Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 29.09.19 | mA


Zweiter Sieg

Die männliche A-Jugend der Aalener Sportallianz hat im zweiten Spiel auch den zweiten Sieg eingefahren, die Jungs von Roland Kraft und Marco Scheffel gewannen am Sonntag bei der JSG Brenztal 2 mit 27:33 relativ deutlich. Es war ein Spiel mit deutlich unterschiedlichen Phasen, so kam die Sportallianz nur schwer ins Spiel, konnte das 1:0 zwar noch ausgleichen, vergab dann aber viele Möglichkeiten und sah sich einem 5:1 Rückstand gegenüber. Erst als in der Abwehr mit der nötigen Konsequenz gearbeitet wurde und vorne konzentrierter abgeschlossen wurde, kam man besser zurecht und glich beim 7:7 erstmals aus. Einige Nachlässigkeiten später führten die Gastgeber wieder 10:7 und es dauerte weitere fünf Minuten als die Allianz beim 11:12 durch Philip Hald erstmals in Führung ging. Bis zur Pause gelang es dann einen 14:18 Vorsprung zu erzielen, wobei es auch ein Treffer mehr hätte sein können, denn es gab Diskussionen ob der letzte Ball von Linus Schneider vor oder nach Ablauf der dreißig Minuten die Torlinie überschritten hat. Nach dem Wechsel folgte die beste Phase der Sportallianz Jungs als man das Ergebnis innerhalb von gut zehn Minuten auf 18:31 und damit auch die Weichen auf Sieg stellte. Doch das schien den Jungs auch wiederum nicht gut getan zu haben, denn in den folgenden gut achtzehn Minuten wurden lediglich zwei weitere Treffer erzielt und es war auch Torhüter Nils Hägele zu verdanken, dass die Gastgeber daraus kein Kapital schlagen konnten. Am kommenden Wochenende geht es dann mit einer Doppelschicht gegen die JSG Rosenstein (Donnerstag) und Herbrechtingen-Bolheim (Sonntag) weiter.

ASA: Nils Hägele; Alexander Wacker(4), Levent Bingöl, Hannes Schwager(1), Ole Weiss(1), Adrien Heraudeau(3), Luca von der Ahe(5), Luis Schneider(7), Philipp Hald(11/2), Dennis Pietsch, Damien Heraudeau(1), Patrick Flögl

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 28.09.19 | mB


Sieg in Giengen

Trotz eines Festivals der vergebenen Chancen konnte die männliche B-Jugend der Aalener Sportallianz am Sonntag ihr erstes Saisonspiel bei der JSG Brenztal mit einem 20:22 Auswärtssieg erfolgreich gestalten. Viele Ausfälle hatten Coach Florian Kraft schon vor dem Spiel die Sorgenfalten ins  Gesicht getrieben, so konnte er nur zwei Auswechselspieler aufbieten. Nach zögerlichem Beginn kamen seine Jungs nach dem 3:3 aber dennoch ganz gut ins Spiel, hatten mit Niko Bleidistel einen starken Rückhalt im Tor und mit dem dreizehnfachen Torschützen Ole Weiss den treffsichersten Akteur des Spieles. Aber nach dem 4:11 schlich sich deutlich der Schlendrian ein, die Chancenauswertung war schlichtweg eine Katastrophe und mit einem 8:13 ging es in die Kabinen. Die Jungs hatten aber auch nach dem Wechsel ihr Visier überhaupt nicht eingestellt, völlig frei wurde am Tor vorbeigeworfen und der Torhüter der Gastgeber muss am Montag auf Grund vieler blauer Flecken wohl erstmal in Behandlung. Zu Gute kam der Sportallianz allerdings, dass die Gastgeber unglaublich viele technische Fehler produzierten, welche die Allianz immer wieder in Ballbesitz brachte und so der Schaden in Grenzen blieb. Am Ende reichte es zu einem knappen Auswärtssieg, den man sich aber wahrlich auch leichter hätte machen können.

ASA: Niko Bleidistel; Ole Weiss(13/2), Simon Deuber(3), Moritz Kress, Tim Bleidistel, Dennis Pietsch(3/1), Damien Heraudeau(2), Hannes Schwager, Michael Spanuth(1)

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 29.09.19 | wD


Voller Motivation zum 2. Saisonspiel

Am Sonntag, den 29.09., reiste die weibliche D-Jugend der Aalener Sportallianz gemeinsam mit ihren Trainerinnen Mia Schwager und Tina Rieger zum Auswärtsspiel nach Herbrechtingen/Bohlheim. Mit wenig angereisten Spielerinnen war die Motivation trotzdem gut erhalten, welche sich auch im Spiel gezeigt hat. Die Abwehr unserer Mädels stand das ganze Spiel über sehr gut, was ihnen viel Selbstbewusstsein gegeben hat. Im Angriff hatten wir viele Torchancen, doch das Glück stand

nicht auf unserer Seite.  So endete das Spiel mit einer 12:2 Niederlage.  Doch ein Ziel haben wir erreicht- mehr Tore zu schießen als im ersten Spiel 🙂 Nun bleiben wir dran, gehen noch genauer ins Detail unserer Abwehr und bauen unsere

Fähigkeiten im Angriff noch mehr aus. So kann dem ersten Sieg am ersten Heimspiel, natürlich mit viel Unterstützung, nichts mehr im Weg stehen!

ASA: Hannah Gräßer(1), Ida Weiß, Vanessa Lutz, Salome Siegel, Imma Rieber(1), Marie Walcher, Ida Bieling, Theresa Ziegler

Vorbericht So 29.9.19 | mA-BK | JSG Brenztal 2 – Aalener Sportallianz


Was war der Sieg wert?

Die Saison ist noch kein zwei Wochen alt und schon hat das Verletzungspech bei der männlichen A-Jugend zugeschlagen. Im Training unter  der Woche erwischte es mit Linus Rave und Leo Domhan gleich zwei Spieler, die in den nächsten Wochen ausfallen werden und so reduziert sich der Kader für das Auswärtsspiel am Sonntag um 17 Uhr in der Giengener Schwagehalle gegen die JSG Brenztal 2 gleich mal wieder. So wird sich auch zeigen, was der 18:31 Auswärtssieg in Göppingen für die Jungs von Roland Kraft und Marco Scheffel  wert war, denn realistisch gesehen war die JSG nicht unbedingt ein Top-Gegner. Aber durch den Sieg hat man schon mal mehr Punkte auf der Habenseite als der Gegner, die nach zwei Saisonspielen 1:3 Punkte aufweisen. Dem Unentschieden im Heimspiel gegen die JSG Rosenstein folgte eine klare 22:13 Niederlage gegen den gleichen Gegner in dessen Halle. Die JSG, eine Spielgemeinschaft der TSG Giengen und des TV Brenz, wird natürlich alles daran setzen ihr Punktekonto auszugleichen und die Sportallianz möchte ihre weiße Weste behalten. Gute Voraussetzungen für ein spannendes Spiel.

Vorbericht So 29.9.19 | mB-BK | JSG Brenztal – Aalener Sportallianz


Saisonauftakt für Beide

Wenn die B-Jugend-Jungs der Sportallianz am Sonntag um 15.30 Uhr in der Giengener Schwagehalle auf die JSG Brenztal trifft, ist es für beide Teams das Auftaktspiel in die Saison 2019/20. Für die Coaches Florian Kraft und Matthias Winter ist die Spielgemeinschaft der TSG Giengen und des TV Brenz ein unbeschriebenes Blatt und deshalb überhaupt nicht einzuschätzen. Das heißt, erstmal auf sich selber schauen und da stehen erstmal viele Fragezeichen. Die Vorbereitung auf die Saison war eher mau und deshalb wird man wohl noch ein paar Trainingseinheiten brauchen um wieder richtig in Schwung zu kommen. Auch mit diesem Hintergrund sind die Erwartungen an die Partie nicht allzu groß, auch wenn man natürlich mit ein oder zwei Punkten zum Auftakt liebäugelt.

Vorbericht So 29.9.19 | wD-BK | SG Herbr.-Bolheim – Aalener Sportallianz


Zweiter Versuch

Eine Menge Spaß hatten unserer D-Jugend-Mädels und ihre Trainerinnen Mia Schwager und Tina Rieger am vergangenen Wochenende beim ersten Punktspiel in Nenningen nach eigenem Bekunden schon, allerdings war das Ergebnis nicht so berauschend. Nun, am kommenden Sonntag können sie um 11 Uhr in der Bolheimer Buchfeldhalle den zweiten Versuch starten, das Ergebnis ein wenig zu verbessern. Dann treffen die Mädels auf die SG Herbrechtingen/Bolheim, die in dieser Saison noch keine Partie absolviert hat. Ob man sich dort also besser aus der Affäre ziehen kann wird man sehen.