Archiv

Posts Tagged ‘A-Jugend männlich’

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 18.3.18 | mA


Am Ende steht der vierte Platz

Mit einem 25:29 Sieg bei der HSG Winzingen/Wissgoldingen/Donzdorf hat die männliche A-Jugend nicht nur einen erfolgreichen Saisonabschluss hingelegt, sondern sich in der Endabrechnung auch den vierten Tabellenplatz geschnappt. Aber es war ein enges Spiel über fast die kompletten sechzig Minuten für die Jungs von Florian Kraft und Heiko Scholz, die sich nach zehn Minuten zwar vom 3:3 auf 3:6 absetzen konnten, die Gastgeber aber nicht wirklich abschütteln konnten. Beim 8:9 waren die wieder dran und zur Pause hatten sie sogar das 14:14 geschafft. Nach Wiederanpfiff wechselte zunächst die Führung hin und her, bis zum 20:20. Dann wieder gute fünf Minuten für die HG, die sich auf 20:23 absetzen konnte. Das war aber nur scheinbar eine Vorentscheidung, denn die HSG hatte noch nicht aufgegeben, und war zwei Minuten vor Spielende wieder auf 25:26 dran. In starken Schlussminuten machte aber Marco Scholz mit einem Dreierpack den Deckel zu und sicherte den Erfolg ab.

HG: Jannik Fink; Alexander Wacker, Marco Scholz(7/1), Luca von der Ahe(1), Aaron Starczynski, Nils Echsler(7/1), Raphael Stuck(1), Philipp Hald(2), Marius Heißler(2), Sebastian Stock(5), Marco Scheffel(1), Jonas Sedlak(3)

Advertisements

Vorbericht So 18.03.18 | mA-BK | HSG Wi/Wi/Do – HG


Bei einem Sieg Vierter

Das letzte Saisonspiel führt die männliche A-Jugend am Sonntag nach Wissgoldingen, sie trifft um 17 Uhr in der altehrwürdigen Kaiserberghalle auf die HSG Winzingen/Wissgoldingen/Donzdorf. Die Gastgeber warten seit vier Spielen auf einen Sieg und sind somit zehn Pluspunkten auf den achten Platz abgerutscht. Die HG hat nur zwei Punkte mehr steht aber auf Platz fünf und könnte sich mit einem Sieg noch auf den vierten Platz verbessern. Im Hinspiel setzte es für die Jungs von Florian Kraft und Heiko Scholz eine deutliche Niederlage nach einer unterirdischen Leistung. Das will man im letzten Saisonspiel besser machen.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 11.3.18 | mA


Diesmal wieder hui

Vor dem Spiel wurde mal wieder spekuliert welches Gesicht die männliche A-Jugend am Sonntag wohl präsentieren würde. Nun – angesichts des klaren 29:18 Sieges gegen den TV Brenz muss man sagen, es war das „Hui“ Gesicht. Die Gäste hatten ja zuletzt mit drei Siegen einen Lauf, von dem war aber am Sonntag nicht viel zu sehen. Nach einer ausgeglichenen Anfangsviertelstunde konnte sich die HG langsam absetzen und vom 7:7 auf einen 13:8 Halbzeitstand davon ziehen. Auch aus der Pause kamen die Jungs von Florian Kraft und Heiko Scholz deutlich wacher und erzielten da die ersten vier Treffer. Mit 17:8 hatte man sich einen komfortablen Vorsprung erarbeitet und auch den Gästen war klar, dass sie diese Partie nicht mehr drehen würde. Sehr positiv, dass die HG ihr Ding bis zum Ende durchzog und in den letzten anderthalb Minuten noch drei Treffer zum überaus deutlichen Endergebnis drauflegen konnte. Am kommenden Sonntag könnten die Jungs nun mit einem Sieg in Donzdorf in ihrem letzten Saisonspiel sogar auf den vierten Tabellenplatz springen.

HG: Jannik Fink, Alexander Wacker(3), Marco Scholz(7/3), Aaron Starczynski, Nils Echsler(2), Marius Heißler, Sebastian Stock(7/2), Luca von der Ahe(3), Jonas Sedlak(7)

Vorbericht So 11.03.18 | mA-BK | HG–TV Brenz


Am Sonntag Brenz zu Gast

Mal Hui mal Pfui. Die Leistungsschwankungen der männlichen A-Jugend treiben den Coaches Florian Kraft und Heiko Scholz schon ab du zu die Zornesröte ins Gesicht. Nachdem am letzten Wochenende mal wieder „Pfui“ angesagt war, kann man nur hoffen, dass am Sonntag um 15.15 Uhr in der Talsporthalle „Hui“ angesagt ist, wenn es dann gegen den TV Brenz geht. Es spielen beide Brenzer A-Jugend Teams in der Liga, diesmal kreuzt die erste Mannschaft auf und die steht mit 14:16 Punkten nicht einmal so schlecht da. Im Hinspiel hatte die A.-Jugend einen “Hui“-Tag und mit einer ihrer besten Saisonleistungen konnte sie in Sontheim mit 18:28 klar beide Punkte mitnehmen. Allerdings haben die Gäste aus den letzten drei Spielen sechs Punkte gut geschrieben bekommen, allerdings auch zwei beim Sieg gegen ihre eigene zweite Mannschaft und zwei am grünen Tisch weil Eislingen nicht angetreten ist.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 03.03.18 | mA


Schwache zweite Hälfte kostet den Sieg

Bereits um 13:45 musste unsere männliche A-Jugend am Samstag beim Tabellennachbarn TSG Eislingen ran. Verletzungsbedingt fehlte Abwehrchef Marco Scheffel und mehrere angeschlagene Spieler sorgten für einen eingeschränkten Kader der Coaches Florian Kraft und Heiko Scholz. Die Jungs starteten jedoch gut in das Spiel, setzten sich durch Sebastian Stock und Marco Scholz früh auf 3:6 ab. Die Führung sollte man auch bis zum Ende der Hälfte auch nicht mehr abgeben, folgte doch ein ausgeglichenes Spiel, bei dem man jedoch immer Oberwasser hatte. Vor allem durch Tore von Sebastian Stock und Nils Echsler hielt man den Gastgeber auf Abstand, wobei man auf beiden Seiten auch die Torhüterleistung nicht vergessen darf, die den einen oder anderen freien Wurf gut parierten. Wenn es am 10:12 Halbzeitstand etwas auszusetzen gab, war dies wohl die schlechte Chancenverwertung mit bereits 3 verworfenen 7-Metern. Auch nach dem Wiederanpfiff ging es weiter wie gewohnt, man konnte den Abstand halten, aber leider auch nicht vergrößern. Erst nach der Auszeit des Heimtrainers änderte sich das Spiel: man verlor selbst häufig den Ball durch technische Fehler und zeigte ein erschreckendes Rückzugsverhalten. Folge dessen war, dass man nach dem 16:18 durch Nils Echsler geschlagene 10 Minuten keinen eigenen Treffer verbuchen konnte und so dem Gastgeber das Zepter in die Hand gab. Diese ließen sich die Führung nun nicht mehr nehmen, auch wenn Marco Scholz in der Schlussphase noch einmal 3 Treffer in Folge erzielen konnte. Am Ende stand eine verdiente 24:28 Niederlage zu Buche und man muss sich nächste Woche gegen Brenz wieder gewaltig steigern, um die Saison noch zu einem versöhnlichen Abschluss zu bringen.

HG: Jannik Fink; Alex Wacker, Marco Scholz (9/2), Aaron Starczynski, Luca von der Ahe, Nils Echsler (6/1), Raphael Stuck, Marius Heißler, Sebastian Stock (9/2), Jonas Sedlak

Vorbericht Sa 3.3.18 | mA-BK | TSG Eislingen – HG


Nachbarschaftsduell in Eislingen

Die männliche A-Jugend der Handballgemeinschaft bestreitet am Samstag um 13.45 Uhr ihr Auswärtsspiel bei der TSG Eislingen in der Öschhalle 2. Die beiden Mannschaften trennen aktuell nur zwei Punkte, wobei die HG einen Tick vor den Gastgebern in der Tabelle rangiert. Im Hinspiel konnte die HG sicher mit 31:26 gewinnen und sie hat den Kantersieg von letzter Woche noch in bester Erinnerung. Die Gastgeber mussten letzte Woche ihr Spiel kampflos abgeben, sie konnten krankheitsbedingt keine Mannschaft nach Bren schicken. Die HG-Coaches Florian Kraft und Heiko Scholz müssen aber auf jeden Fall auf den verletzten Marco Scheffel verzichten, wer von der B-Jugend zur Verfügung steht ist auch noch nicht klar. Dennoch wird man optimistisch nach Eislingen fahren, bei einem Sieg winkt schließlich der vierte Platz.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 24.2.18 | mA


Kantersieg gegen KuGi

Mit einem 35:18 Kantersieg gegen die SG Kuchen-Gingen 2 hat die männliche A-Jugend der Handballgemeinschaft nicht nur den höchsten Saisonheimsieg gefeiert, sondern auch den direkten Vergleich gegen die Gäste klar für sich entschieden und sie dementsprechend in der Tabelle überholt. Doch in den ersten zwanzig Minuten sah es gar nicht danach aus, die Jungs von Florian Kraft und Heiko Scholz taten sich enorm schwer mit dem gegnerischen Torhüter, ballerten diesen warm und lagen entsprechend mit 4:7 im Rückstand. Dann aber konnte der Schalter umgelegt werden und über das 8:7 ging es zur knappen 13:11 Pausenführung. Überragend dann der Start in die zweite Halbzeit, mit einem 10:0 Lauf wurden die Weichen eindeutig auf Sieg gestellt, erst nach elf Minuten trafen die Gäste das erste Mal. Zwar konnte sich fast jeder Spieler dann auch in die Torschützenliste eintragen, aber es wurden zum Beispiel auch vier Siebenmeter vergeben. Doch es ist Erbsenzählerei, wenn man nach einer starken Leitung noch nach Kleinigkeiten sucht. Bleibt nur die Frage: Jungs, warum spielt ihr nicht immer so?

HG: Jannik Fink; Alexander Wacker(2/1), Marco Scholz(5), Linus Rave(2), Aaron Starczynski(1), Luca von der Ahe(6), Valentin Simon, Philipp Hald(1), Marius Heißler(1), Sebastian Stock(7), Marco Scheffel(3), Jonas Sedlak(7/1)