Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 26.01.20 | Herren 2


Knappe Niederlage gegen Treffelhausen

Auswärts läuft es bei den Männern 2 der Sportallianz einfach nicht rund. Auch das Auswärtsspiel am Sonntag im Spitzenspiel beim TV Treffelhausen 3 mussten die Jungs mit 26:24 verloren geben. Es war ein heiß umkämpftes Spiel in der Albsporthalle und Allianz Coach Gerhard Bleier haderte sehr mit dem Unparteiischen der wenig Progressivität an den Tag legte und so die Gastgeber ohne Zeitstrafe und mit lediglich einer gelben Karte bedachte. Den ersten Treffer für die Sportallianz setzte gleichmal Marco Scholz, der kurz vor Weihnachten noch mit einer üblen Verletzung beim Spiel in der Talsporthalle vom Notarzt ins Krankenhaus gebracht werden musste. Dass er wieder fit ist belegen die neun Treffer, die er im Spiel beisteuern konnte. Mitte der ersten Hälfte sah sich Coach Bleier genötigt die grüne Karte zu legen, sein Team hatte in vierzehn Minuten erst drei Treffer erzielt, allerdings auch nur fünf Gegentore bekommen. Auf jeden Fall wurde es danach deutlich torfreudiger, allerdings auf beiden Seiten und so wechselte man mit 13:11 für die Gastgeber die Seiten. Den Rückstand hatte die Allianz dann beim 13:13 wieder wettgemacht, allerdings nur um kurz darauf einem 17:14 Rückstand nachzulaufen. Aber auch den konnte man egalisieren und beim 18:19 sogar erstmals in Führung zu gehen. Immer wieder legte die Allianz nun eines vor bis zum 22:23, allerdings gelang den Gastgebern auch immer wieder der Ausgleich. Vier Minuten vor Spielende lagen dann die Gastgeber wider einen Treffer vorne, den wieder Marco Scholz ausgleichen konnte, aber die letzten beiden Treffer blieben halt den Gastgebern vorbehalten die allerdings auch die Überzahl ausnutzen konnten.

ASA: Joshua Roth, Jannik Fink; Holger Merz, Stefan Bader(1) , Marco Scholz(9), Nils Echsler(3), Sven Knappich(1), Marcel Silbermann(1), Benedikt Kübler, Philipp Hald(1), Dennis Bombera(8/4), Marco Scheffel, Hajo Bürgermeister

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 26.01.20 | wC


Knappe Kiste

Das war ein schweres Stück Arbeit. Darin waren sich Trainer und Mannschaft nach dem 22 – 24 Auswärtserfolg in Bolheim einig. Schon beim warm laufen der Mannschaft fiel den Trainern die Unkonzentriertheit und die Verkrampfung Ihrer Mädels auf. Und der Eindruck sollte nicht täuschen. Die Mannschaft verlor im Angriff durch Fehlabspiele oder unvorbereitete Abschlüsse den Ball und musste sich deswegen in der Abwehr ständig die Bälle zurückerobern. So ging es immer hin und her bis zum Halbzeitstand von 10 – 10. In der Pause wurde das Team aufgefordert endlich wieder als Mannschaft aufzutreten, ohne Ball zu laufen und füreinander Räume zu schaffen. Doch an diesem Tag war es allen Mädels anzumerken, dass sie zwar wollten, es aber nicht wie gewohnt umsetzen können. Was die weibliche C-Jugend diese Saison aber auszeichnet und am Ende den Auswärtserfolg brachte, ist Ihr unbändiger Team- und Kampfgeist. Alle fighteten und brachten mit einer Energieleistung diesen knappen Vorsprung über die Zeit. Jetzt haben sie 2 Wochen Zeit um wieder zu alter Stärke zurückzufinden um dann die letzten beiden Saisonspiele anzugehen.

Aalener Sportallianz: Antonia Stark, Lisa Bürgermeister (7/4), Emma Stuba (7/1), Luisa Stuba ,Nele Braunger (8), Amelie Mehser, Marie Frankenreiter, Vroni Lahres (2), Shamim Atte

Vorbericht So 26.01.20 | M-KLB-1 | TV Treffelh. 3 – Aalener Sport 2


Spitzenspiel in Böhmenkirch

Tabellarisch ist es das absolute Spitzenspiel! Die Männer 2 der Aalener Sportallianz treffen am Sonntag in der Albsporthalle Böhmenkirch als Tabellenführer der Kreisliga B Staffel 1 auf den Tabellenzweiten TV Treffelhausen 2. Allerdings ist es so, dass mit Jahn Göppingen(10:2) und dem TSV Süßen 2(6:2) zwei Mannschaften deutlich weniger Minuspunkte aber auch deutlich weniger Spiele ausgetragen haben als die Allianz (12:6) und die Gastgeber(11:7). Dennoch geht es in dem Spiel ganz klar darum, wer noch an der Tabellenspitze mit mischen kann und wer vorerst den Anschluss verliert. Bei den Gastgebern fällt auf, dass sie in den letzten drei, allesamt erfolgreichen, Heimspielen ziemlich torhungrig waren 37, 40, 31 Treffer konnten sie bei drei sehr deutlichen Siegen erzielen. Da kommt es der Sportallianz gerade recht, dass die Mannschaft von Gerhard Bleier am vergangenen Wochenende ebenfalls einen Kantersieg (34:20) im Derby landen konnte und so eine Menge Selbstvertrauen tanken konnte. Allerdings muss der Coach von Spiel zu Spiel denken und abwarte, welche Spieler ihm zur Verfügung stehen.

Vorbericht So 26.01.20 | wJC-BK | SG Herb-Bol – Aalener Sport


Nicht leichtsinnig werden

Am kommenden Sonntag spielt die weibliche C-jgd. der Aalener Sportallianz in Bolheim. In der Buchfeldhalle spielen sie gegen die SG Herbr./Bolheim, Anspiel ist um 12.00 Uhr. Die Aalener Sportallianz hat gute Chancen dort weitere 2 Punkte zu holen.

Denn schon im Hinspiel konnte man einen klaren Heimerfolg gegen diesen Gegner erreichen. Voraussetzung ist aber, dass die Mannschaft von Charly Berth nicht leichtsinnig wird und die Konzentration hochhält. Wenn der Angriff wieder ins Rollen kommt wird es für die SG Herbr./Bolheim schwierig dagegen zu halten. Und gegen die Abwehr unserer wC ist im Gegenzug schwer durchzukommen. Wenn diese beiden Erfolgsrezepte von Spielbeginn an voll konzentriert und engagiert angegangen werden wäre alles andere als ein Auswärtserfolg eine Überraschung.