Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 12.10.19 | mD


Mit Heimsieg zur Tabellenführung

Mit einem 18:15 Heimsieg gegen die SG Herbrechtingen-Bolheim hat sich die männliche D-Jugend der Aalener Sportallianz die Tabellenführung in der Bezirksklasse geschnappt, zu Gute kommt den Jungs von Jonas Kraft und Pedi Ilg dabei, dass die knappe 16:17 Niederlage gegen den TSB Gmünd nachträglich am grünen Tisch in einen Sieg umgewandelt wurde. Doch zum Spiel gegen die SHB, in dem die Jungs der Sportallianz einen klasse Start erwischten, 4:0 in Führung gingen und erst in der neunten Minute den ersten Gegentreffer schlucken mussten. Als Lars Wanner nach gut dreizehn Minuten zum 9:3 netzte schien alles auf einen klaren Sieg raus zu laufen, aber das war der letzte Sportallianz-Treffer im ersten Abschnitt und so kam man mit einer 9:5 Halbzeitführung noch ganz gut weg. Zwar setzte Marius Bürgermeister den ersten Treffer im zweiten Abschnitt aber dann war offensiv lange Sendepause und Coach Jonas Kraft musste nach knapp neunundzwanzig Minuten die grüne Karte legen nachdem die Gäste auf 10:9 verkürzt hatten. Vor allem die Nummer 13 der Gäste bereitete der Abwehr große Schwierigkeiten, so dass gut fünf Minuten vor Spielende der 14:14 Ausgleichstreffe fiel. Bürgermeister und Wanner trafen dann aber in Folge, Janne Albiez und Hans Sauermann machten letztendlich doch den Deckel drauf beim 18:14.

ASA: Dario Strehle, Mika Huber, Jakob Schäffauer(1), David Schröter, Elias Wittek, Julian Geisser, Lars Wanner(7), Janne Albiez(2), Hans Sauermann(2), Marlon Grupp, Marius Bürgermeister(6), Matej Boley

Vorbericht Sa 12.10.19 | mD-BK | Aalener Sportallianz – SG Herbr.-Bolheim


Heimspiel gegen SHB

Die männliche D-Jugend der Sportallianz empfängt am Samstag um 11:15 Uhr die SG Herbrechtingen-Bolheim zum Heimspiel in der Karl-Weiland-Halle. Wie die Allianz haben die Gäste ein ausgeglichenes Punktekonto, allerdings mit zwei Siegen und zwei Niederlagen. Einer der Siege war gegen die JSG HDH/Dettingen gegen die auch die Jungs von Jonas Kraft und Pedi Ilg erfolgreich waren und so wird man auf ein spannendes Spiel hoffen dürfen.

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 05.10.19 | mD


Sieg in Heidenheim


Die männliche D-Jugend der Sportallianz hat ihre erste Auswärtsaufgabe erfolgreich absolviert und bei der JSG Heidenheim/Dettingen einen 11:14 Sieg geholt. Allerdings waren die Coaches Jonas Kraft und Pedi Ilg überhaupt nicht zufrieden mit ihren Jungs. Zu wenige eigene Treffer, dafür viel zu viele Gegentreffer monierten sie, man hätte sich die Sache viel einfacher machen können. Die Allianz führte schnell mit 0:3, ließ die Gastgeber dann aber aufkommen und nahm nur eine 5:7 Führung mit in die Pause. Auch im zweiten Abschnitt lief nicht viel zusammen, beim 7:8 musste man fast schon befürchten das Spiel würde kippen. Tat es dann letztendlich nicht, aber ein Ruhmesblatt war der Sieg dann auch nicht.
ASA: Jannik Cyganek(1), Mika Huber, Jakob Schäffauer(1), David Schröter, Elias Wittek, Julian Geisser, Lars Wanner(7/1), Dario Strehle, Hans Sauermann(1), Johannes Mehser, Marius Bürgermeister(4/1)

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 3.10.19 | mD


Unglückliche Niederlage zum Auftakt – morgen in Heidenheim

Eine mehr als unglückliche 16:17 Niederlage musste die männliche D-Jugend der Sportallianz am Donnertag gegen den TSB Schwäbisch Gmünd hinnehmen. Jonas Kraft und Pedi Ilg mussten gleich im ersten Spiel auf einige Spieler und auch Leistungsträger verzichten und dennoch schlugen sich die Jungs richtig gut, lagen sogar teilweise in Führung hatten aber am Ende nicht mehr die nötigen Kraftreserven. Mitte der ersten Hälfte stand es 5:5 ehe die Gäste zwei Treffer vorlegen konnten und die Sportallianz in ihrer besten Phase durch Marius Bürgermeister vier Treffer in Folge erzielen konnte und eine 9:7 Führung mit in die Pause nahm. Beim 13:9 nach fünf Minuten im zweiten Abschnitt schien man auf der Siegerstraße zu sein, aber die Last des Tore schießen war auf zu wenigen Schultern verteilt und die Gäste hatten das erkannt. Es wurde wieder spannend, sieben Minuten vor Spielende glichen die Gäste beim 14:14 wieder aus und legten nun einen Treffer vor. Achtzig Sekunden vor Spielende egalisierte die Allianz per Siebenmeter zum 16:16 musste aber noch einen Angriff der Gmünder überstehen. Vier Sekunden waren noch auf der Uhr, als der Ball im unteren Eck einschlug die Gmünder einen Glücklichen Sieg feiern konnten und enttäuschte Gesichter bei der Sportallianz zurückließ.

ASA: Dario Strehle(1), Mika Huber, Julian Geisser, David Schröter, Elias Wittek, Jannik Cyganek, Janne Albiez(2), Hans Sauermann(1), Johannes Mehser, Marius Bürgermeister(12/1), Matej Boley

Aber es gibt nicht viel Zeit zum trauern, am Samstag müssen die Jungs schon wieder ran, um 12:15 Uhr wartet in der Karl-Rau-Halle die  JSG Heidenheim/Dettingen auf die Sportallianz. Die Gastgeber haben bisher zwei Spiele absolviert und beide verloren, mal sehen also ob man da den ersten Saisonsieg landen kann.

Vorbericht Sa 11.05.19 | mD-BK | HG–Quali BL


Quali am Samstag

Die männliche D-Jugend der Handballgemeinschaft (Jahrgang 2007/08) bestreitet am Samstag die erste Runde der Qualifikation zur Bezirksliga und genießt dabei Heimrecht in der Sporthalle am Schäle. Leichte Schwierigkeiten bei der Hallenbelegung machten nötig dorthin auszuweichen. Die Jungs von Jonas Kraft und Patricia Ilg spielen in einer Vierergruppe, nur der Sieger qualifiziert sich direkt, der Gruppenzweite darf es in der zweiten Runde nochmal versuchen. Die Sportallianz startet um 11 Uhr mit der Begegnung gegen die TSG Schnaitheim, trifft um 12:25 Uhr auf den TSV Süßen und zum Abschluss des Turniers gibt es um 14:30 Uhr das Duell gegen den Nachwuchs von Frisch-Auf Göppingen.

Handball Sparkassencup der Aalener Sportallianz


Zweites Wochenende mit den Kleinsten

Am Wochenende fand der zweite Teil des 34.Bernd-Rahmig-Gedächtnisturnieres, gleichzeitig des 11. Sparkassencups statt,

In diesem Jahr erstmals nach der Verschmelzung des MTV Aalen, der DJK Aalen und des TSV Wasseralfingen in Regie der Aalener Sportallianz unter Turnierorganisator Hajo Bürgermeister.

Das Turnier hat eine 34-jährige Tradition und wurde auch in diesem Jahr wieder von fast 80 Mannschaften aus dem ganzen württembergischen Handballgebiet besucht. Es dient als Vorbereitung für die kommende Hallenrunde, bzw. der Qualirunde dazu und wird bereits mit den „neuen“ Jahrgängen gespielt.

Den Auftakt zum zweiten Teil machten am Samstag die Jungs und Mädels der weiblichen D-Jugend (Jahrgänge 2007/08) in der Wasseralfinger Talsporthalle und in der Karl-Weiland-Halle. Bei den Jungs in der Talsporthalle konnte sich die Aalener Sportallianz im ersten Spiel gegen die TSG Schnaitheim durchsetzen, aber schon in den folgenden Spielen sollten die Turnierfavoriten zum Einsatz kommen. Frisch-Auf Göppingen 1 hatte dabei gar keine Mühe mit der eigenen zweiten Mannschaft, während es im dritten Spiel zwischen dem SV Salamander Kornwestheim 1 und dem VfL Günzburg deutlich spannender zuging. In einem richtig guten Spiel setzte sich Kornwestheim knapp mit 9:7 durch und legte die Grundlage zum späteren Turniersieg. Denn auch Frisch-Auf 1 musste sich den Salamander-Städtern mit 5:10 geschlagen geben und den letzten schwereren Brocken räumten die Gäste mit dem Gastgeber aus dem Weg (13:8). Ein starkes Spiel machte der VfL Günzburg gegen Frisch-Auf 1, siegte klar mit 11:3 und hole sich damit Platz 2 vor Frisch-Auf 1. Die Aalener Sportallianz war am Ende punktgleich mit den Mannschaften der TSG Schnaitheim und Kornwestheim 2 wobei die Tordifferenz dann die Reihenfolge Kornwestheim 2, Sportallianz und Schnaitheim entschied. Ohne Chance war die zweite Mannschaft von Frisch-Auf.

In der Aalener Karl-Weiland-Halle waren die D-Jugend-Mädels am Start und da zeigte sich schnell, dass es auf ein Duell zwischen der HSG Kochertürn/Stein 1 und der TSG Schnaitheim hinauslaufen würde. Das direkte Duell endete nach spannendem Spiel 8:8, so dass die Mädels in den restlichen Spielen auf die Tordifferenz schauen mussten. Hier zeigten sich die HSG deutlich torhungriger sie häuften ein Plus von neunundzwanzig an, während die TSG nur auf zwölf kam, aber auch deutlich mehr durchwechselte und alle Spielerinnen einsetzte. Den dritten Platz sicherte sich die SG Hofen/Hüttlingen, die zwar gegen die Topmannschaften das Nachsehen hatte, sich aber in allen anderen Partien schadlos hielt. Platz vier ging an die HSG Winzingen/Wissgoldingen/Donzdorf, vor der HSG Kochertürn/Stein 2 und die Sportallianz erwies sich als guter Gastgeber.

Am Sonntag war dann Zeit für die gemischte E-Jugend, die in der Talsporthalle ihren Turniersieger suchte. Zwei Gruppen mit je fünf Mannschaften waren angetreten und dabei zeigte sich schnell, dass in Gruppe 1 der Weg nur über de HSG Oberkochen/Königsbronn und HRW Laupheim gehen würde. Im direkten Aufeinandertreffen setzte sich die HSG hauchdünn mit 8:7 durch und da sie sich weder gegen die Sportallianz, noch gegen die JSG Heidenheim/Dettingen und auch nicht gegen die SG Hofen/Hüttlingen 2 eine Schwäche leistete, zog sie ins Endspiel ein. Da sich die Mannschaft aus Laupheim aber nur diese eine Niederlage leistete erreichte sie das kleine Finale, auf den Plätzen die JSG Heidenheim/Dettingen die Aalener Sportallianz und die SG Hofen/Hüttlingen 2. In der Gruppe 2 dominierten zunächst die Mannschaften von Frisch-Auf Göppingen und des TSB Ravensburg, die ihre Spiele gegen die SG Hofen/Hüttlingen 1, den HRW Laupheim 2 und die einzige reine Mädchenmannschaft der TSG Schnaitheim erfolgreich gestalten konnten. Im direkten Duell war es lange spannend, ehe sich der TSB letztendlich doch klar mit 12:7 durch setzte und ins Finale einzog, das Spiel um Platz drei war dann für Frisch-Auf reserviert, Gruppenplatz drei für die SG Hofen/Hüttlingen 1 vor HRW Laupheim 2 und der TSG Schnaitheim. Das Spiel um Platz drei war es dann eine klare Angelegenheit für Frisch-Auf (13:6), deutlich umkämpfter das Finale. Obwohl beide Mannschaften schon ein wenig platt waren, setzte sich der TSB Ravensburg mehr als knapp mit 6:5 gegen die HSG Oberkochen/Königsbronn durch und feierte so den Turniersieg.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 24.03.19 | mD


Sieg beim Tabellennachbarn

Mit einem 15:17 Sieg beim Tabellennachbarn HSG Winzingen-Wissgoldingen-Donzdorf hat die männliche D-Jugend noch den Sprung auf den Rang drei der Abschlusstabelle geschafft. Die Jungs von Karl-Heinz Vandrey, Dietmar Ulmer und Sebastian Stock, profitierten zwar auch von der gleichzeitigen Niederlage der HSG Wangen/Börtlingen in Göppingen, taten aber ihrerseits alles dafür den Sprung dann auch zu schaffen. Obwohl die HG-Jungs den besseren Start erwischten, ließen sich die Gastgeber einfach nicht abschütteln und glichen nach gut zehn Minuten zum 6:6 aus. Ein energischer Zwischenspurt, mit einer guten Abwehrarbeit brachte dann die 6:10 Pausenführung und gleich nach dem Wechsel legte die HG sogar noch einen drauf. Aber die Gastgeber kämpften, auch nach der 7:14 Führung für die HG gaben sie nicht auf, kamen Tor um Tor näher. Beim 15:16 wenige Sekunden vor Schluss wäre die Partie fast noch gekippt, aber im Gegenzug machte Maximilian Iskender mit dem 15:17 den Deckel drauf.

HG: Levin Kaiser, Niklas Ulmer(2), Kolja Kugler(5), Janne Albiez(1), Maximilian Maier, Marius Bürgermeister(3), Lars Wanner, Jonathan Schmid, Hans Sauermann, Janosch Kurz, Roland Enkisch, Maximilian Iskender(6)

Vorbericht So 24.03.19 | mD-BK | HSG WiWiDo–HG


Beim Tabellennachbarn

Wenn die D-Jugend Jungs der HG am Sonntag in ihrem letzten Saisonspiel um 13:45 Uhr bei der HSG Winzingen-Wissgoldingen-Donzdorf in der Lautertalhalle antreten, geht es nur noch um die goldene Ananas. Die HG wird unabhängig vom Ausgang des Spieles die Saison mindestens auf dem vierten Platz abschließen, die Gastgeber bleiben Fünfter. Aber sicher werden die Jungs von Karl-Heinz Vandrey, Dietmar Ulmer und Sebastian Stock nach einer durchaus guten Saison auch zum Abschluss nochmal alles geben und versuchen den neunten Saisonsieg einzufahren.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 17.3.19 | mD


Letztes Heimspiel gewonnen

Die männliche D-Jugend der HG hat ihr letztes Heimspiel der Saison mit 24:19 gegen die SG Herbrechtingen/Bolheim gewonnen und belegt mit 17:9 Punkten einen hervorragenden vierten Tabellenplatz punktgleich mit dem Dritten. Die Jungs von Dietmar Ulmer und Sebastian Stock erwischten einen guten Start in die Partie führten schnell mit 3:0 und holten sich Sicherheit für den weiteren Verlauf. Nach knapp zehn Minuten legte die HG dann einen kleinen Zwischenspurt ein, vor allem der torgefährliche Marius Bürgermeister netzte immer wieder ein und baute so die Führung seiner Mannschaft auf 11:4 aus. Bis zur Pause kamen die Gäste zwar wieder auf 14:9 ran und auch in der zweiten Hälfte ließen sie sich einfach nicht abschütteln. Knapper als drei Tore wurde es dann aber nicht und so brachten die Jungs mit einer guten Mannschaftsleistung den Sieg sicher nach Hause.

HG: Elias Wittek; Jannik Cyganek, Niklas Ulmer(2/2), Kolja Kugler(1), Levin Kaiser, Maximilian Maier, Marius Bürgermeister(11/1), Hans Sauermann(2), Janosch Kurz, Roland Enkisch(2), Mika Albrecht(1), Maximilian Iskender(5/2)

Vorbericht So 17.3.19 | mD-BK | HG – SG Herbrechtingen-Bolheim


Letztes Heimspiel

Die männliche D-Jugend der Handballgemeinschaft bestreitet am Sonntag um 12.30 Uhr in der Wasseralfinger Talsporthalle ihr letztes Heimspiel der Saison und trifft dabei um 12.30 Uhr auf die SG Herbrechtingen-Bolheim. Die Gäste stehen mit 10:14 Punkten zwei Plätze hinter der HG (15:9) auf Patz sechs der Tabelle. Auswärts konnten sie bisher nur die Spiele bei den Schlusslichtern Göppingen und Kuchen-Gingen gewinnen, allerdings waren auch ein paar recht knappe Niederlagen dabei. Im Hinspiel konnten die HG-Jungs von Karl-Heinz Vandrey, Dietmar Ulmer und Sebastian Stock mit 20:25 die Oberhand behalten und natürlich wollen sie im Rückspiel ebenfalls siegreich bleiben. Damit könnte man dann auf jeden Fall den vierten Platz in der Endabrechnung zementieren.