Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 29.10.17 | Männer 1


Klarer Sieg beim Aufsteiger

Es war sicher nicht das beste Spiel, das die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen in dieser Saison abgeliefert haben, aber es war wie die fünf vorausgegangenen erfolgreich. Der ungefährdete 22:29 Sieg der HG beim Aufsteiger TSV Dettingen war der sechste Erfolg im sechsten Spiel und so führen die Jungs von Roland Kraft und Gerhard Bleier weiter die Tabelle der Bezirksklasse an. Die Handballgemeinschaft war sich schon bewusst, dass es ein kniffeliges Spiel werden könnte, denn die Gastgeber hatten nach zuvor schon drei Niederlagen nichts zu verlieren und konnten als Underdog völlig frei in die Partie gehen. Von Beginn an spielten die Hausherren ihre Angriffe lange und ohne größeres Tempo aus, wobei sie allerdings den Vorteil hatten, dass die Unparteiischen nicht einmal während der sechzig Minuten auf Zeitspiel entscheiden. Trotz aller Trainerappelle schien die HG aber nicht voll konzentriert in die Partie zu gehen. Zu Beginn ließ die HG einige Chancen liegen und war auch in der Abwehr viel zu sorglos, was Dettingen zu einer 3:1 Führung nutzte. Bereits nach knapp vier Minuten gab es allerdings schon die erste Disqualifikation für Dettingen als ein Abwehrspieler den enteilten Jonas Kraft voll im Gesicht erwischte. Die schlechte Chancenauswertung der HG zog sich allerdings wie ein roter Faden durch die erste Hälfte und so gelang es nie sich richtig abzusetzen, auch wenn man inzwischen die Führung übernommen hatte. So stand zur Halbzeit auch ein relativer knapper 9:13 Vorsprung auf der Anzeige. Die zweite Hälfte eröffnete der beste Torschütze der Handballgemeinschaft Florian Kraft mit dem 9:14 und als Mario Bleier zum 11:17 abgeschlossen hatte schien die Partie auf einen klaren Sieg hinauszulaufen. Aber die HG wurde nachlässig, erlaubte den Gastgebern den Anschlusstreffer zum 15:18. Wieder war es Florian Kraft der für die HG den nächsten Treffer setzte. Nach einer weiteren roten Karte gegen Dettingen, der Abwehrspieler rammte Mario Bleier beim Gegenstoß förmlich vom Platz, legte die HG einige Treffer nach und hatte das Spiel beim 15:25 und noch zehn Minuten Restspielzeit bereits für sich entscheiden. In den letzten Minuten gestattete dann eine nachlässig werdende HG den Gästen ein wenig Ergebniskosmetik, was aber nichts am souveränen Sieg änderte. Am kommenden Samstag wird die HG dann bei Bezirksligaabsteiger HSG Winzingen/Wissgoldingen/Donzdorf gefordert sein, bei dem sich die HG sicher steigern muss.

HG: Björn Billepp, Joshua Roth; Jakob Erath(3), Marcel Rummel(1), Dominik Rausch(4), Luka Stützel, Florian Kraft(12/2), Hajo Bürgermeister, Manuel Körber, Mario Bleier(2), Jonas Kraft(3), Dennis Kieß(1), Paul Schneider(2), Daniel Albrecht(1)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 29.10.17 | Damen


Dritte deutliche Niederlage

Im dritten Spiel sind die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen zum dritten Mal unter die Räder gekommen und haben bei der SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch 31:20 verloren. Ohne die kranken Auer, Zirpins und Lenz offenbarte die Mannschaft von Jonas Kraft dabei eklatante Abstimmungsfehler in der Abwehr. Zu Beginn war allerdings der Angriff das Sorgenkind, erst nach 9 Minuten konnte Vandrey per Siebenmeter den ersten HG Treffer zum 3:1 erzielen. Bis dahin war die Abwehr noch in Ordnung und bis zum 7:4 blieb man durchaus dran, obwohl man bis dahin schon einige Konterchancen durch katastrophale Abspiele vertan hatte. In der Folge fand man aber vorne einfach keine Lücken mehr, auch weil technische Mängel ein druckvolles Spiel verhinderten. Gleichzeitig nutzten die Gastgeber die größer werdenden Lücken zu einigen vermeidbaren Gegentoren und zogen nach 20 Minuten auf 12:5 davon. Diesen Vorsprung hielten sie bis zur Halbzeit beim 17:10. Am Willen lag es sicherlich nicht, aber die Fehlerquote im HG Spiel ist seit Wochen bereits viel zu hoch und so auch direkt nach der Pause. Nach dem 19:12 folgten 6 Tore in Folge für die Gastgeberinnen, die zum Teil nicht nur von der HG begünstigt, sondern sogar vorbereitet wurden und beim 25:12 bestand dann auch gar kein Zweifel mehr, wer dieses Spiel gewinnen würde. Der Endstand von 31:20 wurde in dieser Höhe leider wieder viel zu sehr von den vermeidbaren Fehlern der HG begünstigt. Einen Lichtblick lieferte der starke Auftritt von A-Jugendspielerin Katja Ahrend, die in den letzten Minuten gute Aktionen hatte und 2 Mal traf, genauso wie die ersten Treffer von Janina Hezler für die HG.

Lange Zeit zum Verschnaufen haben die Mädels aber nicht, den in der kommenden Woche stehen sogar 2 Spiele an: Am Mittwoch bei der HSG Oberkochen-Königsbronn und am Samstag bei der HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf.

HG: McDonald; Kuhar (1), Ilg (1), Herderich (4/2), Halilovic (2), Miltner, Kausch (1), Heberling (1), Lutz, Vandrey (6/2), Hezler (2), Ahrend (2)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 29.10.17 | mB


Indiskutable Leistung

Eine indiskutable Leistung lieferte die männliche B-Jugend am Sonntag beim TV Altenstadt ab und unterlag auch in der Höhe verdient mit 33:17. Im Hinspiel hatte die HG die bisher einzige Niederlage der Saison einstecken müssen und eigentlich wollte man sich dafür revanchieren. Zwar waren die Voraussetzungen nicht besonders gut, denn mit Luis Schneider und Linus Rave fielen zwei Leistungsträger aus und zudem wurde Coach Jonas Kraft durch Roland Kraft vertreten, aber ein wenig mehr Leistung hätte man schon erwarten können. Lustlos, ohne Bewegung und Tordrang im Angriff, ohne Mumm und angemessenes Engagement in der Abwehr präsentierten sich die Jungs am Sonntag. Die Gastgeber machten das wesentlich besser und führten schnell mit 9:3. Die einzige Phase, eines kurzen Aufbäumens folgte dann, als es den Jungs gelang auf 11:7 zu verkürzen. Es war aber nur ein kurzes Strohfeuer, denn zur Pause war das Spiel beim 20:9 quasi schon entschieden. In der zweiten Hälfte lief es ähnlich wie im ersten Durchgang, aber da nun die HG sich wenigstens auf die Torhüterleistung verlassen konnte, kassierte man deutlich weniger Gegentreffer. Allerdings hatte man nie das Gefühl das die Jungs das Spiel in irgendeiner Weise hätten drehen können, dafür war aber auch der Gegner zu gut und zu clever.

HG: Janek Sauermann, Mathis Irmler; Nils Hägele(1), Alexander Wacker(2), Tobias Bieg(2), Patrick Flögel, Levent Bingöl, Valentin Simon(1), Philipp Hald, Leo Domhan(1), Adrien Heraudeau(7), Luca von der Ahe(3)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 29.10.17 | mD2


Sieg in Göppingen

Die HG D1 hatte am So. 29.10.17 ein schweres Auswärtsspiel vor den Augen. Zusätzlich waren noch Herbstferien. Und uns fehlten einige Spieler. Darum mussten Ben Bäuerle, Karim Zelit und Mika Albrecht die D1 unterstützen. Der Spieler in der Abwehr war Ben Bäuerle. Nach schwierigem Einstieg steigerte Ben sich gewaltig. Und im Angriff konnte Niklas Ulmer und Kolja Kugler mit schnellen Antritten ihre Abwehrspieler immer wieder überwinden. Die Jungs der HG hatten Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen und sich in der großen EWS Arena zu orientieren.

Beim Spielstand von 5:3 nahm der Trainer Karl-Heinz Vandrey die erste Auszeit. Um die Jungs besser auf den Gegner einzustellen. Diese Kommandos wurden danach besser umgesetzt. Und das HG Team kam besser ins Spiel. Nach und nach kam die HG an FA heran.

Beim Spielstand von 10:10 durch Kolja Kugler und einen gehaltenen 7m Wurf durch Ben Bäuerle war die HG dran. Im Gegenzug erzielte Simon Deuber die erste Führung zum 10:11.

Mit vier Toren in Folge (Hannes Harsch, Kolja Kugler Hannes Harsch und Mika Scharr) ging die HG mit 11:15 in die Pause.

Das Trainer Team hat die Mannschaft darauf hingewiesen das FA Göppingen wieder kommen würde. Aber die HG machte dort weiter wo sie in der HZ aufgehört hat. Sie erzielten 4 Tore in Folge zum Spielstand 11:19.

Das sehr gute D-Jugend Handballspiel lief im Sinne der HG. Nur die Nr. 10 von FA war sehr gut und sehr gefährlich. Dieser Spieler wurde von Hannes Harsch sehr gut gedeckt. So dass er nicht mehr so überzeugen konnte.

In der zweiten Halbzeit konnten die HG Jungs mit tollen Abspielen und Doppelpässen toll überzeugen. Am Schluss war es ein super Handballspiel mit einem klaren Sieg für die HG.

Am Schluss ging das Spiel 24:31 für die HG aus. Weiter so JUNGS!

Ben Bäuerle; Jakob Harsch (1); Niklas Ulmer (8); Hannes Harsch (5); Mika Albrecht (3);

Mika Scharr (4); Simon Deuber (2); Koja Kugler (8/2); Karim Zelit;

Trainer Dietmar Ulmer und Karl-Heinz Vandrey

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 29.10.17 | mD2


Niederlage in Gerstetten

Die HG D2 hatte am So. 29.10.17 ein schwieriges Auswärtsspiel vor den Augen, da viele Spieler nicht zur Verfügung standen (Es sind Herbstferien). Noch dazu kam das Ben Bäuerle, Karim Zelit und Mika Albrecht schon in der D1 mitgespielt haben. Und das wurde immer Sichtbarer je länger das Spiel ging.

Trotzdem konnte Lars Wanner in Angriff und Abwehr überzeugen. Ebenso konnte sich immer wieder Firat Oguz im Tor auszeichnen.

Der Beginn war sehr gut, denn Karim Zelit und Ben Bäuerle erzielten beide Tore zum 0:2. Bis zur HZ war das Spiel sehr ausgeglichen. Halbzeit 12:10 für die JSG.

In der zweiten HZ war der Kräfte verschleiß von einigen Spielern zu groß. Und wir konnten leider nicht mehr gleichwertig auswechseln. So dass die Mannschaft kämpfte, aber am Schluss der Gegner mit 27:19 verdient gewonnen hat. Das nächste Spiel kommt bestimmt und da werden wir wieder vollständig sein!

Marius Bürgermeister (2); Levin Kaiser, Karim Zelit (5); Ben Bäuerle (3/0); Lars Wanner (7); Firat Oguz; Mika Albrecht (2/1), Sebastian Dichtl

Trainer Sebastian Stock und Karl-Heinz Vandrey

Vorbericht So 29.10.17 | Herren 1-BK | TSV Dettingen – HG


Beim Aufsteiger gefordert

Nach ihrem starken Saisonstart mit 10:0 Punkten sind die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen am Sonntag um 17 Uhr beim Aufsteiger TSV Dettingen in der Georg-Fink-Halle in Gerstetten gefordert. Die Gastgeber geben sich optimistisch und peilen dabei einen Heimsieg an. Ob das aber nur das Pfeifen im Walde ist, wird sich am Sonntag zeigen, bisher hat der Aufsteiger noch nicht überzeugen können. Drei Spiele haben die selbst ernannten „Mischdhauga“ bisher absolviert und alle drei haben sie auch recht deutlich verloren. Aber sie hatten nun drei Wochen Zeit sich auf das nächste Spiel vorzubereiten und zaubern vielleicht das eine oder andere Ass aus dem Ärmel. Bei der Handballgemeinschaft musste der eine oder andere Spieler während der Woche die Blessuren aus dem Spiel vom vergangenen Samstag pflegen, für den Sonntag sind die Coaches Roland Kraft und Gerhard Bleier aber optimistisch, bis auf dem langzeitverletzten Jonas Kurz, den gesperrten Julian Brender und den beim Studium weilenden Hannes Kurz alle Spieler wieder aufbieten zu können. Der breite Kader ist in dieser Saison bisher sicher ein klares Plus für die HG und wenn man die Form aus den letzten Spielen auch am Sonntag auf die Platte bringen kann ist man auch im HG-Lager heiß auf die nächsten Punkte.

Vorbericht So 29.10.17 | Damen-BL | SG LTB – HG


Nächste schwere Auswärtsaufgabe

Der Spielplan meint es dieses Jahr wahrlich nicht gut mit den Damen der HG Aalen/Wasseralfingen: Zum dritten von fünf Auswärtsspielen zum Saisonstart müssen die Mädels am Sonntag um 13 Uhr in der Albsporthalle Böhmenkirch bei der SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch antreten. Die Gastgeber haben bereits 5 Spiele absolviert, dabei gegen Bargau unentschieden gespielt und gegen Heiningen deutlich gewonnen, gegen Oberkochen, Steinheim und Herbrechtingen aber verloren. Dabei fiel die Heimniederlage gegen Oberkochen sehr knapp aus. Die HG hat erst 2 Spiele absolviert und dabei bei den Überfliegern aus Herbrechtingen und in Steinheim 2 deutliche Niederlagen einstecken müssen. Im letzten Spiel folgte dabei nach guter Anfangsphase ein kompletter Blackout, und einen solchen sollte sich die Mannschaft von Jonas Kraft möglichst nicht noch einmal leisten. Bei den heimstarken Lautersteinern gilt es vor allem den starken Rückraum in den Griff zu bekommen und schnell nach vorne zu spielen. Außerdem muss die Anzahl der eigenen Fehler deutlich reduziert werden. Das gelingt nur, wenn man die ersten beiden Spiele aus den Köpfen bekommt und man sich auf die eigenen Stärken besinnt. Nadine Eberhardt wird dabei nicht zur Verfügung stehen und der Einsatz von Lorena Lenz und Merisa Halilovic ist auch fraglich bzw. sehr unwahrscheinlich, ansonsten stehen alle Spielerinnen zur Verfügung

HG: McDonald; Auer, Herderich, Zirpins, Halilovic (?), Miltner, Kausch, Heberling, Lutz, Lenz (?), Vandrey, Hezler, Ahrend

Vorbericht So 29.10.17 | mB-BK | TV Altenstadt 2 – HG


Beim Tabellenführer

Am Sonntag um 13.30 Uhr muss unsere männliche B-Jugend bereits zum Rückspiel beim TV Altenstadt 2 antreten. Die Gastgeber stehen nach 5 gespielten Spielen und 5 deutlichen Erfolgen an der Tabellenspitze, darunter war auch der deutliche Hinspielerfolg gegen unsere Jungs. Beim 18:24 zeigten die Jungs von Jonas Kraft die bislang schwächste Saisonleistung und verloren auch verdient. Ansonsten stehen aber 3 Siege auf dem Konto und man liegt auf Rang 2 der Tabelle in Lauerstellung. Bei einem Sieg gegen die Altenstädter könnte man nach Minuspunkten gleichziehen und das sollte auch das Ziel sein. Im Vergleich zum Hinspiel müssen sich die Jungs vor allem offensiv steigern, da 18 Tore zu wenig sein werden, um dieses Spiel zu gewinnen. Das es vorne und hinten funktionieren kann, haben die letzten beiden Spiele gezeigt: Gegen Kuchen-Gingen hat die Abwehr gepasst, in Schnaitheim der Angriff. Wenn am Sonntag beides funktioniert, kann man den Tabellenführer auch vor Probleme stellen.

Vorbericht So 29.10.17 | mD-BK | FA Göppingen 2 – HG


Am Sonntag in der EWS Arena

Die männliche D1 ist am Sonntag in der EWS-Arena zu Gast und trifft dort um 11 Uhr in der Bundesligahalle auf die D2 von Frisch-Auf Göppingen. Die Gastgeber haben erst ein Spiel absolviert und das in Eislingen knapp gewonnen. Die Jungs von Karl-Heinz Vandrey, Dietmar Ulmer und Basti Stock haben dagegen nach dem Auftaktsieg gegen die HSG Oberkochen/Königsbronn zuletzt zweimal verloren, wenn auch am letzten Sonntag recht knapp und unglücklich. Es könnte also ein Duell auf Augenhöhe werden, vorausgesetzt die HG kann in Topbesetzung antreten.

Vorbericht So 29.10.17 | mD-KL | JSG HDH/Dettingen – HG


Wieder ein Auswärtsspiel

Zum zweiten Auswärtsspiel in Folge muss die männliche D2 der HG Aalen/Wasseralfingen am Sonntag um 13.30 Uhr in der Georg-Fink-Halle in Gerstetten bei der JSG HDH/Dettingen antreten. Es ist bereits das Rückspiel in dieser Saison, vor drei Wochen standen sich die beiden Teams schon mal gegenüber mit einem knappen 20:21 Sieg für die JSG. Natürlich will die HG am Sonntag dafür Revanche nehmen, Rückenwind gab der Auswärtssieg letzte Woche in Gingen. Es wird aber schon auch darauf ankommen wen Karl-Heinz Vandrey, Dietmar Ulmer und Basti Stock ins Rennen schicken können.