Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 24.02.13 | Damen 1


die Damen 1 der HG

Schnaitheim zu stark

Eine Woche nach dem zweiten Saisonsieg, sind die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen am Sonntag beim Tabellenzweiten TSG Schnaitheim wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet und mussten beim 27:20 die Überlegenheit der Gastgeber akzeptieren. Wie so oft in dieser Saison, wenn es gegen Mannschaften aus dem vorderen Tabellendrittel geht, konnte die HG in der Anfangsphase nur kurz mithalten, diesmal bis zum 2:2. Dann schon häuften sich die technischen Fehler und nicht ganz optimalen Würfe und auch in diesem Falle nutzte der Gegner dies clever aus und legte sich gleich mal ein beruhigendes Polster zu. Dass die Einstellung in der Mannschaft von Hajo Bürgermeister ohne Zweifel stimmt, zeigte dann der Verlauf der zweiten fünfzehn Minuten in der ersten Halbzeit, seine Mädels stemmten sich gegen den Tabellenzweiten und holten bis zur Pause ein Drittel des Rückstandes wieder auf. Mit 14:10 wurden die Seiten gewechselt und gleich nach dem Wechsel konnten die Gastgeberinnen den alten Abstand wieder herstellen. Es zieht sich ja gerade wie ein roter Faden durch das Spiel der HG, kämpferisch kann man den Mädels absolut nichts vorwerfen, aber irgendwie fehlt dann doch die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. Auch diesmal ließ Coach Bürgermeister seine Mädels in den letzten gut zehn Minuten sehr offensiv decken, nahm zwei Schnaitheimerinnen aus dem Spiel, aber immer wenn sich die Möglichkeit bot den Rückstand nochmal zu verkürzen, brachte man den Ball dann nicht im Tor unter, oder der Abpraller landete dann doch wieder bei den Grün-Weißen. Alles in allem kann man den HG-Mädels nichts viel vorwerfen, die Einstellung stimmt nach wie vor ab und an fehlt halt einfach die Abgezocktheit für diese Liga.

HG: Janine McDonald, Jutta Ehinger; Merisa Halilovic(1), Laura Kuhar(3), Jana Dabitsch, Nicole Herderich(2), Maike Seyfried, Melanie Enenkel(7/3), Daniela Huy, Verena Rathgeb(1), Hannah Glaser(2), Patricia Ilg, Sarah Vandrey(4)

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der Damen

der aktuelle Tabellenstand in der Landesliga

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 24.02.13 | Herren 1


Jonas Kurz im Angriff der Herren 1 der HG Aalen/Wasseralfingen 

HG setzt ein Ausrufezeichen

Eine Woche nach dem Verlust des zweiten Tabellenplatzes haben die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen im Heimspiel gegen die SG Lauterstein 3 ein deutliches Ausrufezeichen gesetzt und mit einem fulminanten 44:27 gegen die SG Lauterstein 3 diesen Platz eindrucksvoll zurückerobert. Die Handballgemeinschaft ist somit nach den Niederlagen von Tabellenführer Altenstadt und Verfolger Heiningen der Gewinner des Spieltages. Nach dem unnötigen Punkteverlust in Heiningen am letzten Wochenende wollten die Jungs von HG-Trainer Roland Kraft Wiedergutmachung, vor allem auch deshalb, weil man sich im Hinspiel in Lauterstein ein unnötiges Unentschieden eingehandelt hatte. Von Beginn an drückte die HG auf das Tempo und so waren noch keine vier Minuten gespielt, als bereits ein 5:5 auf der Anzeigentafel stand. Die Gäste gingen in den ersten Minuten das hohe Tempo mit, aber es war ihnen rasch anzumerken, dass sie dies auf Dauer nicht durchhalten würden. So gelang es der HG recht schnell sich auf 9:5 abzusetzen und auch wenn die Gäste beim 13:12 einige Nachlässigkeiten der HG-Deckung ausnutzen, so war die doch nur ein Zwischenhoch, denn bis zur Pause hatte sich die HG wieder auf 21:15 abgesetzt.

Kevin Kraft Jonas Kurz

Die ersten beiden Treffer nach dem Wechsel setzten dann die Gäste, doch die HG-Jungs fanden schnell wieder in die Spur. Die weiterhin aggressive Deckung holte sich ein ums andere Mal die Bälle und schnelle Gegenstöße, die an diesem Tag fast alle sicher verwandelt wurden, machten schnell klar, wer hier als Sieger den Platz verlassen würde. Das Tor des Tages erzielte dann Kapitän Florian Egetemeyr, der einen von Holger Auer aufgelegten Kempa sicher abschloss. Da stand es aber erst 29:19 und es war noch über eine Viertelstunde zu spielen, doch während die Gäste zu diesem Zeitpunkt schon recht ausgepumpt wirkten, hatte die HG noch nicht genug vom Tore werfen. Konsequent wurde um jeden Ball gefightet und die Gegenstoßwelle rollte ein ums andere Mal auf das Gästegehäuse zu. Sehr erfreulich auch, dass nach dem vierzigsten Treffer kein Gang zurück geschaltete wurde sondern volle Pulle weiter angegriffen wurde. Letztendlich ein hoch verdienter Sieg und die Rückkehr auf den zweiten Tabellenplatz. Bedenkt man, dass in diesem Spiel mit Nico Fuchs, Manuel Körber, Thomas Panterott, Patrick Pfründer und Marcel Rummel gleich fünf Stammspieler verletzt fehlten, ist diese Leistung sogar recht hoch zu bewerten. Am kommenden Samstag hat die HG im Topspiel nun sogar die Möglichkeit mit einem Sieg in Altenstadt den Tabellenführer von der Spitzenposition zu verdrängen.

HG: Markus Goldbach, Matthias Deiss; Jakob Erath(4), Florian Kraft, Florian Egetemeyr(8/2), Holger Auer(6), Dominik Rausch(2), Kevin Kraft(10/1), Jonas Kurz(5), Hajo Bürgermeister(1), Christian Liebert(3), Julian Brender(5)

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der 1. Herrenmannschaft

der aktuelle Tabellenstand der Herren 1

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 24.02.13 | Herren 3


die 3. Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Mal wieder selber Schuld

Die Männer 3 der HG Aalen/Wasseralfingen haben sich am Sonntag eine mal wieder unnötige 28:30 Niederlage gegen den TV Steinheim 3 eingehandelt. Es war das erste Spiel in dieser Saison gegen die Steinheimer, dafür ist das Rückspiel gleich nächste Woche. Nach anfänglichem 2:4 Rückstand schien die HG die Partie in den Griff zu bekommen und führte nach zwanzig Minuten mit 12:8. Gegen gewiss nicht bessere Gäste schafften es die Jungs von Roland Kraft aber, dieses Spiel völlig aus der Hand zu geben. Große Unachtsamkeiten in der Abwehr, gepaart mit unglaublich vielen Fehlwürfen war ein gefährlicher Mix und so hatten die Gäste zur Pause das Spiel auf 14:16 gedreht.

Pascal Märkle Julian Brender

Diesem Rückstand rannte die HG nun die gesamte zweite Hälfte hinterher. Dabei war es keineswegs so, dass sich die HG keine Chancen erarbeitete. Die waren da, sogar in Hülle und Fülle. Aber es ist nun mal eine alte Weisheit, dass man bei so vielen vergebenen Chancen ein Spiel einfach nicht gewinnen kann. Selbst in den letzten vier Minuten boten sich noch genügend Möglichkeiten, das Spiel noch zu drehen, aber neben drei verworfenen Siebenmetern, wurden auch andere gute Gelegenheiten nicht genutzt und so muss man wohl am kommenden Sonntag die Chance zur Revanche nutzen.

HG: Julian Bauer, Matthias Deiss; Mario Bleier(5/2), Florian Schröder(2), Florian Kraft(1), Manuel Haas, Pascal Märkle, Sebastian Bauer(1), Bogdan Marin(5/3), Dennis Mattburger(3), Daniel Albrecht, Sven Knappich(2), Kevin Kraft(6/1), Julian Brender(3)

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der 3. Herrenmannschaft

aktueller Tabellenpolatz der Männer 3

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 24.02.13 | mA2


die mA2 der HG

Mittelfeldduell geht an Heubach

Im Hinspiel hatte die männliche A2 der HG dem Heubacher HV noch ein Unentschieden abgetrotzt, im Rückspiel am Sonntag waren dagegen die Gastgeber eindeutig stärker und gewannen mit 25:18. Beim 2:3 war die HG noch in Führung, aber je länger dieses Spiel dauerte, je besser kamen die Gastgeber ins Spiel und bis zur Pause hatten sie ihre Führung auf 13:9 ausgebaut. Die Jungs von Gerhard Bleier hielten durchaus dagegen, aber die Gastgeber erwiesen sich einfach als Abschluss stärker und so ging letztendlich die Niederlage auch in Ordnung.

HG: Joshua Roth; Hannes Gerlach, Andreas Maier, Nico Graeve(1), Dorian Ridderskamp, Steffen Bernhardt(1), Philipp Markert(4), Yannik Seeh(4), Nils Graeve(5/1), Leon Bieg(3)

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der männlichen A-Jugend 2

aktueller Tabellenstand der mA2 von der HG Aalen/Wasseralfingen

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 24.02.13 | mB1


die 1.Mannschaft der männlichen B-Jugend der HG

wieder einen Schritt Richtung ganz vorne

Mit einem klaren 36:20 gegen die HSG Oberkochen/Königsbronn bleibt die männliche B-Jugend der HG klar auf dem Weg zur Meisterschaft in der Bezirksklasse. Lediglich bis um 3:3 konnten die Gäste mithalten, dann setzte sich die HG Tor um Tor ab und führte bereits bei Halbzeit mit 19:9. Auch im zweiten Abschnitt konnte sich die HG auf Torhüter Jonas Gentner verlassen, seine Paraden waren oft die Grundlage für schnelles Gegenstoß Spiel, mit dem die Mannschaft von Karl-Heinz Vandrey, Patrick Pfründer und Kevin Kraft die Gäste zermürbte. 36 Treffer in fünfzig Minuten sind nicht schlecht und es brachte die HG bis auf einen Pluspunkt an Tabellenführer Altenstadt heran. Da man bisher nur einen Minuspunkt auf dem Konto stehen hat, sind die Aussichten auf die Meisterschaft bei nur noch drei ausstehenden Spielen durchaus realistisch.

HG: Jonas Gentner; Steffen Bernhardt(8/1), Benedikt Markus, Leon Bieg(7), David Schwarz(1), Lukas Beyer(1), Yannik Seeh(4), Lars Graeve(6), Halil Ulusan(8), Simon Vandrey(1)

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der männlichen B-Jugend 1

aktueller Tabellenstand der mB1

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 24.02.13 | mB2


die männliche B2 der HG Aalen/Wasseralfingen

klare Niederlage gegen den heimlichen Spitzenreiter

eine klare 17:33 Niederlage musste die männliche B2 am Sonntag gegen den TV Brenz hinnehmen. Es war von vorne herein klar, dass es gegen den heimlichen Spitzenreiter, der aktuell nur zwei Minuspunkte aufweist, wenig zu holen geben wird. Aber im ersten Abschnitt haben sich die Jungs von Karl-Heinz Vandrey, Patrick Pfründer und Kevin Kraft recht gut verkauft und lagen zur Pause nur mit 10:16 im Rückstand. Auch der zweite Abschnitt verlief eigentlich wie erwartet, auch wenn die Kräfte bei der HG etwas schwanden und die Gäste noch eine Schippe drauflegen konnten.

HG: Joshua Roth; Lars Graeve(6), Florian Wiedmann, Moritz Gerlach(1/1), David Schwarz(1), Lukas Grimm, Patrick Eiberger, Manuel Ruck(1), Paul Schneider(3), Lukas Ziegler(1), Luca Stützel(1), Vitus Kaschel(2)

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der männlichen B-Jugend 2

der aktuelle Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 24.02.13 | wC


Bezirksmeister im Stauferland: die weibliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

die weibliche C-Jugend ist Bezirksmeister

Bereits am Ende des viertletzten Spieltages hat die weibliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen den berühmten Sack zu gemacht und mit einem hohen 32:6 gegen den TV Steinheim die Bezirksmeisterschaft unter Dach und Fach gebracht. Mit nun 22:0 Punkten, drei noch ausstehenden Spielen und acht Punkten Vorsprung könnte man auch im unwahrscheinlichsten Fall nicht mehr vom Platz an der Sonne verdrängt werden. Es war schon zu erwarten, dass die HG im Heimspiel gegen den Tabellenletzten TV Steinheim dominieren würde und von Beginn an zeigten die Mädels von Adi Bleier, dass sie nicht gewillt waren Geschenke zu verteilen. Erst beim 14:0 gestattete man den Gästen den ersten Treffe und mit einem 15:1 ging es in die Pause. Auch wenn den Gästen in der zweiten Hälfte fünf Treffer gelangen, am hoch überlegenen Sieg der HG gab es natürlich nichts zu deuteln. Damit können die Mädels völlig entspannt in die letzten drei Saisonspiele gehen, wollen ihre Saison nach Möglichkeit aber ungeschlagen beenden.

HG: Simge Aziret; Kathrin Bleier(11/2), Anette Landgraf(2), Johanna Haas(3), Jana Huber(5), Rebecca Heberling(6), Jana Sauter(5), Jana Zirpins, Maria Lahres, Henriette Wiese, Franziska Sturm

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der weiblichen C-Jugend

der aktuelle Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 24.02.13 | mD


die männliche D-Jugend der HG

zwei Siege am letzten Saisonspieltag

Die männliche D-Jugend hat mit zwei klaren Siegen am letzten Spieltag die Saison auf Tabellenplatz zwei beendet. Die Jungs von Jonas Kraft und Pedi Ilg ließen in der Steinheimer Wentalhalle nichts anbrennen und konnten sich zunächst gegen die HSG Oberkochen/Königsbronn 2 mit 12:9 und anschließend gegen den TV Brenz klar mit 15:8 durchsetzen. Mit 18:6 Punkten bedeutete dies klar die Vizemeisterschaft in der Kreisliga und das mit Jungs die teilweise noch nicht einmal eine ganze Saison im Trainingsbetrieb stehen. Da gibt es wohl nix zu meckern.

HG – HSG

Janek Sauermann; Enes Halilovic, Thorsten Edelmann(3), Alexander Wacker(1), Tobias Bieg, Simon Bux(2), Sebastian Stock(4), Felix Wanner, Linus Rave, Jonas Sedlak(4/2), Elias Vaas(1), Philipp Hald

HG – Brenz

Janek Sauermann; Enes Halilovic, Thorsten Edelmann, Alexander Wacker, Tobias Bieg(1), Simon Bux(1), Sebastian Stock(6), Felix Wanner, Linus Rave, Jonas Sedlak(2), Elias Vaas(2), Philipp Hald

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der männlichen D-Jugend

aktueller Tabellenstand

Vorbericht So 24.02.13 | Damen LL | TSG Schnaitheim – HG 1


Die 1.Damenmannschaft der HG aalen/Wasseralfingen bedankt sich beim Publikum

Mit Rückenwind ins Derby

Mit dem Rückenwind des zweiten Saisonsieges fahren die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen am Sonntag um 17 Uhr nach Schnaitheim um in der Ballspielhalle bei der TSG Schnaitheim anzutreten. Der Absteiger aus der Württembergliga liegt noch ganz gut im Rennen um den sofortigen Wiederaufstieg, musste aber am letzten Wochenende eine knappe 30:29 Niederlage in Bregenz akzeptieren, büßte so die Tabellenführung ein und liegt nun mit 24:8 Punkten zwei Punkte hinter dem neuen Spitzenreiter Donzdorf/Geislingen auf Platz drei. Klar, dass die Truppe von TSG-Coach Feil deshalb am Wochenende keine Geschenke verteilen wird und mit Vollgas gegen den Aufsteiger antreten wird. Doch die Damen der HG wurden am letzten Wochenende für ihren starken Einsatz in den allen vergangenen Spielen mit dem zweiten Saisonsieg belohnt und sind so natürlich umso motivierter. Das letzte Spiel hat gezeigt, dass die Mädels von Hajo Bürgermeister mit ihrem Kampfgeist durchaus in der Lage sind, Spiele in der Landesliga zu gewinnen und auch wenn es in punkto Klassenerhalt eher düster aussieht, so sind sie doch gewillt, weiterhin eine engagierte Saison zu spielen. Es ist ja doch immer wieder so, dass man als abgeschlagenes Tabellenschlusslicht, das eine oder andere mal unterschätzt wird und die Damen der HG tun sich momentan leicht mit der Rolle des Underdog. Also kann man auch am Sonntag ohne Druck auftreten, der liegt wie wohl jetzt immer in den restlichen Spielen eher beim Gegner. Zudem war der 15:22 Hinspiel Erfolg des Favoriten auch nicht gerade überragend.

Vorbericht So 24.02.13 | Männer BK | HG 1 – SG Lauterstein 3


die 1.Mannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen in einer Auszeit

Revanche mit Personalproblemen

Es war einer der unnötigen Punktverluste der HG Aalen/Wasseralfingen, als man im Hinspiel bei der SG Lauterstein 3 nur ein 30:30 Unentschieden erreichte. Es war eines jener Spiele in denen die Handballgemeinschaft eine Chancenverwertung hatte, die schlichtweg erbärmlich war. Am Sonntag hat die HG nun zur ungewöhnlichen Uhrzeit um 13.30 Uhr in der Karl-Weiland-Halle die Gelegenheit, diesen Punktverlust zu relativieren. Der Aufsteiger, der zumeist aus älteren, ehemaligen Oberligaspielern besteht, konnte die Schwäche der HG damals nutzen und einen seiner elf Pluspunkte sammeln. Die anderen zehn stammen aus fünf Siegen, drei zu Hause, einen bei der TSG Eislingen und einen vom grünen Tisch, denn der Sieg beim Schlusslicht Kuchen-Gingen kam erst nachträglich zu Stande. Die HG ist nach der erst zweiten Saisonniederlage am vergangenen Wochenende vorerst auf den dritten Platz zurückgefallen, will sich aber mit einem Sieg gegen Lauterstein wieder rehabilitieren. Doch dabei hat HG-Coach Roland Kraft ganz enorme personelle Probleme. Mit Thomas Panterott, Patrick Pfründer, Marcel Rummel, Manuel Körber und Nico Fuchs, fallen gleich fünf Stammspieler aus, die der Trainer ersetzen muss. Da ist gerade recht, dass Markus Goldbach nach seinen Prüfungen wieder ins Tor zurückkehren kann und sich auch Kapitän Florian Egetemeyr letzte Woche recht erfolgreich zurückgemeldet hat. Überhaupt kann der Trainer aus einem großen Pool schöpfen und es wird sicherlich gelingen, eine spielstarke Truppe auf’s Feld zu bringen. Noch immer liegt die HG im Rennen um den Aufstieg in die Bezirksliga ganz gut im Rennen und das soll auch nach dem Spiel am Sonntag so sein.