Archiv

Posts Tagged ‘24.03.19’

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 24.03.19 | Männer 1


Rote Laterne wieder bei der HG

Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber dem letzten Auswärtsspiel in Schnaitheim haben die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen das wichtige Kellerduell beim Heubacher HV mit 27:24 verloren und sind nun wieder im Besitz der roten Laterne der Bezirksliga. Wenn man bedenkt, wie wichtig für beide Teams dieses Spiel war, war man überaus erstaunt wie diszipliniert beide Mannschaften agierten so dass die beiden jungen Schiedsrichter aus Bartenbach keine Probleme hatten dieses faire Spiel ohne Probleme über die Bühne zu bekommen, obwohl aus in beiden Fanlagern große Unterstützung für die jeweilige Mannschaft kam. Die zuvor neunmal sieglosen Gastgeber kamen durch zwei Treffer ihres Linkaußen besser ins Spiel, was die HG aber bis zum 4:3 wieder korrigierte. Pech im Abschluss, aber auch zwei technische Fehler auf Seiten der HG führten dann zum 8:4 für die Gastgeber ehe Jonas Kurz in Unterzahl auf 8:5 verkürzte. Zwei Treffer der Hausherren später zogen die HG-Coaches Hajo Bürgermeister und Edwin Stäbler den grünen Karton um ihrer Mannschaft neue Anweisungen mitzugeben. Mit Erfolg – zunächst erzielten Julian Brender und Jonas Kurz das 10:7 und auch wenn die Gastgeber zwei folgende Ballverluste mit Kontertoren bestraften, kämpfte sich die HG nach Treffern von Florian Kraft und Bogdan Marin wieder auf 12:10 heran. Das forderte die Auszeit der Gastgeber heraus und mit einem 16:13 ging es dann in die Kabinen. Den besseren Start in den zweiten Abschnitt erwischte dann die HG, die durch Treffer von Stützel, Brender, Kurz und Kraft immer wieder auf einen Treffer an die Gastgeber heranrückten. Heubach nutzte dann eine Überzahl um auf 23:20 wegzuziehen und die folgenden sechs Minuten sollte dann auf beiden Seiten kein Treffer fallen. Gute Torhüterparaden auf beiden Seiten, vielleicht ein Quäntchen mehr Pech im Abschluss auf Seiten der HG, denn in dieser Phase des Spieles hätte man es nochmal richtig spannend machen können oder auch müssen. So kam es wie es kommen musste die HG vergab eine klare Chance, kassierte im Gegenzug das 25:20 und wenige Sekunden später gleich noch einen Treffer. Noch waren aber gut sieben Minuten zu spielen, die HG kämpfte und beim 26:24 Treffer durch Florian Kraft schien sogar noch ein Unentschieden in Reichweite. Aber der HHV blieb cool machte im Gegenzug bei offener Manndeckung dann das spielentscheidende 27:24. Nun hat die HG im Abstiegskampf natürlich den entscheidenden Nachteil auf seiner Seite, aber auch noch ein Spiel mehr in der Hinterhand, denn jetzt gilt, dass man aber schon gar nichts mehr zu verlieren hat und man muss mit offenem Visier schon in die Begegnung gegen den Heidenheimer SB am kommenden Samstag gehen.

HG: Joshua Roth, Björn Billepp; Jakob Erath(1), Moritz Stetter, Marco Scholz, Dominik Rausch(1), Luka Stützel(2), Florian Kraft(5/4), Jonas Kraft(1), Daniel Albrecht(1), Bogdan Marin(4), Jonas Kurz(6), Sebastian Stock, Julian Brender(3)

Werbeanzeigen

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 24.03.19 | Herren 2


Niederlage in Heubach

Lange mitgehalten – am Ende doch verloren! Die Männer 2 der Handballgemeinschaft haben am Sonntag in Heubach gegen die dritte Mannschaft des Heubacher HV bis zur fünfzigsten Minute glänzend dagegen gehalten, am Ende aber dann doch mit 24:19 verloren. Über die komplette Halbzeit war es immer ein enges Ding, auch wenn die HG ab dem 3:2 immer einem Rückstand hinterher rennen musste. Aber die Jungs von Holger Auer blieben dran, verkürzten kurz vor der Pause auf 12:11 und mussten trotz einer eigenen Auszeit 35 Sekunden vor der Sirene, doch noch das 13:11 hinnehmen. Auch zu Beginn des zweiten Abschnitts zeigte die HG eine gute Leistung blieb zumindest dran und erzielte nach knapp einer Viertelstunde den 16:16 Ausgleich. Bis zum 18:17 rund zehn Minuten vor Spielende blieb die HG dran, dann kassierte man drei – spielentscheidende – Treffer in Folge. Auch die Auszeit der HG brachte sie nicht mehr in die Spur, am Ende stand die sechste Saisonniederlage.

HG: Reiner Schmidt, Frederick Demers; Holger Merz(2), Stefan Bader, Marius Heißler(1), Dennis Bombera, Jonas Sedlak(2), Daniel Jordan, Nils Echsler(3), Johannes Maußner(4), Lars Graeve(5/3), Sven Knappich(2), Arend Kreher

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 24.03.19 | mC1


Beim Meister gut verkauft

Die männliche C1 der Handballgemeinschaft hatte zum Saisonabschluss die undankbare Aufgabe beim schon feststehenden Meister TSG Eislingen anzutreten. Aber die Jungs von Jana Zirpins und Marco Scheffel zogen sich ganz gut aus der Affäre, hielten vor allem im ersten Abschnitt lange mit und verloren letztendlich nur mit 30:22. Bis zum 9:8 war es eine durchaus spannende Partie, dann setzte sich der Champion bis zur Pause allerdings auf 16:11 ab. Auch im zweiten Durchgang hielten die Jungs den Rückstand lange konstant, ehe sich der Meister doch noch standesgemäß durchsetzte. Die HG beendete damit die Saison auf Platz 5.

HG: Benedikt Röck; Ben Weiss(3), Karim Zelit(1), Valentin Winter, Nils Braunger, Lukas Ammon(3/1), Niko Bleidistel(1/1), Simon Deuber(3), Mika Scharr, Damien Heraudeau(7), Hannes Schwager

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 24.03.19 | wC


Mit starker Abwehrleistung zum 4. Sieg in Folge

Auch im letzten Spiel der Saison zeigte die weibliche C-Jugend der HG eine starke Leistung. Mit einer über 50 min konzentrierten und starken Defensive knüpften die Mädels von Charlie Berth, Nadine Eberhardt und Michael Zerzer an die guten Leistungen der letzten Spiele an und ließen den durch den Ausfall von Leni Blessing geschwächten Gegnerinnen keine Chance. Nachdem es zur Halbzeit 13 – 9 für die HG stand ging die Heimmannschaft die letzten 25 min dieser Saison weiter konzentriert an und ließen den Vorsprung nie mehr als auf 4 Tore verkürzen. Mit dem Schlusspfiff erzielte Lea Watzl das 21 – 15. Dies war dann auch Ihr vorerst letztes Tor für die HG Aalen/Wasseralfingen, denn nach dem Spiel gab Sie bekannt dass Sie den Verein verlassen wird, um die für Sie notwendige Erfahrung für Ihre Weiterentwicklung zu bekommen, zu einem höherklassigen Verein wechseln wird. Da sich diese Vereine Ihren Namen, aufgrund der gezeigten Leistungen in der HVW-Auswahl, schon längst notiert haben sind genügend Anfragen, für das von unserer HG entwickelte und geförderte Talent, vorhanden. Die Trainer und Mannschaft sehen dies auf jeden Fall als den richtigen Schritt und drücken Ihr die Daumen das dieser Weg zum Erfolg führt. Nach dem Spiel saßen Trainer und Mannschaft noch gemütlich zusammen um den Saisonabschluss zu feiern. Diese Saison begann etwas schwierig und mit 10 Niederlagen in den ersten Spielen war das Selbstbewusstsein der Mädels auch am Boden. Aber zusammen mit den Trainern kämpfte sich die Mannschaft aus diesem Tal heraus und zeigte Moral. Durch die 4 Siege in den letzten Spielen, in denen sie zum Teil richtig schönen Handball spielten, zeigte die Mannschaft sich, den Eltern und Fans dass sie es können. Diese positiven Erkenntnisse werden sie nun in die neue Saison mitnehmen.

HG: Lisa Bürgermeister, Paulina Pavic (3), Venes Abraha, Emma Stuba (2) , Yara Miez (1/1), Tamara Schölzel (8/4), Luisa Stuba, Lea Watzl (7), Helene Schäffauer, Charlotte Gräupner

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 24.03.19 | mD


Sieg beim Tabellennachbarn

Mit einem 15:17 Sieg beim Tabellennachbarn HSG Winzingen-Wissgoldingen-Donzdorf hat die männliche D-Jugend noch den Sprung auf den Rang drei der Abschlusstabelle geschafft. Die Jungs von Karl-Heinz Vandrey, Dietmar Ulmer und Sebastian Stock, profitierten zwar auch von der gleichzeitigen Niederlage der HSG Wangen/Börtlingen in Göppingen, taten aber ihrerseits alles dafür den Sprung dann auch zu schaffen. Obwohl die HG-Jungs den besseren Start erwischten, ließen sich die Gastgeber einfach nicht abschütteln und glichen nach gut zehn Minuten zum 6:6 aus. Ein energischer Zwischenspurt, mit einer guten Abwehrarbeit brachte dann die 6:10 Pausenführung und gleich nach dem Wechsel legte die HG sogar noch einen drauf. Aber die Gastgeber kämpften, auch nach der 7:14 Führung für die HG gaben sie nicht auf, kamen Tor um Tor näher. Beim 15:16 wenige Sekunden vor Schluss wäre die Partie fast noch gekippt, aber im Gegenzug machte Maximilian Iskender mit dem 15:17 den Deckel drauf.

HG: Levin Kaiser, Niklas Ulmer(2), Kolja Kugler(5), Janne Albiez(1), Maximilian Maier, Marius Bürgermeister(3), Lars Wanner, Jonathan Schmid, Hans Sauermann, Janosch Kurz, Roland Enkisch, Maximilian Iskender(6)

Vorbericht So 24.03.19 | M-BL | 1. Heubacher HV–HG


Jetzt gilt’s

Es ist äußerst wahrscheinlich, dass aus der Landesligastaffel 3 in dieser Saison mit der SG Kuchen-Gingen nur ein Stauferlandverein absteigen wird. Warum interessiert das die HG Aalen/Wasseralfingen? Nun bei dieser Konstellation wird es auch nur einen Absteiger aus der Bezirksliga geben und von dieser Konstellation könnte der Aufsteiger in dieser Saison profitieren. Aktuell sind die HG (4:30 Punkte), der Heubacher HV (4:32) und Mitaufsteiger SG Herbrechtingen-Bolheim 2 (8:26) in dieser „Verlosung“ dabei. Am Sonntag kommt es nun für die HG zum äußerst wichtigen Spiel beim Pluspunkt gleichen Heubacher HV, Anpfiff ist um 17 Uhr in der Heubacher Sporthalle. Die Gastgeber hat in dieser Saison das Verletzungspech volle Breitseite getroffen und daher ist es auch kein Wunder, dass der letzte Sieg aus dem Vorjahr stammt. Neun Partien in Serie haben die Heubacher nun verloren, auch die vier letzten Heimspiele wobei es gegen Jahn Göppingen, Schnaitheim und die HSG Oberkochen/Königsbronn recht deutlich war, gegen die SG Herbrechtingen-Bolheim dagegen unterlag der HHV unglücklich mit 19:20. Die Handballgemeinschaft konnte den Rückenwind aus dem Sieg gegen Bartenbach vor vier Wochen auch nicht so richtig nutzen, zwar gab es darauf in Treffelhausen eine recht knappe Niederlage, aber die folgenden Spiele im Derby gegen die SG Hofen/Hüttlingen und vor allem letzte Woche in Schnaitheim waren sehr ernüchternd. Auch die HG-Coaches Hajo Bürgermeister und Edwin Stäbler haben auch einige Verletzte zu beklagen und im Grunde genommen stellt sich, trotz eines großen Kaders, die Mannschaft fast schon von alleine auf. Aber es ist allen bewusst, wie wichtig dieses Spiel in Heubach wird und es wurde auch konzentriert trainiert. Klar ist, dass auch am Sonntag mindestens vier Spieler aus der Stammformation ausfallen werden und die Trainer improvisieren müssen.

Vorbericht So 24.03.19 | M-KLB | 1. Heubacher HV 3–HG


Am Sonntag in Heubach

Die Männer 2 der Handballgemeinschaft treffen am Sonntag um 13 Uhr in der Heubacher Sporthalle auf die dritte Mannschaft des Heubacher HV. Die Gastgeber spielen eine starke Saison sind mit 15:5 Punkten glänzend auf dem dritten Platz positioniert und gehen als klarer Favorit ins Duell. Seit fünf Spielen haben die Gastgeber nicht mehr verloren und die letzte Niederlage stammt aus dem Hinspiel gegen die HG. Die Jungs von Holger Auer konnten in dieser Saison bisher drei Siege sammeln, warten nun aber schon seit drei Spielen auf einen weiteren Punktgewinn. Da die Dritte am Wochenende nicht spielt, stehen sicher genügend Spieler zur Verfügung und die Jungs werden sicher alles daran setzen den Negativlauf zu beenden.