Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 28.11.15 | Jungsenioren


die Jungseniorenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Mit Rumpftruppe sehr gut verkauft

Sechs Feldspieler und zwei Torwarte. In dieser Besetzung fuhr die AH zum Auswärtsspiel nach Schwäbisch Gmünd um dort gegen den TSB Gmünd anzutreten. Die Gastgeber waren in Bestbesetzung aufgelaufen, aber es entwickelte sich ein sehr schönes AH-Spiel ohne irgendwelche schweren Fouls, die Gmünder ließen die HG mitspielen und so gab es für AH Verhältnisse ein recht hohes Ergebnis. Bis zum 5:5 konnte die HG dann das Spiel sogar ausgeglichen gestalten, zur Pause lag man auch nur 19:15 zurück. Wenn man bedenkt, dass bei den Gastgebern Simon Frey kurz nach der Halbzeit sich mit der ersten Mannschaft (4.Liga) warm machte und bis dahin schon neun Treffer erzielt hatte, kann man sehen, dass Gmünd schon eine starke Mannschaft hatte. Bei der HG musste dagegen „Pille“ Billepp in der zweiten Hälfte am Kreis aushelfen und dennoch ist die Leistung der Mannschaft, die im Prinzip durchspielen musste, aller Ehren wert. Und vor allem diejenigen, die da waren hatten in einem absolut fairen Spiel einen riesen Spaß!

HG: Sepp Bader, Björn Billepp; Angelo Scifo(2), Stefan Bader(3), Markus Nau(4), Claus Maier(4), Roland Kraft(9/2), Hajo Bürgermeister(7)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der Jungsenioren

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 28.11.15 | wB


die weibliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Beim Tabellenführer ohne Chance

Nichts zu holen gab es für die weibliche B-Jugend am Samstagabend in der EWS-Arena gegen den Tabellenführer Frisch auf Göppingen. Nach anfänglichem Abtasten wurde schnell klar, dass die HG-Mädels dem schnellen Angriffspiel und der robusten Abwehrarbeit des Gegners nichts Entscheidendes entgegensetzen konnten, um etwas Zählbares mitzunehmen. Die Begegnung war daher im Prinzip nach 15 Minuten und einem Zwischenstand von 12:3 entschieden. Bis zur Pause blieb der Abstand in etwa konstant und so wurden bei 14:4 die Seiten gewechselt. Erfreulich war, dass die Göppingerinnen in der zweiten Spielhälfte nicht weiter davon ziehen konnten. Im Angriff lief es jetzt besser und die HG-Mädels konnten einige gelungene Angriffsaktionen erfolgreich abschließen. Auch die Abwehr wirkte stabiler und Torhüterin Simge Aziret konnte sich einige Male auszeichnen, insbesondere konnte sie drei 7-Meter-Strafwürfe entschärfen. 26:12 war schließlich der Endstand. Die Niederlage ist sicherlich kein Beinbruch, zumal der Einsatz und Kampfgeist absolut in Ordnung waren. Jetzt heißt es kurz durchschütteln und nächste Woche in Ober-/Unterhausen wieder alles geben.

HG: Simge Aziret; Tjara Schmidt; Katharina Nuding, Alissa Winter(1), Dina Yehdego, Annette Landgraf, Henriette Wiese(1), Tina Rieger(1), Leonie Bleier, Nina Ammon(1), Carla Bärreiter, Simone Bieg(7/3), Katharina Sturm, Paula Mayer(1)

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der weiblichen B-Jugend

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Vorbericht Sa 28.11.15 | AH | TSB Schwäbisch Gmünd – HG


die Jungseniorenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen 

Am Samstag in Gmünd

Zweites Auswärtsspiel für die AH, altes Thema. Auch am Samstag wird es personell wieder mehr als eng werden und nachdem die sportlichen Aussichten gegen die mit erfahrenen und ehemals hochklassigen Spielern besetzte Gmünder Mannschaft schon eh nicht rosig sind, wird man schauen müssen, dass man das Spiel um 17.30 Uhr in der großen Sporthalle in Gmünd halbwegs über die Bühne bringt. Schließlich bestreitet man das Vorspiel zur BWOL-Partie der Gmünder Ersten.

Vorbericht Sa 28.11.15 | wA WL | JSG Neckar-Kocher – HG


die weibliche A-Jugend der HG

Gastgeber mit starkem Angriff

Zum vierten Auswärtsspiel in dieser Saison in der Württembergliga müssen die A-Jugend Mädels der HG Aalen/Wasseralfingen am Samstag nach Neckarsulm reisen. Sie trifft dort in der Pichterichhalle um 18 Uhr auf die JSG Neckar-Kocher, eine Spielgemeinschaft der Vereine Neckarsulmer Sportunion, SpVgg Oedhei und TSV Degmarn. Die Damen aus Neckarsulm sind zurzeit souveräner Tabellenführer der zweiten Bundesliga und auf dem Sprung ins Oberhaus, entsprechend groß wird die Nachwuchsarbeit geschrieben. Allerdings läuft es für die Gastgeber nicht ganz rund in dieser Saison, mit 4:12 Punkten belegen sie lediglich Platz acht in der Tabelle. Dabei liegt es dort wohl eher an der Abwehrleistung, denn der Angriff ist der drittbeste der Liga. Darauf wird die Handballgemeinschaft achten müssen, zumal die Mädels von Adi Bleier in dieser Saison auswärts noch ohne Punkterfolg sind. Deshalb möchte man endlich die Leistung aus den Heimspielen, wo vier von fünf gewonnen wurden, auch mal in die fremde Halle transportieren. Es scheint als wäre der Kader am Wochenende endlich auch mal wieder komplett und deshalb startet man den neuen Anlauf durchaus optimistisch.

Vorbericht Sa 28.11.15 | wB WL | Frisch-Auf Göppingen – HG


die weibliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

zum Bundesliganachwuchs

Zwei Siege in Folge haben das Selbstvertrauen der B-Jugend-Mädels der HG Aalen/Wasseralfingen gestärkt. Mit den Erfolgen in Pfullingen und zu Hause gegen H2Ku Herrenberg geht man erhobenen Hauptes in das Bezirksduell mit dem Bundesliganachwuchs von Frisch-Auf Göppingen. Dort wollt man vor der Saison eigentlich die Qualifikation zur BWOL schaffen um auch um die deutsche Meisterschaft mitspielen zu können, dieses Vorhaben scheiterte, aber in der Württembergliga, der zweithöchsten Liga für diese Altersklasse, macht der Frisch-Auf Nachwuchs bisher eine gute Figur. Lediglich gegen den SSV Dornbirn/Schoren wurde ein Punkt abgegeben alle anderen Partien gewonnen. Es wird also keine leichte Aufgabe für die Mädels von Rene Bärreiter und Lothar Bieg am Samstag um 18 Uhr in der großen EWS Arena in Göppingen, aber die Erwartungen sind auch nicht besonders hoch. Die Handballgemeinschaft kann dort nur Bonuspunkte sammeln, denn alles andere als ein Sieg des haushohen Favoriten wäre schon eine große Überraschung.