Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 27.11.16 | Herren 1


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Bgeisterung bei der ersten Männermannschaft

Last Second Sieg der HG

Die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen haben ihren Heimnimbus gewahrt und auch das vierte Heimspiel der Saison gewonnen. Allerdings machten es die Jungs von Roland Kraft und Gerhard Bleier ultra spannend, denn erst in letzter Sekunde netzte Jonas Kurz zum finalen 27:26 gegen die TSG Giengen ein. Dabei wäre diese Spannung gar nicht nötig gewesen, denn über lange Strecken hatte die Handballgemeinschaft das Spiel im Griff und nur die letzten Minuten der jeweiligen Halbzeiten ließ man den Gegner ins Spiel kommen. Die Gäste hatten ja einen starken Saisonstart hingelegt, nach 12:2 Punkten am Spieltag zuvor aber eine knappe Heimniederlage hinnehmen müssen, mit 12:4 Punkten aber immer noch vor der HG platziert. Bei den Gastgebern fehlte dagegen unter anderem Abwehrchef Manuel Körber, so dass diesmal Oldie Hajo Bürgermeister die Abwehr organisierte und seine Aufgabe sehr gut löste. Aber auch der Rest der Mannschaft legte von Beginn an eine starke Einstellung an den Tag und sorgte mit einem überragenden Björn Billepp im Tor, dafür dass den Gästen bis zur dreizehnten Minute lediglich zwei Tore gelangen. Schon in dieser Phase hätte sich die HG bei besserer Chancenauswertung weiter absetzen müssen. Fünf Tore waren es beim 10:5 aber doch und die HG schien das Spiel im Griff zu haben, aber unermüdlich kämpfende Gäste und ein paar unglückliche Wurfversuche später waren die Gäste wieder da und zwangen die HG in die Auszeit. Es blieb spannend und ein Siebenmetertreffer von Jonas Kraft brachte dann die knappe 12:10 Halbzeitführung.

die Zuschauer der HG sahen ein spannendes Spiel die Zuschauer der HG sahen ein spannendes Spiel

Nach dem Wechsel kassierte man dann schnell den Anschlusstreffer, ehe Florian Kraft mit einem Doppelschlag, Jonas Kurz in Unterzahl und wieder Florian Kraft mit einem Doppelpack die höchste Führung im Spiel zum 17:11 besorgten. Auch beim 19:13 durch Julian Brender waren es noch sechs Treffer plus, aber die Gäste hatten das Spiel noch nicht verloren gegeben. Unterstützt von technischen Fehlern der HG kamen sie wieder auf 19:16 heran und der Vorsprung schmolz weiter dahin, was eine recht dramatische Schlussphase einleitete. Beim 21:20 waren die Gäste wieder auf einen Treffer dran und es waren noch zehn Minuten zu spielen. Die HG kämpfte ebenfalls um jeden Zentimeter und das 25:23 von Mario Bleier knapp fünf Minuten vor dem Ende brachte wieder einen zwei Tore Vorsprung. Allerdings geriet die HG dann in Unterzahl, Giengen nutzte dies zum erstmaligen Ausgleichgut zwei Minuten vor Spielende. Julian Brender brachte seine Mannschaft mit seinem siebten Treffer wieder nach vorne, einen Fehlpass später nutzte die TSG ihre Chance zum Ausgleich. 37 Sekunden waren da noch auf der Uhr und die HG in Ballbesitz. Aber man schloss viel zu früh ab, nun hatte Giengen die Chance auf den Siegtreffer. Mit einem starken Steal holte sich Mario Bleier aber den Ball zurück, Jonas Kurz startete durch und jagte den Ball Bruchteile vor der Schlusssirene in die Maschen zum vielumjubelten 27:26 Siegtreffer für die HG. Die letzten beiden Spiele in diesem Jahr haben es dann auch noch in sich für die HG. Nächsten Samstag geht es zum Tabellenführer nach Bartenbach, dann kommt das Derby gegen die SG2H.

die HG im Angriff es ist vorbei...

HG: Björn Billepp, Matthias Deiss; Jakob Erath(1), Marcel Rummel, Leon Beig, Dominik Rausch, Florian Kraft(4), Hajo Bürgermeister, Mario Bleier(5/1), Jonas Kraft(5/4), Florian Schröder, Daniel Albrecht, Julian Brender(7), Jonas Kurz(5)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der ersten Herrnmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand der 1.Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 27.11.16 | wC


die weibliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Klarer Heimsieg

Gegen den TV Rechberghausen 2 konnte die HG Aalen/Wasseralfingen einen auch in dieser Höhe verdienten 33:11 Heimsieg verbuchen. Vor allem in der 1. Hälfte zeigten die Mädels zu was sie auch im Angriff in der Lage sind, wenn sie schnell und konzentriert auftreten. So stand es zur Halbzeit auch 19:3 gegen einen total unterlegenen Gegner. Mit dem sicheren Gefühl des Sieges ging man dann auch in die 2. Halbzeit, nur so konnten es sich die beiden Trainer erklären warum die Mannschaft plötzlich von Tempo- auf Standhandball umschalteten und die ersten 10 min dem Gegner ermöglichte 5 Treffer in Folge zu erzielen. Nachdem die Trainer aber die Mannschaft nochmal wachrüttelten fingen die Mädels sich und gaben die verbleibenden 15 min Gas und konnten auch noch einige schöne Tore durch schnelle Konterangriffe erzielen.

HG: Lena Stock (12), Nina Wieland (5) , Tea Jelavic (3), Djamaa Weng , Clara Vogel , Sophie Weber (4),Paula Vogel (2),

Anna Rudolphi, Selina Yehdego, Annika Freihart (4), Tamara Schölzel (3)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der weiblichen C-Jugend

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand der weiblichen C-Jugend  der HG Aalen/Wasseralfingen

Vorbericht So 27.11.16 | Herren BK | HG 1 – TSG Giengen 1


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen 

Schweres Spiel gegen Giengen

Was für eine verrückte Liga, diese Bezirksklasse in dieser Saison 2016/17. Mindestens vier Minuspunkte haben alle Mannschaften bereits auf dem Konto, bis zum sechsten Platz – und das ist die Hälfte der Liga – liegt man nur zwei Minuspunkte auseinander. Jeder kann jeden schlagen, man kann sich auch vor den vermeintlichen Kellerkindern nicht sicher sein und das macht jedes Spiel zu einem enorm wichtigen Spiel. Die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen treffen nun am Sonntag um 17 Uhr in der Karl-Weiland-Halle auf die TSG Giengen, eine Mannschaft die bis zum letzten Wochenende sechs Siege und nur eine Niederlage auf dem Konto hatte und dann prompt gegen Aufsteiger TV Steinheim verlor, der bis dahin nur zwei Siege auf dem Konto hatte. Dabei hatte die TSG bis fünfzehn Minuten vor Schluss klar geführt, musste aber in der Endphase die Punkt in eigener Halle doch noch hergeben. Sicher ein schwarzer Tag für die TSG, aber den wird sie sich nicht zweimal hintereinander erlauben und zudem hat die HG in den letzten Jahren nicht gerade die besten Erfahrungen mit den Gästen gemacht. Allerdings hat die HG in dieser Saison alle drei Heimspiele gewinnen können und geht schon mit Selbstvertrauen in die Partie. Man weiß, dass man spielerisch sicher zu den besseren Mannschaften in der Liga zählt, allerdings hängt viel an der Abwehrleistung die man auf die Platte bringen kann. Im letzten Heimspiel gegen Altenstadt stand die Abwehr gut und auch die Torhüter waren ein großer Rückhalt – nur in diesem Verbund kann man was reissen.

Vorbericht Sa 27.11.16 | wC BK | HG – TV Rechberghausen 2


die weibliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Heimspiel gegen den TV Rechberghausen 2

Am Sonntag den 27.11. bestreitet die weibliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen um 15.15 in der Karl-Weiland-Halle in Aalen Ihr letztes Heimspiel in diesem Jahr gegen den TV Rechberghausen 2. Nach dem klaren Hinspielerfolg gegen dieses Team gilt die HG als klarer Favorit und alles andere als ein Heimsieg wäre eine Überraschung. Aber auch für dieses Spiel gilt für die Heimmannschaft konzentriert und mit Laufbereitschaft zu agieren und die beiden Trainer haben die Mannschaft davor gewarnt den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen und zu unterschätzen. Vor den beiden schweren Auswärtsaufgaben die noch auf die Mannschaft zukommen, hoffen die Trainer zudem das die Mädels der HG Ihr Angriffsspiel weiter verbessern und die Trainingsinhalte endlich auch mal im Spiel umsetzen.