Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 28.03.15 | Herren 1


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Schwache Leistung in Giengen

Die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen haben mit einer 24:19 Niederlage beim Aufsteiger TSG Giengen und einer schwachen Leistung einen Rückschlag im Kampf um die Aufstiegsplätze in der Bezirksklasse hinnehmen müssen. Die Jungs von Gerhard Bleier, der die Mannschaft alleine coachen musste, waren nicht in Bestbesetzung angetreten, Jonas Gentner und Julian Brender fehlten verletzt, zusätzlich stand Jakob Erath nicht zur Verfügung und Spielmacher Mario Bleier war die ganze Woche krankheitsbedingt gehandicapt. Beide Mannschaften geizten am Anfang mit Tore, was auch am starken Matze Deiss im Gehäuse der HG lag, so hatten nach über sieben Minuten die Gastgeber erst zweimal getroffen, aber auch die HG hatte durch zwei ihrer besten an diesem Abend, Hajo Bürgermeister und Florian Kraft auch erst zweimal genetzt. Die Chancenauswertung sollte über das gesamte Spiel das große Problem der Handballgemeinschaft sein, die sich im Angriff unheimlich schwer tat und keinen Druck auf die Giengener Abwehr ausüben konnte. Bis zur zwanzigsten galt das aber auch für den Aufsteiger aus Giengen, die aber dann besser ins Spiel kamen und bis zur Pause einen 11:6 Vorsprung erzielen konnten. Auch den ersten Treffer nach dem Wechsel erzielte Giengen und die Felle schienen der HG schon zu diesem frühen Zeitpunkt davon zu schwimmen. Aber die kämpferische Einstellung war schon vorhanden und als Hajo Bürgermeister zum 16:14 traf, war noch eine Viertelstunde zu spielen, eigentlich genügend Zeit, das Spiel zu drehen. Auch beim 17:15 fünf Minuten später wäre noch alles möglich gewesen, aber in den folgenden Minuten vergab die HG beste Chancen, vernachlässigte dabei die Rückwärtsbewegung und Giengen baute den Vorsprung durch leichte Tore auf 20:15 aus. Nun waren nur noch fünf Minuten zu spielen und auch wenn nun beide Mannschaften mit offenem Visier spielten, gelang es der HG nicht, den Rückstand zu verkürzen. Nach der Osterpause stehen für die HG noch drei Spiele an und das Gute daran ist, mit drei Siegen kann sie sich aus eigener Kraft noch auf den zweiten Tabellenplatz verbessern.

HG: Matthias Deiss; Joshua Roth; Lars Graeve, Marcel Rummel, Leon Bieg, Dominik Rausch(1), Nils Graeve, Florian Kraft(6/1), Hajo Bürgermeister(4), Manuel Körber(1), Mario Bleier(2/1), Bogdan Marin(3), Florian Schröder

Spielergebnisse HVWBlogberichte der ersten Herrnmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 28.03.15 | Damen


Keine Bonuspunkte für die HG

Die Hoffnungen der HG Aalen/Wasseralfingen beim Tabellensechsten der Damen-Bezirksliga FSG Donzdorf/Geislingen 2 ein oder zwei Bonuspunkte zu entführen, haben sich nicht erfüllt. Die Mädels von Hajo Bürgermeister und Manuel Körber haben einfach zu viele Chancen vergeben und dadurch mit 24:20 verloren. Die Coaches mussten neben den verletzten Franziska Auer und Patricia Ilg auch auf Verena Rathgeb und Laura Kuhar verzichten und dennoch hatte man sich ein wenig mehr ausgerechnet. Allerdings erwischten die Gastgeberinnen den besseren Start führten schnell mit 3:0 und erst nach mehr als fünf Minuten konnte Jan Dabitsch den ersten Treffer für die HG setzen. Allerdings pendelte sich der Rückstand bei drei Toren ein und als dieser sich auf fünf Treffer nach zwölf Minuten erhöhte legte die HG die grüne Karte zur Auszeit. Zunächst allerdings ohne Erfolg, denn die FSG legte zunächst nochmal zwei Treffer nach. Die letzten Minuten vor der Pause gehörten dann aber der HG, die den Rückstand wieder auf 15:12 verkürzen konnte. Acht Minuten nach Wiederanpfiff führte dann die BWOL-Reserve der FSG wieder mit 18:13, aber die Moral der HG ist in Takt, Sarah Vandrey, Maike Seyfried und Jana Dabitsch brachten die HG wieder auf 18:16 ran und auch beim 21:19 zwei Minuten vor Spielende konnte man die vage Hoffnung auf wenigstens einen wichtigen Punkt hegen. Leider hatte dann aber die FSG das bessere Finish und erhöhten letztendlich noch zum 24:20 Endstand. Der HG bleiben nun noch zwei weitere Auswärtsspiele in Winzingen und in Bargau um den einen oder anderen wichtigen Punkt zu sammeln.

HG: Janine McDonald; Ulrike Heraudeau(1), Nicole Herderich(3/1), Maike Seyfried(5), Jana Dabitsch(2), Katrin Bürgermeister, Stephanie Heeg, Mara Schröder(1), Carina Lutz, Nadine Eberhardt(1), Sarah Vandrey(7/2)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der Damenmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 28.03.15 | Herren 3


die dritte Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Fast gepunktet

Die Männer 3 der HG Aalen/Wasseralfingen haben bis zur letzten Sekunde am Punktgewinn bei der TSG Giengen 2 geschnuppert, den entscheidenden Siebenmeter aber nicht verwandeln können und so mit 20:19 verloren. In einer ganz schmalen Besetzung musste man in Giengen antreten und da sollte sich im Laufe des Spieles noch als großer Nachteil herausstellen. Den klar besseren Start erwischten die Gastgeber, die schnell mit 5:1 führten, ehe die HG auch nach einer Abwehrumstellung besser ins Spiel kam bis zur Pause aber immer noch mit 14:9 zurücklag. Nach der Pause wurde es bei der HG wesentlich besser, man konnte zum 15:14 verkürzen ehe es personell langsam eng wurde. Erst verletzte sich Julian Oltersdorf und konnte nicht mehr eingesetzt werden, dann musste Daniel Albrecht mit der dritten Zeitstrafe runter. Als dann auch Sebastian Bauer auf Grund von Krämpfen runter musste, musste Coach Roland Kraft selber aufs Spielfeld. Zunächst mit Erfolg und einem Treffer dann allerdings konnte er mal wieder seine Klappe nicht halten und gesellte sich zu Daniel auf die Tribüne. Dass die Jungs trotzdem wirklich alles gaben, zeigte „Pille“ Märkle der bis zur Erschöpfung kämpfte. Belohnt wurde der Kampf mit einem Siebenmeter in der Schlusssekunde und damit der Chance zum Ausgleich. Leider scheiterte die HG und musste eine etwas unverdiente Niederlage hinnehmen.

HG: Alexander Balle; Lukas Lehnert(3), Leon Bieg(3), Daniele Sergi(1), Julian Oltersdorf(2), Lars Graeve, Sebastian Bauer(3), Daniel Albrecht(3/1), Pascal Märkle(2), Roland Kraft(1)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der dritten Herrnmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Vorbericht Sa 28.03.15 | Herren BK | TSG Giengen 1 – HG 1


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen 

Der Aufsteiger ist zu Hause gefährlich

Vier Spiele sind in der Männer Bezirksklasse noch zu absolvieren und der Kampf um die beiden Aufstiegsplätze ist in vollem Gange. Einen davon hat Tabellenführer SG Hofen/Hüttlingen 2 fast schon gebucht, aber da steht das Fragezeichen im Raum, ob deren erste Mannschaft aufsteigt, wenn nicht bleibt auch der Zweiten der Aufstieg verwehrt. Theoretisch geht es also um einen oder vielleicht auch zwei Plätze hinter dem Primus und da ist die Tabellensituation absolut eng. Der TV Bargau und die HG Aalen/Wasseralfingen haben 14 Minuspunkte die Göppinger Vereine Jahn und TS 15. Viele spielen noch gegeneinander, so an diesem Wochenende Bargau und TS Göppingen, wogegen die HG beim Aufsteiger TSG Giengen antreten muss. Die haben zu Hause fünf der letzten sechs Begegnungen gewonnen und dabei neben TS Göppingen auch Tabellenführer Hofen/Hüttlingen geschlagen. Ein also durchaus ernst zu nehmender Gegner auf den die Mannschaft von Roland Kraft und Gerhard Bleier am Samstag um 20 Uhr in der Schwagehalle trifft. Im Hinspiel erreichte die HG in einem kuriosen Spiel, in dem durch rote Karte und Verletzungen gleich vier Spieler während des Spiels ausfielen, erkämpfte sich die HG ein 25:25 Unentschieden und auch am Samstag kann man nicht in Bestbesetzung antreten. Julian Brender fällt nach seiner gegen Steinheim erlittenen Verletzung aus und auch Jakob Erath steht nicht zur Verfügung, zudem lagen einige Spieler während der Woche krank im Bett und auch Goalie Jonas Gentners Einsatz ist mehr als ungewiss.. Alles andere als gute Voraussetzungen im Kampf um die vorderen Tabellenplätze, aber die HG hat in dieser Saison schon einige Male bewiesen, dass man über Alternativen verfügt und kämpferisch über sich hinaus wachsen kann.

Vorbericht Sa 28.03.15 | Damen BL | FSG Donzdorf/Geislingen 2 – HG


Bonuspunkte sollen her

Die Tabellenlage für die Damen der Handballgemeinschaft Aalen/Wasseralfingen bleibt prekär, mit nur sieben Punkten liegt man auf dem neunten und damit Vorletzten Platz der Bezirksliga. Am Samstag bestritten die Mädels von Hajo Bürgermeister und Manuel Körber ihr letztes Heimspiel und müssen nun noch dreimal auswärts antreten. Den Anfang machen sie am Samstag um 16 Uhr in der Donzdorfer lautertalhalle bei der Reserve des BWOL-Ligisten FSG Donzdorf/Geislingen. Die steht mit 12:18 Punkten auf dem aktuell sechsten Tabellenplatz und hat von den letzten fünf Spielen vier verloren. Das hat aber nur begrenzten Aussagewert, denn sie mussten fast ausnahmslos gegen Spitzenmannschaften der Bezirksliga antreten und vor allem bei der knappen 20:21 Niederlage gegen den Tabellenzweiten Oberkochen/Königsbronn verkauften sich die Gastgeberinnen ganz hervorragend. Bei der Handballgemeinschaft fällt auf jeden Fall Kreisläuferin Patricia Ilg mit einer Schulterverletzung aus, aber auch andere Spielerinnen waren unter der Woche etwas angeschlagen. Den Kopf wird man auf jeden Fall noch nicht hängen lassen, jeder einzelne Punkt wird weiterhelfen und vielleicht sind die Gastgeberinnen ja momentan so angeschlagen, dass sie auf Augenhöhe spielen.

Vorbericht Sa 28.03.15 | Herren KLB | TSG Giengen 2 – HG 3


die dritte Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Wundertüte Giengen

Vorletztes Saisonspiel für die Herren 3 der HG Aalen/Wasseralfingen. Am Samstag trifft man nach längerer Pause um 18 Uhr in der Schwagehalle auf die TSG Giengen 2. Beide Mannschaften tummeln sich eher in der hinteren Tabellenhälfte, doch während die HG zuletzt gegen die Spitzenmannschaften Brenz und Hofen/Hüttlingen klar verloren hat, musste die TSG auch gegen Heidenheim und Dettingen als zweiter Sieger den Platz verlassen. Beide Teams agieren mit öfters wechselnder Besetzung und so ist eine Prognose ziemlich schwierig. Im Hinspiel konnte die TSG mit 19:24 gewinnen, aber natürlich will die HG im Rückspiel den Spieß umdrehen.