Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 16.02.14 | Damen 1


die erste Damenmannschaft der HG

Fast hätte es gereicht

HG-Coach Hajo Bürgermeister wollte am Sonntag den Mitabsteiger aus der Landesliga die HSG Winzingen/Wissgoldingen ärgern und dem alten Rivalen in dessen Kampf um Platz zwei ein Bein stellen und fast wäre das trotz der 23:27 Niederlage auch gelungen. Lange Zeit führten seine Mädels in der Bezirksligabegegnung, aber am Ende haderte man mit den eigenen Fehlern, aber auch ein wenig mit den Entscheidungen des siebenmeterfreudigen Schiedsrichters. Der erste Treffer gebührte den Gästen, aber dann waren die HG-Mädels am Drücker, sie drehten die 1:2 Führung der Gäste in ein 5:2 und hatten mit ihrer aggressiven Abwehr hinter der Janine McDonald, die mit einer angehenden Lungenentzündung ausfallende Jutta Ehinger glänzend vertrat. Immer wieder setzte man die Gäste in deren Spielaufbau unter Druck und so produzierten die auffallend viele technische Fehler. Aber so gut wie es auch in der Abwehr funktionierte, so schwer tat die HG sich in ihren eigenen Angriffen. Auch hier wurden viele Fehler produziert und auch die Wurfausbeute lies schwer zu wünschen übrig. Dennoch gelang es sich bis zur Pause auf 11:8 abzusetzen und in den Gesichtern der Gäste war deutlicher Respekt abzulesen. Auch nach dem Wechsel bestimmte zunächst die Handballgemeinschaft das Geschehen, sie baute die Führung auf 13:8 aus und bis zum 17:13 das vor allem Maike Seyfried und Nicky Herderich zu verdanken war, hatte man die Partie im Griff. Dann produzierte man vor allem im Angriff wieder enorm viele Fehler, die Gäste kamen auf und erzielten tatsächlich den 17:17 Ausgleich. Aber noch einmal konnte die HG zurückschlagen. Zwei Treffer in Folge zum 19:17 und diese zwei Treffer hielten bis zum 20:18, ehe die Gäste wieder ins Spiel fanden. Allerdings haderte die HG hier gewaltig mit den Siebenmeterentscheidungen des Unparteiischen, aber es half eben nichts und die Gäste hatten das Spiel zum 20:22 gedreht. Eine kampfstarke HG wollte aber noch nicht aufgeben, erzielte noch einmal den Ausgleich, stand sich dann aber auch wieder ein wenig selbst im Weg um in der Schlussphase gegen nie aufgebende Gäste noch entscheidend dagegen zu halten.

HG TV 2013 Nach dem Spiel gab Coach Hajo Bürgermeister und Nicky Herderich ein Video-Interview, das aber noch nicht fertig ist. Wird nachgeliefert .

HG: Janine McDonald; Nikola Müller(1), Laura Kuhar(2), Nicole Herderich(5), Maike Seyfried(8), Verena Rathgeb, Mara Schröder(2), Patricia Ilg, Nadine Eberhardt, Desiree Noller, Sarah Vandrey(5/4)

Ergebnisse HVWBlog Berichte der Damen 1

aktueller Tabellenstand

Vorbericht So 16.02.14 | Damen BL | HG – HSG Winzingen-Wissgoldingen


die erste Damenmannschaft der HG

Die Gäste wollen Platz zwei sichern

Ende der letzten Saison sind die beiden Mannschaften gemeinsam aus der Landesliga abgestiegen, allerdings verläuft die aktuelle Saison ein wenig unterschiedlich. Die Handballgemeinschaft steht im gesicherten Mittelfeld der Tabelle, die Gäste der HSG Winzingen/Wissgoldingen kämpfen noch um den zweiten Platz, den Relegationsplatz zurück in die Landesliga. Am Sonntag um 15.15 Uhr will die HG den Gästen trotzdem ein Bein stellen und sich für die unnötig hohe 29:22 Niederlage revanchieren. HG-Coach Hajo Bürgermeister muss allerdings auf seine Stammtorhüterin Jutta Ehinger verzichten, dürfte aber ansonsten alle Spielerinnen an Bord haben. Die Gäste sind glänzend in Form, haben in diesem Kalenderjahr alle Spiele gewinnen und sind auch klar favorisiert, aber die HG hat in diesem Jahr auch nur in Bargau verloren und das war noch völlig unnötig. Auch deshalb geht man durchaus optimistisch in die Partie und wartet ab wie sich die Gäste präsentieren können.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 01.02.14 | Damen 1


die erste Damenmannschaft der HG

Pflichtsieg eingefahren

vor dem Spiel

Einen letztendlich deutlichen 25:18 Sieg gegen die Drittligareserve des TV Holzheim haben die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen am Samstag in der Karl-Weiland-Halle eingefahren. HG-Coach Hajo Bürgermeister musste auf Stammtorhüterin Jutta Ehinger verzichten, für die Janine McDonald einsprang. Die Anfangsphase wurde von den „Nicky’s“ bestimmt, denn sowohl Niki Müller vom Kreis, als auch Nicky Herderich mit fulminanten Rückraumkrachern prägten die Anfangsphase bis zum 6:3. Dann aber beteiligten sich auch die anderen Spielerinnen am Tore schießen und die HG baute den Vorsprung auf 13:7 aus. Nun wurden die Mädels aber ein wenig nachlässig und die Gäste nutzten das um auf 13:10 zu verkürzen, ehe die HG den Halbzeitstand auf 14:10 stellte. Nach dem Wechsel kamen die Gäste erst mal zum auf 14:12 auf, ehe die HG wieder die Initiative übernahm und vor allem Verena Rathgeb und Sarah Vandrey zu Torerfolgen kamen. Aber die Leistung der HG-Mädels blieb schwankend, beim 19:13 schien man das Spiel im Griff zu haben, beim 19:16 wenige Minuten später musste man wieder aufpassen. Bis zum 21:18 blieben die Gäste dran, dann zog die HG aber einen energischen Endspurt an. Vier Treffer in Folge rückten die Verhältnisse zurecht und die HG bleibt mit dem fünften Sieg im sicheren Mittelfeld der Tabelle.

nach dem Sieg 

HG: Janine McDonald; Nikola Müller(4), Laura Kuhar, Nicole Herderich(3), Maike Seyfried(1), Jana Dabitsch(1), Verena Rathgeb(5), Mara Schröder(2), Patricia Ilg(2), Desiree Noller, Sarah Vandrey(7/1)

Ergebnisse HVWBlog Berichte der Damen 1

aktueller Tabellenstand

Vorbericht Sa 01.02.14 | Damen BL | HG – TV Holzheim 2


die 1.Damenmannschaft der HG

Sieg steht auf der Agenda

Die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen haben am Samstag um 18.45 Uhr in der Karl-Weiland-Halle ganz klar einen Sieg auf der Agenda, auch wenn die Gäste die Drittligareserve des TV Holzheim ist. Die Gäste reisen mit fünf Niederlagen in Folge im Gepäck an und stehen auch deshalb nur auf dem vorletzten Platz der Tabelle, von dreizehn Spielen konnten sie nur drei siegreich gestalten. Zuletzt gab es Niederlagen gegen den TV Steinheim und vor allem eine ganz bittere bei der SG Hofen/Hüttlingen. Auch die Handballgemeinschaft hat, neben drei Unentschieden, nur vier Siege auf dem Konto steht aber mit ihren elf Punkten im Mittelfeld der Tabelle auf Platz sechs und will am Samstag das fünfte Erfolgserlebnis feiern. HG-Coach Hajo Bürgermeister hat aber ein enormes Torhüterproblem, Stammtorhüterin Jutta Ehinger fällt für den Rest der Saison aus und so versucht man noch Standby-Spielerin Janine McDonald zu gewinnen, ansonsten wird Jutta Neumann aus der Zweiten aushelfen müssen. Nach dem Sieg in Steinheim und der eher unglücklichen Niederlage in Bargau will man dennoch wieder in die Erfolgsspur zurückkehren, von den Feldspielerinnen dürften alle zur Verfügung stehen um dieses Vorhaben auch in die Tat umzusetzen.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 26.01.14 | Damen 1


die 1.Damenmannschaft der HG

HG verliert unglücklich

In einem wechselvollen Spiel unterlagen die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen in der ungeliebten Uhlandhalle in Bettringen im Spiel beim TV Bargau am Ende unglücklich mit 27:24. Die HG Damen waren mit dem Rückenwind des Auswärtssieges in Steinheim nach Bettringen gefahren, aber wieder musste Coach Hajo Bürgermeister auf Stammtorhüterin Jutta Ehinger verzichten und zudem ging Toptorschützin Nicole Herderich mit einer Fußverletzung angeschlagen in die Partie. Zu Beginn schien die HG noch gar nicht auf dem Spielfeld zu sein und lag schnell mit 3:0 im Rückstand, den man aber wieder auf zwei Treffer verkürzen konnte. Doch individuelle Fehler und ein paar unglückliche Pfiffe später hatten die Gastgeber ihren Vorsprung wieder auf 14:9 ausgebaut und der Coach reagierte mit der Umstellung seiner Abwehr. Das fruchtete und die HG kam zum 15:15 Ausgleich, musste allerdings kurz vor dem Pausenpfiff noch einen Treffer hinnehmen. Nach dem Wechsel nahm zunächst die HG das Heft in die Hand und hatte beim 16:19 das Spiel gedreht. Dann leistete man sich aber wieder die altbekannte Schwäche vom Siebenmeterpunkt und brachte so die Gastgeber wieder ins Spiel. Beim 20:20 hatten die den Ausgleich wieder geschafft und bis zum 24:23 war es ein heißer Fight den sich die Tabellennachbarn lieferten. Dann nutzten die Gastgeber wieder zwei Fehlwürfe der HG um sich entscheiden auf 26:23 abzusetzen. Anstatt nun mit den Bargauern in der Tabelle gleich zu ziehen bleibt die HG auf dem sechsten Tabellenplatz und muss nun am nächsten Wochenende gegen Holzheim punkten.

HG: Janine McDonald; Jana Dabitsch(2), Nikola Müller(2), Nicole Herderich(3/2), Laura Kuhar(1), Verena Rathgeb(1), Mara Schröder(4), Maike Seyfried(4), Nadine Eberhardt, Desiree Noller(1), Sarah Vandrey(6)

Ergebnisse HVWBlog Berichte der Damen 1

aktueller Tabellenstand

Vorbericht So 26.01.14 | Damen BL |TV Bargau – HG


die 1. Damenmannschaft der HG

Sieg in Steinheim gibt Rückenwind

Der Sieg in Steinheim am letzten Wochenende gibt der Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen viel Rückenwind, für die am Sonntag um 15.15 Uhr in der Bettringer Uhlandhalle anstehende Aufgabe beim TV Bargau. Die Gastgeberinnen stehen zwei Punkte und zwei Plätze besser in der Tabelle und gelten auch als ziemlich heimstark. Lediglich gegen die Spitzenmannschaften aus Böhmenkirch und Winzingen mussten die Bargauerinnen in ihrer Halle das Feld als Verlierer verlassen, ansonsten kam ihnen die besondere Atmosphäre in der Uhlandhalle zu Gute. Im Hinspiel entführte der TV Bargau beim 18:21 beide Punkte aus der Karl-Weiland-Halle und die Mädels von HG-Coach Hajo Bürgermeister wollen den Rückenwind aus dem Steinheim Spiel nutzen, um sich dafür zu revanchieren. Allerdings bedarf es da schon einer konzentrierten Leistung über die komplette Spielzeit und vor allem das Gegenstoßspiel der Gastgeberinnen muss unterbunden werden. Ein Problem wird am Sonntag wohl auch die Torhüterposition sein, der Coach muss wohl Stammtorhüterin Jutta Ehinger ersetzen und er ist noch am überlegen, wie man das lösen kann.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 18.01.14 | Damen 1


Sieg in Steinheim

Einen nicht unbedingt zu erwartenden 24:26 Sieg holten sich die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen am Samstag in der Wentalhalle in Steinheim und schoben sich mit diesem Punktgewinn bis auf einen Zähler an den Tabellenfünften heran. Coach Hajo Bürgermeister musste auf seine Stammtorhüterin Jutta Ehinger verzichten, dafür sprang Janine McDonald ein, die ihre Sache sehr ordentlich machte. Die HG hatte aus der Vorwoche etwas gut zu machen, begann auch gut und führte mit 1:3,  ehe die Gastgeberinnen beim 4:4 wieder ausgleichen konnten. Aber die HG-Mädels ließen sich nicht beirren, gingen ihrerseits wieder in Führung und hatten beim 7:10 erstmals drei Treffer plus, wovon sie immerhin zwei zum 10:12 in die Pause retten konnten.

die 1. Damenmannschaft der HG

Nach dem Wechsel dann die schwächste Phase der Handballgemeinschaft. Sie gab den Vorsprung einfach her, die Gastgeberinnen schafften eine 17:13 Führung ehe die HG wieder ins Spiel fand. Sie musste nun dem Rückstand nachlaufen und es dauerte bis zum 20:20 bis man den egalisiert hatte. Maike Seyfried und Nikola Müller puschten nun mit ihren Toren ihre Mannschaft und mit starkem Kampfgeist holten sie sich eine 20:22 Führung. Nun war wieder die HG am Drücker und auch wenn die Steinheimer immer wieder auf ein Tor dran waren, gelang es den Mädels wieder einen Treffer zu versenken. Am Ende auf Grund der kämpferischen Leistung ein überaus verdienter Sieg der HG.

HG: Janine McDonald; Nikola Müller(7), Nicole Herderich(4), Maike Seyfried(8/2), Jana Dabitsch(1), Verena Rathgeb, Mara Schröder(1), Nadine Eberhard(1), Desiree Noller, Sarah Vandrey(4)

Ergebnisse HVWBlog Berichte der Damen 1

aktueller Tabellenstand

Vorbericht Sa 18.01.14 | Damen BL | TV Steinheim – HG


die Damen 1 der HG Aalen/Wasseralfingen

Klappt es in Steinheim?

Nach der doch überraschenden Derbyniederlage gegen die SG Hofen/Hüttlingen, wollen die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen am Samstag in Steinheim Wiedergutmachung betreiben, wenn sie um 14 Uhr in der Wentalhalle beim Tabellenfünften TV Steinheim antreten. Das ist keine leichte Aufgabe für die Mädels von Hajo Bürgermeister, denn im Hinspiel blieben die Albucher klarer 23:32 Sieger. Die Gastgeber haben aus den letzten drei Spielen nur zwei Unentschieden holen können, mussten diese Begegnungen aber alle auswärts antreten. Zu Hause sind die Steinheimer um einiges stärker einzuschätzen, deshalb muss man sie als Favorit ansehen. Bei der HG hat man die Schwächen aus der letzten Partie angesprochen und will natürlich versuchen, diese abzustellen. Ob das gelingt steht natürlich auf einem anderen Blatt, der Wille es zu ändern ist zweifellos vorhanden.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 11.01.14 | Damen 1


die 1.Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

HG unterliegt im Derby

Etwas überraschend und überhaupt nicht eingeplant, unterlagen die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen am Samstag im Bezirksligaderby der zweiten Mannschaft der SG Hofen/Hüttlingen klar mit 21:27. Das Endergebnis täuscht aber darüber hinweg, dass es über weite Strecken ein spannendes und enges Derby war. Vor allem in der ersten Hälfte schenkten sich beide Teams nichts und beide legten los wie die Feuerwehr. Es waren noch keine acht Minuten gespielt, da hieß es schon 5:5, also mehr Tore insgesamt als Spielminuten. Dass beide dieses Tempo nicht würden halten können war klar, und so ließen es beide dann ruhiger weiter gehen. Die Gäste wechselten früh die Torhüterin und die Stammtorhüterin der Württembergliga-Mannschaft der SG2H, Jasmin Baars, bereitete dem HG-Angriff dann doch einiges an Kopfzerbrechen.

die 1.Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen die 1.Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Die Mädels von Hajo Bürgermeister setzten ihre Würfe zu ungenau und ohne entsprechende Härte, so dass der große Aufwand oftmals verpuffte, Nicky Herderich hatte allerdings ihre gute Form über die Weihnachtspause bewahrt und war auch diesmal erfolgreichste Werferin der Handballgemeinschaft und auch sie sorgte dafür, dass der Rückstand vor der Pause nicht zu groß wurde. Im Gegenteil die Schlussphase vor dem Wechsel gehörte der HG und sie schaffte sogar noch den 14:14 Ausgleich. Allerdings kamen die HG-Mädels nicht ganz wach auf das Spielfeld zurück und die Gäste bestraften das mit drei schnellen Treffern, ein Rückstand dem die Handballgemeinschaft nun nachhecheln musste. Aber das war ein schweres Unterfangen, denn gegen eine wenig aggressive Abwehr gelang es der SG2H immer wieder ihre Angriffe auszuspielen und letztendlich auch zum Torerfolg zu kommen, so dass die HG nie näher als auf zwei Treffer herankam. HG-Coach Hajo Bürgermeister zog die Grüne Karte und wollte seine Mädels auf die Schlussphase einschwören, aber irgendwie schien das nicht ihr Tag zu sein. Viel zu hektisch und mit einigen technischen Fehlern behaftet, wurden die Bälle leicht hergeschenkt und die Mädels aus Hofen und Hüttlingen bedankten sich für die Einladung mit entsprechenden Treffern. Die HG muss nun schauen dass man vor den Auswärtspartien in Steinheim und Bargau wieder schnell in Form kommt, während sich die SG über zwei unerwartete Punkte im Abstiegskampf freut.

HG TV nach dem Spiel gaben Nicky und Nikki vor der Kamera ein paar Stimmen zum Spiel ….

HG: Jutta Ehinger; Nikola Müller(3), Laura Kuhar, Nicole Herderich(11/3), Maike Seyfried(4/1), Jana Dabitsch(1), Daniela Huy, Verena Rathgeb, Mara Schröder, Nadine Eberhardt(1), Desiree Noller, Sarah Vandrey(1/1

Ergebnisse HVWBlog Berichte der Damen 1

aktueller Tabellenstand

HG TV | Nicole Herderich und Nikola Müller zum Spiel der Damen 1


HG TV

Heimspieltag in der Talsporthalle. Gleich 3 Derbys gegen die Spielgemeinschaft Hofen/Hüttlingen am 14.1.2014 in der Talsporthalle.  Mit “Nikki” und “Nicky” haben sich gleich 2 Spielerinnen der 1. Damenmannschaft der Handballgemeinschaft Aalen/Wasseralfingen zum Interview eingefunden.

Nikki und Nicky im Interview nach dem Derby der 1. Damenmannschaft gegen SG Hofen/Hüttlingen