Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 27.09.14 | Herren 2


die Herren 2 der HG

Souveräner Auftaktsieg

Mit einer vor allem in der zweiten Hälfte überzeugenden Leistung hat die zweite Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen den Saisonauftakt erfolgreich gestaltet und die Partie gegen den TV Rechberghausen 2 klar mit 31:24 gewonnen. In der ersten Hälfte war es noch eine enges Spiel, nachdem die HG den Start verschlafen hatte und 0:3 zurücklag, konnte man erst beim 9:8 erstmals in Führung gehen. Da erhöhte man auch auf 11:8, wurde dann wieder nachlässig und die Gäste erzielten vier Treffer am Stück. Bis zur Pause hatten die Jungs von Arend Kreher das wieder hingebogen und nahmen eine 16:14 Führung mit in die Kabinen. Nach dem Wechsel kam die HG dann deutlich wacher aus der Kabine und legte schnell ein 23:16 vor. Die Gäste waren nicht in der konditionellen Verfassung, das Spiel noch zu wenden und so war der Vorsprung zwischendurch sogar auf 30:21 angewachsen. Zweistellig wurde es dann aber doch nicht, auch weil die HG es locker auslaufen ließ.

HG: Sepp Bader; Holger Merz(1), Stefan Bader(2), Johannes Maußner(3), Julian Haas(3), Marcel Silbermann(1), Dennis Bombera(3/1), Zeki Yagiz(1), Daniel Jordan(4), Jens Bernhard(3), Holger Auer(9/1)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der zweiten Herrenmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Werbeanzeigen

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 27.09.14 | mA


die männliche A-Jugend der HG

In der zweiten Hälfte eingebrochen

Nach einer durchaus guten ersten Hälfte ist die männliche A-Jugend der HG in der zweiten Hälfte ihres Saisonauftaktspiels in Herbrechtingen ein wenig eingebrochen, konnte die knappe 7:8 Führung nicht verteidigen und musste sich am Ende klar mit 26:18 der SG Herbrechtingen-Bolheim geschlagen geben. Nachdem die Gastgeber mit dem 4:1 einen guten Start hingelegt hatte, kam die HG besser ins Spiel, glich zunächst zum 4:4 aus und legte dann eine 5:8 Führung vor, von der man noch ein 7:8 in die Pause retten konnte. Nach dem Wechsel musste Gerhard Bleier, der den verhinderten Coach Karl-Heinz Vandrey vertrat, mit ansehen, wie die Gastgeber mehr und mehr das Zepter übernahmen. Sie zogen in der Abwehr die Härte deutlich an und das schmeckte der HG gar nicht. Als dann auch noch Yannick Seeh mit einer Hüftverletzung, ebenfalls nach hartem Einsteigen der SG-Abwehr, verletzt runter musste, kamen die HG-Jungs erst recht ins Hintertreffen. Am Ende fiel die Niederlage gegen einen der Favoriten der Liga doch um einige Treffer zu hoch aus und dennoch muss sich die HG in den nächsten Spielen auch steigern.

HG: Joshua Roth, Jonas Gentner; Lars Graeve(2), Vitus Kaschel(1), Benedikt Markus(1), Leon Bieg(1), David Schwarz(1), Yannik Seeh(3), Steffen Bernhardt(5/2), Paul Schneider, Luka Stützel, Lukas Beyer(3), Patrick Eiberger(1)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der männlichen A-Jugend

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 27.09.14 | wC


die weibliche C-Jugend der HG

knappe Niederlage zum Auftakt

Mit einer knappen 15:16 Heimniederlage gegen die TSG Schnaitheim ist die weibliche C-Jugend der HG in die Saison 2014/15 gestartet. Die Coaches Rene Bärreiter und Matthias Winter mussten auf Simone Bieg und Leonie Bleier verzichten und dennoch legten sie einen furiosen Start hin. Über 3:0 erspielten sich die Mädels eine 7:2 Führung die sie dann aber leider nicht halten konnten. Zumeist eigene Fehler brachten die Gäste wieder ins Spiel, zunächst auf 7:6 heran, ehe man kurz vor der Pausensirene noch das 8:6 nachlegen konnte. In der zweiten Hälfte wurde es dann richtig eng, zum einen weil sich die Mannschaften gegenseitig nichts schenkten, zum anderen weil sowohl die Gäste als auch die HG manchmal fragend nach dem Schiedsrichter schauten und auf dessen Entscheidung warteten. Erstmals gelang den Gästen die Führung beim 11:12, was die HG aber mit dem 13:12 wieder korrigieren konnte und auch beim 15:14 war die HG noch in Führung. Schnaitheim ließ aber nicht locker, schaffte den Ausgleich und dann auch noch, erst zum zweiten Mal im Spiel, eine Führung. Die HG vertändelte den letzten Angriff und Schnaitheim verlies als glücklicher Sieger den Platz.

HG: Tjara Schmidt; Mia Schwager, Dina Yehdego(1), Pauline Mohr, Tina Rieger(1), Nina Ammon(6/1), Carla Bärreiter(1), Katja Ahrend, Paula Mayer(4), Katharina Sturm, Alissa Winter(2)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der weiblichen C-Jugend

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 27.09.14 | wD


die weibliche D-Jugend der HG

Keine Chance in Geislingen

Die weibliche D-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen musste am Samstag beim Auswärtsspiel in Geislingen ziemlich Lehrgeld bezahlen und hatte bei der 24:12 Niederlage nicht den Hauch einer Chance. Zwar erzielten die Mädels von Nikola Müller und Verena Rathgeb das 0:1 und auch noch das 2:2, dann drehten aber die Gastgeber auf und schon beim 10:2 war klar, wer als Sieger den Platz verlassen wird. In die Pause ging es mit einem 14.6 für die Gastgeberinnen und die bauten nach dem Wechsel die Führung auf 22:8 aus. Erst danach ließ man die HG wieder besser ins Spiel kommen und das Ergebnis ein wenig korrigieren.

HG: Anais Bachmann; Lena Stock(8/2), Annika Freihart(2), Djaama Wenig, Marlene Grupp, Sophie Weber(1), Theresa Hofmann, Paula Vogel, Julia Bosnjak(1)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der weiblichen D-Jugend

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 27.09.14 | wA


die weibliche A-Jugend der HG

Bezirksligaauftakt gegen Favoriten TSG Giengen mit Punkteteilung

Mit etwas gemischten Gefühlen fuhr die Mannschaft der weiblichen A-Jugend der Handballgemeinschaft Aalen/Wasseralfingen zum ersten Saisonspiel in der Bezirksliga gegen den TSG Giengen, gegen die man in den Qualifikationsspielen noch knapp unterlegen war. Verstärkt mit den B-Jugendwürttembergligisten K. Bleier und J. Zirbens rechnete sich das Team durchaus eine reale Chance auf einen Sieg aus. Leider hatte man den kurzfristigen Ausfall der Stammtorhüterin L. Lach zu kompensieren, was aber mit dem Einsatz von Hannah Fitzner im Tor gut gelungen ist.

Das Spiel bewegte sich über die ganzen 60 Minuten auf einem hohen athletischen Niveau und keine der Mannschaften konnte sich nennenswert absetzen. Die Heimmannschaft konnte in den ersten Minuten bis zum Stand von 4:3 immer wieder in Führung gehen. Angetrieben durch ihre Spielmacherin B. Lohner konnten immer wieder die einstudierten Spielzüge und Laufwege umgesetzt werden, so dass die HG ab der 17. Minute mit 5:4 erstmals in Führung gehen konnte und diese auch bis zum Spielende nicht mehr abgegeben hat. Da die TSG Giengen aber wie erwartet der starke Gegner war, konnte sich die HG nie mehr als drei Tore absetzen.

Einmal mehr ist die geschlossene Mannschaftsleistung und der absolute Wille zum Sieg aller Spielerinnen positiv zu erwähnen. H. Fitzner war im Tor ein wichtiger Rückhalt, die Rückraumschützinnen B.Lohner (6), K. Bleier (6), K. Braunger (6) und M.Schröder (4) zeigten eine starke Offensivleistung. In der Abwehr organisierte C. Lutz ihr Team und konnte als Kreisläuferin immer wieder Räume für die Rückraumschützinnen schaffen. S. Raab als etatmäßiger Rechtsaußen war sowohl in der Abwehr als auch im Angriff eine wichtige Stütze für das Team, die noch junge J. Zirbens konnte sich sehr schnell in die Mannschaft einfügen. Zum Teil gesundheitlich geschwächt kamen die Spielerinnen D.Mikulic und M.Abele leider nicht ganz zu den erhofften Spielzeiten.

In der 57. Minute nahm die Heimtrainerin bei Stand von 24:21 für die HG eine Auszeit. Bereits zu diesem Zeitpunkt waren die HG-Spielerinnen wegen fehlender Auswechselzeiten sehr erschöpft, doch alle zeigten den absoluten Willen zu gewinnen. Leider konnte in den letzten Minuten die Heimmannschaft durch einen Kraftakt und ihre herausragende Spielerin mit der Nummer 5 (10 Tore) sowie wegen einiger zweifelhaften Entscheidungen des Schiedsrichters noch auf 24:24 ausgleichen. Für das ganze Team war es nach dieser überzeugenden Teamleistung ein verlorener Punkt, ein Sieg wäre aufgrund der Mannschaftsleistung gegen einen diesen starken Gegner an diesem Tag mehr als verdient gewesen.

HG: H.Fitzner, J. Zirpins, K. Bleier (6/1), M.Schröder (4), B.Lohner (6), D.Mikulic, K.Braunger (6), M.Abele, C. Lutz (1), S. Raab (1)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der weiblichen A-Jugend

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 27.09.14 | mC


die männliche C-Jugend der HG

Stark nachgelegt

Dem Auftaktsieg in Geislingen ließ die männliche C-Jugend am Samstag einen deutlichen 30:17 Sieg gegen den TSV Dettingen folgen und ist damit optimal in die neue Saison gestartet. Dettingen war nur mit sieben Feldspielern angereist und so wollte man über das Tempo zum Erfolg kommen. Anfangs klappte dies jedoch nicht, zu große Probleme hatte die HG mit den beiden gefährlichsten Gästeangreifern. Diese hielten ihre Mannschaft im Spiel und beim 5:7 waren sie sogar in Führung. Die Jungs fingen sich jedoch dann und vor allem Philipp Hald erzielte einige Treffer über rechts. Er und Marco Scholz aus der Mitte drehten das Spiel bis zur Pause zu einem beruhigenden 16:11.
In Durchgang zwei zog die HG gleich auf 18:11 weg. Die beiden Hauptakteure des TSV hatte man nun gut im Griff und immer wieder verzeichnete man Ballgewinne in der Abwehr, die man dann verwerten konnte. Die Führung konnte so kontinuierlich ausgebaut werden und letztendlich war es Philipp Hald vorbehalten den Schlusspunkt zum 30:17 zu setzen.

HG: Janek Sauermann; Nils Hägele (6/1), Alexander Wacker, Tobias Bieg (1), Jonas Sedlak (3), Sebastian Stock (1), Marco Scholz (8), Linus Rave (2), Valentin Simon, Philipp Hald (9), Felix Wanner

Spielergebnisse HVWBlogberichte der männlichen C-Jugend

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 27.09.14 | mD2


die weibliche E-Jugend der HGdie männliche  E-Jugend der HG

Doppelspieltag für die E-Jugend

Am Samstag war in der der Talsporthalle der erste 6+1 Spieltag mit sieben Mannschaften angesagt.  Zwei mal 15 Minuten ohne Anspiel garantierten viel Bewegung und Laufarbeit auf den großen Feld. Gegner im ersten Spiel war die Spielgemeinschaft Hofen Hüttlingen. Mit 16:2 hatte unsere gemischte Mannschaft die Sache klar im Griff. Auch gegen die SG Herbrechtingen-Bohlheim war nach dem 17:6 der Jubel groß. Herausragender Torschütze an diesem Spieltag Hannes Schwager mit 16 Treffern.

Team mit Maskottchen Lotta

Es spielten: Valentin Winter, Niklas Ulmer,Jannis Messerschmidt, Lukas Ammon, Tim Bleidistel, Simon Wengert, Nils Braunger, Noah Hiba, Danien Heraudeau, Hannes Schwager, Lea Watzl und Nina Wieland.

HG AA/Wasser 2 – SG Hof/Hütt 3  16:2
SG Herb-Bol 2- HG AA/Wasser 2 6:17

Spielergebnisse HVWBlogberichte der E-Jugend

aktueller Tabellenstand

image