersten Durchgang, als die Gastgeber von 6:4 auf 12:4 wegziehen konnten machte im Grunde genommen den Unterschied aus. Die JSG brachte ein15:9 in die Kabinen und im zweiten Abschnitt unterlag die HG dann nur 16:15. Auch wenn man am Ende ohne zählbaren Erfolg dastand, der moralische Sieger war dennoch die HG.

HG: Luisa Lach; Merisa Halilovic(5/1), Maren Abele, Hannah Fitzner, Sarah Vandrey(4/1), Mara Schröder(2), Carina Lutz(2), Hannah Glaser(11/1), Zarah Dayan, Nathalia Nedanova

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der weiblichen A-Jugend

aktueller Tabellenstand

Vorbericht Sa 23.02.13 | mA BL | JSG Lauterstein/Winzingen – HG 1


die männliche A-Jugend, hier die 1. Mannschaft, der HG Aalen/Wasseralfingen

Außenseiter beim Spitzenreiter

Wenn die männliche A-Jugend am Samstag um 14 Uhr zum Auswärtsspiel in der Donzdorfer Lautertalhalle bei der JSG Lauterstein/Winzingen antritt, tut sie das als krasser Außenseiter. Trotz der Niederlage gegen Frisch-Auf Göppingen 2 am letzten Wochenende, haben die Gastgeber ihren Platz an der Tabellenspitze behalten, schließlich war es erst die zweite Saisonniederlage. Die HG hat dagegen schon deren sieben auf dem Konto stehen und sich vor allem in den letzten zurückliegenden Spielen überhaupt nicht überzeugen können. Der knappen Niederlage beim Vorletzten in Schnaitheim, folgte ein knapper Arbeitssieg gegen Schlusslicht DJK Göppingen. Keine guten Voraussetzungen also für Coach Dominik Rausch, der den verhinderten Gerhard Bleier vertreten muss. Schon im Hinspiel zeigte der Spitzenreiter beim 21:31 klar auf, dass ihm nur sehr schwer beizukommen ist

Vorbericht Sa 23.02.13 | wA BL | JSG Lauterstein/Winzingen – HG


die weibliche A-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Ohne große Hoffnungen zum Spitzenreiter

Gleich nach der männlichen A-Jugend, wird auch die weibliche A-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen am Samstag in der Donzdorfer Lautertalhalle antreten und auch um 15.45 Uhr sind die Voraussetzungen ähnlich wie bei den Jungs. Die Gastgeberinnen spielen noch um den Titel in der Bezirksliga mit, haben bisher lediglich in Geislingen verloren und machen sich bei nur zwei Minuspunkten alle Hoffnungen. Deshalb werden die Gastgeberinnen sicher keine Geschenke verteilen, sie dürfen sich vor dem entscheidenden letzten Spiel keinen Aussetzer leisten. Großen Teils haben unsere Mädels ja nicht schlecht gespielt, aber halt des Öfteren der größeren Erfahrung des Gegners Tribut zollen müssen. Mal sehen wie sich die Mädels von Franzi Bader diesmal schlagen werden.