Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 29.02.20 | Herren 1


Sieg beim Tabellenletzten

Souveräner Sieg in Gmünd Mit einem souveränen 22:28 Erfolg bei der Reserve des BWOL-Ligisten TSB Schwäbisch Gmünd haben die Männer der Aalener Sportallianz weitere Punkte auf dem Habenkonto gutgeschrieben und die Gastgeber in der Tabelle nun hinter sich gelassen. Beide Mannschaften mussten stark ersatzgeschwächt antreten, auf Seiten der Sportallianz fehlte mit Jonas Kraft, Johannes Maußner, Mario Bleier und Jakob Erath praktisch eine ganze Rückraumreihe, so dass die Coaches Hajo Bürgermeister und Edwin Stäbler zum Experimentieren gezwungen waren. Sie schickten Alex Karastergios auf die Mitte und er machte sowohl im Angriff, wie auch in der Abwehr ein ganz hervorragendes Spiel. Auch bei den Gastgebern fehlten einige Stammkräfte, aber die Allianz steckte dies deutlicher besser weg und legte sich schnell ein beruhigendes 2:6 Polster vor, so dass die Gastgeber früh in eine Auszeit gezwungen wurden. Die hatte sicher nicht den gewünschten Erfolg, denn gestützt auf eine sehr gute Torhüterleistung von Kapitän Björn Billepp, baute die Allianz ihren Vorsprung Tor um Tor aus, wobei sich neben dem guten Jules Brender auch die Youngster Sebastian Stock und Nils Echsler in die Torschützenliste eintragen konnten. Das 7:16 durch Daniel Albrecht war der Halbzeitstand und die Sportallianz hatte eigentlich das Spiel im Griff. Zu Beginn des zweiten Abschnitts schickten die Coaches eine 4:2 Formation aufs Feld mit den Youngstern im Rückraum und es dauerte eine ganze Zeit bis sich die Formation so richtig fand. Über acht Minuten brauchte man für den ersten Treffer, aber die immer noch stabile Abwehr gestattet den Gastgeber in dieser Zeit auch nur drei Treffer so dass keine Gefahr für die Führung bestand. Die Führung der Allianz pendelte in der zweiten Halbzeit, die allerdings wesentlich schwächer war als die erste, immer zwischen fünf und sieben Tore, die Jungs hatten das Spiel absolut im Griff und so stand auch am Ende ein völlig ungefährdeter Erfolg. Für die Sportallianz geht es erst in drei Wochen gegen den TSV Süßen weiter, eine Zeit die man sehr gut brauchen kann um die vielen Blessuren besser auszukurieren. ASA: Björn Billepp, Joshua Roth; Nils Echsler(2), Leon Bieg(3), Dominik Rausch, Daniel Jordan, Florian Kraft(7/4), Manuel Körber, Sebastian Stock(3), Daniel Albrecht(4), Julian Brender(5), Alex Karastergios(4)

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 29.02.20 | Damen 2


Unentschieden gegen die Landesligareserve

Die Frauen 2 der Sportallianz haben sich am Samstag in einem spannenden Spiel ein 22:22 unentschieden bei der Landesligareserve der SG Herbrechtingen-Bolheim erkämpft und bleiben damit im Kampf um den zweiten Tabellenplatz. Die Gastgeberinnen erwischten den klar besseren Start, gingen zuerst 3:0, dann 5:2 in Führung, so dass Corinna Beyrle, die die Mannschaft in Vertretung von Hajo Bürgermeister (die Herren spielten parallel in Gmünd) coachte, schon früh die grüne Karte legen musste. Langsam kamen die Mädels danach auch in Schwung waren beim 8:7 wieder dran, so dass nun die Gastgeber eine Auszeit nahmen. Die hatte mit zwei Treffern in Folge auch Erfolg, dann aber war die Allianz wieder am Drücker und holte sich zur Pause eine 11:12 Führung. Die konnte man nach dem Wechsel auf 13:15 ausbauen, aber die folgenden sieben Minuten war man dann völlig von der Rolle, die Gastgeber drehten das Spiel zum 17:15 und trotz einer Auszeit erhöhten sie auf 20:15. Da schienen die Felle davon zu schwimmen, aber Jana Zirpins und Jule Miltner brachten die gut kämpfenden Allianz-Mädels wieder auf 20:18 heran und auch beim 22:20 knapp drei Minuten vor Spielende hatten sie noch nicht aufgegeben. Nadine Eberhardt mit dem 22:21 und Jule Miltner mit einem Treffer in letzter Sekunde sicherten dann doch noch ein verdientes Unentscheiden.

ASA: Kathrin Bürgermeister, Nicole Herderich; Carina Lutz(1), Nadine Eberhardt(2), Patricia Ilg, Jana Zirpins(8), Mia Schwager(2), Jule Miltner(9/5), Lorena Lenz, Paula Mayer, Franziska Auer

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 29.02.20 | mC1


Niederlage in Geislingen

Ferien, Krankheit, Urlaub – auch deswegen standen Sebastian Stock am Samstag nur 6 Spieler zur Verfügung und somit war man im letzten Saisonspiel bei der TG Geislingen ohne Chance. Dennoch sind die 18 erzielten Treffer bei der 41:18 Niederlage aller Ehren wert. Im Grunde genommen aber ist man froh, dass diese „Seuchensaison“ nun vorbei ist und man sich auf die neue Saison vorbereiten kann.

ASA: Benedikt Röck; Niklas Ulmer(3), Jannis Messerschmidt(1), Lars Wanner(2), Kolja Kugler(2), Simon Deuber(10/1)

Vorbericht Sa 29.02.20 | M-BK | TSB Schw.Gmünd 2 – Aalener Sport


Bei der Oberligareserve

Nach vierwöchiger Pause greifen die Handballer der Aalener Sportallianz mal wieder zum Ball und treffen am Samstag um 17.30 Uhr in der Gmünder Sporthalle auf die BWOL-Reserve des TSB Schwäbisch Gmünd. Die Jungs von Hajo Bürgermeister und Edwin Stäbler haben da in Rechberghausen beide Punkte holen können und zwischen durch zwei Punkte am grünen Tisch abgeholt, da Lauterstein 3 keine Mannschaft stellen konnte. Mit diesen vier Punkten hat man sich inzwischen mit 15:17 Punkten auf dem achten Platz festgesetzt, mit drei Punkten Rückstand auf Platz vier, aber auch nur sechs Punkten Vorsprung auf Platz elf. Die Gastgeber sind mit 16:16 Punkten einen Platz vor der Allianz postiert und haben nach zuvor drei Siegen am Stück, zuletzt drei Niederlagen am Stück kassiert. Diesen Negativlauf wollen sie natürlich durchbrechen, aber da die A-Jugend direkt davor das Spitzenspiel in der Württembergliga gegen Bietigheim spielt, wird es von den Jungspunden wenig Hilfe geben. Deshalb werden die Allianz Jungs ein besonderes Augenmerk auf die „älteren“ Herren der Gmünder legen müssen. Da wäre zum Beispiel Daniel Mucha auf Platz sechs der Liga-Torjägerliste, oder die langjährigen Spieler der ersten Mannschaft Simon Frey und Benjamin Göth. Im Hinspiel hat das ganz gut funktioniert, da konnte die Allianz mit 28:20 gewinnen. Aber wie damals der TSB, so geht die Allianz nicht in optimaler Besetzung ins Spiel. Spielmacher Jonas Kraft fällt für den Rest der Saison aus, Johannes Maußner wird auf jeden Fall auch fehlen. Mit Mario Bleier und Jakob Rossaro sind weitere Rückraumspieler angeschlagen und so werden die Coaches wohl oder übel experimentieren müssen.

Vorbericht Sa 29.02.20 | F-KL-1 | SG Herb-Bol 2 – Aalener Sport 2


Gegen die Landesligareserve

Keine leichte Aufgabe für die Frauen 2 der Sportallianz, die am Samstag um 17.30 Uhr bei der Landesligareserve der SG Herbrechtingen-Bolheim in der neuen Bibrishalle in Herbrechtingen antreten werden. Im Hinspiel musste die Allianz eine 21:24 Niederlage hinnehmen und die Aufgabe im Rückspiel wird sicher nicht leichter. In ihren vier bisherigen Heimspielen hat die SHB 7:1 Punkte geholt und auch gegen den Tabellenführer Bargau/Bettringen beim 32:32 nicht verloren. Auswärts haben sie zwar zuletzt zweimal verloren, aber zu Hause werden sie ein anderes Gesicht zeigen. Die Frauen 1 der Allianz sind an diesem Wochenende spielfrei, so dass sicher die eine oder andere U21 Spielerin eingesetzt werden kann, dennoch ist das Ergebnis völlig offen.

Vorbericht Sa 29.02.20 | mJC-BL | TG Geislingen – Aalener Sport


Letztes Saisonspiel

Das letzte Saisonspiel für die männliche C-Jugend der Sportallianz führt sie am Sonntag um 11 Uhr in die Michelberghalle nach Geislingen, dort trifft sie auf den Tabellendritten TG Geislingen. An Das Hinspiel hat die Allianz keine guten Erinnerungen, kam man beim 19:37 doch deutlich unter die Räder. Die Jungs von Jana Zirpins und Basti Stock werden froh sein, dass diese Seuchensaison vorbei ist, denn man musste feststellen, dass die Bezirksliga doch sehr hohe Anforderungen stellt. Dennoch wird man natürlich versuchen zum Saisonabschluss sich noch einmal von der beten Seite zu zeigen.